fbpx
Home Aktienanalysen Uber & Wirecard – Chartanalyse

Uber & Wirecard – Chartanalyse

by Marcel

Willkommen zur Uber & Wirecard – Chartanalyse. Wir wünschen dir viel Spaß beim Video.

Zu Uber:

Der US-amerikanische Mobilitätsdienstleister Uber stellt sich weltweit immer stärker auf und expandiert nach und nach auch nach Europa. Disruptiv bahnt sich der Taxi-Konkurrent in das Leben der Großstädter und ermöglicht eine günstigere Alternative zu den staatlich geschützten Taxi-Unternehmen. Die Bedrohung der Taxi-Unternehmen ist nicht zu übersehen, wenn man die Situation beispielsweise in Berlin beobachtet.

Seit Mitte Mai ist das umstrittene Unternehmen auch an der US-Börse (NASDAQ) gelistet. Seitdem ist der Chart von Uber nicht vom Fleck gekommen. Keine großartigen Kursverlsute, aber auch keine Kursgewinne sind bis heute zu verzeichnen. Zu groß das Risiko mit einem Börsenwert von aktuell rund 67 Mrd US-Dollar tendenziell überbewertet zu sein. Weitere Risiken, die tendenziell auf den Kurs drücken, sind die Konkurrenten aus Kalifornien Lyft, die politischen Spannungen rund um das Thema sowie natürlich die starken Verluste, die Uber erst kürzlich wieder in den Quartalsergebnissen präsentierte. Es bleibt zu beobachten wie sich der Fahrdienstvermittler entwickelt. Eine Aktienposition ist höhst spekulativ.

Aufgrund der noch viel zu kurzen Börsenhistorie von Uber, haben wir, von Modern Value Investing entschieden, den Chart von Wirecard zu betrachten.

Zu Wirecard:

Deutschlands größter Zahlungsdienstleister Wirecard ist der aufsteigende Stern in der deutschen Blue Chip Welt. Das 1990 gegründete Unternehmen wird von CEO Markus Braun mit voller Leidenschaft und Weitsicht geführt. Dies bemerkt man schnell, wenn man ihm beispielsweise auf der Hauptversammlung reden hört.

Aus charttechnischer Sicht bereitet Wirecard langfristig betrachtet einen wahren „Renditesegen“. Seit Mitte 2014 stieg der Kurs der Wirecard Aktie um über 400%. Eine stattliche Rendite für diejenigen, die frühzeitig das Potential von Wirecard und CEO Markus Braun erkannt haben.

Mittelfristig hat das Münchener DAX-Unternehmen immer wieder mit Shortseller-Attacken zu kämpfen. So auch 2016, als der Kurs innerhalb weniger Wochen um die Hälfte einbrach. Es dauerte seine Zeit, jedoch übertrumpfte das positive Wachstum die negativen Attacken und der Chart brach aus einer langen Seitwärtsphase aus und entwickelte sich prächtig bis Mitte 2018 der Kurs erneut zusammenbrach. Diesmal war es keine Short-Seller Attacke, sondern ein kritischer und bedenklicher Bericht aus der Financial Times, die dem Zahlungsdienstleister unlautere Geschäftspraktiken und Korruption, vorwarf. In der Spitze verloren die Wirecard-Anteile über 50% und mutige Marktteilnehmer deckten sich frühzeitig mit Wirecard Papieren um die 90€/Aktie ein. Im Nachhinein ist denen wohl zu gratulieren.

Seitdem erholt sich der angeschlagene Kurs deutlich, da sich zeigte, dass das Volumen der bilanziellen Fehler im kleineren Millionenbereich bezifferte. CEO Markus Braun twitterte und informierte die Marktteilnehmer, darüber, dass die Vorwürfe haltlos seien. Mit starker Volatilität ging es mittlerweile in eine ruhige Phase über. Eine wochenlange stabile Seitwärtsphase zwischen 140€ und 160€ zeigt, dass die sogenannten „zittrigen“ Hände die Papiere nicht mehr halten. Ein Ausbruch und eine Rallye auf ein neues Allzeithoch bahnt sich an. (Weitere Details im Video)

Die Wachstumsstory scheint noch lange nicht sein Zenit erreicht zu haben. Der Trend der bargeldlosen Bezahlung nimmt immer weiter seinen Lauf und so überrascht es nicht, dass der CEO regelmäßig neue Kunden präsentiert. Wir werden einen der spannendsten Werte aus dem DAX weiter für euch beobachten.

Zum Youtube-Kanal: Klick hier

weitere Chartanalysen: Klick hier

You may also like

2 comments

Marcel August 13, 2019 - 4:16 pm

Wir möchten euch natürlich auf dem laufenden halten. Die erste Handlungsidee bei Wirecard ist heute direkt eingetroffen. Kurzzeitig tauchte der Kurs am Vormittag unter die 139€ Marke, um kurz darauf wieder nach oben zu drehen. Aktuell liegt der Kurs wieder bei 142,3€ und könnte wieder Fahrt in Richtung 160€ aufnehmen.

LG Marcel

Reply
Marcel August 13, 2019 - 4:17 pm

Uber prallte heute auf die Unterstützung bei 36$ und drehte wieder in Richtung Gewinnzone. Unterstützung hielt demnach und der Seitwärtstrend scheint sich fortzusetzen.

Reply

Leave a Comment

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“ Ich stimme zu