Home Aktienanalysen OKTA, Inc. – Aktienanalyse

OKTA, Inc. – Aktienanalyse

by Peter Merkle

Viel Spaß beim Lesen der Aktienanalyse zu OKTA, Inc.

Logo

Übersicht

Alle relevanten Fundamentaldaten, in Form der Dokumentation für die Aufsichtsbehörden, sind hier im Archiv der Securities and Exchange Commission ebenso wie hier im SEC „Edgar“ Filing Tracker zu finden.

Unternehmen und Geschäftsmodell

Unternehmen und Geschäftsmodell

OKTA, Inc. ist ein US-Amerikanisches Unternehmen, dass sich im IT Bereich mit Identitätsund Zugriffsmanagement beschäftigt und seine Lösungen über eine eigene Cloud-Software anbietet. Diese Cloud unterstützt die Kunden von Okta dabei, die Benutzerauthentifizierung in Anwendungen zu verwalten und abzusichern, und die es Entwicklern ermöglicht, Identitätskontrollen in Anwendungen, Website-Webdienste und Geräte zu integrieren. Die Plattform wird von IT-Organisationen genutzt, um ihr Unternehmen zu sichern, und von Entwicklern, um kundenorientierte Websites und Anwendungen zu erstellen. Okta, Inc. bietet für eine Reihe von Industrien spezifische Lösungen und Dienste an, die da Unternehmen in Healthcare, Public Sector, Energy, Financial Services, Technology, Travel and Hospitality und Nonprofit gliedert. Der Großteil der Kunden sind entweder Unternehmen oder Regierungsbehörden. Seine Angebote gliedert das Unternehmen in die beiden Schwerpunkte Workforce Identity und Customer Identity, unter denen eine Reihe von Diensten zusammengefasst werden. Insgesamt basieren alle Dienste von Okta auf der Amazon-Web-Services-Cloud und nach eigenen Angaben nehmen über 10.650 Organisationen die Dienste der Firma in Anspruch. Gegründet wurde Okta erst im Jahr 2009 von seinem heutigen CEO Todd McKinnon, einem ehemaligen Salesforce Mitarbeiter, der dort zuletzt Senior Vice President of Engineering war und dem aktuellen COO, Frederic Kerrest, ebenfalls ehemaliger Salesforce Mitarbeiter. Das Unternehmen hieß ursprünglich Saasure, Inc. und wurde 2010 umbenannt. Das Hauptquartier der Firma liegt in San Francisco, Kalifornien. Seit seinem Börsengang 2017, wird das Unternehmen unter der ISIN US6792951054 an der NASDAQ gehandelt und verfügt aktuell über eine Marktkapitalisierung von rund 31,7 Mrd. US-Dollar.

Das Geschäft des Unternehmens

Laut eigenen Angaben: „Okta, Inc. ist die führende unabhängige Identitätsmanagementplattform für Unternehmen. Die Okta Identity Cloud ermöglicht es den Kunden des Unternehmens, die richtigen Personen zur richtigen Zeit sicher mit den richtigen Technologien und Diensten zu verbinden. Das Unternehmen wurde im Januar 2009 als Saasure, Inc., ein kalifornisches Unternehmen, gegründet und später im April 2010 unter dem Namen Okta, Inc. als Delaware-Unternehmen neu gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien.

Das Unternehmen berichtet in zwei Segmenten, zum einen dem Bereich Subscription und dem Bereich Professional Services and Other. Darunter fasst Okta eine ganze Reihe von Tätigkeiten zusammen, in denen das Unternehmen aktiv ist. Wie bereits angesprochen unterteilt das Unternehmen seine Angebote. Auf der Webseite von Okta wird hier zwischen Lösungen (Solutions) und Produkten (Products) unterschieden.

Seine Lösungen gliedert Okta in die Teilbereiche Workforce Identity und Customer Identity, zu denen jeweils eigene Angebote gemacht werden

Seine Produktangebote fasst das Unternehmen wie folgt zusammen:

Das Produktangebot von Okta wird hier durch 3 Netzwerke bzw. Platformen ermöglicht, deren Funktionsweise das Unternehmen für Interessenten erläutert:

Neben den genannten Angeboten und Produkten, bietet Okta unter der Rubrik „Resources“ aber auch diverse Dienste wie Studien, Training, einen Blog oder ein Demo-Zentrum und eine Content Library an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Management:

Management

Chief Executive Officer, Chairman und Mitbegründer

Todd McKinnon

Der amtierende CEO und Chairman des Unternehmens ist der US-Amerikaner Todd McKinnon, 49 Jahre alt. Zusammen mit dem COO, Frederic Kerrest, gründete er 2009 das Unternehmen Okta, Inc. und brachte es erfolgreich an die NASDAQ. Davor war er über 25 Jahre im Bereich von Clouds tätig und leitete zuletzt den Bereich Engineering bei Salcesforce.com, einem bekannten börsennotiertes US-amerikanisches Softwareunternehmen, das Cloud-Computing-Lösungen für Unternehmen anbietet. Nach angaben auf der Webseite von Okta, wurde unter seiner Leitung das Team von 15 auf über 250 und der Service von zwei Millionen täglichen Transaktionen auf über 150 Millionen erweitert. Seine Karriere startete er als Ingenieur bei PeopleSoft, ein ehemaliger großer, internationaler Anbieter von ERP- und CRM-Software, der 2004 für rund 10,3 Mrd. US-Dollar von Oracle übernommen wurde. Zusätzlich war er außerdem einmal Principal bei Facebook, Inc. Die Ausbildung des CEO umfasst einen Bachelor in Management und Informationssysteme der Brigham Young University, sowie einen Master in Informatik, der er sich an der Cal Poly San Luis Obispo erwarb, der California Polytechnic State University. Als CEO liegt die strategiesche Ausrichtung der Firma und die zukünftige Richtung in seiner Verantwortung. Grundsätzlich ist es für mich ein positives Zeichen, wenn der CEO zeitgleich Gründer des Unternehmens ist. Was ebenfalls gut ankommt, ist die langjährige Erfahrung der CEO in der Branche. Was außerdem hervorzuheben ist, ist der hohe Aktienbesitz des CEO am Unternehmen.

Negativ zu betrachten wäre hier beispielsweise die Entwicklung des Gehalts. Das Unternehmen fährt momentan noch Verluste ein, die Bezüge des CEO sind allerdings in unverhältnismäßigem ausmaß gestiegen. Zuletzt wurden dem CEO rund 9,03 Mio. US-Dollar ausgezahlt, im Vergleich zum Vorjahr 2019 mit rund 5,06 Mio. US-Dollar. Negativ muss hier auch der relativ hohe Anteil an Aktienoptionen betrachtet werden, der etwa 4,1 Mio. US-Dollar umfasst. Der 4,2 Mio. Volumen umfassende Anteil an Aktien mit eingeschränktem Verfügungsrecht mildert hier das Bild allerdings wieder etwas ab. Die Umsätze konnte das Unternehmen zwar signifikant steigern, allerdings werden noch keine Gewinne erwirtschaftet, was die besonders hohen Zuwächse bei den Gehältern über die letzten 5 Jahre in einem negativen Licht erscheinen lässt.

Für Aktienoptionen führe ich hier wie immer folgende Betrachtung an: Optionen werden aufgrund des direkten Bezuges zur Aktienkursentwicklung als durchaus problematisch betrachtet, da ihnen eine kurzfristige Leistungsbeurteilung von Führungskräften unterstellt werden kann. Kritiker bezeichnen die mittels Aktienoptionsplänen geschaffenen Anreizstrukturen als nicht genügend nachhaltig, da sie vorwiegend auf kurzfristige Kurssteigerungen abzielen würden (Gabler Wirtschaftslexikon, online). Nachteile können beispielsweise aus Fehlentscheidungen resultieren, die auf die kurzfristige Erhöhung des Börsenkurses abzielen. Damit verbunden sind riskantere Entscheidungen, die nicht zwingend höhere Erträge für das Unternehmen einbringen. Über Vergütungssysteme finden Sie hier auf Controling-Wiki weitere Informationen

Chief Operating Officer

Frederic Kerrest

Der Chief Operating Officer von Okta ist der Mitgründer Frederic Kerrest, 43 Jahre alt. Der US-Amerikaner Kerrest füllt außerdem den Posten des Executive Vice Chairman aus. Das Unternehmen schreibt auf seiner Webseite über ihn: „Er konzentriert sich darauf, Stakeholder-Wert zu schaffen, indem er die Unternehmensprioritäten von Okta festlegt und vorantreibt, Innovationen im gesamten Unternehmen beschleunigt, eng mit Kunden, Partnern und Interessenten zusammenarbeitet und als wichtige Verbindung zur Investorengemeinschaft fungiert.“ Als COO untersteht ihm die Kontrolle und die Verantwortung über das Tagesgeschäft der Firma, also den operativen und Ertragsbringenden Teil der Firmenleitung. Er ist ebenfalls ein ehemaliger Mitarbeiter von Salesforce.com und seine Ausbildung umfasst einen BS in Informatik von der Stanford University und einen MBA in Entrepreneurship & Innovation von der MIT Sloan School of Management. Außerdem ist er Mitveranstalter der so genannten Zero to IPO-Podcasts, in dem Gründer, Unternehmer und Investoren Einblicke in ihre Erfahrungen beim Aufbau innovativer Technologieunternehmen geben. Dazu ist er auch Mitbegründer von Herophilus, wo er die Positionen des Chairman und COO inne hält. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Neuromedizin. Weitere Tätigkeiten in seinem Lebenslauf waren Anstellungen als Software-Ingenieur bei Moai Technologies, Inc., als Associate bei Hummer Winblad Operating Co. LLC, Principal bei salesforce.com, was bereits angesprochen wurde, Director-Enterprise Technology Division bei Meridian Global Solutions, Inc, Software Engineer bei Sun Microsystems, Inc. und Software Engineer bei Webtv Networks, Inc. Positiv herauszustellen ist auch hier der hohe Aktienbesitz des COO am Unternehmen.

Positiv herauszustellen ist erst einmal die fachliche Erfahrung des COO. Er war bereits zuvor bei vergleichbaren Unternehmen tätig und kann auf einen breiten Erfahrungsschatz verweisen. Daraus kann man auf eine fachliche Kompetenz schließen, die gerade dem Leiter des operativen Geschäfts sehr zugute kommt. negativ fällt mir hier allerdings die Nebentätigkeit als COO für Herophilus auf. Es handelt sich hier nach meiner Auffassung um eine Doppelbelastung und es besteht die reale Gefahr, dass der COO seiner Tätigkeit für Okta nicht in vollem Umfang nachkommen kann oder sich negative Einflüsse auf die Leistung ergeben können. Ansonsten ist die Person aber nicht zu beanstanden.

Chief Financial Officer

News

News

Weitere Nachrichten zum Unternehmen können hier im News-Bereich von simplywall.st gefunden werden oder hier im Press Room der Investor Relations.

26. Mai 2021 – Mit Wirkung zum 25. Mai 2021 erweiterte der Verwaltungsrat von Okta, Inc. auf Empfehlung des Nominierungs- und Corporate Governance-Ausschusses des Verwaltungsrats den Verwaltungsrat auf zehn Mitglieder und ernannte Jeff Epstein als Direktor der Klasse II in den Verwaltungsrat. Herr Epstein wird bis zur Jahreshauptversammlung des Unternehmens 2022 oder bis sein Nachfolger ordnungsgemäß gewählt und qualifiziert wurde, im Amt sein. Herr Epstein wurde in den Prüfungsausschuss des Verwaltungsrats berufen und trat die Nachfolge von Shellye Archambeau als dessen Vorsitzender an. Frau Archambeau bleibt Mitglied des Prüfungsausschusses.

Okta, Inc. gab die Gewinnzahlen für das erste Quartal zum 30. April 2021 bekannt. Für das erste Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 251,006 Mio. USD gegenüber 182,859 Mio. USD im Vorjahr bekannt. Der Betriebsverlust belief sich auf USD 90,681 Mio. gegenüber USD 52,199 Mio. im Vorjahr. Der Nettoverlust betrug USD 109,232 Mio. gegenüber USD 57,662 Mio. im Vorjahr.

Okta, Inc. gab bekannt, dass Mike Kourey mit Wirkung zum 1. Juni 2021 von seiner Position als Chief Financial Officer zurücktritt. Kourey wird den Quartalsbericht auf Formular 10-Q unterzeichnen, der später eingereicht wird, und er wird im Unternehmen bleiben in beratender Funktion, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Brett Tighe, Senior Vice President of Finance and Treasurer von Okta, wurde zum Interims-Chief Financial Officer ernannt, während das Unternehmen nach einem dauerhaften Ersatz sucht. Tighe ist seit sechs Jahren bei Okta und leitete zuletzt die FP&A- und Treasury-Funktionen. Bevor Tighe zu Okta kam, verbrachte Tighe fast 11 Jahre bei Salesforce in verschiedenen Führungspositionen innerhalb der Finanzorganisation.

Okta, Inc. gab Gewinnprognosen für das zweite Quartal und das Gesamtjahr des Geschäftsjahres 2022 ab. Für das zweite Quartal erwartet das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 295 bis 297 Millionen US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 47 bis 48 % im Jahresvergleich entspricht. Jahr. Für das Gesamtjahr 2022 erwartet das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 1,215 bis 1,225 Milliarden US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 45 bis 47 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

10. Mai 2021 – Okta, Inc. hat ein Folgeaktienangebot eingereicht. Wertpapiername: Stammaktie der Klasse A Wertpapierart: Stammaktie Angeboten: 20.421.669

07. Mai 2021 – Okta, Inc. hat eine Shelf Registration in Höhe von 608,499879 Millionen US-Dollar eingereicht. Wertpapiername: Stammaktien der Klasse A Angeboten: 2.596.100 Transaktionsmerkmale: ESOP-bezogenes Angebot.

17. Juni 2021 – Okta, Inc., Jahreshauptversammlung, 17. Juni 2021, 09:00 Uhr Pacific Standard Time. Tagesordnung: Wahl von zwei Direktoren der Klasse i, die ihr Amt bis zur Jahreshauptversammlung 2024 oder bis zur ordnungsgemäßen Wahl und Qualifikation ihrer Nachfolger bekleiden; zur Bestätigung der Ernennung von ernst & young llp zu unserer unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft für das am 31. Januar 202 endende Geschäftsjahr; um eine unverbindliche beratende Abstimmung durchzuführen, um die Vergütung unserer benannten leitenden Angestellten zu genehmigen; und alle anderen Angelegenheiten zu berücksichtigen.

15. April 2021 – Okta, Inc. ernannte Steve Dodenhoff zum SVP of Worldwide Partners and Alliances und berichtet an Chief Revenue Officer Steve Rowland innerhalb der weltweiten Außendienstaktivitäten des Unternehmens. Dodenhoff wird für die Markteinführungsstrategie, den Betrieb und die Verkaufserlöse des Unternehmens im gesamten globalen Partner-Ökosystem verantwortlich sein.

07. April 2021 – Okta, Inc. kündigte Okta Privileged Access an, ein neues Produkt, das Identitätsmanagement mit flexiblen, geringstmöglichen Zugriffskontrollen für kritische Infrastrukturen vereint, um die Entwicklungsgeschwindigkeit und betriebliche Agilität zu erhöhen und die Zero-Trust-Sicherheit auf den tiefsten Ebenen von Unternehmenstechnologieumgebungen zu verbessern. Mit Okta Privileged Access wird die komplexe Verwaltung hochsensibler Zugriffe auf sichere Hybrid- und Multi-Cloud-Infrastrukturressourcen einfach und zugänglich. Sehen Sie sich alle Produktankündigungen von Okta auf Oktane21.com an. Die explosionsartige Einführung von Technologie im gesamten Unternehmen in den letzten Jahren hat dazu geführt, dass Unternehmen ein breites Spektrum an kritischen Computerressourcen nutzen. Die Einführung von Sicherheitsrichtlinien für diese Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen hinkt jedoch der Innovation hinterher. Herkömmliche Lösungen für das Privileged Access Management (PAM) erweisen sich als zu spröde, um sich an die sich ständig ändernden Ressourcen- und Benutzertypen von Cloud-basierten DevOps-Organisationen anzupassen. Um den heutigen Anforderungen gerecht zu werden, benötigen moderne Unternehmen eine Zero-Trust-Sicherheitsstrategie in Echtzeit, die im Identitäts- und Privileged-Access-Management verankert ist, das IT-, Sicherheits- und Engineering-Teams umfasst. Sicherung kritischer Computerressourcen mit Identität: Okta Privileged Access vereint flexible, am wenigsten privilegierte Zugriffsanforderungen mit Identität, um Unternehmen zu ermöglichen, die Zero-Trust-Sicherheitsposition zu beschleunigen und zu stärken. Fein abgestimmte, benutzer- und rollenbasierte Sicherheitsrichtlinien können nahtlos von einem zentralen System aus angewendet werden, um zu verwalten, wer auf Infrastrukturebene auf was zugreifen kann. Darüber hinaus werden Compliance-Ergebnisse optimiert, indem die Sitzungsprotokollierung in einer zentralen Ansicht an bestimmte Benutzer gebunden wird. Okta Privileged Access kann schneller als jede Alternative in der Produktion bereitgestellt werden und baut auf Oktas nachgewiesenem Erfolg bei der Sicherung kritischer Infrastrukturen mit Okta Advanced Server Access auf. Zu den Vorteilen von Okta Privileged Access gehören: Erhöhen Sie die Risikominderung: Minimieren Sie die Angriffsfläche von privilegierten Konten und Anmeldeinformationen, indem Sie Just-in-Time-Zugriffskontrollen mit den geringsten Berechtigungen anbieten. Reduzieren Sie den Betriebsaufwand: Vereinen Sie privilegierten Zugriff mit Identität, um die Abschaltung von Legacy-PAM-Produkten und fehleranfälligen manuellen Vorgängen zu ermöglichen. Ermöglichen Sie Geschwindigkeit in großem Maßstab: Stellen Sie mit Automatisierung bereit, um Hindernisse für die Cloud-Einführung zu beseitigen und die Bereitstellung hochverfügbarer, belastbarer, leistungsstarker und sicherer Produktionssoftware zu unterstützen. Die Macht der Identität: Ein einheitlicher Ansatz für Access Management, Privileged Access und Identity Governance. Okta ist stolz darauf, eine umfassende zentrale Steuerungsebene für Zugriffsverwaltung, Identitätsverwaltung und privilegierten Zugriff bereitzustellen. Die einheitliche Plattform von Okta begegnet den Herausforderungen von Unternehmen, indem sie Kernanwendungsfälle für Identitäten in einer zentralisierten Erfahrung zusammenführt. Der einheitliche Ansatz von Okta für Zugriffsverwaltung, Identitätsverwaltung und privilegierten Zugriff bietet: Eine einzige Steuerungsebene: Nutzen Sie eine einzige Plattform für Identitätsverwaltung und privilegierten Zugriff sowie ein System zum Sammeln von Audit-Logs für die Einhaltung von Vorschriften – was die Einrichtung und Verwaltung vereinfacht und gleichzeitig bietet die beste Benutzererfahrung. Schnellere Wertschöpfung: Erzielen Sie mit einem SaaS-Bereitstellungsmodell, das eine reibungslose Verwaltung in jeder Hybrid- oder Multi-Cloud-Umgebung ermöglicht, schneller und effektiver als jede Alternative Ergebnisse in den Bereichen Sicherheit, Produktivität und Compliance. Nahtlose Automatisierung: Ermöglichen Sie mit den erweiterbaren APIs und No-Code-Workflows von Okta End-to-End-Identity-Governance-Prozesse über Anwendungen, Infrastrukturen und APIs hinweg in jeder Größenordnung.

Okta, Inc. kündigte Okta Identity Governance an, ein leistungsstarkes neues Produkt, das einen modernen Cloud-First-Ansatz für Identity Governance und Administration (IGA) bietet. Okta Identity Governance bietet Self-Service-Identity-Governance und -Verwaltung für alle Benutzer innerhalb des erweiterten Unternehmens über eine einzige Steuerungsebene, um Compliance-Anforderungen zu erfüllen, ohne die Geschwindigkeit in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen zu beeinträchtigen. Sehen Sie sich alle Produktankündigungen von Okta auf Oktane21.com an. Die beschleunigte Cloud-Einführung und die neue, dynamische Natur der Belegschaft haben das Paradigma des Benutzerzugriffs dramatisch verändert. Die Verwaltung des Zugriffs auf eine zunehmende Anzahl von Ressourcen ist heute in transformierten Arbeitsplatzumgebungen Standard. Während Unternehmen den Zugriff auf eine immer größere Anzahl unterschiedlicher Anwendungen ermöglichen müssen, damit ihre Mitarbeiter produktiv arbeiten können, darf der Zugriff auf sensible Informationen nicht auf Kosten der Sicherheit gehen. Unternehmen haben sich bereits früher an IGA-Lösungen gewandt, um komplexe Herausforderungen im Bereich Identity Governance zu lösen. Herkömmliche IGA-Systeme wurden jedoch für lokale Anwendungen und Infrastrukturen entwickelt, sind kostspielig und unnötig komplex in der Bereitstellung und erfüllen nicht die Anforderungen der heutigen dynamischen Cloud-Umgebungen. Okta Identity Governance bietet die wichtigsten Funktionen der Identity Governance und Verwaltung in einer modernisierten Lösung für eine Cloud-First-Welt. Okta Identity Governance bietet Unternehmen einen modernen Ansatz zur Lösung komplexer Benutzerzugriffs- und Compliance-Probleme, der auf Oktas nachgewiesenem Erfolg in der Automatisierung und Benutzerverwaltung aufbaut. Okta Identity Governance nutzt beliebte Arbeitsplatztools, um Delegation und Self-Service zu fördern und die Bewertung und Entscheidungsfindung zu rationalisieren, wer wann auf welche Ressourcen zugreifen sollte. IT und Sicherheit können Endbenutzern jetzt ein modernes Erlebnis für Anwendungszugriffsanfragen über Plattformen wie Slack bieten. Das Ergebnis ist eine gesteigerte Produktivität und eine verstärkte Einführung von Governance-Strategien, die es der IT ermöglichen, immer größere Herausforderungen für das Unternehmen zu meistern. Zu den Vorteilen von Okta Identity Governance gehören: Erhöhte Benutzerproduktivität und IT-Effizienz: Ermöglichen Sie Benutzern großartige „Day 1“-Erlebnisse mit automatisch bereitgestellten Geburtsrechtsanwendungen basierend auf Attributen. Entlasten Sie IT-Ressourcen mit Self-Service-Zugriff und Genehmigungsworkflows für Benutzer über moderne Chat-, Mobil- und Webschnittstellen. Bessere Sicherheits- und Compliance-Ergebnisse: Sperren Sie den Zugriff auf Ressourcen automatisch basierend auf Änderungen des Benutzerstatus in HR-Systemen und -Verzeichnissen. Behalten Sie ein System der geringsten Rechte bei, um die Anhäufung von erhöhten oder privilegierten Zugriffen zu verhindern, und erstellen Sie schnelle Prüfnachweise und Berichte für sensible Ressourcen. Erhöhte Kosteneinsparungen und Agilität: Einfache Anpassung an neue Benutzer und Ressourcen durch Verwendung offener Standards und erweiterbarer API-basierter Schnittstellen. Eliminieren Sie die Kosten für die Wartung von On-Prem-Systemen. Die Macht der Identität: Ein einheitlicher Ansatz für Access Management, Privileged Access und Identity Governance. Der einheitliche Ansatz von Okta für Zugriffsverwaltung, Identitätsverwaltung und privilegierten Zugriff bietet: Eine einzige Steuerungsebene: Nutzen Sie eine einzige Plattform für Identitätsverwaltung und privilegierten Zugriff sowie ein System zum Sammeln von Audit-Logs für die Einhaltung von Vorschriften – was die Einrichtung und Verwaltung vereinfacht und gleichzeitig bietet die beste Benutzererfahrung. Schnellere Wertschöpfung: Erzielen Sie mit einem SaaS-Bereitstellungsmodell, das eine reibungslose Verwaltung in jeder Hybrid- oder Multi-Cloud-Umgebung ermöglicht, schneller und effektiver als jede Alternative Ergebnisse in den Bereichen Sicherheit, Produktivität und Compliance. Nahtlose Automatisierung: Ermöglichen Sie mit den erweiterbaren APIs und No-Code-Workflows von Okta End-to-End-Identity-Governance-Prozesse über Anwendungen, Infrastrukturen und APIs hinweg in jeder Größenordnung.

Okta, Inc. auf Oktane21 kündigte die Erweiterung des Okta Integration Networks in vier Hauptbereichen an, darunter Risiko und Betrug, Kundendaten-Orchestrierung, Datenschutz und Compliance sowie Softwareentwicklungslebenszyklus. Diese neuen Integrationen, die heute allgemein verfügbar sind, nutzen Identität, um hochkomplexe Herausforderungen der digitalen Transformation zu lösen, von der Sicherung von Transaktionen bis zum digitalen Onboarding. COVID-19 hat digitale Initiativen für Unternehmen in allen Branchen beschleunigt. End-to-End-Erlebnisse, die die physische und digitale Kluft überbrücken, sind heute ein entscheidender Wettbewerbsvorteil in der heutigen Wirtschaft. Jedes Unternehmen muss eine breite Palette von Tools einsetzen, da Kundenerfahrung, Sicherheit, Daten- und Datenschutz sowie Anwendungsentwicklung höchste Priorität haben. All diese Systeme, Tools und Teams müssen zusammenarbeiten, um die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit nahtlos zu optimieren. Unternehmen benötigen eine hochintegrierte, erweiterbare Identitätsplattform, um ein angenehmes Kundenerlebnis zu bieten. Okta Workflows for Customer Identity ist jetzt allgemein verfügbar, und das Okta Integration Network hat seine Suite neuer vorgefertigter Integrationen erweitert, um die Anforderungen an die Automatisierung ohne Code zu unterstützen. Hubspot, Mixpanel, SendGrid und andere Konnektoren sind jetzt verfügbar, um komplexe Anwendungsfälle der digitalen Transformation zu erfüllen. Die neuen Okta Workflow-Konnektoren im Okta Integration Network ermöglichen es Unternehmen, eine breite Palette von Anwendungsfällen für die Kundenerfahrung zu unterstützen, einschließlich Registrierung, Analyse, Datenschutz und Einwilligung sowie Kundenbeziehungsmanagement. Mit Okta Workflows for Customer Identity können Unternehmen Identitäten über einen Kernsatz von Technologien nahtlos integrieren und nutzen, die den gesamten Technologie-Stack des Kundenerlebnisses umfassen. Die neuen Konnektoren und viele andere in der gesamten Customer Experience-Landschaft sind mit dem aktualisierten Okta-Integrationskatalog leicht auffindbar. Unternehmen in der heutigen digitalen Wirtschaft müssen das Vertrauen ihrer Kunden aufbauen und sich gleichzeitig vor unvorhergesehenen Angriffen schützen. Mit der neuen Okta Risk Ecosystem API können Kunden die Identität nutzen, um verschiedene externe Verhaltens- und Transaktionsrisikosignale aufzunehmen und zu zentralisieren, um legitime Benutzer zu identifizieren und digitale Handelserlebnisse zu sichern. Neue Integrationen mit Bot-Erkennungs- und Webanwendungs-Firewall-Anbietern wie Signal Sciences (jetzt Teil von Fastly), HUMAN, F5 Networks und PerimeterX nutzen die neue Risk Ecosystem API, um betrügerische Risikosignale mit einem bestimmten Benutzer zu verknüpfen. Diese neuen Integrationen ergänzen Oktas bestehende Partnerschaften im Bereich Risiko und Betrug, um die Vision einer ganzheitlichen 360-Grad-Sicht auf das Kunden- und Sicherheitsprofil zu fördern. Die neuen, speziell entwickelten Integrationen von Okta ermöglichen es Unternehmen: Risiken zu bewerten und Betrug während der Authentifizierungs- und Registrierungsabläufe der Customer Journey abzuwehren; Orchestrieren Sie Kundendatenflüsse nachgelagert und zu Kundenmarketingsystemen; Einhaltung der regionalen Datenschutzgesetze, indem sichergestellt wird, dass die Einwilligungspräferenzen der Kunden in Echtzeit an Datenschutz- und Marketingsysteme weitergegeben werden; Beschleunigen Sie die Identitätsintegration während des gesamten Softwareentwicklungslebenszyklus vom Rapid Prototyping bis zur DevOps-Automatisierung.

Okta, Inc. gab eine Gewinnprognose für das erste Quartal und das Gesamtjahr des Geschäftsjahres 2022 bekannt. Für das Quartal erwartet das Unternehmen weiterhin einen Gesamtumsatz von 237 bis 239 Millionen US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 30 bis 31 Prozent im Jahresvergleich entspricht -Jahr. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen weiterhin einen Gesamtumsatz von 1,08 bis 1,09 Milliarden US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 29 bis 30 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

06. April 2021 – Okta, Inc. kündigte die neue Okta Starter Developer Edition an, um Entwicklertools zur Einbettung von Okta-Authentifizierung, Autorisierung und Benutzerverwaltung in Anwendungen in großem Maßstab bereitzustellen. Die neue Okta Starter Developer Edition ist ab sofort für bis zu 15.000 monatlich aktive Nutzer kostenlos erhältlich. Es bietet Abdeckung für mehrere Anwendungen und umfasst den Zugriff auf viele der Kundenidentitätsprodukte von Okta, von der adaptiven Multi-Faktor-Authentifizierung bis zum API-Zugriffsmanagement. Darüber hinaus können Entwickler mit Okta jetzt schneller als je zuvor loslegen und eine breitere Palette von Identitätsanwendungsfällen über den gesamten Lebenszyklus der Anwendungsentwicklung angehen. Entwickler können auf erweiterte Dokumentation, Beispielanwendungen und neue Integrationen zugreifen, die unter anderem Continuous Integration und Continuous Delivery (CI/CD), Microservices und APIs umfassen. Entwickler sind eine geschäftskritische Ressource in modernen Organisationen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Innovationsförderung im gesamten Unternehmen, von der Bereitstellung von kundenorientierten digitalen Erlebnissen bis hin zur Verwaltung und Bereitstellung von Updates in gesamten Infrastrukturökosystemen. Die Anforderungen an Entwickler werden nur durch einen weltweiten Fachkräftemangel verstärkt. Moderne Tools, die mit Erweiterbarkeit, Dokumentation und Self-Service-Optionen Zeit sparen und den Gesamtalltag für Entwickler verbessern, haben oberste Priorität. Über die Geschwindigkeit hinaus übernehmen Entwickler zunehmend die Verantwortung, mit einer Sicherheitsmentalität zu arbeiten. Entwickler benötigen Tools, die es ihnen ermöglichen, von Anfang an sicher zu bauen und sich über Softwarelieferketten hinweg in hybriden, Cloud-nativen oder Multi-Cloud-Umgebungen zu integrieren.

09. März 2021 – Pipe Technologies Inc gab bekannt, dass es am 9. März 2021 in einer Eigenkapitalrunde unter der Leitung der neuen Investoren Raptor Holdco GP LLC und Next47 GmbH 50 Millionen US-Dollar aufgebracht hat. Die Transaktion beinhaltete die Beteiligung des neuen Investors Shopify Inc. (NYSE: SHOP), Slack Technologies, Inc. (NYSE:WORK), neuer Investor HubSpot, Inc. (NYSE:HUBS), Okta, Inc. (NasdaqGS:OKTA), Republic und MSD Capital, LP, sowie Einzelinvestoren Chamath Palihapitiya, Marc Benioff, Alexis Ohanian und Joe Lonsdale. Bis heute hat das Unternehmen 66 Millionen US-Dollar Eigenkapital eingeworben. Ein Minderheitsanteil der Runde wurde der Sekundarstufe zugewiesen.

04. März 2021 – Okta, Inc. hat eine Shelf Registration in Höhe von 1,895749 Milliarden US-Dollar eingereicht. Wertpapiername: Stammaktien der Klasse A Angeboten: 7.859.004 Transaktionsmerkmale: ESOP-bezogenes Angebot.

03. März 2021 – Okta, Inc. gab die Gewinnzahlen für das vierte Quartal zum 31. Januar 2021 bekannt. Für das vierte Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von USD 234,740 Millionen gegenüber USD 167,327 Millionen im Vorjahr bekannt. Der Betriebsverlust betrug USD 54.596 Mio. gegenüber USD 44.703 Mio. im Vorjahr. Der Nettoverlust belief sich auf USD 75.806 Millionen gegenüber USD 50.472 Millionen im Vorjahr. Für das Gesamtjahr betrug der Gesamtumsatz USD 835.424 Mio. gegenüber USD 586.067 Mio. im Vorjahr. Der Betriebsverlust belief sich auf USD 204.159 Mio. gegenüber USD 185.832 Mio. im Vorjahr. Der Nettoverlust belief sich auf USD 266.332 Mio. gegenüber USD 208.913 Mio. im Vorjahr.

Okta, Inc. gab Umsatzprognosen für das erste Quartal und das Gesamtjahr des Geschäftsjahres 2022 ab. Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 erwartet das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 237 bis 239 Mio. USD, was einer Wachstumsrate von 30 % bis 31 % im Jahr entspricht. über Jahr. Für das Gesamtjahr 2022 erwartet das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 1,08 bis 1,09 Milliarden US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 29 bis 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Okta, Inc. (NasdaqGS:OKTA) hat am 3. März 2021 eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Auth0, Inc. für ca. 6,5 Mrd. USD getroffen. Okta wird Auth0 im Rahmen einer Aktientransaktion erwerben und alle ausstehenden Aktien der Klasse A des Auth0-Grundkapitals erwerben. Restricted Stock Units, Optionen zum Kauf von Auth0-Stammaktien und Phantom-Units werden in das Recht auf Erhalt einer Gesamtgegenleistung von 6,5 Mrd Okta-Aktien und ein Okta-Aktienkurs von 276,2147 USD pro Aktie. Alle entsprechenden Optionen zum Kauf von Okta-Aktien oder entsprechenden eingeschränkten Aktieneinheiten von Okta; vorausgesetzt, dass (a) Aktien des Auth0-Grundkapitals, die von nicht akkreditierten Aktionären gehalten werden, anstelle der Aktienvergütung Bargeld erhalten können, (b) bestimmte bestimmte Zuteilungen von Auth0 in Barzuteilungen umgewandelt werden und (c) alle nicht erdienten ausstehenden Optionen zum Kauf von Auth0 Grundkapital und nicht erdiente Phantom Units zum Erwerb von Auth0-Grundkapital, die jeweils von ehemaligen Mitarbeitern gehalten werden, sind unentgeltlich. Okta übernimmt keine Auth0-Warrants, und jeder dieser Warrants wird vor dem Abschluss gemäß seinen Bedingungen ausgeübt oder ausgeübt. Darüber hinaus wird Okta einen Einbehaltungspool in Höhe von insgesamt 25 Millionen US-Dollar in einer nach Oktas Ermessen festzulegenden Form einrichten, der den Mitarbeitern von Auth0 gemäß den Bedingungen der Fusionsvereinbarung gewährt wird. Ein Teil der Gesamtgegenleistung wird von Okta einbehalten, um die Freistellungsverpflichtungen der Auth0-Wertpapierinhaber abzusichern. Der Kaufpreis stellt einen Umsatzmultiplikator dar, der auf der Grundlage aktueller Konsensschätzungen etwas niedriger ist als der Umsatzmultiplikator von Okta im Geschäftsjahr ’23. Die geplante Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die erforderliche Annahme des Fusionsvertrags und die Genehmigung der Fusion durch die Aktionäre von Auth0; den Erhalt bestimmter behördlicher Genehmigungen und den Ablauf oder die Beendigung anwendbarer Wartefristen, einschließlich des Ablaufs oder der Beendigung der anwendbaren Wartefrist nach dem Hart-Scott Rodino Antitrust Improvements Act von 1976 in der jeweils geltenden Fassung (HSR Act); die Aktien der Okta-Stammaktien der Klasse A, die im Rahmen der Fusion ausgegeben werden sollen, werden zur Notierung am Nasdaq Global Select Market genehmigt; bestimmte Schlüsselmitarbeiter von Auth0, die unmittelbar vor dem Abschluss der Fusion bei Auth0 beschäftigt blieben; vorbehaltlich bestimmter Wesentlichkeitsausnahmen und Erfüllung oder Verzicht auf andere übliche Abschlussbedingungen. Die Vorstände von Okta und Auth0 haben der Transaktion jeweils zugestimmt. Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2022 von Okta abgeschlossen, das am 31. Juli 2021 endet. Die Transaktion wird voraussichtlich den Umsatzprognosen für das Geschäftsjahr ’22 zugutekommen, die Bill zuvor skizziert hat. Es wird erwartet, dass der Cashflow des zusammengeführten Unternehmens auf Jahresbasis positiv bleibt, ohne die Auswirkungen von Integrations- und transaktionsbezogenen Kosten. Morgan Stanley & Co. LLC fungiert als Finanzberater und Tad Freese, Rick Kline, Mark Bekheit, Sarah Axtell, James Metz, Mandy Reeves, Kelly Fayne, Katharine Moir, Anthony Klein, Arielle Singh, Michael Rubin, Fiona Maclean, Les Carnegie und Erin Brown Jones von Latham & Watkins LLP fungierten als Rechtsberater von Okta. Qatalyst Partners LP fungiert als Finanzberater und David Clarke, Nick Davis, David Martinez, Andrew Moore, Tom Cristy, Kelly Reinholdtsen, Julie Lucht, Sam Hong, Bryan Smith, Barry Reingold, Jeremy Keeney und Betsy Kristoferson von Perkins Coie LLP fungierten als Rechtsberater von Auth0.

Fragen an die Investor Relations

Fragen an die Investor Relations

Eine Anfrage an die Investor Relations blieb bisher ohne Antwort.

Aktionäre, Dividenden und Aktienrückkäufe

Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe

Es gibt A und B Aktien von Okta, die sich durch ihr Wahlrecht unterscheiden. Unter den großen Investoren finden sich zahlreiche bekannte Namen. Größter Institutioneller Anteilseigner an Okta, Inc. ist The Vanguard Group, Inc., die etwa 8,6 Prozent aller ausstehenden Aktien halten. Dem folgen Morgen Stanley Investment Management, Inc. mit rund 7,9 Prozent und T. Rowe Price Associates, Inc. mit 6,5 Prozent. Die 5 Institutionen, die die größten Positionen bei Okta halten, vereinen so rund 31,3 Prozent aller Ausstehenden Aktien in ihrem Besitz. Weitere Bekannte Namen wie Allianz Global Investors und Black Rock finden sich ebenfalls. Ein Überblick über die vollständigen Besitzverhältnisse, sowie die aktuellen Veränderungen, ist hier auf morningstar.com zu finden.

Insgesamt befinden sich aktuell rund 68,1 Prozent aller Aktien des Unternehmens in den Händen institutioneller Investoren.

Quelle: https://simplywall.st/stocks/us/software/nasdaq-okta/okta?id=706616756%2C706369890%2C706398363#ownership

Aktienrückkäufe gibt es aktuell nicht, das Unternehmen gibt tendenziell mehr Aktien heraus. Auch Dividenden werden aktuell nicht ausgeschüttet.

Mit Blick auf Aktienrückkäufe, müssen aber diverse Kritikpunkte beachtet werden, wie beispielsweise der Umstand, dass die Rückkäufe zu viel zu teuren Kursen stattfinden können. In einem Artikel von wallstreet-online.de, wird hier Warren Buffett´s Meinung und seine Kriterien im Bezug auf Aktienrückkäufe beschrieben. Der Artikel wurde unter dem Titel „Warren Buffett über Aktienrückkäufe“ veröffentlicht.

Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

Ein Vergleich von Okta mit seiner Peer-Group über die bekannten Vergleichswerte ist hier nicht zielführend. Das Unternehmen erwirtschaftet noch keine Gewinne, ist noch sehr jung und nicht lange an der Börse. Entsprechend kommt Okta mit negativen Eigen- und Gesamtkapitalrenditen und kann auch bei den übrigen Vergleichswerten nicht auftrumpfen. Das Umsatzwachstum des Unternehmens fällt hier aber sehr gut aus. Ein Vergleich mit der Peer-Group müsste eine Einzelfallbetrachtung sein und auf die möglichen Wettbewerbsvorteile der einzelnen Vergleichsunternehmen abzielen.

UnternehmenEigenkapitalrenditeGesamtkapitalrenditeEV/EBITReturn on Capital (Joel Greenblatt; Leistung)Earnings Yield (Joel Greenblatt; Preis)
Okta, Inc.-50,4 %-10,6 %-158,69-107,4 %-0,63 %
Check Point Software Technologies Ltd.24,9 %15,1 %15,21023,9 %6,6 %
Fortinet, Inc.67,4 %12,6 %70,9124,5 %1,4 %
Constellation Software, Inc.40,1 %8,3 %73,4 124,6 %1,4 %
SS&C Technologies Holdings, Inc. 12,9 %4,4 %22,8144,2 %4,4 %
Cadence Design Systems, Inc.27,6 %16,5 %51,2 226,4 %1,9 %
Paycom Software, Inc.22,5 %5,7 %114,269,3 %0,9 %
Ansys, Inc.12,4 %8,9 %57,5242,8 %1,7 %
Microsoft Corp.45,1 %18,7 %28,7117,7 %3,5 %
Cisco Systems, Inc.26,7 %10,9 %15,9 546,7 %6,3 %
Motorola Solutions, Inc.-9,4 %27,8100,9 %3,6 %
Juniper Networks, Inc.4,6 %2,3 %35,828,4 %2,8 %
NortonLifeLock, Inc.-8,4 %18,1540,4 %5,5 %
IBM Corp.25,9 %3,5 %26,547,3 %3,8 %
Palo Alto Networks, Inc.-47,4 %-5,1 %-143,4-43,4 %-0,7 %
CyberArk Software Ltd.-3,4 %-1,6 %-4359,7-6,4 %-0,0 %
FireEye, Inc.-22,7 %-6,2 %-42,9-89,9 %-2,3 %
CrowdStrike Holdings, Inc.-19,44 %-7,55 %-593,41- 47,38 %-0,17 %
VMWare, Inc.24,8 %7,4 %24,4205,5 %4,1 %
Splunk, Inc.-67,7 %-19,4 %-25,6 -177,5 %-3,9 %
Square, Inc.16,6 %4,2 %260,2 63,4 %0,4 %
Synopsys, Inc.17,0 %10,3 %48,886,4 %2,1 %
Akamai Technologies, Inc.14,6 %7,9 %28,832,1 %3,5 %
MongoDB, Inc.--20,3 %-104,6-229,8 %-0,9 %
GoDaddy, Inc.--8,2 %-40,7 -105,9 %-2,5 %
Black Knight, Inc.11,0 %5,0 %51,7133,6 %1,9 %
Wix.com Ltd.-103,3 %-15,3 %-101,4-142,0 %-1,0 %
GDS Holdings Ltd.-5,0 %-1,9 %164,4 2,4 %0,6 %
Cloudflare, Inc.-15,9 %-9,9 %-327,7-59,4 %-0,3 %
Dropbox, Inc.-45,8 %-8,9 %80,2-15,0 %1,3 %
Bechtle AG17,95 %7,8 %21,636,1 %4,6 %
Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

Um einen besseren Vergleich der Peer Group untereinander ziehen zu können, verwende ich hier mehrere Kennzahlen, darunter die Gesamtkapitalrendite, das Enterprise Value zu EBIT-Verhältnis, mit dem sich Unternehmen einer Branche gegeneinander vergleichen lassen (je niedriger die Zahl desto günstiger ist das Unternehmen im Verhältnis zu seiner operativen Ertragskraft) und die Kennzahlenkombination Return on Capital (Kapitalrendite; ROC) und Earnings Yield (Gewinnrendite; EY) nach der Berechnungsmethode von Joel Greenblatt, die Bestandteil seiner „Börsenzauberformel“ sind. Mit der kombinierten Betrachtung dieser beiden Kennzahlen, lässt sich die aktuelle Leistung des Unternehmens (ROC) gegen seine aktuelle Bewertung (EY) vergleichen. Eine Methode der Preis/Leistungs-Berechnung für Aktiengesellschaften.

Börsen-Zauberformel nach Joel Greenblatt

Segmente und Umsatzverteilung

Segmente und Umsatzverteilung

Das Unternehmen berichtet in 2 Segmenten. Einmal das Segment Subscriptions und zum anderen das Segment Professional Services and Other. Das erstere Segment liefert hier den Löwenanteil aller Umsätze mit rund 95,4 Prozent und ist auch das schneller wachsende Segment des Unternehmens. Hier befindet sich das Kerngeschäft von Okta. Mit rund 84 Prozent Umsatzanteil ist der US-Amerikanische Mart der wichtigste für das Unternehmen. Die restlichen 16 Prozent verteilen sich auf die Welt.

Wichtige Kennzahlen

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

GeschäftsjahrEigenkapital-quoteFremdkapital-quote
202121,04%78,96 %
202020,73 %79,27 %
201929,20 %70,80 %
201844,53 %55,47 %
2017-11,75 %111,75 %
Finanzielle Stabilität:

Das Unternehmen verfügt nur über eine relativ geringe Eigenkapitalquote, die zudem in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken ist. Aktuell scheint sie sich zu stabilisieren und liegt im Moment bei rund 21,0 Prozent. Okta ist ein Wachstumsunternehmen und daher muss man hier mit hohen Schulden und Verlusten rechnen, im Gegenzug für ein rapides Umsatzwachstum. Das Current Ratio und das Quick Ratio des Unternehmens liegen beide bei rund 3,76, was Okta die Möglichkeit gibt seine kurzfristigen Verbindlichkeiten aus liquiden Mitteln zu decken, sollte das notwendig werden.

Entwicklung des Goodwills in der Bilanz:

Okta weißt nur einen sehr geringen Goodwill in seiner Bilanz aus, der aktuell bei rund 1,46 Prozent liegt. Im Falle außerordentlicher Abschreibungen, ist das Risiko damit marginal. (Darstellung auf visualcapitalist.com)

Entwicklung der Kosten für Forschung und Entwicklung:

Von den Bruttoumsätzen muss das Unternehmen regelmäßig rund 36 Prozent für Forschung und Entwicklung aufwenden, was zwar ein relativ hoher Wert ist, aber das Unternehmen hält diesen prozentualen Anteil stabil.

Zinsdeckungsgrad:

Da das Unternehmen noch keine Gewinne erwirtschaftet, kann kein Zinsdeckungsgrad berechnet werden. Aktuell finanziert sich das Unternehmen noch aus Venture Capital.

Investitionen:

Zuletzt verwendete Okta rund 4,2 Mio. US-Dollar als Investitionskapital (CapEx), bei über 127 Mio. Operativem Cashflow. An dieser Stelle sehen die Finanzen des Unternehmens besser aus.

Anzahl ausstehender Aktien

Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien: 

Das Unternehmen gibt aktuell immer mehr Aktien heraus. Zuletzt zählten die ausstehenden Aktien rund 127,21 Mio. Stück.

Entwicklung der Umsätze, Gewinne und der Margen

Das Unternehmen fährt noch Verluste ein, kann aber auf ein starkes Umsatzwachstum blicken.

Free Cashflows

Cashflows

GeschäftsjahrFree Cashflows
in Mio. USD
Veränderung
in %
2021123,8139,4 %
202051,7319,7 %
201912,3140,2 %
2018-30,735,6 %
2017-47,6– %
Entwicklung der operativen und freien Cashflows:

Die Cashflows des Unternehmens haben sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Hier ist zu sehen, dass im Gegensatz zu den Gewinnen, Okta bereits positive operative und freie Cashflows generieren kann.

Buchwert

Buchwert

GeschäftsjahrBuchwert
in Mio. USD
Veränderung
in %
2021694,071,2 %
2020405,360,6 %
2019252,454,3 %
2018163,61165,9 %
2017-15,3– %
Entwicklung des Eigenkapitals:

Okta konnte auch sein Eigenkapital steigern. Zwar hat die Eigenkapitalquote abgenommen, das nominale Eigenkapital wird jedoch kontinuierlich erweitert.

Entwicklung der Treasury Stocks in der Bilanz: 

Es werden keine eigenen Aktien in der Bilanz gehalten.

Dividenden

Das Unternehmen schüttet noch keine Dividenden aus.

Multiplikatoren und Owners Earnings

Multiplikatoren

GeschäftsjahrKGVKBV
202147,10
202041,31
201960,92
201822,07
201713,72
Entwicklung der Owners Earnings:

Die Owners Earnings sind aktuell noch negativ.

Aussichten

Aussichten

Unternehmensspezifisch:

Okta, Inc. gab die Gewinnzahlen für das vierte Quartal zum 31. Januar 2021 bekannt. Für das vierte Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von USD 234,740 Millionen gegenüber USD 167,327 Millionen im Vorjahr bekannt. Der Betriebsverlust betrug USD 54.596 Mio. gegenüber USD 44.703 Mio. im Vorjahr. Der Nettoverlust belief sich auf USD 75.806 Millionen gegenüber USD 50.472 Millionen im Vorjahr. Für das Gesamtjahr betrug der Gesamtumsatz USD 835.424 Mio. gegenüber USD 586.067 Mio. im Vorjahr. Der Betriebsverlust belief sich auf USD 204.159 Mio. gegenüber USD 185.832 Mio. im Vorjahr. Der Nettoverlust belief sich auf USD 266.332 Mio. gegenüber USD 208.913 Mio. im Vorjahr.

Okta, Inc. gab Umsatzprognosen für das erste Quartal und das Gesamtjahr des Geschäftsjahres 2022 ab. Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 erwartet das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 237 bis 239 Mio. USD, was einer Wachstumsrate von 30 % bis 31 % im Jahr entspricht. über Jahr. Für das Gesamtjahr 2022 erwartet das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 1,08 bis 1,09 Milliarden US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 29 bis 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Für die kommenden Jahre gehen die Analysten auf marketscreener.com von einem weiteren starken Umsatzwachstum aus. Allerdings geht man auch davon aus, dass das Unternehmen bis 2024 weiterhin keine Gewinne wird verbuchen können.

Branchenspezifisch:

Eine Gesamtmarktbetrachtung auf der Seite mordorintelligence.com, sieht für den Markt der Netzwerkausrüstung für Unternehmen folgendes Szenario: Der Markt für Netzwerkgeräte für Unternehmen wurde 2019 auf 9,83 Mrd. USD geschätzt und wird voraussichtlich bis 2025 15,48 Mrd. USD erreichen, was einer CAGR von 7,85% im Prognosezeitraum 2020 – 2025 entspricht. Während sich die Welle der eingehenden Technologien durch AI und IoT ausbreitet scheint die Schlagzeilen zu dominieren, es gibt einen Unternehmensbereich, von dem erwartet wird, dass er eine mächtige Änderung der Dynamik befeuert, nämlich die aufkommenden Trends bei Netzwerktechnologien.

Die Seite Fact.MR schreibt dazu folgendes: Die Entwicklung der digitalen Wirtschaft beruht zu 100% auf dem Zugriff auf, der Verarbeitung und der Speicherung von Informationen und wird voraussichtlich den globalen Markt für Unternehmensnetzwerkgeräte bis Ende 2027 auf einen Wert von mehr als 18 Milliarden US-Dollar bringen. Mit der exponentiell zunehmenden Akzeptanz mobiler Geräte wie Smartphones, Laptops und Tablets haben Unternehmen begonnen, diese Geräte in ihr Unternehmensnetzwerk zu integrieren, was einen physischen, virtuellen und logischen Entwurf eines geschlossenen Netzwerks erfordert, das von Unternehmensnetzwerkgeräten bereitgestellt wird.

Die schnell steigende Nachfrage nach verbundenen Geräten auf der ganzen Welt ist eine der Schlüsselvariablen für die Branche der Unternehmensnetzwerkgeräte, da diese Geräte zur Förderung der Echtzeitkommunikation beitragen. Um die zunehmenden Probleme mit der Engpassbandbreite und dem Netzwerkverkehr zu lösen, wenden Unternehmen auf der ganzen Welt Ansätze für das Management von Unternehmensnetzwerkgeräten an, die den Datenverkehr aufrechterhalten und gleichzeitig die Netzwerksicherheit gewährleisten. Die exponentielle Zunahme der Anzahl von IOT-fähigen Geräten hat die Sicherheitsrisiken dramatisch erhöht, aufgrund derer Unternehmen Lösungen für Unternehmensnetzwerkgeräte bereitstellen, um Endpunkte und ungesicherte Anwendungen und Geräte sichtbar zu machen.

APAC wird im Prognosezeitraum voraussichtlich die höchste Entwicklungsrate von über 6% aufweisen. Die Größe des Marktes für Unternehmensnetzwerkgeräte wird durch eine massive Implementierung einer Cloud-basierten Infrastruktur motiviert, wenn Unternehmen ihre Workloads in die öffentliche Cloud verlagern. Dies hat zu einem Anstieg der Nachfrage nach Virtualisierungstechnologie geführt, was die Rechenumgebung agiler macht und die Anforderungen einer effizienten Unternehmensnetzwerkausrüstung effizient erfüllt.

Unter dem Titel „Global Network Equipment Market 2020 Industry Size and Share, Business Strategies, Growth Analysis, Regional Demand, Revenue, Key Manufacturers and 2026 Forecast Research Report„, wurde am 24. März 2020 auf Market Watch eine Publikaiton veröffentlicht, die den Markt für Netzwerkausrüstung behandelt.

Ein Artikel über den Internet-Software-Markt, wurde am 21. Februar 2020 unter dem Titel „Internet – Software & Services Outlook: Opportunities Exist“ auf Yahoo! Finance veröffentlicht.

Gesamtmark: Auf der Seite bitcom.org, eines großen Digitalverbandes, können Marktdaten und Statistiken über den Markt für IT-Sicherheit gefunden werden. Die Autoren der Seite geben für 2020 folgende Prognose:

Der ITK-Markt (Informationstechnologie, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik) erwartet für 2020 einen Umsatz von 172,2 Milliarden Euro (+1,5 Prozent).

Dabei gewinnt die Informationstechnik als größtes Segment der Branche weiter an Bedeutung:  Für 2020 wird ein Umsatz von 95,4 Milliarden Euro und ein Wachstum von 2,7 Prozent prognostiziert. Am stärksten wächst das Software-Segment mit einem Plus von 6,4 Prozent  und einem Volumen von 27,6 Milliarden Euro. Die IT-Services wachsen ebenfalls überdurchschnittlich mit einem Umsatz von 41,9 Milliarden Euro (+2,4 Prozent). Nur die IT-Hardware entwickelt sich in diesem Jahr voraussichtlich leicht rückläufig und sinkt um 0,4 Prozent auf 25,9 Milliarden Euro.

Die Telekommunikation setzt ihr Wachstum in 2020 voraussichtlich mit einem Plus von 0,9 Prozent bei 68,8 Milliarden Euro fort. Der Markt für TK-Endgeräte wächst um 2,5 Prozent auf 12,8 Milliarden Euro.  Und auch die Investitionen in Telekommunikationsdienste sowie Telekommunikationsinfrastruktur steigen in 2020 –mit einem moderaten Wachstum um 0,4 Prozent auf 48,8 Milliarden Euro  bzw. um 2,0 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro.

Die Umsätze in der Unterhaltungselektronik gehen mittlerweile im dritten Jahr in Folge voraussichtlich weiter auf 8,0 Milliarden Euro (-7,0 Prozent) zurück.

Auf der Seite starting-up, kann über das Thema IT-Sicherheit unter dem Titel „Cyber Security: Fluch und Chance„, ein Artikel über das Hauptthema gefunden werden.

Ein weiterer Artikel vom 09. Oktober 2019, veröffentlicht auf cancom.info unter dem Titel „Markt für IT-Security auf Rekordkurs„, gibt folgenden Ausblick, bezogen speziell auf den deutschen Markt:

Für den IT-Security-Markt ist 2019 ein Rekordjahr. Das zeigen Prognosen der Marktforscher von IDC, die der Digitalverband Bitkom in Auftrag gegeben hat. Das Ergebnis: Die Ausgaben für IT-Sicherheit steigen um 10 Prozent.
Technologien und Lösungen im Bereich der IT-Sicherheit sind im laufenden Jahr besonders gefragt. Laut einer Prognose des Marktforschungshauses IDC im Auftrag des Bitkom geben Unternehmen in Deutschland 2019 voraussichtlich 4,6 Milliarden Euro für Hardware, Software und Services für IT-Security aus. Das ist ein Allzeithoch und 10 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2018.
IT-Sicherheit ist ein Wachstumsmarkt

Wie die Berechnungen zeigen, ist für das Jahr 2020 ein weiteres Wachstum um 7,5 Prozent auf 4,9 Milliarden Euro prognostiziert. „Unternehmen und Behörden haben die enorme Bedeutung von IT-Sicherheit erkannt und investieren“, sagte Ursula Morgenstern, Mitglied im Bitkom-Hauptvorstand, in der offiziellen Pressemitteilung anlässlich der Eröffnung der IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg. Morgenstern: „Das digitale Wettrüsten zwischen Cyberkriminellen, Nachrichtendiensten und Unternehmen geht in die nächste Runde. IT-Sicherheit ist auch langfristig ein Wachstumsmarkt.“
Security Services haben mehr als die Hälfte Marktanteil

Mit 53 Prozent machen Security Services den mit Abstand größten Anteil am Gesamtmarkt aus. Die Ausgaben belaufen sich im Jahr 2019 auf voraussichtlich 2,4 Milliarden Euro, ein Plus von 10,2 Prozent. Für IT-Security-Software geben Unternehmen laut IDC-Prognose in Deutschland 1,4 Milliarden Euro aus, das sind 9,9 Prozent mehr als im Vorjahr. 780 Millionen Euro entfallen auf Geräte und Hardware, das entspricht einem Plus von 9,6 Prozent.
KMUs haben immer noch Nachholbedarf bei IT-Security

„Trotz der steigenden Ausgaben haben vor allem viele kleinere Unternehmen immer noch Nachholbedarf beim Thema IT-Sicherheit“, so Morgenstern. „Neben einem robusten IT-Sicherheitsmanagement gilt es vor allem, die eigenen Mitarbeiter entsprechend zu schulen und Prozesse für den Notfall aufzusetzen.“ Ein ähnliches Fazit zieht die ISG-Studie „Provider Lens Germany 2019/2020 – Cyber Security Solutions & Services“ aus dem Sommer 2019 (CANCOM.info berichtete). Dies befeuere vor allem die Nachfrage nach Managed Security Services. Auch CANCOM hat mit seinen Cyber Defense Services ein entsprechendes Angebot im Portfolio. Es richtet sich genau an jene Kunden, die sich keine eigene Cyberabwehr leisten können oder wollen.

Gesamtmarkt: Immer mehr Länder verfügen über gut ausgebaute Breitband-Internet-Infrastrukturen, die das Geschäft von Okta begünstigen und für eine steigende Zahl potentieller Kunden sorgen.

Dazu passt die Prognose, steigender Ausgaben für Telekommunikation. Die Investitionen wachsen zwar relativ langesam, aber man geht in der Summer von einer kontinuierlichen Steigerung aus. Im weitesten Sinne kann hierunter auch das Geschäft von Akamai mit untergebracht werden, da die Bereitstellung eines Content Delivery Netzwerkes nur mit einem gut ausgebauten Telekommunikationsnetz möglich ist.

Publikationen auf marketsandmarkets.com und der Research-Plattform marketresearch.com, zeigen im Folgenden die Erwartungen über die künftige Entwicklung:

SegmentPrognose
Markt für Verbraucheridentitäts- und ZugangsmanagementDer Markt für Verbraucheridentitäts- und Zugangsmanagement wird voraussichtlich von 7,6 Mrd. USD im Jahr 2020 auf 15,3 Mrd. USD im Jahr 2025 wachsen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 15,1% im Prognosezeitraum entspricht. Die zunehmende Risikokapitalfinanzierung und die wachsenden Investitionen in Consumer Identity- und Access Management-Technologie, um das Marktwachstum voranzutreiben.
Markt für verwaltete DNS-DiensteDie weltweite Marktgröße für verwaltete DNS-Dienste wird voraussichtlich von 372 Mio. USD im Jahr 2020 auf 862 Mio. USD im Jahr 2025 steigen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 18,3% im Prognosezeitraum entspricht. Zunehmende DDoS-Angriffe, Datenverkehr, sich ändernde Geschäftstrends und eine zunehmende Digitalisierung zwingen Unternehmen und Einzelpersonen, sich für verwaltete DNS-Dienste zu entscheiden. Die Verfügbarkeit der Website ist wichtig für Unternehmen, um die steigende Nachfrage nach technisch versierten Kunden zu befriedigen. Der Markt für verwaltete DNS-Dienste scheint in den kommenden Jahren lukrativ zu sein, da die Internetnutzung und die Verbreitung von Mobilfunkteilnehmern allgegenwärtig sind.
Software Defined PerimeterMarketsandMarkets prognostiziert ein Wachstum der globalen Marktgröße für Software Defined Perimeter (SDP) von 2,9 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 13,8 Mrd. USD im Jahr 2024 bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 36,5% im Prognosezeitraum. Zu den wichtigsten Wachstumstreibern des Marktes zählen der steigende Bedarf an richtlinienbasierter Sicherheitsarchitektur zur Reduzierung der Netzwerkkomplexität und die steigende Nachfrage nach Cloud-basierten Anwendungen.
Markt für Video-on-Demand AngeboteDie weltweite Marktgröße für Video-on-Demand wird voraussichtlich von 38,9 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 87,1 Mrd. USD im Jahr 2024 steigen, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 17,5% im Zeitraum 2019–2024. Die Bequemlichkeit, jederzeit und überall auf Videos zuzugreifen, eine höhere Verbreitung intelligenter Geräte, Hochgeschwindigkeitsverbindungen und Erschwinglichkeit werden voraussichtlich das Wachstum des VoD-Marktes (Video on Demand) bei verschiedenen Endbenutzern weltweit vorantreiben.
Markt für Zero Trust SecurityDie Marktgröße für Zero Trust Security wird voraussichtlich von 15,6 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 38,6 Mrd. USD im Jahr 2024 steigen, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 19,9% von 2019 bis 2024. Zu den Hauptfaktoren, die den Markt antreiben, gehört die zunehmende Anzahl von Fehlalarmen.
Markt für Content Delivery NetworksMarketsandMarkets prognostiziert ein Wachstum des Marktes für Content Delivery Networks von 12,4 Milliarden im Jahr 2019 auf 22,1 Milliarden USD bis 2024 bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 12,3% im Prognosezeitraum. Der CDN-Markt verzeichnete aufgrund mehrerer treibender Faktoren ein beträchtliches Wachstum, darunter die steigende Nachfrage nach verbesserter Qualität der Erfahrung (QoE) und der Qualität des Dienstes (QoS), die Verbreitung von Video und Rich Media über Websites sowie die steigende Nachfrage nach verbessertem Videoinhalt und verbesserter Latenz -freies Online-Spielerlebnis.
Markt für Application GatewaysDie weltweite Marktgröße für Application Gateways wird voraussichtlich von 1,6 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 2,5 Mrd. USD im Jahr 2024 steigen, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 10,0% im Prognosezeitraum. Der Markt für Anwendungsgateways wächst und wird von Trends wie der gestiegenen Nachfrage nach geschützten Netzwerken und dem Wachstum einer Reihe verschiedener Angriffe auf Anwendungsebene angetrieben. Das Application Gateway ist ein wichtiger Produkttrend, der die Sicherheitsanforderungen der Anwendungsschicht von Regierung und öffentlichem Sektor, Bankwesen, Finanzdienstleistungen und Versicherungen (BFSI), IT und Telekommunikation, Einzelhandel und verschiedenen anderen Bereichen (Bildung, Energie und Versorgungsunternehmen) erfüllt.
Markt für DDoS-SchutzDie weltweite Marktgröße für DDoS-Schutz (Distributed Denial of Service) für Schutz und Schadensbegrenzung wird voraussichtlich von 2,4 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 4,7 Mrd. USD im Jahr 2024 steigen, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 14,0% im Prognosezeitraum. Mit zunehmender Anzahl von DDoS-Angriffen mit mehreren Vektoren wird auch die Nachfrage nach DDoS-Lösungen voraussichtlich steigen. Daher könnte diese Nachfrage zu einem deutlichen Wachstum des DDoS-Schutz- und Minderungsmarktes führen. Eine umständliche Verwaltung wird voraussichtlich den Markt nach der Erkennung von Bedrohungen antreiben.
Markt für Peer-to-Peer-Content-Delivery-NetzwerksDie Marktgröße des kommerziellen Peer-to-Peer-Content-Delivery-Netzwerks (P2P CDN) soll von 1,3 Mrd. USD im Jahr 2018 auf 2,6 Mrd. USD im Jahr 2023 bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 14,8% im Prognosezeitraum steigen. Die Studie umfasste vier Hauptaktivitäten zur Schätzung der aktuellen Marktgröße für den kommerziellen P2P-CDN-Markt (Peer-to-Peer Content Delivery Network). Umfassende Sekundärforschung wurde durchgeführt, um Informationen über den Markt, den Vergleichsmarkt und den Muttermarkt zu sammeln. Der nächste Schritt bestand darin, diese Ergebnisse, Annahmen und Größen mit den Branchenexperten entlang der Wertschöpfungskette durch Primärforschung zu validieren. Zur Schätzung der gesamten Marktgröße wurden sowohl Top-Down- als auch Bottom-Up-Ansätze verwendet. Danach wurden die Marktaufteilungs- und Datentriangulationsverfahren verwendet, um die Marktgröße der Segmente und Teilsegmente des kommerziellen P2P-CDN-Marktes zu schätzen.
Markt für PublikumsanalysenDer Markt für Publikumsanalysen soll von 3,25 Mrd. USD im Jahr 2017 auf 6,30 Mrd. USD im Jahr 2023 wachsen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 11,8% im Prognosezeitraum entspricht. Das für diese Studie berücksichtigte Basisjahr ist 2017 und der Prognosezeitraum ist 2018–2023. Mit dem zunehmenden Engagement für digitale Plattformen und den wachsenden Anstrengungen zur Entwicklung intelligenter Städte wird erwartet, dass die Nachfrage nach Lösungen und Diensten für die Publikumsanalyse bei Unternehmen erheblich zunimmt.
Markt für AnwendungsplattformenDer globale Markt für Anwendungsplattformen wurde 2017 mit 8,48 Mrd. USD bewertet und wird voraussichtlich bis 2023 11,69 Mrd. USD erreichen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 5,4% im Prognosezeitraum entspricht. Das für diese Studie berücksichtigte Basisjahr ist 2017 und der Prognosezeitraum ist 2018–2023.
Web-Performance-MarktDer globale Web-Performance-Markt belief sich 2016 auf 3,22 Mrd. USD und wird voraussichtlich bis 2022 5,45 Mrd. USD erreichen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 9,2% im Prognosezeitraum entspricht.
CDN-SicherheitsmarktDer CDN-Sicherheitsmarkt wurde 2016 mit 1,53 Mrd. USD bewertet und wird voraussichtlich bis 2022 7,63 Mrd. USD erreichen, was einer CAGR von 31,6% im Prognosezeitraum entspricht. Das für die Studie berücksichtigte Basisjahr ist 2016 und der Prognosezeitraum ist von 2017 bis 2022.
Markt für Webanwendungs-FirewallsDie Marktgröße der Webanwendungs-Firewall wird voraussichtlich von 2,09 Mrd. USD im Jahr 2016 auf 5,48 Mrd. USD im Jahr 2022 steigen, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 18,3% im Prognosezeitraum. Das für die Studie berücksichtigte Basisjahr ist 2016 und der Prognosezeitraum ist von 2017 bis 2022.
Markt für Cloud Content Delivery NetworkDer Markt für Cloud Content Delivery Network soll von 1,81 Mrd. USD im Jahr 2016 auf 6,23 Mrd. USD im Jahr 2021 wachsen, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 28,0%. 2015 wurde als Basisjahr angesehen, während der Prognosezeitraum 2016-2021 ist.
SegmentPrognose
Markt für DDI (DNS, DHCP,
und IPAM) – Lösungen
Der Markt für DDI-Lösungen (DNS, DHCP und IPAM) wurde 2019
mit 816,39 Mio. USD bewertet. Bis 2025 wird ein Wert von 1552,27
Mio. USD erwartet, was einer CAGR von 11,4% im Zeitraum (2020 –
2025) entspricht. Das Aufkommen des BYOD-Trends
(Bring-Your-Own-Device) hat dazu geführt, dass Unternehmen
eine Explosion verbundener Geräte am Arbeitsplatz mit
Smartphones, Tablets und Kartenlesern erleben,
die den Markt antreiben werden.
Internet Protocoll Address Management
Globaler Markt für einheitliches NetzwerkmanagementFür den Unified Network Management-Markt wird im Prognosezeitraum
(2018-2023) eine CAGR von 18,5% erwartet.
Die zunehmende Akzeptanz von Technologie in den meisten Branchen
hat die Anbieter dazu veranlasst, Cloud- und andere IT-Technologien in
ihren Betrieb zu integrieren, um diese zu nutzen und ihren Betrieb zu
optimieren und so ihre Leistung durch reduzierte Ausfallzeiten und
bessere Fehlerbehebung zu verbessern. Der bekannteste
LAN-Bereitstellungstyp ist der drahtlose, da er sehr niedrige Kosten
erfordert. Der Markt wird auch von der zunehmenden Akzeptanz von BYOD und bevorstehenden Architekturen wie SDN angetrieben.

Marktteilnehmenr: CISCO SYSTEMS, INC., HEWLETT PACKARD ENTERPRISE
COMPANY, EXTREME NETWORKS, AEROHIVE NETWORKS, HUAWEI
TECHNOLOGIES CO., LTD., CA TECHNOLOGIES, INC., SOLARWINDS
WORLDWIDE, LLC., NETSCOUT, RIVERBED TECHNLOGY, INC., NETWORK
INSTRUMENTS (VIAVI SOLUTIONS), TELEFONAKTIEBOLAGET LM
ERICSSON, JUNIPER NETWORKS, INC., and MOJO NETWORKS
Globale integrierte Entwicklungsumgebung als DienstleistungsmarktIDE-Lösungen sind Softwarelösungen, mit denen Softwareentwickler
mithilfe automatisierter Tools Code schreiben können. IDE as a Service
ist eine Cloud-basierte Lösung, auf die je nach den Anforderungen des
Entwicklers über Internet-Netzwerke zugegriffen werden kann.
Softwareentwickler verwenden IDE als Servicelösung, um die
Gesamtkosten für die Softwareentwicklung zu senken. IDE-Lösungen
bieten eine automatisierte Softwareentwicklungsumgebung mit
mehreren Tools, mit denen Fehler in Softwareprogrammen schnell
erkannt und behoben werden können.

Die Analysten von Technavio prognostizieren für den Zeitraum
2016-2020 ein Wachstum der globalen IDE als Dienstleistungsmarkt
von 25,8%.
Markt für das Internet der Dinge – SoftwarelösungenMarketsandMarkets prognostiziert für 2017 eine globale Marktgröße für
das Internet der Dinge von 170,6 Mrd. USD und wird bis 2022 voraussichtlich
561,0 Mrd. USD erreichen, was einer durchschnittlichen jährlichen
Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 26,9% im
Prognosezeitraum entspricht. Der Umfang des Berichts umfasst den Markt
für das Internet der Dinge nach Softwarelösung, Diensten, Plattform,
Anwendungsbereich und Regionen. Das Segment der Softwarelösungen ist
weiter unterteilt in Echtzeit-Streaming-Analyse, Sicherheitslösung,
Datenmanagement, Fernüberwachung und Netzwerkbandbreitenmanagement.
Das Anwendungsbereichssegment ist weiter unterteilt in Gebäude- und
Hausautomation, intelligente Energie und Versorgung, intelligente Fertigung, vernetzte Logistik, intelligenter Einzelhandel, intelligente Mobilität und Transport.
Markt für das Internet der Dinge – KomponentenDer IoT-Technologiemarkt besteht aus Knotenkomponenten, Netzwerkinfrastruktur, Softwarelösung, Plattform und Service. Der IoT-Technologiemarkt wird im Prognosezeitraum voraussichtlich um 25,1% wachsen und bis 2022 639,74 Mrd. USD von 176,00 Mrd. USD im Jahr 2016 erreichen. Das für diese Studie verwendete Basisjahr ist 2016 und der Prognosezeitraum ist 2017 bis 2022.
SegmentPrognose
Globaler Cybersicherheitsmarkt Der globale Cybersicherheitsmarkt soll von 106,32 Mrd. USD im Jahr 2015 auf 170,21 Mrd. USD im Jahr 2020 steigen wird, bei einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 9,8%. Auf dem Cybersicherheitsmarkt werden Fusionen und Übernahmen mit dem Schwerpunkt auf strategischem Wachstum oder der Verbesserung von Fähigkeiten unterzeichnet. Cyber-Bedrohungen nehmen rasant zu, und Gegner können die Barrieren, die durch traditionelle Sicherheitsmaßnahmen errichtet wurden, schnell überwinden. Dieser Faktor erhöht die Nachfrage nach fortschrittlichen Cybersicherheitslösungen, die nicht nur vor Angriffen auf einer Netzwerkebene, sondern auch vor Bedrohungen auf Datenebene schützen und so mehrere Anwendungen schützen können. Diese fortschrittlichen Cybersicherheitslösungen der nächsten Generation unterstützen die Notwendigkeit eines Sicherheitsforums zum Schutz der öffentlichen und privaten Infrastruktur, durch das Schätzungen zufolge in den kommenden Jahren Billionen von Dollar eingespart werden, die weltweit von Cyberkriminalität betroffen sind.
Markt für Cybersicherheit im Nahen Osten Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 14,2%. Das für die Studie berücksichtigte Basisjahr ist 2016, und die geschätzte Marktgröße liegt zwischen 2017 und 2022. Zu den wichtigsten Wachstumstreibern des Marktes zählen die Notwendigkeit, IT-Sicherheitsrisiken zu mindern, zunehmende unternehmensspezifische Cyberangriffe und -bedrohungen sowie deren Verbreitung Smart City und Digitalisierungsprojekte im Nahen Osten.
Der weltweite Markt für Cybersicherheit in den Bereichen Luftfahrt und VerteidigungDer weltweite Markt für Cybersicherheit in den Bereichen Luftfahrt und Verteidigung wird voraussichtlich von 39,59 Mrd. USD im Jahr 2015 auf 61,85 Mrd. USD im Jahr 2020 wachsen. Dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 9,34% in den Jahren 2015 bis 2020. Dieses Wachstum ist hauptsächlich auf die zunehmende Inzidenz von Cyberkriminalität und Cyberkriminalität zurückzuführen. Angriffe auf den Luft- und Raumfahrt- und Verteidigungssektor. Der Bericht prognostiziert den Cybersicherheitsmarkt für die Luftfahrt in den nächsten fünf Jahren. Außerdem werden Marktanwendungslücken, sich entwickelnde Technologien, jüngste Entwicklungen und Regionen und Länder mit hohem Potenzial identifiziert und analysiert. Der Cyber-Sicherheitsmarkt für die Luftfahrt wurde auf der Grundlage von Komponenten (Lösung und Service), Bereitstellung (On-Cloud und On-Premise) und Region (Nordamerika, Europa, Asien-Pazifik, Naher Osten und Afrika sowie Lateinamerika) analysiert Der Bericht bietet ein Wettbewerbsumfeld für die wichtigsten Marktteilnehmer, wobei der Schwerpunkt ausdrücklich auf deren Produktangeboten, Finanzkennzahlen und Wachstumsstrategien liegt, mit denen sie ihre Marktposition behaupten wollen.
Markt für öffentliche Sicherheit Für den Prognosezeitraum wird ein Marktwachstum von 277,0 Mrd. USD im Jahr 2017 auf 532,4 Mrd. USD im Jahr 2022 bei einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 14,0% erwartet. Die wichtigsten Faktoren, die den Markt voraussichtlich antreiben werden, sind zunehmende Smart-City-Initiativen, ein wachsender Trend des Internet der Dinge in der öffentlichen Sicherheit sowie rasch zunehmende kriminelle Aktivitäten und Terroranschläge. Ziel des Berichts ist es, die Größe des Marktes für öffentliche Sicherheit auf der Grundlage von Lösungen, Dienstleistungen, Branchen und Regionen zu definieren, zu beschreiben und vorherzusagen. Der Markt wird von Faktoren wie der Zunahme von Smart-City-Initiativen, dem wachsenden Trend des Internet der Dinge im Bereich der öffentlichen Sicherheit und den rasch wachsenden kriminellen Aktivitäten und Terroranschlägen bestimmt. Hohe Installations- und Wartungskosten können jedoch das Marktwachstum hemmen. Darüber hinaus ist der Mangel an effizienten Speicher- und Verwaltungskapazitäten für Daten die größte Herausforderung für Unternehmen.
Markt für Heimatschutz und Katastrophenschutz Der Markt für Heimatschutz und Katastrophenschutz wurde 2017 auf USD 526,10 Milliarden geschätzt und soll bis 2023 USD 742,06 Milliarden erreichen, was einem CAGR von 5,90% von 2017 bis 2023 entspricht. Ziel dieser Studie ist es, den Heimatschutzmarkt zu analysieren mit den Statistiken von 2017 bis 2023 sowie zur Definition, Beschreibung und Prognose des Heimatschutzmarktes auf der Grundlage von Vertikale, Endnutzung, System und Region. Als Basisjahr für die Studie zum Heimatschutzmarkt gilt das Jahr 2016, und der Prognosezeitraum für diese Studie reicht von 20017 bis 2023.
Markt für künstliche Intelligenz im militärischen Bereich Der Markt für künstliche Intelligenz im militärischen Bereich wird voraussichtlich von 5,42 Mrd. USD im Jahr 2016 auf 8,70 Mrd. USD im Jahr 2022 wachsen, was einer jährlichen Wachstumsrate von 14,75% im Prognosezeitraum von 2017 bis 2022 entspricht. Dieser Bericht deckt die Prognose für den Markt für künstliche Intelligenz im militärischen Bereich ab und seine Dynamik in den nächsten fünf Jahren, während gleichzeitig die Anwendungslücken und jüngsten Entwicklungen auf dem Markt für künstliche Intelligenz im militärischen Bereich sowie die Identifizierung von Ländern mit hohem Potenzial erkannt werden. Fortgeschrittene Analysen, Big-Data-Analysen und künstliches neuronales Netzwerk sind der Hauptfaktor, der in den kommenden Jahren den Markt für künstliche Intelligenz im militärischen Bereich vorantreiben wird.
Globaler Markt für mobile Sicherheit Die Größe des globalen Marktes für mobile Sicherheit wird voraussichtlich von USD 3,0 Milliarden im Jahr 2019 auf USD 7,2 Milliarden im Jahr 2024 ansteigen, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 19,4% im Prognosezeitraum. Wichtige Wachstumstreiber des Marktes sind die zunehmende Anzahl von Mobiltelefonabonnements auf der ganzen Welt und die zunehmende Akzeptanz von Anwendungen von Drittanbietern.
Globaler Endpoint Security-Markt Es wird erwartet, dass die Größe des globalen Endpoint Security-Marktes von USD 12,8 Milliarden im Jahr 2019 auf USD 18,4 Milliarden im Jahr 2024 steigt, bei einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 7,6% im Prognosezeitraum. Wichtige Wachstumstreiber des Marktes sind die zunehmende Anzahl von Endpunkten und Bring Your Own Devices (BYODs) in Unternehmen, die steigenden Angriffe und Sicherheitslücken auf Endpunkte, höhere Kosten aufgrund von Endpunktangriffen, die Minderung von IT-Risiken sowie zentral verwalteter Schutz und Verwaltung.
Europäischer Smart-Home-Markt Es wird erwartet, dass der europäische Smart-Home-Markt von 22,8 Mrd. USD im Jahr 2018 auf 44,0 Mrd. USD im Jahr 2024 bei einer jährlichen Wachstumsrate von 11,6% wächst. Das Wachstum des Marktes wird von Faktoren wie der wachsenden Anzahl von Internetnutzern und der zunehmenden Akzeptanz intelligenter Geräte in Europa angetrieben. Steigerung des Bewusstseins für Fitness; Zunehmende Bedeutung der Überwachung zu Hause an entfernten Standorten; steigender Bedarf an energiesparenden und emissionsarmen Lösungen; Kostensenkungsmaßnahmen durch Smart Homes; schnelle Verbreitung von Smartphones und Smart-Gadgets; eine große Anzahl von Herstellern, die ihr europäisches Smart-Home-Markt-Produktportfolio erweitern; und wachsende Besorgnis über Sicherheit und Bequemlichkeit unter den Menschen.
Markt für Sicherheitslösungen Der Markt für Sicherheitslösungen wurde 2019 auf USD 257,9 Milliarden geschätzt und soll bis 2024 USD 397,6 Milliarden erreichen. Für den Prognosezeitraum wird ein Wachstum von 9,0% erwartet. Zu den Schlüsselfaktoren, die zum Wachstum des Marktes für Sicherheitslösungen beitragen, gehören die weltweit steigende Kriminalität und terroristische Aktivitäten, das wachsende Bewusstsein der Verbraucher und Sicherheitsbedenken sowie die Zahlungsbereitschaft für Sicherheitssysteme, die rasche Entwicklung von Funktechnologien zur Branderkennung und die steigende Nachfrage nach Do-it -Selbst und Spionagekameras.
Markt für Virtualisierungssicherheit Das weltweite Marktvolumen für Virtualisierungssicherheit wird voraussichtlich im Jahr 2019 um 1,3 Mrd. USD auf 2,7 Mrd. USD bis 2024 ansteigen. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 15,6% im Prognosezeitraum. Die Virtualisierungssicherheitslösung fungiert als Barriere für den sicheren Perimeterzugriff auf ein Netzwerk. Es bietet dedizierte Sicherheitsdienste und eine sichere Datenverkehrsisolation in der Cloud sowie anpassbare Firewall-Steuerelemente als zusätzlichen verwalteten Dienst.
Markt für Zero-Trust-Sicherheit Es wird prognostiziert, dass die Marktgröße für Zero-Trust-Sicherheit von USD 15,6 Milliarden im Jahr 2019 auf USD 38,6 Milliarden im Jahr 2024 ansteigt. Dies entspricht einem CAGR von 19,9% im Zeitraum 2019 bis 2024. Zu den Hauptfaktoren, die den Markt bestimmen, gehört die zunehmende Anzahl von Fehlalarmen.
Crowdsourcing-Sicherheitsmarkt Die Größe des globalen Crowdsourcing-Sicherheitsmarktes wird voraussichtlich von 90 Mio. USD im Jahr 2019 auf 135 Mio. USD im Jahr 2024 ansteigen, bei einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 8,4% im Prognosezeitraum. Zu den wichtigsten Antriebsfaktoren für den Markt zählen die steigenden Sicherheitsanforderungen bei der digitalen Transformation in Unternehmen, die zunehmende Notwendigkeit, traditionelle Sicherheitsmethoden zu aktualisieren, und die wachsende Nachfrage nach Compliance-Anforderungen.
Security Orchestration Automation and Response Die Marktgröße von Security Orchestration Automation and Response wird voraussichtlich von 868 Mio. USD im Jahr 2019 auf 1.791 Mio. USD im Jahr 2024 ansteigen. Dies entspricht einer jährlichen jährlichen Umsatzrendite von 15,6% von 2019 bis 2024. Zu den Hauptfaktoren, die den Markt bestimmen, gehört die zunehmende Anzahl von Fehlalarmen.
Markt für Management von Sicherheitsrichtlinien Das weltweite Marktvolumen für das Management von Sicherheitsrichtlinien wird voraussichtlich von 1,5 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 2,4 Mrd. USD im Jahr 2024 ansteigen, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 9,6% im Prognosezeitraum. Die Notwendigkeit, die Flexibilität von Geschäftsprozessen zu erhöhen, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen, und die Notwendigkeit, die Abhängigkeit von manuellen Prozessen zu verringern, sind die Hauptfaktoren für das Wachstum des Marktes.
Managed Security Services (MSS) MarketsandMarkets prognostiziert für den Zeitraum 2018–2023 ein Wachstum des globalen Marktvolumens für Managed Security Services (MSS) von 24.046 Mio. USD auf 47.648 Mio. USD bis 2023 bei einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 14,7%. Zu den wichtigsten Wachstumstreibern des Marktes zählen strenge behördliche Vorschriften, eine zunehmende Anzahl von Cyberangriffen, ein wachsender BYOD-Trend bei Unternehmen und eine kostengünstige Implementierung von Diensten.
Markt für Netzwerksicherheitssoftware Es wird erwartet, dass der weltweite Markt für Netzwerksicherheitssoftware von 13,5 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 22,8 Mrd. USD im Jahr 2024 wächst, bei einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 11,0% im Prognosezeitraum. Mit zunehmender Anzahl von Malware-Angriffen und zunehmender Akzeptanz des BYOD-Trends (Bring Your Own Device) wird auch eine steigende Nachfrage nach Netzwerksicherheits-Softwarelösungen erwartet. Daher könnte diese Nachfrage das signifikante Wachstum des Marktes unterstützen. Darüber hinaus sind eine umständliche Verwaltung und Wiederherstellung nach der Erkennung von Bedrohungen einige Faktoren, die den Markt vorantreiben dürften.

Einteilung nach Peter Lynch

Einteilung nach Peter Lynch

Nach Peter Lynch hätten wir im Falle von Okta, Inc. einen Fast Grower vorliegen, zumindest wenn wir es auf die Umsätze beziehen und die Cashflows berücksichtigen. Entsprechend wäre die Empfehlung: Buy and Hold.

Levermann Score

Eine Erläuterung zum Levermann-Score ist hier zu finden.



WertPunkte
1Eigenkapitalrendite
2EBIT-Marge
3Eigenkapitalquote
4Kurs-Gewinn-Verhältnis
5Kurs-Gewinn-Verhältnis (5Jahre)
6Analystenmeinung
7Reaktion auf die Quartalszahlen
(SPX)
8Gewinnrevision
9Kursverlauf der letzten 6 Monate
10Kursverlauf der letzten 12 Monate
11Trendumkehr
12Reversaleffekt
13Erwartetes Gewinnwachstum

Gesamt

Piotroski F-Score

Ein Artikel zum Piotroski F-Score ist hier auf diyinvestor.de zu finden.

WertPunkt
1Positiver NettoertragNein0
2Positiver operativer CashflowJa1
3Gesamtkapitalrendite höher als im Vorjahrja1
4operativer Cashflow höher als NettogewinnJa1
5Niedrigerer Verschuldungsgrad als im VorjahrJa1
6Current Ratio höher als im VorjahrNein0
7Weniger oder gleich viele umlaufende Aktien
als im Vorjahr
Nein0
8Bruttomarge höher als im VorjahrJa1
9Kapitalumschlag höher als im VorjahrNein0
Gesamt5 von 9

Berichte und Präsentationen

No votes yet.
Please wait...

You may also like

Leave a Comment