Home Aktienanalysen Nova Measuring Instruments Ltd. – Unternehmens- und Aktienanalyse

Nova Measuring Instruments Ltd. – Unternehmens- und Aktienanalyse

by Peter Merkle

Viel Spaß beim Lesen der Aktienanalyse zu Nova Measuring Instruments Ltd. aus Israel.

Übersicht

Alle relevanten Fundamentaldaten, in Form der Dokumentation für die Aufsichtsbehörden, sind hier im Archiv der Securities and Exchange Commission ebenso wie hier im SEC „Edgar“ Filing Tracker zu finden. Weitere Nachforschungen können beispielsweise auch auf der Hauptseite der Israel Securities Authority durchgeführt werden.

Unternehmen und Geschäftsmodell

Unternehmen und Geschäftsmodell

VeraFlex® III + XF-System, ein von Nova entwickeltes und produziertes Röntgenphotoelektronenspektroskop, das mit dem optionalen XF-System auch über die Fähigkeit der Röntgenfluoreszenzspektroskopie verfügt; Quelle: https://www.novami.com/nova-product/veraflex-iii-plus-xf/

Das Unternehmen Nova Measuring Instruments Ltd., ist ein Entwickler und Anbieter von Überwachungs- und Messsystemen, die vornehmlich als integraler Bestandteil in der Prozesssteuerung bei der Herstellung von Halbleiter-Komponenten gebraucht werden, hier also als Prozessleitsysteme fungieren. Damit wirtschaftet das Unternehmen in einer Nische des Marktes für Halbleitertechnik und hat seine Kernkompetenz in der wissenschaftlichen Disziplin der Metrologie und der Werkstoffprüfung und bietet hier ein Produktportfolio an integrierten und eigenständigen Messplattformen für Maß-, Film- und Materialmessungen zur Prozesssteuerung in verschiedenen Prozessschritten der Halbleiterherstellung, einschließlich Lithografie, Ätzen, chemisch-mechanischer Planarisierung und Abscheidung. Beispielsweise bietet die Firma moderne Spektroskope an, die sich die Verfahren der Röntgenphotoelektonenspektroskopie (XPS) oder Röntgenfluoreszenzspektroskopie (RFS) zunutze machen und den Kunden von Nova die Möglichkeit eröffnen, die chemische (elementare) Zusammensetzung vor allem von Festkörpern beziehungsweise deren Oberfläche zerstörungsfrei zu bestimmen. Diese Form der Prüfung bezeichnet man als qualitative Analyse, die das Ziel hat, die Zusammensetzung einer Probe zu bestimmen. Die quantitative Analyse, die Nova mit seinen Produkten ebenfalls abdeckt, hat das Ziel, den genauen Anteil verschiedener Bestandteile im Probenmaterial zu bestimmen. Für die Prozesssteuerung bei der Halbleiterherstellung, bietet die Firma vor allem Messverfahren an, die zur Überprüfung der Abmessungen und der Materialeigenschaften im Fertigungsprozess geeignet sind und arbeitet in diesen Feldern vor allem mit verschiedenen Röntgen– und optischen (Photonik) Technologien. Neben der Hardware bietet Nova auch benötigte Software an und fährt bei seinen Angeboten einen ganzheitlichen Ansatz, der es den Kunden nach eigener Aussage ermöglichen soll Markteinführungszeiten zu verkürzen, Ausbeuten zu steigern und tiefere Einblicke in die eigenen Prozesse zu gewinnen. Das Unternehmen bedient verschiedene Sektoren der Industrie für die Herstellung integrierter Schaltkreise, darunter Logik-, ASIC-, Gießerei- und Speicherhersteller sowie Endbenutzer und Hersteller von Prozessgeräten weltweit. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Rechovot, Israel. Die Stadt liegt etwa 20 Kilometer von Tel Aviv entfernt in südlicher Richtung und befindet sich im so genannten Silicon Wadi. Die Region rund um Tel Aviv und mehreren anderen Städten wie RaʿananaPetach Tikwa mit den Industriegebieten von Kirjat Arje und Kirjat MatalonHerzlia (Herzliya Pituach), Netanja und die genannte akademische Stadt RechovotRischon LeZion sowie HaifaJawne und Caesarea, ist in Anlehnung an das kalifornische Silicon Valley benannt und weist eine große Anzahl an Hochtechnologieunternehmen aus. Neuere High-Tech-Einrichtungen wurden in Jerusalem in der Industriezonen der Berge Hozvim und Malha sowie in Städten wie Jokne’am IllitNes Ziona im Industriegebiet von Kirjat Weizmann und in der Airport City, in der Nähe des Flughafens von Tel Aviv, gegründet, ebenso in Be’er Scheva und Kirjat Gat. Neben den USA und Stadtstaaten wie Singapur, gehört Israel zu den Spitzentechnologie-Ländern mit der höchsten Innovationskraft. Zum Vergleich: Mit seinen 9,1 Millionen Einwohnern bringt Israel mehr Unternehmen an die New Yorker Technologie-Börse NASDAQ, als die gesamte Europäische Union mit 447,1 Mio. Einwohnern (Liste der an der NASDAQ gelisteten israelischen Unternehmen). Nova Measuring Instruments Ltd. ist ebenfalls eines dieser Unternehmen und ist unter der ISIN IL0010845571 (Symbol NVMI) an der NASDAQ gelistet, ebenso an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE). Zudem ist das Unternehmen Bestandteil des TA-100-Index, der die 100 größten Unternehmen der TASE zusammenfasst und aktuell mit einer Marktkapitalisierung von 1.407 Mio. US-Dollar bewertet. Große Kunden von Nova sind beispielsweise der amerikanische Chiphersteller Intel oder der Hersteller für Speicherelemente Micron Technology, Inc.

View of Diamond Exchange Center from Azrieli Center.jpg
Der Diamond Exchange District in Ramat Gan, einem Distrikt von Tel Aviv in Israel, östlich der Gemeinde Tel Aviv und Teil der Metropolregion Tel Aviv. Es ist die Heimat einer der weltweit größten Diamantenbörsen und vieler High-Tech-Industrien. Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Economy_of_Israel#/media/File:View_of_Diamond_Exchange_Center_from_Azrieli_Center.jpg

Das Geschäft von Nova kann in 2 Teilbereiche oder Segmente unterteilt werden: In das Segment der Messsysteme für die Halbleiterherstellung und davon abgegrenzt in das Segment des Service. Die Homepage von Nova Measuring Instruments teilt die Angebote und Fähigkeiten der Firma grob in 3 Kategorien ein. Diese sind die Zusammenfassung der Produkte, der eingesetzten Technologien und die angebotenen Lösungen für Kunden.

Produkte:

  • Dimensional Metrology: Dieser Teilbereich der Produkte umfasst alle Angebote an Analysengeräten, die die Dimensionen, die Abmessungen von Halbleiterprodukten betreffen.
    • Integrierte Messplattformen (Integrated metrology platforms) fassen laut Nova das Angebot an Analysengeräten zusammen, die eine fortschrittliche Prozesskontrolle (Advanced Process Control; APC) ermöglichen. Damit können verschiedene Wafer zu Wafer Variationen überwacht werden, ebenso wie komplexe und hoch entwickelte Anwendungen des chemisch-mechanischen Polierens (CMP), ein Polierverfahren in der Waferbearbeitung um dünne Schichten gleichmäßig abzutragen, oder von Etch-Anwendungen, einer Form des Ätzens in der Halbleitertechnik. Desweiteren können die Produkte dieser Familie auch für die OCD-Messung (optical critical dimensions) herangezogen werden, ein Begriff der aus der Scatterometrie oder auch Strahlungsmessung stammt und eine zerstörungsfreie Methode zur Analyse von Partikeln und periodischen Oberflächenstrukturen mithilfe der elastischen Streuung und der Beugung von elektromagnetischen Wellen (häufig sichtbares Licht) meint. Die Größen von Strukturen können dabei bis in den Nanometerbereich reichen, das heißt auch unterhalb der abbeschen Auflösungsgrenze (vgl. Auflösungsvermögen) des verwendeten Lichts.

      Produkte wie beispielsweise der NovaScan® 2040, ein 200nm-Wafer-Spektralphotometer für die Messung der Dicke von dielektrischen und leitenden transparenten Filmen in einer Berührungslosen Prozessumgebung, verfügen auch über die Möglichkeit, den überwachten Prozess direkt über die Verwendung der gewonnenen Messdaten zu regeln. Diese Speicherprogrammierbare Steuerung (Closed Loop Control), ermöglicht eine Echtzeitanpassung eines überwachten CMP-Prozesses.

      Definition „Wafer“ Wikipedia: „Als Wafer werden in der MikroelektronikPhotovoltaik und Mikrosystemtechnik kreisrunde oder quadratische, etwa ein Millimeter dicke Scheiben bezeichnet. Sie werden aus ein- oder polykristallinen (Halbleiter-)Rohlingen, sogenannten Ingots, hergestellt und dienen in der Regel als Substrat (Grundplatte) für elektronische Bauelemente, unter anderem für integrierte Schaltkreise (IC, „Chip“), mikromechanische Bauelemente oder photoelektrische Beschichtungen. Bei der Fertigung von mikroelektronischen Bauelementen werden in der Regel mehrere Wafer zu einem Los zusammengefasst und direkt hintereinander oder auch parallel bearbeitet (vgl. Losfertigung).“
    • Eigenständige Messplattformen (Stand Alone Metrology) des Unternehmens fassen das Angebot an Produkten zusammen, die kritische Abmessungen wie Breite, Form und Profil eines Probenkörpers bestimmen können. Einsatzgebiete für diese Messgeräte sind beispielsweise verschiedene Bereiche der Fertigung wie die Fotolitographie, das Ätzen (Etching) CMP-Prozesse und Abscheidungs-Prozesse.

      Die Messgeräte dieser Produktfamilie stützen sich auf Technologien wie die Spektral Interferometrie, die die Überlagerung oder Interferenz von Wellen nutzt um gewünschte Messgrößen zu ermitteln. Prizipiell ist mit jeder Art von Welle, wie beispielsweise Licht-, Schall-, Materie- oder auch exotischeren Wellen wie Wasserwellen, für die Interferometrie geeignet, die in der Lage ist Interferenzen zu erzeugen.
    • Flottenkonnektivität und -steuerung (Fleet Connectivity And Control) fasst hier zuletzt noch Monitoring Center von Nova für das Flottenmanagement und die Leistungsüberwachung zusammen. Dieses Angebot besteht aus einer geeigneten Plattform, die in der Lage ist große Datenmengen an Messungen zu verarbeiten und zu analysieren. Das Angebot gliedert sich in die zwei Produkte:
      • Nova Fleet Management, die Flottenmanagementlösung von Nova. Diese soll die Anforderungen von Prozessingenieuren in den Fabriken der Halbleiterindustrie erfüllen und ist in der Lage große Parks an Messwerkzeugen zu verwalten.
      • NovaPMC™ ist das Performance Monitoring Center von Nova, das als Upgrade für Kunden optional ist, die das Fleet Management nutzen. Dabei handelt es sich um eine ergänzende Datenanalyselösung und sie umfasst kontinuierliche Überwachungs des Zustands, Ursachen- und Vorhersageanalysen für Rezept- und Werkzeugfehler der verwendeten Anlagen.
  • Material Metrology: Dieses Angebotssegment befasst sich mit der Messung der Materialzusammensetzung und kleinen Variationen dieser im Herstellungsprozess eines Nova-Kunden, die die Ausbeute reduzieren können oder die Gerätefunktionalität beeinflussen. Angeboten werden unter anderem Offline-Datenverwaltungslösungen, fortschrittliche Algorithmen für die Datenanalyse und Serverdienstprogramme für das vollständige Flottenmanagement. Nova bedient dieses Feld mit der Produktfamilie der VeraFlex-Messsysteme, die entweder die Röntgenphotoelektronenspektroskopie (XPS) und die Röntgenfluoreszenzanalyse (XFS) nutzen.

    Nova bietet seinen Kunden hier die Messsysteme VeraFlex III XF und VeraFlex III+ XF an und bietet seinen Kunden hier zusätzlich RACS-Server an, eine zentral vernetzte Serverlösung, bestehend aus Hardware und Software, die es möglich macht mehrere VeraFlex-Systeme als eine Flotte zu verwalten. Dazu kommt noch ein angebotenes QED-System, eine Offline-Plattform zur Erstellung und für die Analyse von Rezepten für die Produktion, die die VeraFlex-Geräte unterstützt.
  • Softwaremodellierung (Software Modeling): Dieser Teilbereich fasst die Softwareangebote von Nova für seine Messgeräte und Systeme zusammen. Die Kunden erhalten mit den Lösungen des Unternehmens die Möglichkeit Anwendungen zu entwickeln und zu modellieren. Unterteil wird dieses Segment in 3 Produkte, die für physikalische und geometrische Modellierung gedacht sind, für maschinelles lernen und für die Unterstützung des zentralen Flottenmanagements.
    • Nova MRAS® ist ein Softwarepaket und eine Mehrkanal-Metrologie-Modellierungs-Engine, die für die fortschrittlichsten 3D-Strukturen in fortschrittlichen Prozessknoten der Halbleiterfertigung entwickelt wurde. Mit diesem Softwarepaket lassen sich Scatterometrie-Modelle entwickeln für die Materialcharakterisierung und die Rezeptoptimierung. Die Software ist für alle Anlagen von Nova kompatibel und findet beispielsweise in den Bereichen FinFET, Nanodrähte, 3D NAND und der DRAM-Herstellung Verwendung.
    • Nova FIT™ ist eine Modellierungssuite, die mittels maschinellem Lernen und datengesteuerten algorithmischen Lösungen als Ergänzung der Modellierung dient. Die algorithmische Suite arbeitet mit der Nova MARS® Physical Modeling Engine und der Flottenmanagement-Lösung von Nova zusammen, um die Messleistung zu verbessern, die Zeit bis zur Lösung zu verkürzen und den Messbereich für eine erweiterte Prozesssteuerung zu erweitern. Die Plattform wurde als Schnittstelle zu anderen Prozesssteuerungswerkzeugen entwickelt, um die Genauigkeit zu verbessern und die Rezeptentwicklungs- und Kontrollzyklen zu verkürzen.
    • Nova HPC® (High Performance Computing System) ist eine High-Performance-Computing-Lösung, die die Arbeitsprozesse von NovaMARS® und NovaFIT ™ beschleunigen soll. Also ein Unterstützungssystem. Laut der Produktbeschreibung von Nova: „Nova HPC® beschleunigt die Anwendungsentwicklung erheblich, indem es die Erstellung von Bibliotheken, die Regression in Echtzeit und die Prozesse zur Festlegung von Rezepten beschleunigt. Das hochmoderne Design der Computerhardware ermöglicht die Optimierung der proprietären Algorithmusleistung von Nova und damit selbst die rechenintensivste Anwendungsentwicklung. Die modulare Nova HPC®-Architektur unterstützt die Skalierbarkeit der Rechenleistung und ermöglicht unseren Kunden, sich den wachsenden Rechenanforderungen zu stellen.
  • Services: Dieses letzte Segment und ein eigenständiger Operationsbereich, fasst das Service-Angebot des Unternehmens zusammen. Das bezieht sich auf alle Bereiche des Lebenszyklus einer von Nova gelieferten Anlage. Dazu gehören Angebote zum Projektmanagement, der Installation, Wartung und Kalibrierung inklusive andere Supportleistungen wie eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Software, Werkzeuganpassungen, Anwendungsentwicklung und Rezeptoptimierungsdienste. Unter Knowledge Management bietet Nova auch Schulungsprogramme und Aktualisierungen technischer Informationen für seine Kunden und Partner an.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Geschichte des Unternehmens

Geschichte des Unternehmens

Das Unternehmen Nova Measuring Instruments Ltd. wurde im Mai 1993 gegründet. Die Gründer waren die israelischen Staatsbürger Giora Dishon und Moshe Finarov. Dishon graduierte an der Hebrew University of Jerusalem mit einem Doktortitel in Materialwissenschaften, außerdem hält er einen Bachelor in Chemie. Finarov erwarb sich einen Doktortitel in Halbleiterphysik an der Technischen Universität Moskau. Beide Männer waren außerdem noch an anderen Firmengründungen beteiligt. So gründeten sie zusammen mit Michael Matusovsky und Amir Noy 2008 das Unternehmen Utilight, welches sich mit Solar und erneuerbarer Energie beschäftigt und dem Dishon bis heute als CEO und Chairman vorsteht, sowie 2011 das Unternehmen SunBoost, zusammen mit Yair Salomon, das sich mit effizienten Photovoltaik-Anlagen beschäftigt. Beide Gründer waren ehemalige Beschäftigte der Firma Orbotech Ltd. (ISIN: IL001082388) aus Yavne in Israel, einem börsennotierten israelischen Elektronikunternehmen welches sich vor allem mit automatischen optischen Inspektionssystemen beschäftigt, sowie mit automatischen Karten- und Dokumentlesegeräten für die US-Finanzbranche und mit CZT(CdZnTe)-Sensoren (Halbleiterdetektoren aus Cadmiumzinktellurid) für den Einsatz in nuklearmedizinischen Bildgebungsverfahren.

Mit der Grüdung von Nova, übernahm Giora Dishon den Posten des Chief Executive Officer und des Präsidenten. Moshe Finarov wurde Chief Technology Officer, der leitende Ingenieur des Unternehmens. Von 1989 bis 1993 war Dishon bereits Manager für die Produktlinien Thin Layer und Flat Panel Displays bei Orbot Systems Ltd. tätig und war von 1986 bis 1988 als Gastwissenschaftler am Zentrum für Mikroelektronik in North Carolina.

1997 wurde schließlich Intel Corp. ein Kunde von Nova und investierte zeitgleich rund 3 Millionen US-Dollar in das Unternehmen für einen Aktienanteil von 7,9 Prozent. Dieses Geschäft beinhaltete eine Vereinbarung über die Lieferung von Geräten im Wert von rund 20 Millionen US-Dollar an Intel über einen Zeitraum von rund 3 Jahren. Weitere große Anteilseigner des Unternehmens waren der Teuza-Fond mit 18,9 Prozent und Clal Electronic Industries mit 28,3 Prozent Anteil an Nova. Im Jahr 2000 erfolgte der Börsengang an die NASDAQ in New York und 2006 wurde der in Pennsylvania ansässige Entwickler von Mikrostrukturanalysewerkzeugen, HyperNex Inc. aufgekauft. 2007 verließen die beiden Gründer das Unternehmen und der Posten des CEO und der des Präsidenten wurden von Gabi Seligsohn übernommen, der diese Positionen bis Juli 2013 ausfüllte. Seit Juli 2013 wird die Firma von Eitan Oppenhaim geleitet, der 2010 bei Nova Measuring Instruments als Executive Vice President für den Bereich Global Business eingetreten war und das Unternehmen bis heute leitet.

(Forschungs-Publikationen von Moshe Finarov bei Nova: https://www.researchgate.net/scientific-contributions/2009610631-Moshe-Finarov).

Heute ist Nova Measuring Instruments Ltd. weltweit tätig und verfügt über 5 internationale Niederlassungen in Dresden, Korea, Taiwan, Kalifornien und das Hauptquartier in Israel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Management

Management:

Eitan Oppenhaim; CEO & President Nova Measuring Instruments Ltd.
Quelle: https://www.novami.com/nova-management/

Amtierender Chief Executive Officer und President des Unternehmens ist der 1966 geborene Eitan Oppenhaim (Bloomberg Prodil), der ebenfalls als Director des Unternehmens auftritt. Oppenhaim ist ausgebildeter Ökonom mit einem Bachelor in Ökonomie der Universität von Haifa und einem Master of Business Administration, den er sich an der Ben-Gurion-Universität Negev erworben hat. Seine bisherigen Beschäftigungen umfassen eine Stelle bei Comverse Network Systems, die er von 1994 bis 2001 ausfüllte, ehe er von 2001 bis 2002 als Managing Director für den Raum Asien Pazifik bei Tti Team Telecom Intl Ltd. einstieg. Anschließend arbeitete er bis Ende 2006 als President für den Bereich Flat Panel Displays bei Orbotech Ltd. Ehe er im Jahr 2010 zu Nova Measuring Instruments wechselte, arbeitete er noch von 2007 bis 2009 als Vice President für den Bereich Markteting and Sales bei Optimaltest, Inc. und von 2009 bis 2010 als Vice Presidnet und General Manager für die Region Europa bei Alvarion Ltd. Seine erste Position bei Nova war die des Executive Vice President für die Global Business Group des Unternehmens, die er von 2010 bis Juli 2013 inne hatte. Seit Juli 2013 bekleidet er die Position des CEO und des Präsidenten von Nova Measuring Instruments. Seit 2019 ist er auch Mitglied des Board of Directors des Unternehmens.

Zuletzt bezog der CEO ein Gehalt von rund 1,8 Mio US-Dollar. Das letzte Proxy Statement des Unternehmens, veröffentlicht im Mai 2020, gibt folgende aktuelle Daten über die Bezahlung des Managements an:

Quelle: Proxy Statement AGM 2019

Daraus kann man schließen, dass im kommenden Jahr die Bezahlung des CEO um rund 17 Prozent steigen soll. Das mittlere Wachstum der Gewinne je Aktie lag in den vergangenen 10 Jahren bei rund 17,4 Prozent.

Für Aktienoptionen führe ich hier wie immer folgende Betrachtung an: Optionen werden aufgrund des direkten Bezuges zur Aktienkursentwicklung als durchaus problematisch betrachtet, da ihnen eine kurzfristige Leistungsbeurteilung von Führungskräften unterstellt werden kann. Kritiker bezeichnen die mittels Aktienoptionsplänen geschaffenen Anreizstrukturen als nicht genügend nachhaltig, da sie vorwiegend auf kurzfristige Kurssteigerungen abzielen würden (Gabler Wirtschaftslexikon, online). Nachteile können beispielsweise aus Fehlentscheidungen resultieren, die auf die kurzfristige Erhöhung des Börsenkurses abzielen. Damit verbunden sind riskantere Entscheidungen, die nicht zwingend höhere Erträge für das Unternehmen einbringen. Über Vergütungssysteme finden Sie hier auf Controling-Wiki weitere Informationen. Dass bei der Bezahlung von Mitarbeitern auch Optionen und Aktien mit eingeschränktem Verfügungsrecht zum Einsatz kommen, kann man als gegeben betrachten. Dazu gibt der Jahresbericht des Unternehmens folgende Auskünfte:

Erläuterungen zum ASC 718 „Compensation – Stock Compensations“

Es gibt aber keine Angaben darüber, in welchem Maß das Management mittels dieser Form bezahlt wird. Im Falle des CEO kann lediglich festgestellt werden, dass rund die Hälfte der Bezahlung aus Eigenkapital-Mitteln besteht, aber nicht wie sich diese Position zusammensetzt. Ein Punkt der dementsprechend negativ auffällt.

Amtierender Chairman des Unternehmens ist der seit Juni 2006 Dr. Micha Brunstein, 75 Jahre alt. Vom 11. November 2003 bis 20. Juni 2006 war er bereits Direktor des Unternehmens und diente zuvor bei Applied Materials Isreal Ltd. als Geschäftsführer. Des weiteren war er von 1990 bis 1999 Präsident von Opal, Inc., Direktor der Neukundengeschäftsentwicklung bei Optrotech Ltd. und Vorstandsmitglied bei Ham-Let Ltd. sowie Direktor bei Israel Aerospace Industries Ltd. Seine akademische Ausbidlung umfasst einen Bachelor of Science in Mathematik und Physik von der Hebrew University of Jerusalem sowie einen Master of Science und einen Doktortitel in Physik von der Universität Tel Aviv.

News

News

13. Oktober 2020 – Nova Measuring Instruments Ltd. hat die Gewinnprognose für das am 30. September 2020 endende dritte Quartal überarbeitet. Das Management geht nun davon aus, dass die zuvor angekündigten Umsatz- und Gewinnprognosen übertroffen werden. Für das dritte Quartal 2020 wird ein Rekordhoch von 68 bis 70 Millionen US-Dollar erwartet, das über dem zuvor angekündigten Richtwert von 58 bis 66 Millionen US-Dollar liegt. Der GAAP-Gewinn je Aktie für das dritte Quartal wird voraussichtlich im Bereich von 0,42 bis 0,47 USD liegen und damit die zuvor angekündigte Prognose von 0,25 bis 0,39 USD übertreffen. Der GAAP-Nettogewinn wird voraussichtlich zwischen 12.186.000 USD und 13.637.000 USD liegen.

15. September 2020 – Nova kündigte an, seine Produktions- und Entwicklungskapazitäten durch einen neuen Reinraum in Israel zu erweitern. Nach dem kürzlich erfolgten Umzug in neue Büros baut Nova derzeit eine hochmoderne Reinraumanlage, die die fortschrittlichen Technologien und das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens unterstützt. Die neue Anlage wird die derzeitigen Produktionskapazitäten von Nova über die derzeitigen Reinräume in Israel und den USA hinaus erweitern und folgt der kürzlich erfolgten Eröffnung eines neuen Standorts in Fremont, CA. Der neue Reinraum wird Ende 2022 in Betrieb genommen.

04. August 2020 – Nova Measuring Instruments Ltd. gab die Ergebnisse für das am 30. Juni 2020 endende zweite Quartal bekannt. Für das zweite Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 62,586 Mio. USD gegenüber 51,120 Mio. USD im Vorjahr bekannt. Das Betriebsergebnis betrug USD 10,315 Millionen gegenüber USD 6,775 Millionen im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug USD 8,672 Millionen gegenüber USD 6,468 Millionen im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,31 gegenüber USD 0,23 im Vorjahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,3 gegenüber USD 0,23 im Vorjahr. Im Halbjahr belief sich der Gesamtumsatz auf 123,608 Mio. USD gegenüber 107,777 Mio. USD im Vorjahr. Das Betriebsergebnis betrug 23,196 Mio. USD gegenüber 15,451 Mio. USD im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug USD 20,354 Millionen gegenüber USD 14,224 Millionen im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,73 gegenüber USD 0,51 im Vorjahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,7 gegenüber USD 0,5 vor einem Jahr.

Nova Measuring Instruments Ltd. gab eine Prognose für das dritte Quartal ab, das am 30. September 2020 endete. Für den Zeitraum erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 58 bis 66 Millionen US-Dollar. Der verwässerte Gewinn je Aktie beträgt 0,25 bis 0,39 USD.

Management: “Our second quarter results met our expectations and Company guidance, highlighting our ability to successfully
navigate through the dynamic global environment caused by the COVID-19 pandemic. The success of our decisive
actions to secure our supply chain and production capabilities, while ensuring business continuity, is evident in our
achievements this quarter. During the second quarter, we continued to execute well and achieved important milestones
in our new product rollout plans with several leading customers.” stated Eitan Oppenhaim, President and Chief Executive
Officer. “Despite various market uncertainties, we remain focused on the Company’s growth as we leverage the current
steady demand for our products.

27. Juli 2020 – Nova kündigte zwei bahnbrechende integrierte Metrologielösungen an, die die Technologieführerschaft des Unternehmens im Bereich optisches CD-Portfolio stärken. Die neuen Plattformen Nova i570 HP und Nova ASTERA werden Novas Fähigkeit verbessern, Kunden in den fortschrittlichsten Speicher- und Logikknoten zu unterstützen. Das neue Portfolio wird Novas Partnerschaften mit seinen Kunden für die Entwicklung und Herstellung von IC-Architekturen der nächsten Generation stärken. Die kontinuierlichen Bemühungen, die Leistung der Chips zu skalieren, führen zu einer Vielzahl von Prozesskomplexitäten, wachsenden Herausforderungen in der Entwicklungszeit und Schwierigkeiten bei der Ertragsbildung. Um die Nachfrage nach strengeren Spezifikationen und kleineren Prozessfenstern zu befriedigen, benötigen IC-Hersteller Lösungen, die eine bessere Messleistung bieten und die allgemeine Messunsicherheit verringern. Die ständig wachsende Komplexität der Herstellung macht es erforderlich, den Chip mit minimalen Abweichungen innerhalb des Wafers und innerhalb des Chips zu messen. Darüber hinaus erfordert das Messen im Chip noch genauere Lösungen, die herkömmliche integrierte Messlösungen nicht bieten können. Die Nova ASTERA-Plattform ist branchenweit einzigartig und bietet eine eigenständige Leistung in einem kompakten Formfaktor integrierter Messtechnik. Die neue Plattform verwendet Mehrkanalmessungen und bietet die beste Lösung auf dem Markt in Bezug auf Genauigkeit, Präzision, Werkzeug-zu-Werkzeug-Anpassung und Erweiterbarkeit. Die Plattform bietet unübertroffene Funktionen für die Welt der integrierten Messtechnik und ermöglicht eine robuste Messung für anspruchsvolle OCD-Anwendungen in DRAM, 3DNAND und Logic. Nova ASTERA bietet die schnellste verfügbare Anwendungszeit bis zur Lösung unter Verwendung fortschrittlicher physikalischer und maschineller Lernalgorithmen. Der reichhaltige spektrale Informationsgehalt der Plattform bietet die erforderliche Empfindlichkeit für die Lösung komplexer optischer 3D-CD-Anwendungen, bei denen eine wachsende Anzahl von Parametern überwacht werden muss. Nova ASTERA soll die Entwicklung der fortschrittlichsten Gerätetechnologien unterstützen, die über 3-nm-Logik und 256-Schichten-3D-NAND-Knoten mit mehreren Decks hinausgehen und als solche voraussichtlich im Laufe der kommenden Jahre auf den Markt kommen werden. Die Normalkanal-SR-Plattform Nova i570 HP ist die Verkörperung der Mission von Nova als Marktführer für integrierte Metrologie, die leistungsstärkste Plattform für Massenfertigungsfabriken bereitzustellen. Der Neuzugang in der i5XX-Serie bietet den höchsten Durchsatz auf dem Markt, unterstützt die neuen schnelleren CMP-Polierer und ermöglicht eine bessere Kontrolle der Variation innerhalb des Wafers durch Messung von mehr Standorten sowie Messungen vor und nach dem Wafer. Der i570 HP ist mit den fortschrittlichen Modellierungs- und Algorithmuslösungen von Nova angereichert und bietet wesentliche Verbesserungen in Bezug auf Messgenauigkeit, Präzision und Werkzeuganpassungsfunktionen.

20. Mai 2020 – Nova Measuring Instruments Ltd. schlug auf seiner Hauptversammlung am 25. Juni 2020 Änderungen des Gesellschaftsvertrags und der Satzung des Unternehmens vor.

19. Mai 2020 – Nova Measuring Instruments Ltd., Jahreshauptversammlung, 25. Juni 2020, 10:00 Uhr US Eastern Standard Time. Standort: in den Büros des Unternehmens, 5 David Fikes St. Rehovot Israel Agenda: Berücksichtigung von Änderungen im Vorstand; Änderungen der Beschäftigungsbedingungen von Herrn Eitan Oppenhaim, dem Präsidenten und Chief Executive Officer des Unternehmens, zu genehmigen; eine Änderung der Vergütungspolitik des Unternehmens für Direktoren und leitende Angestellte zu genehmigen, um die maximal zulässige jährliche Prämie für die D & O-Versicherung des Unternehmens zu erhöhen und den Kauf der D & O-Versicherung des Unternehmens zu bestätigen; Änderungen der Satzung und der Satzung der Gesellschaft zu genehmigen; und die Wiederernennung von Kost Forer Gabbay & Kasierer, einem Mitglied von Ernest & Young, als unabhängige Wirtschaftsprüfer der Gesellschaft für den Zeitraum zu genehmigen, der zum Ende der nächsten Hauptversammlung endet.

14. Mai 2020 – Nova Measuring Instruments Ltd. gab die Ergebnisse für das erste Quartal zum 31. März 2020 bekannt. Für das erste Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 61,022 Mio. USD gegenüber 56,657 Mio. USD im Vorjahr bekannt. Das Betriebsergebnis betrug USD 12,881 Millionen gegenüber USD 8,676 Millionen im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug USD 11,682 Millionen gegenüber USD 7,756 Millionen im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,42 gegenüber USD 0,28 im Vorjahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,41 gegenüber USD 0,27 im Vorjahr.

Nova Measuring Instruments Ltd. gab eine Gewinnprognose für das am 30. Juni 2020 endende zweite Quartal vor. Für das Quartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 58 bis 66 Millionen US-Dollar. Verwässertes GAAP EPS von 0,29 USD auf 0,43 USD.

13. Februar 2020 – Nova Measuring Instruments Ltd. gab die Ergebnisse für das am 31. Dezember 2019 endende vierte Quartal bekannt. Für das vierte Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 64,625 Mio. USD gegenüber 63,072 Mio. USD im Vorjahr bekannt. Das Betriebsergebnis betrug USD 14,483 Millionen gegenüber USD 15,054 Millionen im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug USD 12,385 Millionen gegenüber USD 15,152 Millionen im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,44 gegenüber USD 0,54 im Vorjahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 0,43 gegenüber USD 0,53 im Vorjahr. Für das Gesamtjahr betrug der Gesamtumsatz 224,909 Mio. USD gegenüber 251,134 Mio. USD im Vorjahr. Das Betriebsergebnis betrug USD 36,408 Millionen gegenüber USD 60,442 Millionen im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug USD 35,171 Millionen gegenüber USD 54,375 Millionen im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 1,26 gegenüber USD 1,94 im Vorjahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen betrug USD 1,23 gegenüber USD 1,89 im Vorjahr.

Nova Measuring Instruments Ltd. gab eine Gewinnprognose für das am 31. März 2020 endende erste Quartal vor. Für das Quartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 50 bis 60 Millionen US-Dollar und einen verwässerten GAAP-Gewinn je Aktie von 0,18 bis 0,34 US-Dollar.

07. November 2020 – Nova Measuring Instruments Ltd. gab die Ergebnisse für das am 30. September 2019 endende dritte Quartal bekannt. Für das dritte Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 52,507 Mio. USD gegenüber 63,571 Mio. USD im Vorjahr bekannt. Das Betriebsergebnis betrug USD 6,474 Millionen gegenüber USD 15,750 Millionen im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug USD 8,562 Millionen gegenüber USD 13,310 Millionen im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie betrug USD 0,31 gegenüber USD 0,47 im Vorjahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie betrug USD 0,3 gegenüber USD 0,46 im Vorjahr. In den neun Monaten belief sich der Gesamtumsatz auf 160,284 Mio. USD gegenüber 188,062 Mio. USD im Vorjahr. Das Betriebsergebnis betrug USD 21,925 Millionen gegenüber USD 45,388 Millionen im Vorjahr. Der Nettogewinn betrug USD 22,786 Millionen gegenüber USD 39,223 Millionen im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie betrug USD 0,82 gegenüber USD 1,4 vor einem Jahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie betrug USD 0,8 gegenüber USD 1,36 im Vorjahr.

Nova Measuring Instruments Ltd. gab Gewinnprognosen für das vierte Quartal, das am 31. Dezember 2019 endete, bekannt. Das Unternehmen gab einen Ausblick für das vierte Quartal, das am 31. Dezember 2019 endete. Nach aktuellen Schätzungen erwartet das Management 56 bis 62 Millionen US-Dollar Umsatz in Millionenhöhe und verwässerter GAAP-Gewinn je Aktie von 0,32 bis 0,42 USD.

Weitere Nachrichten über das Unternehmen sind hier auf simplywallstreet.com im News-Bereich zu finden, ebenso hier im Newsroom der Investor Relations und hier auf dem Firmenprofil von Nova auf seekingalpha.com.

Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe

Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe

Aktuell stehen rund 28,05 Mio. Aktien aus, die sich zu rund 68 Prozent im Besitz institutioneller Investoren befinden. Weitere 18,7 Prozent befinden sich im freien Umlauf und rund 13,3 Prozent werden von Hedge Funds gehalten.

Nach Informationen aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens, werden rund 1,6 Prozent aller ausstehenden Aktien von Firmeninsidern gehalten.

Quelle: Jahresbericht Nova Measuring Instruments Ltd. – SEC 20-F Statement

Seit 01. November 2018 läuft ein Aktienrückkaufprogramm. Bisher ist die Anzahl ausstehender Aktien im Verlauf der Zeit kontinuierlich gestiegen. Im Rahmen des bisherigen Programms, mit einem Volumen von rund 25 Mio. US-Dollar, wurden bis zum 31 Dezember 2019 etwa 476.747 Aktien des Unternehmens zurück gekauft. Dafür wurden rund 11,96 Mio. US-Dollar des Programms aufgewendet. Die Aktien wurden anschließend vernichtet und nicht als Treasury Stocks in die Bilanz genommen.

Mit Blick auf Aktienrückkäufe, müssen aber diverse Kritikpunkte beachtet werden, wie beispielsweise der Umstand, dass die Rückkäufe zu viel zu teuren Kursen stattfinden können. In einem Artikel von wallstreet-online.de, wird hier Warren Buffett´s Meinung und seine Kriterien im Bezug auf Aktienrückkäufe beschrieben. Der Artikel wurde unter dem Titel „Warren Buffett über Aktienrückkäufe“ veröffentlicht.

Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

UnternehmenGesamtkapitalrenditeEV/EBITReturn on Capital (Joel Greenblatt; Leistung)Earnings Yield (Joel Greenblatt; Preis)
Nova Measuring Instrumetns Ltd.10,42 %28,0335,50 %3,57 %
KLA Corp.13,34 %20,8298,34 %4,80 %
Teradyne, Inc.22,00 %16,82 106,30 %5,95 %
Advantest Corp.15,48 %14,72126,23 %6,79 %
IPG Photonics Corp.4,67 %35,91 18,52 %2,78 %
Entegris, Inc.8,87 %32,0235,06 %3,12 %
Applied Materials, Inc.15,84 %13,5289,95 %7,4 %
Lam Research Corp.17,66 %17,08100,28 %5,85 %
ASML Holdings N.V.12,89 %39,0769,45 %2,56 %
Tokyo Electron Ltd.17,33 %14,7364,38 %6,79 %
Onto Innovation, Inc.-0,79 %-72,32-5,41 %-1,38 %
Taiwan Semiconductor Manufactoring Co. Ltd.19,9 %21,2737,32 %4,70 %
Analog Devices, Inc.5,18 %33,7199,16 %2,97 %
NVIDIA Corp.17,59 %85,78100,72 %1,17 %
Intel Corp.16,87 %8,0750,36 %12,39 %
Broadcom, Inc.3,27 %47,63 128,66 %2,10 %
Qualcomm, Inc.8,34 %37,22112,00 %2,69 %
Texas Instruments, Inc.28,65 %23,28102,99 %4,30 %
Advanced Micro Devices, Inc.10,56 %124,6744,29 %0,80 %
Micron Technology, Inc.4,58 %19,728,36 %5,07 %
Infineon Technologies AG2,68 %54,6611,76 %1,83 %

Um einen besseren Vergleich der Peer Group untereinander ziehen zu können, verwende ich hier mehrere Kennzahlen, darunter die Gesamtkapitalrendite, das Enterprise Value zu EBIT-Verhältnis, mit dem sich Unternehmen einer Branche gegeneinander vergleichen lassen (je niedriger die Zahl desto günstiger ist das Unternehmen im Verhältnis zu seiner operativen Ertragskraft) und die Kennzahlenkombination Return on Capital (Kapitalrendite; ROC) und Earnings Yield (Gewinnrendite; EY) nach der Berechnungsmethode von Joel Greenblatt, die Bestandteil seiner „Börsenzauberformel“ sind. Mit der kombinierten Betrachtung dieser beiden Kennzahlen, lässt sich die aktuelle Leistung des Unternehmens (ROC) gegen seine aktuelle Bewertung (EY) vergleichen. Eine Methode der Preis/Leistungs-Berechnung für Aktiengesellschaften.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von diyinvestor.de zu laden.

Inhalt laden

Im direkten Vergleich mit anderen Unternehmen der selben Branche ist ersichtlich, dass Nova mit einer Gesamtkapitalrendite von rund 10,4 Prozent zwar gut dasteht, allerdings nicht an Konkurrenten wie Lam Research, Teradyne, Inc. oder Tokyo Electron Ltd. herankommt, die es bis auf 17 bis 22 Prozent bringen. Auch ist mit Blick auf das EV/EBIT-Verhältnis von 28,03 das Unternehmen teuer im Verhältnis zu seiner Leistungsfähigkeit. Hier sind viele Konkurrenten augenscheinlich günstiger.

Segmente und Umsatzverteilung

Segmente und Umsatzverteilung

Die Seite marketscreener.com teilt die Umsätze des Unternehmens in die beiden Segmente Semiconductor Manufacturing Metrology Systems und Services ein. Hier ist zu erkennen, dass die Service-Angebote rund 25,7 Prozent der Umsätze des Unternehmens einbringen, mit einer steigenden Tendenz.

Geographisch verteilen sich die Umsätze so, dass die Region Taiwan (Republik China), mit rund 37 Prozent die wichtigste Destination darstellt. Hier sind einige der größten Halbleiterproduzenten ansässig, wie beispielsweise die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company. Mit Blick auf die Umsatzverteilung nach Kunden, machen die 3 größten Kunden des Unternehmens rund 56 Prozent der Umsätze aus.

Wichtige Kennzahlen

Wichtige Kennzahlen

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

GeschäftsjahrEigenkapital-quoteFremdkapital-quote
201978,55 %21,45 %
201884,20 %15,80 %
201780,04 %19,96 %
201679,93 %20,07 %
201577,71 %22,29 %
201482,86 %17,14 %
201379,29 %20,71 %
201280,80 %19,20 %
201181,26 %18,74 %
201073,24 %26,76 %

Finanzielle Stabilität: Das Current Ratio von 6,8 und das Quick Ratio von rund 5,6 des Unternehmens, deuten auf eine sehr gute Fähigkeit hin, kurzfristige Verbindlichkeiten aus liquiden Mitteln bedienen zu können, sollte das notwendig sein. Ein erster Grundstein für die finanzielle Stabilität eins Unternehmens. Die liquiden Mittel selbst sind in den letzten Jahren konstant gewachsen und das Unternehmen verfügt über ein sehr solides Polster aus Cash und kurzfristigen Investitionen.

Entwicklung des Goodwills in der Bilanz: Der Goodwill des Unternehmens liegt mit nur rund 5 Prozent in einem sehr guten Bereich. Außerdem fällt hier positiv auf, dass der prozentuale Goodwill-Anteil in der Bilanz kontinuierlich gesunken ist in den vergangenen 5 Jahren. Das reduziert das Risiko außerordentlicher Abschreibungen für den Goodwill.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Entwicklung der Pensionsrückstellungen und des Personals:

Entwicklung der Kosten für Forschung und Entwicklung: Zuletzt investierte das Unternehmen rund 44,5 Mio. US-Dollar in Forschung und Entwicklung. Das entspricht rund 36,5 Prozent der Bruttogewinne, die als Kosten hierfür aufgewendet werden. Positiv fällt zwar auf, dass die Kosten von ihrem Hoch von 51,5 Prozent im Jahr 2015 etwas gesunken sind, aber ein so großer Posten im Vergleich zur Umsatzkraft, stallt ein Risiko dar. Erfolge und steigende Ergebnisse aus Forschungsprojekten sind nicht garantiert und es besteht die Gefahr, dass ein wirtschaftlicher Rückgang die Innovationskraft des Unternehmens zum erliegen bringt, wenn die Mittel für weitere Projekte versiegen.

Zinsdeckungsgrad: Das Unternehmen weist keine Zinszahlungen aus. Es gibt kein nennenswertes zinstragendes Fremdkapital. Ein positiver Aspekt bei der Beurteilung der finanziellen Stabilität.

Finanzinstrumente:

Anzahl ausstehender Aktien

GeschäftsjahrAusstehende Aktien
in Mio. Stück
Veränderung
201928,0+0,3 %
201827,9+0,1 %
201727,9+2,0 %
201627,4+1,0 %
201527,1-0,2 %
201427,1-0,5 %
201327,3+2,2 %
201226,7+0,8 %
201126,5+3,0 %
201025,7

Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien: Die Anzahl der ausstehenden Aktien steigt im langfristigen Verlauf konstant an, aber es handelt sich nicht um ein überbordendes Wachstum der Aktien. Mit der Ausgabe einer Senior Note (Stand 14.10.2020) plant das Unternehmen auch rund 20 Mio. US-Dollar in Aktienrückkaufe zu investieren.

Operative Marge

GeschäftsjahrUmsätze
in Mio. USD
EBIT
in Mio. USD
operative
Marge
2019224,936,416,2 %
2018251,160,424,1 %
2017222,057,826,1 %
2016163,910,26,2 %
2015148,511,67,8 %
2014120,616,914,0 %
2013111,512,311,1 %
201296,16010,611,0 %
2011102,824,724,0 %
201086,621,925,3 %

Entwicklung der Umsätze, des EBIT und der Gewinne: Die Umsätze und Gewinne des Unternehmens haben sich im langfristigen Vergleich konstant erhöht und verzeichnen nur 2 Rückgänge in den Jahren 2012 und zuletzt 2019.

Entwicklung der operativen und der Nettomarge: Hier ist zu vermerken, dass die Margen teilweise sprunghaft sind. Ein Punkt der negativ zu betrachten ist. Die operative Marge erholte sich von ihrem Tief bei 6,2 Prozent im Jahr 2016 zwar im Folgejahr wieder auf sehr gute 26,1 Prozent, allerdings ist die Marge bis 2019 wieder auf nur rund 16 Prozent zurück gegangen.

Free Cashflows

GeschäftsjahrFree Cashflows
in Mio. USD
Veränderung
in %
201919,9-38,5 %
201832,4-41,6 %
201755,5+861,2 %
2016-7,3-134,1 %
201521,4-24,4 %
201428,3+311,9 %
20136,9+69,7 %
20124,1-82,2 %
201122,8-6,1 %
201024,3

Entwicklung der operativen und freien Cashflows: Mit nur einer Ausnahme, waren die Cashflows des Unternehmens konstant positiv. Aber hier muss vermerkt werden, dass die Cashflows nicht konstant wachsen sondern sich immer wieder sprunghaft verhalten.

Buchwert

GeschäftsjahrBuchwert
in Mio. USD
Veränderung
in %
2019314,5 +12,0 %
2018280,7 +23,8 %
2017226,7 +29,8 %
2016174,7+8,5 %
2015161,1+12,2 %
2014143,6+11,6 %
2013128,7+12,1 %
2012114,8+14,9 %
201199,9+46,1 %
201068,4

Entwicklung des Eigenkapitals: Das Eigenkapital des Unternehmens konnte in den letzten 10 Jahren konstant ausgebaut werden. 2019 wies die Firma bereits 314,5 Mio. US-Dollar als Eigenkapital in der Bilanz aus.

Entwicklung der Treasury Stocks in der Bilanz: 2019 wurde der gesamte Bestand eigener Aktien des Unternehmens vollständig abgebaut.

Dividenden und Kurs-Gewinn-Verhältnis

Geschäftsjahr Dividenden
in USD /Aktie
Earnings
per Share
KGV
20190,00 USD1,26 USD
20180,00 USD1,95 USD
20170,00 USD1,67 USD
20160,00 USD0,35 USD
20150,00 USD0,58 USD
20140,00 USD0,69 USD
20130,00 USD0,39 USD
20120,00 USD0,44 USD
20110,00 USD1,06 USD
20100,00 USD0,86 USD

Entwicklung der Dividenden und des KGV, sowie des KBV: Keine Daten verfügbar.

Entwicklung der Gewinne je Aktie, der Freien Cashflows je Aktie und der Owners Earnings: Die Gewinne je Aktie und die Free Cashflows je Aktie verhalten sich ebenfalls sprunghaft und zeigen keine klare Wachstumstendenz. Das gleiche kann auch für die Ownders Earnings festgestellt werden. Diese zeigen zudem noch eine Tendenz, sich um die Nullmarke zu bewegen, ein Umstand der negativ auffällt.

Aussichten

Aussichten

Unternehmensspezifisch:

Für die kommenden 2 Jahre, erwarten die Analysten auf marketscreener.com ein wieder erstarkendes Umsatz- und Gewinnwachstum, bei einer Erholung der Margen. Die Schätzungen auf finanzen.net zeigen hier ein vergleichbares Bild.

Branchenspezifisch: Die Halbleiterindustrie als Wirtschaftszweig setzte im Jahr 2019 rund 412 Milliarden US-Dollar um.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Studien und Artikel zu den Erwartungen im Bereich Halbleiter können beispielswiese hier auf pwc.de gefunden werden. Interessante Publikationen und Informationsmaterial sind auch hier im Online-Portal des Zentralverbandes der Elektroindustrie (ZVEI) zu finden.

Der ZVEI rechnet im kommenden Jahr 2020 mit einem wieder aufkommenden Wachstum der Halbleiterindustrie von rund +4 Prozent.

Ein weitere Artikel über die Entwicklung der Halbleiterindustrie 2019 ist hier auf elektroniknet.de zu finden. Schwerpunkt des Artikels sind die starken Einbrüche der Branche, die Anfang 2019 eingetreten sind.

Publikationen auf marketsandmarkets.com und der Research-Plattform marketresearch.com, zeigen im Folgenden die Erwartungen über die künftige Entwicklung:

Segment, TeilbereichPrognose
Markt für Prozessautomatisierung und -instrumentierungDer Markt für Prozessautomatisierung und -instrumentierung wird im Jahr 2020 auf 67,4 Mrd. USD geschätzt und bis 2025 voraussichtlich 76,8 Mrd. USD erreichen, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 2,6%. Das Wachstum dieses Marktes wird durch Faktoren wie die wachsende Bedeutung von Energieeffizienz und Kostensenkung, die Betonung digitalisierter Technologien wie IIoT, die zunehmende Akzeptanz industrieller Automatisierung und die optimale Nutzung von Ressourcen vorangetrieben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Einteilung nach Peter Lynch

Einteilung nach Peter Lynch

Nach Peter Lynch handelt es sich bei Nova Measuring Instruments Ltd. um einen Fast Grower, legt man die erwarteten Gewinnzuwächse der nächsten Jahre zugrunde. Das langfristige Mittel von 5 Prozent würde allerdings für einen Average Grower sprechen. Dagegen spricht die noch fehlende Dividende. Die Empfehlung für die Einschätzung eines Fast Growers wäre demnach: Kaufen und Halten.

Levermann Score

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von levermann24.com zu laden.

Inhalt laden



WertPunkte
1Eigenkapitalrendite
2EBIT-Marge
3Eigenkapitalquote
4Kurs-Gewinn-Verhältnis
5Kurs-Gewinn-Verhältnis (5Jahre)
6Analystenmeinung
7Reaktion auf die Quartalszahlen
(SPX)
8Gewinnrevision
9Kursverlauf der letzten 6 Monate
10Kursverlauf der letzten 12 Monate
11Trendumkehr
12Reversaleffekt
13Erwartetes Gewinnwachstum

Gesamt

Piotroski F-Score

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von diyinvestor.de zu laden.

Inhalt laden

WertPunkt
1Positiver NettoertragJa1
2Positiver operativer CashflowJa1
3Gesamtkapitalrendite höher als im VorjahrNein0
4operativer Cashflow höher als NettogewinnJa1
5Niedrigerer Verschuldungsgrad als im VorjahrNein0
6Current Ratio höher als im VorjahrJa1
7Weniger oder gleich viele umlaufende Aktien
als im Vorjahr
Nein0
8Bruttomarge höher als im VorjahrNein0
9Kapitalumschlag höher als im VorjahrNein0
Gesamt 4 von 9

Berichte und Präsentationen

You may also like

Leave a Comment