Home Aktienpodcast mit Philipp & Marcel Wirecard – die Abrechnung!

Wirecard – die Abrechnung!

by Philipp

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Themen der Woche

Thema 1: Lufthansa 

  • Warnt vor dem Scheitern des Rettungsdeals 
  • Warum?  
  • Heinz Hermann Thiele nutzte die Corona Krise und kaufte Aktien 
  • Thiele (79) ist Unternehmer und Hauptaktionär bei Knorr-Bremse 
  • Er erreichte die Meldepflichtige Schwelle von 15% an der LuHa 
  • Thiele äußerte Bedenken, dass der Deal zu lasch verhandelt worden sei 
  • “Ich bin der festen Überzeugung, dass der Staat nicht der beste Unternehmer ist” Zitat: Thiele 
  • Dennoch wolle er nicht dagegen stimmen 
  • Er möchte von CEO Spohr die Alternativen benannt haben 
  • Vorstand LuHa geht davon aus, dass die Präsenz bei der außerordentlichen HV am 25.06.2020 bei unter 50% liegt.  
  • Der Deal benötigt eine 2/3 Mehrheit damit er über die Bühne geht. 
  • Entscheidet Thiele dagegen und ein paar andere auch, so wird das knapp. 
  • Scheitert der Staatsdeal, so geht das Unternehmen in eine Insolvenz in Eigenverantwortung  
  • Thiele möchte sich noch vor der HV mit Herrn Scholz (Finanzminister) teffen 

Thema 2: BMW – Baut 6.000 Stellen ohne betriebsbedingte Kündigungen ab 

  • 34.000 Mitarbeiter insgesamt – 17% der Belegschaft  
  • Die Umsatzrendite lag 2019 schon bei 5% – Ziel 8% 
  • Solange BMW schwarze Zahlen 2020 schreibt sind betriebsbedinge Kündigungen ausgeschlossen 

Thema 3: Microsoft 

  • Kauft ADRM Software 
  • Anbieter von umfangreichen branchenspezifischen Datenmodellen 
  • Kunden können Informationspläne erstellen 
  • Modelle von ADRM sind in zahlreichen Branchen einsetzbar 
  • Kommunikation, Gesundheit, Finanzdienstleistungen usw. 
  • Microsoft möchte die ADRM Modelle in die Cloud integrieren 
  • Ergebnis: aus einer Vielzahl an Daten wird ein intelligenter Datensee 
  • Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht 

Thema 4: Comeback er Investmentbanken? 

  • Während Corona ist es um ca. 50% – 1 Billion Dollar eingebrochen 
  • Jetzt sind diese wieder gefragt – Sanieren – Optimieren – Kaufen und Verkaufen 
  • Spielen mit Goldman Sachs? 

Thema 5: Audi verlässt die Börse 

Thema 6:  Indien droht der Verlust des Investmentgrades 

  • BBB- zu Junk Bonds 
  • Somit wären Anleihen teurer und die Zinsen für Anleger würden steigen 

Top & Flop der Woche 

Top: Corona Warn App!  

  • 10 Mio. Downloads – Solidarität – Bravo weiter so Deutschland! 

Top:  Spotify 

  • Weiter starke Nachrichten 
  • Nach den verkündeten Partnerschaften mit Joe Rogan und Kim Kardashian West 
  • Künftig laufen Podcasts mit Superhelden, wie Batman, Wonder Woman oder Superman 
  • Vertrag über die Podcast Produktion mit Warner Bros. (AT&T) und DC Entertainment ist unterzeichnet 
  • Spotify bietet über 1 Mio Podcasts an 
  • Aktienkurs weitere 12% hoch 
  • 19% der monatlich aktiven Spotify-Nutzer haben im ersten Quartal Podcasts gehört. 
  • Philipp? Wir gehören zu zwei der Zahlen dazu. 😊 Danke an unsere Hörer! 

Flop: Staatsbeteiligung an CuraVec 

  • Entweder ganz oder gar nicht! Wann kommt der Staats Fonds? 

Flop:  VW Brandstätter 

  • Abkehr von E-Mobilität 

Thema: Wasserstoff – Hype oder nachhaltig?

Wirecard – wir fassen zusammen 

  • 18.06.2020 7:30 Uhr testierter Jahresabschluss 2019 erwartet 
  • 8:00 erste starke Kursausschläge, weil Testat nicht veröffentlicht 
  • 9:00 Börsenstart – keine Informationen 
  • 10:50 Uhr – Wirecard verschiebt Testat auf unbestimmte Zeit 
  • Kurs bricht binnen Minuten um 70% ein 
  • Ursache: nicht genügend Nachweise für die Existenz der Bankguthaben auf asiatischen Banken in Summe 1,9 Mrd € = 25% der Bilanzsumme 
  • Laut Wirecard wurden von dem Treuhänder und/oder von den Banken falsche Saldenmitteilungen vorgelegt zu Täuschungszwecken 
  • “Frühere erteilte Bestätigungen der Banken wurden vom Wirtschaftsprüfer nicht mehr anerkannt.” Zitat CEO Braun 
  • Braun weiter: “Alle Beteiligten sind um schnellstmögliche Aufklärung bemüht. Ob betrügerische Vorgänge zum Nachteil der WC AG vorliegen, ist derzeit unklar. Die Wirecard AG wird Anzeige gegen unbekannt erstatten. 
  • 11 Uhr – Wirecard stellt Strafanzeige wegen unbekannt 
  • Hintergrund der 1,9 Mrd € 
  • Wirecard bietet seinen Kunden (Händler) den Service Kundenzahlungen direkt zu überweisen.  
  • Damit ist Wirecard (und die Tochterunternehmen) der Gläubiger des Einkaufs 
  • Wirecard erhebt dafür eine Gebühr 
  • Zur Sicherheit mussten bei den Banken Einlagen erfolgen – 1,9 Mrd. € fürs Risikomanagement. 
  • Diese Sicherheitsleistungen sind nicht belegbar und somit ggf. Nicht existent 
  • 14 Uhr Pressekonferenz wurde abgesagt 
  • Gefahr: da keine Bilanzvorlage – können die Kreditgeber ihre Kredite rückverlangen – 2 Mrd. € – MUSS aber nicht! 
  • Nacht von DO auf Freitag Video von Braun mit einem Statement zur Situation 
  • Freitag Börseneröffnung Kurs fällt wieder um knapp 50 % 
  • Die asiatischen Banken dementieren, dass ein Treuhandkonto für den Kunden Wirecard existiert 
  • Nachmittag: CEO Braun tritt zurück und der neue Compliance Manager Fries wird interims CEO 
  • Wirecard im Tief knapp 2,8 Mrd Euro wert – Übernahmekandidat 

Aktueller Stand: Handelt es sich um vorsätzlichen Betrug? 

Pro: Schon lange sind die Praktiken der WCAG in der Kritik 

Contra:  

  • Warum kauft Braun bei knapp 100€ für 2,5 Mio € Aktien nach? 
  • Für die Compliance Abteilung und den Vorstand konnte man Top Leute erwerben, die mit Sicherheit ihren Ruf nicht aufs Spiel setzen würden. 

Was bleibt: 

  • Wirecard hat ein funktionierendes Geschäftsmodell 
  • Starkes Kundennetzwerk 
  • Übernahmekandidat bei der Bewertung 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Disclaimer! Die von uns bereitgestellten Inhalte (Videos, Artikel, Podcast sowie alle sonstigen Veröffentlichungen) sind keine Handlungsempfehlung, keine Aufforderung zum Kauf, keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Wir übernehmen keine Garantie, Zusicherung oder sonstige Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Von unseren eigenen Inhalten sind Links auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten bzw. Medien sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Anbieter verantwortlich. Wenn wir feststellen oder von anderen darauf hingewiesen werden, dass eine konkrete Veröffentlichung, zu der wir einen Link bereitgestellt haben, rechtswidrig ist (insbesondere einen zivil- oder strafrechtlichen Verstoß darstellt), werden wir den Link auf diese Veröffentlichung aufheben. Wir überprüfen die verlinkten Inhalte nicht ständig auf Veränderungen, die eine Rechtswidrigkeit begründen könnten

You may also like

Leave a Comment