Home Aktienanalysen Medtronic plc – Aktienanalyse

Medtronic plc – Aktienanalyse

by Peter Merkle

Viel Spaß beim Lesen der Aktienanalyse zu Medtronic plc.

Logo

Übersicht

Alle relevanten Fundamentaldaten, in Form der Dokumentation für die Aufsichtsbehörden, sind hier im Archiv der Securities and Exchange Commission ebenso wie hier im SEC “Edgar” Filing Tracker zu finden.

Unternehmen und Geschäftsmodell

Unternehmen und Geschäftsmodell

Medtronic operational headquarters in Fridley, Minnesota, a suburb of Minneapolis

Die Firma Medtronic plc, die ihren Hauptsitz im irischen Dublin hat, ist ein börsennotiertes Unternehmen aus dem Bereich der Medizintechnik, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von medizinischen Geräten spezialisiert hat. Daneben bietet das Unternehmen auch noch entsprechende Dienstleistungen an und vertreibt seine Produkte an Patienten, Kliniken, Krankenhäuser, Ärzte und weitere fachspezifische Kunden in über 150 Ländern weltweit. Besonders bekannt sind die von Medtronic hergestellten HerzschrittmacherImplantierbare KardioverterDefibrillatorenHerzklappenInsulinpumpen, Aortenstentgrafts, Koronarstents und Neurostimulatoren, wobei besonders die Herzschrittmacher herauszustellen sind. Jeder zweite Herzschrittmacher, der heute implantiert wird, wird von Medtronic produziert. Die angebotenen Geräte und Therapien von Medtronic, dienen der Behandlung von mehr als 30 chronischen Krankheiten, darunter Herzinsuffizienz, Parkinson, Harninkontinenz, Down-Syndrom, Fettleibigkeit, chronische Schmerzen, Wirbelsäulenerkrankungen und Diabetes. Das Unternehmen wurde bereits 1949 gegründet. Die Besonderheit dabei: Der Gründer Earl Bakken und sein Stiefbruder Palmer Hermundslie, gründeten die Firma in Minneapolis, im US-Bundesstaat Minnesota. Das junge Unternehmen beschäftigte sich zu dieser Zeit mit der Reparatur von medizinischem Gerät. Die bedeutendste Entwicklung des Unternehmens war 1957 der erste tragbare Herzschrittmacher, zur Behandlung ungewöhnlich langsamer Herzfrequenzen. Dem entsprechend ist das Segment Cardiac rythm disease management bis heute das älteste und größte Segment der Firma. Der Hauptsitz der Firma wurde im Zuge der Übernahme von Covidien plc, einem irischen Konkurrenten, am 27. Januar 2015 schließlich von Fridley in Minnesota nach Dublin verlegt. Insgesamt zeigt das Unternehmen eine rege Übernahmetätigkeit und hat seit seinem Bestehen rund 68 Akquisitionen durchgeführt. Seine Geschäftstätigkeit gliedert das Unternehmen in 4 Hauptsegmente. Diese Segmente sind “Cardiovascular“, “Medical Surgical“, “Neuroscience” und “Diabetes“. Diese werden in weitere Untersegmente gegliedert. Der Börsengang erfolgte 1957 und heute ist das Unternehmen unter der ISIN IE00BTN1Y115 an der New York Stock Exchange gelistet. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 173,3 Milliarden US-Dollar. (encyclopedia.com)

Man in bed holding medical device and 2 women beside bed
Der erste batteriebetriebene Herzschrittmacher;
Quelle: https://www.medtronic.com/us-en/about/history.html

Insgesamt profitieren rund 72 Millionen Patienten von den Produkten der Frima. Mehr als 90.000 Mitarbeiter arbeiten für Medtronic und das Unternehmen hält aktuell über 49.000 Patente.

Geschäft und Segmente

Wie bereits angesprochen, ist Medtronic vor allem für seine Medizingeräte bekannt und ist hier auf einigen Gebieten eine große Kapazität. Aber die Firma bietet auch eine Reihe von Serviceleistungen und fachspezifischen Schulungen und Trainingseinheiten an. Das ist für das Unternehmen ein relativ kleines Geschäftsfeld.

Die Ausbildungs- und Trainingsangebote umfassen Themengebiete wie Diabetes Management, Hals- Nasen- Ohren Medizin, Verdauung und Magen-Darm-Trakt, Gynäkologie, Neurologie, Wirbelsäule und Orthopädie, sowie die Urologie. Ebenfalls kann man ein externes Forschungsprogramm zu diesem Angebot zählen.

mdt-20210430_g5.jpg

Wie bereits gesagt, gliedert das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit in 4 Segmente und teilt diese in weitere kleinere und spezialisierte Bereiche auf.

  • Cardiovascular
    • Cardiac Rythm & Heart Failure
    • Structural Heart & Aortic
    • Coronary & Peripheral Vascular
  • Medical Surgical
    • Surgical Innovations
    • Respiratory, Gastrointestinal, & Renal
  • Neuroscience
    • Cranial & Spinal Technologies
    • Speciality Therapies
    • Neuromodulation
  • Diabetes

Diese Teilbereiche fassen die gesamte Geschäftstätigkeit von Medtronic zusammen. Für insgesamt 16 Kategorien, bietet Medtronic Produkte und Lösungen an, der wichtigste Geschäftszweig. Im folgenden sind die Angebote an medizinischem Gerät des Unternehmens aufgelistet und in ihre jeweilige Kategorie eingeteilt.

mdt-20210430_g10.jpg

ADVANCED SURGICAL TECHNOLOGY

CARDIAC RHYTHM

mdt-20210430_g8.jpg

CARDIOVASCULAR

CARDIAC PRODUCTS

mdt-20210430_g15.jpg

VASCULAR PRODUCTS

mdt-20210430_g17.jpg

DIABETES

DIGESTIVE & GASTROINTESTINAL

mdt-20210430_g19.jpg

EAR, NOSE & THROAT

GENERAL SURGERY 

GYNECOLOGICAL

NEUROLOGICAL

ORAL MAXILLOFACIAL & DENTAL

PATIENT MONITORING

RENAL CARE

RESPIRATORY

SPINAL & ORTHOPAEDIC

SURGICAL NAVIGATION & IMAGING

UROLOGICAL

Medtronic ist heute einer der großen Medizintechnik Anbieter und vereint eine Vielzahl von Markennamen unter seinem Dach.

Diese Auflistung zeigt die Breite des Spektrums, das Medtronic mit seinen Angeboten abdeckt. Dazu kommt noch eine rege Übernahmetätigkeit. Alleine seit Anfang 2019, wurden 10 Firmen aufgekauft.

Außerdem zeigt das Unternehmen eine hohe Investitions-Aktivität. Insgesamt ist Medtronic bisher in rund 72 Investments ein führender Geldgeber.

In vielen Bereichen kann sich Medtronic sogar die Marktführerschaft sichern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Management:

Management

Chief Executive Officer, Chairman, President

Der aktuell amtierende CEO von Medtronic ist Geoffrey S. Martha (Bloomberg Profil), der zeitgleich die Position des Chairman of the Board ausfüllt. Der 50 jährige Martha ist seit April 2020 CEO von Medtronic und übernahm im Dezember des selben Jahres die Funktion des Chairman. Seine Karriere bei Medtronic startete er im August 2011, als er die Stelle des Senior Vice President für den Bereich Strategy & Business Development übernahm. Im Verlauf seiner Zeit bei Medtronic, hatte er so mehrere leitende Stellen inne und konnte hier über die Karriereleiter stetig aufsteigen. So war er ab Juli 2014 Chief Integration Officer für den Bereich Strategy, ab Juni 2015 Executive Vice President und President für den Bereich Restorative, ehe er ab November 2019 den Posten des Präsidenten für das Gesamtunternehmen übernahm. Schließlich folgte im April 2020 seine Berufung zum neuen CEO, als Nachfolger von Omar Ishrak (2011 bis 2020 CEO, heute Chairman von Inel). Bevor Matha zu Medtronic kam, hatte er bereits mehrere leitende Positionen bei General Electric inne. Hier begann auch seine Karriere im Jahr 2001, nachdem er die Pennsylvania State University besucht hatte. Der Healthcare Technology Report zählt ihn zu den einflussreichsten 100 CEO´s im Bereich Gesundheitstechnologie. Seine Ausbildung umfasst einen Bachelor in Finanzwesen, den er an der Pennsylvania State University als Mitglied des dortigen Sholar Programms erworben hatte.

Betrachtet man die Bezahlung des CEO, dann wurde dieser zuletzt mit Bezügen von rund 6,3 Millionen US-Dollar entlohnt. Zwei Komponenten der Bezahlung fallen dabei besonders ins Auge. Zum einen wurden dem CEO rund 2,3 Millionen US-Dollar in Form von Aktien mit eingeschränktem Verfügungsrecht ausbezahlt, zum anderen ebenfalls rund 2,3 Millionen US-Dollar in Form von Aktienoptionen. Während man die Aktien als positiv betrachten kann, muss man die Optionen kritisch betrachten. Insgesamt ist aber auch ein gegenläufiges Verhältnis von Managment-Gehältern zu Unternehmensgewinnen erkennbar, ein kritischer Punkt.

Für Aktienoptionen führe ich hier wie immer folgende Betrachtung an: Optionen werden aufgrund des direkten Bezuges zur Aktienkursentwicklung als durchaus problematisch betrachtet, da ihnen eine kurzfristige Leistungsbeurteilung von Führungskräften unterstellt werden kann. Kritiker bezeichnen die mittels Aktienoptionsplänen geschaffenen Anreizstrukturen als nicht genügend nachhaltig, da sie vorwiegend auf kurzfristige Kurssteigerungen abzielen würden (Gabler Wirtschaftslexikon, online). Nachteile können beispielsweise aus Fehlentscheidungen resultieren, die auf die kurzfristige Erhöhung des Börsenkurses abzielen. Damit verbunden sind riskantere Entscheidungen, die nicht zwingend höhere Erträge für das Unternehmen einbringen. Über Vergütungssysteme finden Sie hier auf Controling-Wiki weitere Informationen.

Betrachtet man sich zusätzlich die Besitzverhältnisse, dann hat der CEO einen großen Aktienbesitz zu verbuchen, auch wenn dieser nominal gerade einmal 0,007 Prozent des Unternehmens darstellt.

Insgesamt gefällt es mir sehr gut, dass langjährige Mitarbeiter in die hohen Führungspositionen aufsteigen und sich profilieren können. Über den neuen CEO lässt sich zu diesem Zeitpunkt aber noch kein abschließendes Urteil bilden, da es einfach noch zu früh ist, die Leistung zu beurteilen.

Chief Operating Officer (Executive Vice President, Global Operations and Supply Chain)

Die Kontrolle über das operative Geschäfte und die gesamte Produktion von Medtronic, liegt in den Händen von Gregory Smith, 57 Jahre alt. Er überwacht die Fertigung, die Lieferketten, sowie das Management der Logistik und die Betriebsqualität. Smith kam erst im April 2021 vom US-Warenhauskonzern Walmart zu Medtronic, wo er ebenfalls für die Lieferketten und die Logistik verantwortlich war. Seine Leistungen in diesem Bereich und speziell bei Walmart werden ausdrücklich gelobt.

Seine Karriere umfasst auch eine Position als Senior Vice President für Global Operations bei Goodyear Tire & Rubber Company, wo er vor seiner Tätigkeit für Walmart angestellt war. Neben seiner Erfahrungen bei Goodyear, arbeitete er außerdem für ConAgra Foods, United Signature Foods, VDK Frozen Foods und Quaker Oats. Daraus resultiert ein Erfahrungsschatz von über 30 Jahren in den Bereichen der Logistik und der Lieferketten. Seine Ausbildung umfasst einen Bachelor in Finanzwesen der University of Tennessee.

Chief Financial Officer

Die Finanzen des Unternehmens liegen in den Händen von Karen Parkhill, die dem Unternehmen als Executive Vice President und Chief Financial Officer dient, 54 Jahre alt. Die Finanzorganisation von Medtronic ist ihre Verantwortung, zusammen mit wichtigen Unterstützungstätigkeiten für Treasury, Controller, Steuern, Interne Revision, Investor Relations, Unternehmensstrategie und Geschäftsentwicklung. Ende 2020 übernahm sie zudem die Leitung der IT- und Enterprise Excellence-Organisationen. Sie ist seit 2016 für Medtronic tätig und wechselte von Comerica Incorporated, wo sie ebenfalls als CFO tätig war, sowie als Vice Chairman des Unternehmens. Von 2007 bis 2011 war sie sogar CFO bei JPMorgan Chase & Co. für den Bereich Commercial Banking. Ihre Karriere begann 1992 bei JPMorgan im Bereich Investment Banking.

Parkhill sitzt derzeit im Board of Directors von American Express. Zuvor war sie Mitglied des International Women’s Forum, National Trustee des Boys and Girls Club of America, des Board of Directors des Methodist Health System und des Executive Board der Southern Methodist University Cox School of Business. Anfang 2021 wurde Karen vom Healthcare Technology Report als die Nummer 2 der führenden Frauen bei Medizinprodukten eingestuft. Sie wurde 2015 von American Banker in die „25 Most Powerful Women in Banking“ und 2011 und 2013 als „The 25 Women to Watch“ gewählt. Karen hat einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft und Mathematik von der Southern Methodist University in Dallas und einen MBA von der University of Chicago Booth School of Business. 2012 erhielt sie den SMU Cox School of Business Distinguished Alumni Award und 2008 den University of Chicago Booth School of Business Distinguished Young Alumna Award.

News

News

Weitere Nachrichten zum Unternehmen können hier im News-Bereich von simplywall.st gefunden werden oder hier im Press Room der Investor Relations.

22. September 2021 – Medtronic plc hat seinen ersten Patienten aufgenommen und den ersten chirurgischen Eingriff in seine BRAIVE™ IDE-Studie abgeschlossen, in der die Sicherheit und Wirksamkeit des Braive™ Wachstumsmodulationssystems zur Behandlung der progressiven idiopathischen Adoleszenten Skoliose (AIS) bewertet wird. Der erste Patient wurde vom Newcastle Upon Tyne Hospitals NHS Foundation Trust, Großbritannien, rekrutiert. Das Gerät ist die neueste Innovation von Medtronic im Bereich der pädiatrischen Wirbelsäule, und der Beginn der Studie bekräftigt das Engagement des Unternehmens für kontinuierliche Innovation für pädiatrische Patienten.

Etwa 4 % der Kinder weltweit haben Skoliose, was sie zu einer der häufigsten orthopädischen Deformitäten bei Kindern macht.1 Sie tritt auf, wenn sich die Wirbel verdrehen oder drehen, wodurch sich die Wirbelsäule in eine C- oder S-Form anstatt in eine gerade Linie krümmt. Sie tritt typischerweise bei Kindern auf und betrifft Mädchen häufiger als Jungen. Zu den Standardbehandlungsoptionen können eine Zahnspange oder eine Wirbelsäulenfusionsoperation gehören. Nach Angaben der National Scoliosis Foundation erhalten schätzungsweise 30.000 Kinder pro Jahr ein Korsett zur Behandlung ihrer Erkrankung, während 38.000 Patienten mit einer Wirbelsäulenversteifung behandelt werden.2 Während die Wirbelsäulenverkrümmung erfolgreich korrigiert wird, führt die Wirbelsäulenversteifung dazu, dass Wirbel zu einem einzigen Knochen verschmelzen , die das Wachstum in diesem Bereich der Wirbelsäule stoppt.

Das Braive-Wachstumsmodulationssystem verwendet ein mit Schrauben an der Wirbelsäule befestigtes Geflecht, um das Wachstum auf der gekrümmten Seite der Wirbelsäule zu verlangsamen, während das Wachstum auf der anderen Seite fortgesetzt werden kann. Die BRAIVE IDE-Studie wird bewerten, ob das System bei der Korrektur der Wirbelsäulenkrümmung bei Patienten mit juveniler oder jugendlicher idiopathischer Skoliose sicher und wirksam ist. Die prospektive, multizentrische Studie wird Patienten in den Vereinigten Staaten, Kanada und Großbritannien einschließen.

14. September 2021 – Medtronic plc (NYSE:MDT) wird nach Akquisitionen suchen. Chairman und Chief Executive Officer Geoffrey Martha sagte: „Wir suchen weiterhin nach Tuck-in-Akquisitionen und führen diese durch, die wir im Laufe der Zeit ausbauen können durchschnittliche Marktwachstumsrate und erwirtschaften starke Renditen”.

13. September 2021 – Medtronic plc kündigte ein Pilotprogramm mit Mpirik an, um Ungleichheiten in der Versorgung im Zusammenhang mit der Prävention von plötzlichem Herzstillstand (SCA) zu beheben, einer Erkrankung, bei der das Herz plötzlich und unerwartet aufhört zu schlagen. SCA wird durch eine Störung im elektrischen System des Herzens verursacht und kann tödlich sein, wenn sie nicht innerhalb von Minuten durch Defibrillation behandelt wird. Weltweit fordert ein Herzstillstand mehr Menschenleben als Darmkrebs, Brustkrebs, Prostatakrebs, Grippe, Lungenentzündung, Autounfälle, HIV, Schusswaffen und Hausbrände zusammen.1 Bewährte Behandlungsoptionen sind implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren (ICDs) oder kardiale Resynchronisationstherapie-Defibrillatoren (CRT-Ds), etablierte Therapien, die seit mehr als 30 Jahren im Einsatz sind.

Von Medtronic gesponserte Forschungen haben jedoch gezeigt, dass Patienten, die medizinisch für diese implantierbaren Herzgeräte indiziert sind, diese oft nicht erhalten. Jüngste Studien haben gezeigt, dass geschlechts- und rassenbedingte Behandlungsunterschiede bestehen: Frauen und farbige Männer sowie weiße Frauen erhalten Geräte zu niedrigeren Raten als weiße Männer. An der Zusammenarbeit zwischen Medtronic und Mpirik ist auch Vizient beteiligt, eine Organisation zur Leistungsverbesserung im Gesundheitswesen, die Daten und analytische Erkenntnisse bereitstellt. Dieses Pilotprogramm zielt darauf ab, Patienten mit einem höheren Risiko für plötzlichen Herzstillstand zu identifizieren und sie früher in ihrer Pflegephase zu identifizieren.

Die proprietäre Plattform für künstliche Intelligenz von Mpirik, Cardiac Intelligence®, wird in fünf Pilotkrankenhäusern, darunter drei Vizient-Mitgliedskliniken, elektronische Patientenaktendaten (EHRs) überprüfen, um Patienten unabhängig von Rasse oder Geschlecht zu erkennen, die vordefinierte klinische Kriterien für ein erhöhtes Risiko erfüllen SCA. Mpirik wird diesen Patienten eine automatische Warnung über das EHR-System bereitstellen, die es Klinikern ermöglicht, eine angemessene Nachsorge zu bestimmen. Der Identifizierungsprozess wird weiterhin die Gesundheitsdaten der Patienten schützen, von denen keine an Medtronic oder Vizient weitergegeben werden. ICDs geben lebensrettende Schocks oder schmerzlose Stimulation ab, um lebensbedrohliche schnelle oder unregelmäßige Herzschläge zu stoppen, die zu einem plötzlichen Herzstillstand führen können.

Die kardiale Resynchronisationstherapie ist eine Behandlung von Herzinsuffizienz, bei der ein implantierbares CRT-Gerät verwendet wird, um die Pumpeffizienz des Herzens zu verbessern; das Gerät kann ein CRT-Schrittmacher (CRT-P) oder CRT-Defibrillator (CRT-D) sein. Typischerweise werden diese Geräte von Elektrophysiologen, Kardiologen, die auf die Erkennung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen spezialisiert sind, implantiert, nachdem Patienten von Hausärzten oder Kardiologen für Allgemeinmedizin überwiesen wurden.

07. September 2021 – Medtronic plc gab neue klinische Daten aus der NAVABLATE-Studie bekannt, die die mit Spannung erwarteten Sicherheits- und Leistungsergebnisse bei der bronchoskopischen Mikrowellenablation mit dem Emprint™ Ablationskatheter-Kit mit Thermosphere™-Technologie in Verbindung mit dem elektromagnetischen Navigationsbronchoskopiesystem von Medtronic hervorheben. Die Ergebnisse wurden als aktuelle Präsentation auf dem virtuellen European Respiratory Society International Congress 2021 am 5. September 2021 veröffentlicht. NAVABLATE ist eine prospektive, multizentrische Studie, an der 30 Probanden in Großbritannien und Hongkong teilnahmen, um die Sicherheit und Leistung zu charakterisieren des CE-gekennzeichneten Emprint-Ablationskatheter-Kits.

Alle Patienten unterzogen sich einem bronchoskopischen Ablationsverfahren mit dem Emprint-Ablationskatheter-Kit und wurden einen Monat nach dem Eingriff beobachtet. Die Ergebnisse der NAVABLATE-Studie zeigten, dass die bronchoskopische Mikrowellenablation eine Option für primäre und oligometastatische maligne Lungenknötchen £ 30 mm bei Patienten ist, die sowohl für eine Operation als auch für eine stereotaktische Körperbestrahlungstherapie (SBRT) ablehnen oder nicht in Frage kommen. Die Ablation mit dem Emprint-Ablationskatheter-Kit erzielte bei allen 30 Probanden unmittelbar nach dem Eingriff einen technischen Erfolg von 100 % (Knoten erreicht und gemäß Studienprotokoll abgetragen). Eine einmonatige Bildgebung zeigte bei 100 % der Patienten eine zufriedenstellende Ablation des Knotens.

Die kombinierte Rate unerwünschter Ereignisse im Zusammenhang mit dem Emprint-Ablationskatheter-Kit betrug 3,3 % (ein Patient mit leichter Hämoptyse). Es gab keine Todesfälle oder Pneumothoraces. Das Emprint-Ablationskatheter-Kit befindet sich in der Entwicklung und hat kürzlich im April 2021 von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) den Status als Breakthrough Device Designation erhalten.

Dieses Gerät ist nicht von der FDA zugelassen oder zugelassen und wird in den USA nicht verkauft Lunge und kann bei Bedarf zusammen mit der Standardtherapie angewendet werden. Medtronic wird die Sicherheit und Wirksamkeit des Emprint-Ablationskatheter-Kits im Rahmen einer bevorstehenden FDA-Studie zur Ausnahmegenehmigung für Prüfgeräte (IDE) weiter untersuchen, mit der Absicht, zu einem späteren Zeitpunkt eine Produktzulassung oder -freigabe einzureichen.

27. August 2021 – Medtronic plc gab neue Daten aus der Micra Coverage with Evidence Development Study bekannt, der bisherigen umfassenden Evaluierung von Elektrodenlosen Herzschrittmachern, die zeigten, dass das Micra Transkatheter-Stimulationssystem mit einer 38-prozentigen Reduzierung der Reinterventionen und einer 31-prozentigen Reduzierung chronischer Komplikationen bei 2- Jahre im Vergleich zu herkömmlichen transvenösen Herzschrittmachern. Die Daten wurden auf dem Kongress der European Society of Cardiology 2021 virtuell in einer Präsentation zu den neuesten Studien präsentiert.

Medicare-Gebühr für die Bevölkerung. Es ist die erste Studie, die Verwaltungsdaten von Centers for Medicare & Medicaid Services verwendet, um die klinischen Ergebnisse der Elektrodenlosen Stimulation in der Praxis zu bewerten und die Ergebnisse mit einer aktuellen Kohorte von Patienten zu vergleichen, die mit transvenösen VVI-Schrittmachern implantiert wurden. In der CED-Studie wurde eine statistische Anpassung verwendet, um Unterschiede in den Patientenmerkmalen zu Studienbeginn zu berücksichtigen. Obwohl Micra-Patienten mehr Komorbiditäten aufwiesen als Patienten mit transvenöser VVI, zeigten die angepassten Ergebnisse, dass Patienten mit Micra im Vergleich zu Patienten mit TV-VVI-Geräten signifikant weniger Reinterventionen hatten (Micra 3,1% vs. TV-VVI 4,9%; adj. P=0,003) einschließlich deutlich weniger Systemrevisionen, Geräteentfernungen und Upgrades auf die kardiale Resynchronisationstherapie.

Micra TPS-Patienten hatten auch nach 2 Jahren signifikant weniger chronische Komplikationen (Micra 4,6% vs TV-VVI 6,5%; adj. HR 0,69, 95% CI: 0,60–0,81, P<0,0001). Obwohl Micra-Patienten mehr Komorbiditäten aufwiesen als Patienten mit transvenöser VVI, gab es keinen Unterschied in der adjustierten Gesamtmortalität nach 2 Jahren im Vergleich zur transvenösen Vergleichspopulation (adj. HR 0,97, 95 %-KI 0,91-1,04, p=0,37). Die Forscher bewerteten 6.219 Patienten mit implantiertem Micra VR TPS und 10.212 Patienten mit implantierten traditionellen TV-VVI-Schrittmachern; sie verglichen System-Reinterventionen, chronische Komplikationen und die Gesamtmortalität 2 Jahre nach der Implantation. Insgesamt waren Patienten mit implantiertem Micra TPS kränker (mit einer größeren Komorbiditätslast) als TV-VVI-Patienten, mit höheren Raten von Nierenerkrankungen im Endstadium (ESRD) (12,0 % vs. 2,3 %) und Nierenfunktionsstörungen (48,8 % vs. 42,1 .). %), und ein höherer Charlson-Komorbiditätsindexwert (5,1 vs. 4,6).

24. August 2021 – Medtronic plc (NYSE:MDT) wird nach Einkäufen suchen. Karen Parkhill, Chief Financial Officer, sagte: “Wir erhöhen nicht nur unsere Dividende, sondern erhöhen auch unsere Investitionen im Vorfeld wichtiger Produkteinführungen, steigern unsere F&E-Ausgaben im gesamten Unternehmen und führen disziplinierte Tuck-in-Akquisitionen durch.”

Medtronic plc gab die Zulassung der US-amerikanischen Food and Drug Administration für sein selbstexpandierendes Transkatheter-Aortenklappenersatzsystem (TAVR) der neuesten Generation, das Evolut™ FX TAVR-System, bekannt. Das Evolut FX-System wurde entwickelt, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und während des gesamten Verfahrens eine größere Präzision und Kontrolle zu bieten schwere Aortenklappenstenose.

Das Evolut FX-System enthält das gleiche supraanulare Klappendesign, das in großen randomisierten klinischen Studien eine dem chirurgischen Aortenklappenersatz (SAVR) überlegene hämodynamische Leistung gezeigt hat. Die Evolut-Technologie der vierten Generation ist mit in den Rahmen integrierten Goldmarkern ausgestattet, um dem Implantierer während der Implantation eine direkte Visualisierung der Tiefe und der Position des Klappensegels zu ermöglichen. Darüber hinaus verfügt das Evolut FX-System über eine neu gestaltete Katheterspitze für ein glatteres Einführungsprofil, ein flexibleres Einführsystem, das eine 360-Grad-Bewegungsfreiheit mit einer stabilen, vorhersehbaren Entfaltung ermöglicht. Wie sein Vorgänger (Evolut PRO+) umfasst das neueste System vier Ventilgrößen für den größten indizierten Patientenbehandlungsbereich und das derzeit niedrigste Abgabeprofil auf dem Markt.
Eine schwere Aortenstenose tritt auf, wenn die Aortenklappensegel steif und verdickt werden und Schwierigkeiten beim Öffnen und Schließen haben, wodurch das Herz schwerer arbeitet, Blut in den Rest des Körpers zu pumpen. Eine schwere Aortenklappenstenose reduziert häufig die Lebensqualität eines Patienten und schränkt seine täglichen Aktivitäten ein. Unbehandelt können Patienten mit symptomatischer schwerer Aortenklappenstenose innerhalb von zwei Jahren an Herzversagen sterben. Die Evolut TAVR-Plattform (einschließlich Evolut™ R, Evolut™ PRO, Evolut PRO+ und Evolut FX) ist für Patienten mit symptomatischer schwerer Aortenstenose in allen Risikokategorien (extrem, hoch, mittel und niedrig) indiziert in der USLimited Commercial Release ist geplant für den Herbst mit einer vollständigen Markteinführung voraussichtlich Anfang 2022.
In Zusammenarbeit mit führenden Klinikern, Forschern und Wissenschaftlern weltweit bietet Medtronic die breiteste Palette innovativer Medizintechnik für die interventionelle und chirurgische Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Herzrhythmusstörungen. Das Unternehmen ist bestrebt, Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die den Verbrauchern und Anbietern im Gesundheitswesen auf der ganzen Welt einen klinischen und wirtschaftlichen Wert bieten.

Medtronic plc gab eine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2022 ab. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2022 weiterhin ein organisches Umsatzwachstum von ca. 9 %. Bei unveränderten Wechselkursen würde das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2022 um etwa 100 bis 200 Millionen US-Dollar positiv beeinflusst.

23. August 2021 – Der Vorstand von Medtronic plc genehmigte am 20. August 2021 die Bardividende für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 0,63 USD pro Stammaktie, was einer Steigerung von 9 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Diese vierteljährliche Erklärung steht im Einklang mit der Dividendenbekanntmachung des Unternehmens im Mai 2021. Die Dividende ist am 15. Oktober 2021 an die zum Geschäftsschluss am 24. September 2021 eingetragenen Aktionäre zahlbar.

06. August 2021 – Medtronic plc (NYSE:MDT) hat am 6. August 2021 eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Intersect ENT, Inc. (NasdaqGM:XENT) für ca. 970 Millionen US-Dollar getroffen. Medtronic wird alle ausstehenden Aktien von Intersect ENT für insgesamt 28,25 US-Dollar pro Aktie erwerben -Bartransaktion mit einem Unternehmenswert von ca. 1,1 Milliarden US-Dollar. Bis zum Abschluss der Transaktion werden Medtronic und Intersect ENT weiterhin unabhängig voneinander agieren.

Medtronic plc zahlt eine Kündigungsgebühr von 75 Millionen US-Dollar und Intersect ENT, Inc. zahlt eine Kündigungsgebühr von 29,25 Millionen US-Dollar im Falle einer Kündigung. Bis zum Abschluss wird Tom West weiterhin als President und Chief Executive Officer von Intersect ENT, Inc. fungieren, und der derzeitige Vorstand, einschließlich Tom, wird ebenfalls seine Führungsverantwortung behalten. Eine tatsächliche Einbindung von Mitarbeitern, Systemen oder anderen Vorgängen ist nicht zulässig. Zum 16. August 2021 können derzeit keine Garantien für die zukünftige Beschäftigung von Mitarbeitern von Intersect ENT, Inc. nach Abschluss der Transaktion übernommen werden.

Die Übernahme unterliegt der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich des Erhalts behördlicher Genehmigungen, des Ablaufs oder der Beendigung der geltenden Wartefrist (und einer etwaigen Verlängerung derselben) gemäß dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976 und bestimmten ausländischen Kartell- oder Wettbewerbsgesetze und Genehmigung durch die Aktionäre von Intersect ENT. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben der Transaktion einstimmig zugestimmt. Die Übernahme soll gegen Ende des laufenden Geschäftsjahres von Medtronic abgeschlossen sein. August 2021 soll der Deal im Frühjahr 2022 abgeschlossen werden.

Ab dem 16. August 2021 soll die Transaktion gegen Ende des laufenden Geschäftsjahres von Medtronic, das am 30. April 2022 endet, abgeschlossen sein. Nach dem Abschluss wird die Transaktion voraussichtlich der gewichteten durchschnittlichen Marktwachstumsrate (WAMGR) von Medtronic zuträglich sein und neutral zum bereinigten Ergebnis je Aktie von Medtronic in den ersten zwölf Monaten und danach wertsteigernd. Perella Weinberg Partners LP fungierte als Finanzberater und Chris Comeau, Tara Fisher, Aileen Kim, Mike McFalls, Jonathan Klarfeld, Samer Musallam, Ruchit Patel, Leo Arnaboldi, Renata Ferrari, Deidre Johnson und Lisa Kaltenbrunner von Ropes & Gray LLP fungierten als die Rechtsberater von Medtronic. Goldman Sachs & Co. LLC fungierte als Finanzberater und Anbieter von Fairness Opinion und Steve Tonsfeldt, Matthew Hemington, Kevin Cooper, Matthew Silverman, Kenn Guernsey, John McKenna, Jacqueline Grise, Christine Graham, Stella Sarma und Brett White von Cooley LLP fungierten als die Rechtsberater von Intersect ENT.

Intersect ENT hat sich bereit erklärt, Goldman Sachs eine Transaktionsgebühr von etwa 18 Millionen US-Dollar zu zahlen. Die Computershare Trust Company, National Association, ist die Transferstelle für Aktien von Intersect ENT. Intersect ENT hat MacKenzie Partners, Inc. beauftragt, im Zusammenhang mit der Sonderversammlung Vollmachten zu einem Preis von ca. 18.500 USD zuzüglich Auslagen zu erbitten.

05. August 2021 – dorsaVi gab bekannt, dass es seine Vereinbarung mit Medtronic nach anhaltendem Erfolg der Partnerschaft um weitere 6 Monate verlängert hat. Die Vertragsverlängerung hat einen Wert von 171.000 USD, zusätzlich zu den 330.000 USD aus dem im März 2021 angekündigten Master Service Agreement (MSA). Aufbauend auf den Erkenntnissen aus dem MSA wird dorsaVi seine Technologie weiterhin in den Arbeitsabläufen zur Datenerfassung und -analyse einsetzen , was zu einem optimierten, anpassbaren Produkt im Einklang mit den Zielen von Medtronic führt.

Diese Partnerschaft bestätigt die Technologie von dorsaVi weiter, da sich ein führendes internationales Gesundheitsunternehmen weiterhin auf die datengestützten Erkenntnisse des Unternehmens verlässt, um bessere Patientenergebnisse zu erzielen.

29. Juli 2021 – Medtronic plc kündigte die ersten gynäkologischen Eingriffe mit dem Hugo™ roboterassistierten Chirurgiesystem (RAS) an. Zu den sechs Fällen gehörten Hysterektomien und Myomektomien, die letzte Woche im Pacifica Salud Hospital in Panama City, Panama, von Salomón Zebede, M.D. und Juan Carlos López, M.D. durchgeführt wurden. Weltweit werden mehr als 60 % der Hysterektomien als offene Verfahren durchgeführt,1 obwohl die minimal-invasive Chirurgie weniger Komplikationen, kürzere Krankenhausaufenthalte und eine schnellere Rückkehr zu normalen Aktivitäten bietet.

Pacifica Salud ist die jüngste Institution, die dem Partners in Possibility Program von Medtronic beitritt, einer Gruppe bahnbrechender Krankenhäuser, die zu den ersten weltweit gehören werden, die das Hugo RAS-System einsetzen. Anfang dieses Monats gab das Krankenhaus seine ersten fünf urologischen Fälle mit dem Hugo RAS-System bekannt. Pacifica Salud ist auch ein Early Adopter von Touch Surgery™ Enterprise, einer Cloud-basierten chirurgischen Videoaufnahmelösung, die es Chirurgen ermöglicht, chirurgische Videos nahtlos aufzuzeichnen, zu analysieren und zu teilen. Das Hugo RAS-System – Medtronics Lösung für historische Kosten- und Nutzungsbarrieren, die die chirurgische Robotik für viele Krankenhäuser unerreichbar gemacht haben – ist eine modulare Multi-Quadranten-Plattform, die für eine breite Palette von Weichteilverfahren entwickelt wurde.

Im Juni gab Medtronic bekannt, dass die ersten klinischen Verfahren mit dem Hugo-System in Santiago, Chile, stattgefunden haben. Dies war der Beginn des Patientenregisters des Hugo RAS-Systems, das klinische Daten sammelt, um Zulassungsanträge auf der ganzen Welt zu unterstützen. Medtronic hat seit langem einen positiven Einfluss auf die Gesundheit von Frauen durch Technologie. Das Hugo RAS-System ergänzt ein Portfolio gynäkologischer Produkte, die eine weniger invasive chirurgische Behandlung einer Reihe von Erkrankungen ermöglichen, darunter abnormale Uterusblutungen, Uterusmyome und Endometriumkrebs.

Das Hugo RAS-System ist weder in den USA noch in Europa freigegeben oder zugelassen. Behördliche Anforderungen einzelner Länder und Regionen bestimmen die Verfügbarkeit und die Genehmigungs- oder Freigabefristen. Touch Surgery Enterprise ist in den USA und Europa erhältlich; es ist nicht dazu gedacht, chirurgische Eingriffe zu leiten oder bei der Diagnose oder Behandlung einer Krankheit oder eines Zustands zu helfen.

28. Juli 2021 – Medtronic plc gab die Zulassung der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) für zwei AccuRhythm™ AI-Algorithmen zur Verwendung mit dem LINQ II™ Insertable Cardiac Monitor (ICM) bekannt. AccuRhythm AI wendet künstliche Intelligenz (KI) auf Herzrhythmusereignisdaten an, die von LINQ II gesammelt werden, und verbessert die Genauigkeit der Informationen, die Ärzte erhalten, damit sie abnormale Herzrhythmen besser diagnostizieren und behandeln können.

AccuRhythm AI-Validierungsdaten werden diese Woche auf der Heart Rhythm 2021, dem jährlichen Heart Rhythm Meeting der Heart Rhythm Society, vorgestellt. Das kleine, drahtlose LINQ II ICM ist das genaueste ICM der Welt,1-4 und die neuen Cloud-basierten AccuRhythm AI-Algorithmen verbessern die Bereitstellung genauer Herzrhythmuswarnungen durch das LINQ II ICM weiter. Die Algorithmen adressieren die beiden häufigsten ICM-Fehlalarme – Vorhofflimmern (AF), ein unregelmäßiger oder schneller Rhythmus in den oberen Herzkammern; und Asystolie, eine lange Pause zwischen den Herzschlägen.5-6 Medtronic entwickelte die AccuRhythm AI-Plattform und erste Algorithmen unter Verwendung seiner proprietären, vielfältigen und bereinigten Datenbank mit mehr als 1 Million Elektrokardiogramm-Herzrhythmusepisoden. Zu den AccuRhythm AI-Validierungsergebnissen, die auf der Heart Rhythm 2021 präsentiert werden sollen, gehören: Der AF-Algorithmus reduzierte LINQ II ICM falsche AF-Alarme um 74,1 % und bewahrte 99,3 % der echten AF-Alarme.

Der Pause-Algorithmus reduzierte LINQ II falsche Pausenwarnungen um 97,4 % und bewahrte 100 % der echten Pausenwarnungen. Die AccuRhythm AI-Algorithmen werden im Laufe dieses Jahres im CareLink™-Netzwerk zur Verwendung durch alle implantierten LINQ II-Geräte in den USA veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit führenden Klinikern, Forschern und Wissenschaftlern weltweit bietet Medtronic die breiteste Palette innovativer Medizintechnik für die interventionelle und chirurgische Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Herzrhythmusstörungen. Das Unternehmen ist bestrebt, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die Verbrauchern und Anbietern im Gesundheitswesen auf der ganzen Welt einen klinischen und wirtschaftlichen Wert bieten.

26. Juli 2021 – Medtronic plc gab die Markteinführung des medikamentenbeschichteten Ballonkatheters (DCB) Prevail™ in Europa nach der CE-Kennzeichnung (Conformité Européene) bekannt. Das neueste koronare DCB auf dem Markt, das Prevail DCB, wird bei perkutanen Koronarinterventionsverfahren (PCI) verwendet, um verengte oder blockierte Koronararterien bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) zu behandeln. Während des katheterbasierten Verfahrens bläst sich der Ballon innerhalb der Arterie auf, während das Medikament an das arterielle Gewebe abgegeben wird, wo es absorbiert wird.

Das Prevail DCB verwendet ein schnell resorbierendes Medikament – ​​Paclitaxel – um die Behandlung von De-novo-Läsionen, Erkrankungen kleiner Gefäße und In-Stent-Restenose (ISR) zu ermöglichen. Die DCB-Angioplastie erfordert kein dauerhaftes Implantat und wird häufig in Fällen eingesetzt, in denen die Implantation eines medikamentenfreisetzenden Stents (DES) nicht erwünscht oder technisch anspruchsvoll ist. Das Prevail DCB baut auf der ausgezeichneten Sicherheit und Wirksamkeit auf, die im klinischen Programm IN PACT™ Falcon DCB der vorherigen Generation gezeigt wurde, und wurde durch die PREVAIL-Studie bestätigt, die auf der PCR-e-Kurs-Konferenz 2020 vorgestellt wurde.

In der PREVAIL-Studie zeigte das Prevail DCB eine außergewöhnliche Leistung bei Patienten mit komplexen Läsionen, einschließlich Patienten mit kleinen Gefäßen und Patienten, die wegen einer In-Stent-Restenose behandelt wurden, die auftritt, wenn ein Teil einer Arterie mit einem Stent verstopft ist. Der Prevail DCB zeigte einen günstigen Spätverlust (0,05 ± 0,44 mm) nach 6 Monaten und ein starkes Sicherheitsprofil, das keine Stentthrombose, Zielgefäß-Myokardinfarkt (TVMI) oder Herztod und eine geringe klinisch bedingte Revaskularisierung der Zielläsion (6 %) beinhaltete bis zu einem Jahr für alle Patienten. Der Prevail DCB verwendet PowerTrac™, dieselbe verbesserte Technologie, die im Einführsystem des Medtronic Resolute Onyx™ DES verwendet wird, um eine überlegene Einführbarkeit und eine doppelt so hohe Schubfähigkeit als die vorherige IN PACT Falcon-Technologie zu bieten, die eine bessere Kontrolle bei gewundenen Anatomien ermöglicht.

Darüber hinaus hat Prevail DCB ein niedriges Kreuzungsprofil für außergewöhnliche Kreuzungseigenschaften. Der Prevail DCB ist die neueste Ergänzung des Koronarportfolios von Medtronic, das auch den marktführenden Resolute Onyx DES in Größen von 2,0-5,0 mm, den semikonformen Ballondilatationskatheter Euphora™, die Produktlinie DxTerity™ für diagnostische Angiographiekatheter und die Telescope™ Führungsverlängerungskatheter. Der Prevail DCB ist für den Einsatz in Europa erhältlich und in den USA nicht zugelassen. In Zusammenarbeit mit führenden Klinikern, Forschern und Wissenschaftlern weltweit bietet Medtronic die breiteste Palette innovativer Medizintechnik für die interventionelle und chirurgische Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Herzrhythmusstörungen.

Das Unternehmen ist bestrebt, Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die den Verbrauchern und Anbietern im Gesundheitswesen auf der ganzen Welt einen klinischen und wirtschaftlichen Wert bieten.

Fragen an die Investor Relations

Fragen an die Investor Relations

Aktionäre, Dividenden und Aktienrückkäufe

Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe

Betrachtet man die Besitzverhältnisse von Medtronic, dann kann man eine große Zahl an bekannten Vermögensverwaltern unter den größten Aktionären finden. Allen voran die Vanguard Group, Inc., die insgesamt rund 7,9 Prozent der Aktien in ihrem Besitz hat. Gefolgt von Capital Research & Management Co. mit etwa 7,5 Prozent. Weitere bekannte Namen wie BlackRock Fund Advisors, T. Rowe Price Associates, Inc. und JPMogan Investment Management, Inc. finden sich ebenfalls unter den größten 10 Einzelaktionären. Die Zusammensetzung der Besitzverhältnisse kann hier auf morningstar.com nachgelesen werden.

Insgesamt sieht man, dass sich über 83,1 Prozent der Aktien in den Händen von Institutionellen Investoren befinden. Nur etwa 16,8 Prozent befinden sich im freien Umlauf. Aktien, die von Individuen oder anderen Anteilseignern gehalten werden, fallen hier so gut wie nicht ins Gewicht.

Medtronic ist ein zuverlässiger Dividendenzahler und konnte die Dividenden bisher mit nur wenigen Ausnahmen konstant steigern.

Negativ fällt hier allerdings auf, dass zuletzt über 82 Prozent der Gewinne für die Ausschüttungen verwendet wurden. Sollte das Unternehmen schwache Geschäftsjahre zu verzeichnen haben, steht natürlich die zu erwartende Dividende in Frage.

Aktienrückkäufe gibt es zur Zeit nicht, die Anzahl der ausstehenden Aktien bewegt sich im Bereich von rund 1,3 Milliarden Stück.

Mit Blick auf Aktienrückkäufe, müssen aber diverse Kritikpunkte beachtet werden, wie beispielsweise der Umstand, dass die Rückkäufe zu viel zu teuren Kursen stattfinden können. In einem Artikel von wallstreet-online.de, wird hier Warren Buffett´s Meinung und seine Kriterien im Bezug auf Aktienrückkäufe beschrieben. Der Artikel wurde unter dem Titel “Warren Buffett über Aktienrückkäufe” veröffentlicht.

Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

UnternehmenEigenkapitalrenditeGesamtkapitalrenditeEV/EBITReturn on Capital (Joel Greenblatt; Leistung)Earnings Yield (Joel Greenblatt; Preis)
Medtronic plc7,64 %4,11 %36,6757,89 %2,71 %
Stryker Corp.15,75 %6,30 %37,6654,69 %2,66 %
Edwards Lifesciences Corp.32,62 %20,69 %57,6452,55 %1,75 %
Boston Scientific Corp.3,36 %1,88 %74,3627,22 %1,34 %
Align Technology, Inc.21,98 %14,71 %56,90104,26 %1,76 %
Nevro Corp.-18,3 %-9,23 %-93,06-33,60 %-1,09 %
Integer Holdings Corp.7,70 %4,01 %26,6826,75 %3,77 %
Avanos Medical, Inc.0,19 %0,14 %-25,32-16,39 %-3,93 %
Cardiovascular Systems, Inc.-4,96 %-3,88 %-100,93-23,98 %-1,00 %
InMode Ltd.48,86 %41,74 %39,753701,63 %2,52 %
Natus Medical, Inc.0,43 %0,30 %117,305,24 %0,85 %
Vapotherm, Inc.-49,25 %-28,91 %-9,43-134,75 %-10,59 %
Varex Imaging Corp.3,86 %-1,55 %49,886,74 %2,01 %
Zynex, Inc.10,37 %7,96 %58,2825,17 %1,73 %
Establishments Labs Holdings, Inc.-29,31 %-14,35 %-136,19-27,47 %-0,72 %
SI-BONE, Inc.-32,14 %-23,27 %-14,21-301,45 %-7,06 %
Orthofix Medical, Inc.-2,29 %-1,53 %34,3513,64 %2,91 %
AdaptHealth Corp. -10,81 %-3,39 %-82,95-32,12 %-1,21 %
Axonics, Inc.-19,89 %-16,63 %-47,87-90,55 %-2,10 %
Silk Road Medical, Inc.-43,79 %-27,18 %-40,91-317,27 %-2,42 %
Cryolife, Inc.-3,73 %-1,50 %157,954,15 %0,64 %
Tactile Systems Technology, Inc.11,41 %8,18 %170,987,09 %0,58 %
OrthoPediatrics Corp.-14,08 %-10,36 %-37,94-44,60 %-2,63 %
Axionics, Inc.-19,89 %-16,63 %-47,87-90,55 %-2,10 %
NuVasive, Inc.0,21 %0,08 %63,028,25 %1,58 %
Conmed Corp.7,65 %3,10 %45,0430,41 %2,23 %
Inari Medical, Inc.12,37 %11,05 %145,4289,31 %0,69 %
ShockWave Medical, Inc.-23,57 %-19,07 %-136,03 -104,23 %-0,72 %
Inspire Medical Systems, inc.-20,78 %-17,22 %-139,10-186,00 %-0,73 %
SmileDirectClup, Inc.-52,36 %-15,09 %-5,09 -164,96 %-19,69 %
LivaNova plc-32,12 %-15,56 %-14,51-100,13 %-6,89 %
Integra Lifesciences Holdings Corp.13,95 %5,74 %27,7730,63 %3,60 %
Globus Medical, Inc.12,33 %11,15 %32,8145,79 %3,05 %
Tandem Diabetes Care, Inc.2,02 %0,92 %416,7215,51 %0,25 %
Siemens Healthineers AG13,14 %5,59 %25,6135,99 %3,91 %
EKF Diagnostics Holdings plc20,16 %15,49 %17,19114,44 %5,82 %
ANGLE plc-49,76 %-42,18 %-17,38-318,10 %-5,75 %
Renalytix plc-34,83 %-32,65 %-30,64-950,51 %-3,26 %
MaxCyte, Inc.-33,88 %-25,40 %-62,98-233,15 %-1,59 %
Proteome Sciences plc-4,47 %41,5336,92 %2,41 %
Yourgene Health plc-36,08 %-25,14 %-8,63-160,85 %-11,59 %
Abbott Laboratories, Inc.19,67 %8,94 %27,7882,57 %3,60 %
Zimmer Biomet Holdings, Inc.7,54 %3,81 %35,1924,12 %2,85 %
Abiomed, Inc.12,49 %11,09 %55,7294,70 %1,81 %
Bio-Rad Laboratories, Inc.41,91 %31,54 %3,95409,06 %25,32 %
Insulet Corp. -5,43 %1,70 %1095,533,03 %0,09 %
Bruker Corp. 24,84 %7,92 %31,7943,17 %3,14 %
Penumbra, Inc.2,47 %1,91 %4995,690,46 %0,02 %
Industriemedian1,72 %-0,7 %26,772,08 %0,15 %

Im Vergleich zu den hier aufgeführten Unternehmen, liegt Medtronic im Mittelfeld, sowohl was die Kapitalrenditen angeht, als auch bei den Bewertungen der Firma. Bei der Bewertung nach den Kennzahlen von Joel Greenblatt, liegt Medtronic sogar deutlich besser. Das Unternehmen kann gegenüber seinen Konkurrenten bei Return on Capital und der damit verbundenen Gewinnrendite als Maßstab sehr gut mithalten.

Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

Um einen besseren Vergleich der Peer Group untereinander ziehen zu können, verwende ich hier mehrere Kennzahlen, darunter die Gesamtkapitalrendite, das Enterprise Value zu EBIT-Verhältnis, mit dem sich Unternehmen einer Branche gegeneinander vergleichen lassen (je niedriger die Zahl desto günstiger ist das Unternehmen im Verhältnis zu seiner operativen Ertragskraft) und die Kennzahlenkombination Return on Capital (Kapitalrendite; ROC) und Earnings Yield (Gewinnrendite; EY) nach der Berechnungsmethode von Joel Greenblatt, die Bestandteil seiner “Börsenzauberformel” sind. Mit der kombinierten Betrachtung dieser beiden Kennzahlen, lässt sich die aktuelle Leistung des Unternehmens (ROC) gegen seine aktuelle Bewertung (EY) vergleichen. Eine Methode der Preis/Leistungs-Berechnung für Aktiengesellschaften.

Börsen-Zauberformel nach Joel Greenblatt

Segmente und Umsatzverteilung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Segmente und Umsatzverteilung

Das Unternehmen gliedert seine Geschäfte in insgesamt 4 Hautsegmente, die sich wiederum in mehrere Abteilungen gliedern. Das Diabetes-Geschäft kann mit seinen 8 Prozent Umsatzanteil als unwichtigstes Geschäftsfeld klassifiziert werden, während sich die Segmente Cadiovascular, Medical Surgical und Neuroscience in ähnlichen Dimensionen bewegen. Insgesamt stellt das Segment Cardiovascular mit rund 36 Prozent den größten Teil der Umsätze. Mit rund 51,6 Prozent, sind die USA der wichtigste Markt für Medtronic.

Die Aufschlüsselung in die einzelnen Abteilungsbereiche des jeweiligen Segments, können aus dem Geschäftsbericht entnommen werden:

Ein Überblick über die vollständigen Besitzverhältnisse, sowie die aktuellen Veränderungen, ist hier auf morningstar.com zu finden.

Wichtige Kennzahlen

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

GeschäftsjahrEigenkapital-quoteFremdkapital-quote
202155,44 %44,56 %
202056,10 % 43,90 %
201955,98 %44,02 %
201855,61 %44,39 %
2017 50,51 %49,49 %
201652,25 %47,75 %
2015 49,89 %50,11 %
201451,24 %48,76 %
201353,59 %46,41 %
201251,73 %48,27 %
201152,48 %47,52 %
201052,08 %47,92 %
200954,31 %45,69 %
Finanzielle Stabilität:

Das Current Ratio liegt bei rund 2,89 und das Quick Ratio bei rund 2,34, was es dem Unternehmen erlaubt, seine Verbindlichkeiten aus den liquiden Mitteln zu begleichen, sollte das notwendig sein. Ein wichtiger Aspekt mit Blick auf die finanzielle Stabilität. Mit rund 44,6 Prozent liegt aber der Anteil an Fremdkapital sehr hoch, was ein Risiko für die finanzielle Stabilität darstellen kann.

Entwicklung des Goodwills in der Bilanz:

Der hohe Goodwill-Anteil an der Bilanzsumme ist hier kritisch zu sehen, er liegt aktuell bei rund 45,08 Prozent. Im Falle außerordentlicher Abschreibungen, würden hier substanzielle Risiken für jeden Investor entstehen. (Darstellung auf visualcapitalist.com)

Entwicklung der Kosten für Forschung und Entwicklung:

Das Unternehmen gibt mit einer gewissen Stabilität rund 10 bis 12 Prozent seiner Bruttoumsätze für die Forschung und Entwicklung aus. Der nominale Kostenblock ist zwar beständig gewachsen, die relative Belastung ist aber in einer zuverlässigen Spannweite. Hier besteht immer das Risiko, dass erbrachte Forschungsleistungen sich nicht in Unternehmensgewinnen realisieren lassen.

Zinsdeckungsgrad:

Der Zinsdeckungsgrad liegt mit einem Wert von 5,77 in einem akzeptablen Bereich. Das Unternehmen wäre demnach in der Lage, eine verfünffachung der Zinslast noch aus den Gewinnen bedienen zu können.

Anzahl ausstehender Aktien

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien: 

Entwicklung der Umsätze, Gewinne und der Margen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Free Cashflows

Cashflows

GeschäftsjahrFree Cashflows
in Mio. USD
Veränderung
in %
20214.885,0-18,87 %
20206.021,0+2,52 %
20195.873,0+62,42 %
20183.616,0-35,73 %
20175.626,0+34,85 %
20164.172,0 -3,67 %
20154.331,0-5,08 %
20144.563,0+3,10 %
20134.426,0+11,46 %
20123.971,0+24,37 %
20113.193,0-8,67 %
20103.496,0 +8,74 %
20093.215,0+11,52 %
Entwicklung der operativen und freien Cashflows:

Buchwert

Buchwert

GeschäftsjahrBuchwert
in Mio. USD
Veränderung
in %
202151.602,0+1,43 %
202050.872,0+1,31 %
201950.212,0-1,20 %
201850.822,0+0,81 %
201750.416,0-3,16 %
201652.063,0-2,19 %
201553.230,0+173,77 %
201419.443,0+4,13 %
201318.671,0+9,10 %
201217.113,0+7,17 %
201115.968,0+9,15 %
201014.629,0+13,84 %
200912.851,0+11,40 %
Entwicklung des Eigenkapitals:
Entwicklung der Treasury Stocks in der Bilanz: 

In der Bilanz werden keine eigenen Aktien ausgewiesen.

Dividenden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Entwicklung der Dividenden und des KGV, sowie des KBV:

Multiplikatoren und Owners Earnings

Multiplikatoren

GeschäftsjahrKGVKBV
202148,903,42
202027,302,58
201926,402,43
201835,002,14
201728,502,26
201631,502,13
201530,501,99
201419,203,02
201313,702,54
201211,102,32
201114,502,80
201015,603,28
200916,502,72
Entwicklung der Owners Earnings:

Aussichten

Aussichten

Unternehmensspezifisch:

Medtronic plc gab eine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2022 ab. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2022 weiterhin ein organisches Umsatzwachstum von ca. 9 %. Bei unveränderten Wechselkursen würde das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2022 um etwa 100 bis 200 Millionen US-Dollar positiv beeinflusst.

Die Analysten bei marketscreener.com, gehen für Medtronic von einem Anstieg der Umsätze und der Gewinne aus. Für die Gewinne sehen die Analysten hier einen deutlichen Sprung von vorne. Nachdem diese sich von rund 4,7 Mrd. US-Dollar auf nur noch 3,6 Mrd. US-Dollar in 2021 reduziert haben, sollen sie ab 2022 wieder deutlich steigen und die 5,7 Mrd. US-Dollar Marke erreichen. Ebenfalls sollen die Gewinne je Aktie deutlich steigen. Mit Blick auf die Margen, sollen diese sich im Verlauf der kommenden 3 Jahre bis 2024 ebenfalls positiv entwickeln und das Tief des Jahres 2021 wieder verlassen.

Die Schätzungen auf finanzen.net, zeichnen hier ein vergleichbares Bild.

Folgende Schätzungen sind auf simplywall.st. zu finden:

Branchenspezifisch:

Die US-amerikanischen Medizinprodukte wurden im Ausblick von Moody’s für das Jahr 2019 für das globale Gesundheitswesen aufgrund innovativer neuer Produkte und steigender Marktnachfrage als positiv eingestuft. Laut der Veröffentlichung auf S&P Global Market Intelligence, erwartet die Ratingagentur für Medizinprodukte dank neuer Produkterweiterungen und gestiegener Nachfrage einen Zuwachs 4,5% bis 5,5% der Branchengewinne. Die jüngsten Akquisitionen sollen weiterhin dem US-amerikanischen Sektor zugute kommen. Die Prognose ist hier nachzulesen.

Publikationen auf marketsandmarkets.com und der Research-Plattform marketresearch.com, zeigen im Folgenden die Erwartungen über die künftige Entwicklung:

SegmentPrognose
Markt für Herzschrittmacher Der Markt für Herzschrittmacher wird bis 2023 voraussichtlich 4,9 Milliarden US-Dollar erreichen, von 4,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 bei einer CAGR von 2,0 %.
Assistive Robotikbis 2024 Zuwachs von 11,2 Mrd. USD,
CAGR von 22,3%
Endoskopiegeräte25,6 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 35,2 Mrd. USD
im Jahr 2024, CAGR 6,6%
Temperatur
-management
2,6 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 3,0 Mrd. USD
im Jahr 2024, CAGR 3,2%
Aspirations- und
Biopsienadeln
bis 2024 1.272 Mio. USD, CAGR 7,3%
Sportmedizin 6,6 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 9,1 Mrd. USD
im Jahr 2024, CAGR 6,5%
regenerative Medizin13,3 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 38,7 Mrd. USD
bis 2024, CAGR 23,8%).
Operationsroboter 3,9 Mrd. USD im Jahr 2018 auf 6,5 Mrd. USD
im Jahr 2023, CAGR 10,4%
Nervenreparatur und
-regeneration
10,59 Milliarden USD nach 5,13 Milliarden USD
im Jahr 2016 , CAGR 12,9%.

Hier wurde ein Ausschnitt gewählt, das Marktdatenarchiv umfasst weitere Segmente und Marktprognosen, die hier nicht alle erwähnt wurden. Für den breiten Markt der medizinischen Technologie, wird aber ein solides Wachstum in allen Bereichen unterstellt und prognostiziert.

Das englische Marktforschungsunternehmen Evaluate MedTech prognostizierte im Herbst 2018 einen durchschnittlichen Anstieg des weltweiten Medizintechnik-Marktes um 5,6% von 405 Mrd. USD im Jahre 2017 auf 595 Mrd. USD im Jahre 2024. Das Wachstum ist je nach Produktart aber unterschiedlich. Produkte für die Neurologie werden mit plus 9,1% am stärksten wachsen. Auch Diabetes-Produkte liegen mit plus 7,8% sehr gut im Rennen. Unterdurchschnittlich werden sich dagegen die diagnostische Bildgebung und Orthopädie-Produkte mit jeweils plus 3,7% entwickeln, laut Prognose.

Der Brachnenverband BVMed sieht den Markt für Medizintechnik weiterhin als Wachstumsmarkt und hat hierfür 3 Begründungen formuliert:
Der medizinisch-technische Fortschritt
Die demografische Entwicklung
Der erweiterte Gesundheitsbegriff in Richtung mehr Lebensqualität Laut Prognosen soll der Markt bis zum Jahr 2024 ein jährliches Wachstum von 6% erreichen.

Die Seite TheCoinGossip sieht außerdem einen starken Trend im Bereich computerunterstützter chirurgische Systeme (CAS), ebenso ist hier ein Artikel auf medical-design.news ein Themenartikel zu finden.

Auf der Seite openPR.com ist über den Markt in dem sich das Unternehmen bewegt folgender Artikel zu finden:

Markt für chirurgische Heftgeräte Zukünftige Trends, Chancen und Prognosen 2025 | Intuitive Surgical, Inc., Covidien (Medtronic plc), Ethicon Endo-Surgery, Inc.

Der weltweite Markt für chirurgische Heftgeräte wird in den kommenden Jahren voraussichtlich stetig wachsen. Die wachsenden Bedenken hinsichtlich Fettleibigkeit und Optionen bariatrischer Verfahren dürften das Marktwachstum in den kommenden Jahren begünstigen. Die wachsende Beliebtheit endoskopischer Verfahren und die Verfügbarkeit technologisch fortschrittlicher chirurgischer Geräte, insbesondere für das Gewebe- und Wundmanagement, haben das Wachstum des globalen Marktes in den letzten Jahren weitgehend gefördert. Schnelle technologische Entwicklungen, eine gut etablierte Gesundheitsinfrastruktur in entwickelten Teilen der Welt und eine wachsende Nachfrage nach angetriebenen chirurgischen Instrumenten wurden als die zugrunde liegenden Faktoren identifiziert, die die Entwicklung des globalen Marktes in den kommenden Jahren bestimmen werden.

Chirurgische Klammergeräte oder chirurgische Klammergeräte spielen bei Operationen eine immer wichtigere Rolle, insbesondere bei komplexen wie gastrointestinalen, gynäkologischen und bariatrischen Eingriffen. In den letzten Jahren sind diese mechanischen medizinischen Geräte proportional gewachsen, um die verschiedenen Fortschritte bei chirurgischen Eingriffen zu ergänzen. Die Verwendung von chirurgischen Heftergeräten hilft bei der Entwicklung neuer chirurgischer Techniken, modifiziert die vorhandenen und verbessert die Patientenergebnisse. Der Markt für chirurgische Klammergeräte ist auch ein starker Impuls für die wachsende Nachfrage nach minimalinvasiven Operationen auf der ganzen Welt. Eines der wichtigsten Kriterien für die optimale Nutzung dieser Geräte durch Chirurgen ist das umfassende Wissen über die Wechselwirkungen zwischen Gewebe und Geräten, damit eine stabile Anastomose erzeugt werden kann. Da jedes Gewebe eine einzigartige Eigenschaft und intrinsische biomechanische Eigenschaften aufweist, hängt die Wechselwirkung der chirurgischen Heftvorrichtung von mehreren Faktoren ab, wie z. B. Klammerhöhe, Kompression, Gewebedicke und Gewebekompressibilität. In diesem Sinne müssen sich Chirurgen dieser Wechselwirkungen bewusst sein. Wenn sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten über die Funktionsweise neuer Geräte sowie überarbeitete vorhandene Typen nicht aktualisieren, kann dies zu unerwartet niedrigen chirurgischen Ergebnissen führen.

Trotz der hohen Effizienz und Marktvielfalt dieser Heftgeräte sind sie anfällig für unzureichende Verwendung, wenn sie von technischen Fehlern geplagt werden. In den letzten Jahren wurden Fälle von Heftklammerlecks gemeldet, die eine instabile Anastomose verursachen und zu verschiedenen postoperativen Komplikationen führen. Das Auftreten von Klammerlecks kann auf die Wissenslücke zurückzuführen sein, die Chirurgen hinsichtlich der Gewebehandhabungseigenschaften dieser Heftvorrichtungen haben. Dies erfordert zeitnahe und regelmäßige Forschungsprogramme, die von Bildungsprogrammen zusammengearbeitet werden, um diese Lücke zu schließen. Es ist jedoch noch ein langer Weg, um die optimale Verwendung von chirurgischen Heftgeräten in der medizinischen Praxis zu erreichen. Dies wird durch konzertierte Bemühungen von Chirurgen und Medizinprodukteherstellern untermauert, ein solides Grundgerüst zu entwickeln.

Chirurgische Heftvorrichtungen werden nicht nur bei bariatrischen Eingriffen verwendet, sondern auch bei kardiothorakalen, orthopädischen und Hauttransplantationsverfahren. Die hohen Inzidenzen für diese Art von Operationen werden voraussichtlich in naher Zukunft die Nachfrage nach verschiedenen Arten von chirurgischen Heftgeräten erhöhen. Der unglückliche Anstieg der Anzahl von Notfällen hat auch zu einer explodierenden Nachfrage nach angetriebenen chirurgischen Klammern geführt.

Analysten gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Einwegklammern in den kommenden Jahren weiterhin hoch sein wird, da sie die Möglichkeit einer Kreuzinfektion ausschließen, die durch Medizinprodukte verursacht werden kann. Die Nachfrage nach Einwegklammern wird ebenfalls steigen, da sie bei Patienten, die an Allergien gegen Nickel oder andere Metalle leiden, sicher verwendet werden können.

Produktinnovation wird voraussichtlich die Schlüsselstrategie der Unternehmen sein, die auf dem globalen Markt für chirurgische Heftgeräte tätig sind. Darüber hinaus wird erwartet, dass eine unterstützende Haltung der US-amerikanischen Food and Drug Administration bei der Erteilung von Zulassungen für diese Heftklammern eine Schlüsselrolle bei der Verfügbarkeit der neueren Medizinprodukte auf dem Markt spielt. Zum Beispiel erhielt ECHELON CIRCULAR ™ Powered Stapler die 510 (k) -Zulassung von der US-amerikanischen FDA. Dieser Hefter wurde entwickelt, um die Häufigkeit von Anastomosenkomplikationen zu verringern, die bei Operationen an Magen-, Darm- und Brustkrebs auftreten können. Die neue Technologie zielt darauf ab, Leckagen um 61% zu reduzieren, ohne die Perfusion zu beeinträchtigen. Solche Innovationen und Produktverbesserungen sollen den Patienten eine bessere Lebensqualität bieten.

Aus geografischer Sicht ist der weltweite Markt für chirurgische Heftgeräte in Amerika, Europa, den Nahen Osten und Afrika sowie den asiatisch-pazifischen Raum unterteilt. Von diesen wird erwartet, dass Amerika in den kommenden Jahren den globalen Markt mit der höchsten CAGR anführt. Es wird erwartet, dass die hohe Prävalenz von Magen-Darm-Erkrankungen und die zunehmende Häufigkeit chronischer Erkrankungen bei Menschen wie Rektumkrebs, Dickdarmkrebs und anderen schweren Bauchkrankheiten die Aufnahme chirurgischer Klammergeräte in der Region vorantreiben.

Analysten gehen davon aus, dass der Markt für chirurgische Heftgeräte im asiatisch-pazifischen Raum einen wesentlichen Beitrag zum Umsatzanstieg auf dem Weltmarkt leisten wird. Die aufstrebende Medizintourismusbranche in der Region sowie der enorme ungedeckte medizinische Bedarf dürften die Schlüsselfaktoren sein, die das Wachstum dieses regionalen Marktes unterstützen dürften.

Einige der führenden Unternehmen auf dem globalen Markt für chirurgische Heftgeräte sind Intuitive Surgical, Inc., Covidien (Medtronic plc), Ethicon Endo-Surgery, Inc., United States Surgical Corp., Cardica, Inc., Zimmer Biomet, Smith & Nephew plc, Stryker Corporation, Conmed Corporation und CareFusion Corporation.

Einteilung nach Peter Lynch

Einteilung nach Peter Lynch

Nach Peter Lynch ist MedTronic ein Average Grower, der im Mittel ein Gewinnwachstum von rund 7,0 Prozent erreicht und eine mittlere Dividende ausschüttet. Die Empfehlung des bekannten Investors wäre demnach, das Unternehmen zu kaufen, wenn die Bewertung unter dem eigenen Durchschnitt liegt.

Levermann Score

Eine Erläuterung zum Levermann-Score ist hier zu finden.



WertPunkte
1Eigenkapitalrendite
2EBIT-Marge
3Eigenkapitalquote
4Kurs-Gewinn-Verhältnis
5Kurs-Gewinn-Verhältnis (5Jahre)
6Analystenmeinung
7Reaktion auf die Quartalszahlen
(SPX)
8Gewinnrevision
9Kursverlauf der letzten 6 Monate
10Kursverlauf der letzten 12 Monate
11Trendumkehr
12Reversaleffekt
13Erwartetes Gewinnwachstum

Gesamt

Piotroski F-Score

Ein Artikel zum Piotroski F-Score ist hier auf diyinvestor.de zu finden.

WertPunkt
1Positiver NettoertragJa1
2Positiver operativer CashflowJa1
3Gesamtkapitalrendite höher als im VorjahrNein0
4operativer Cashflow höher als NettogewinnJa1
5Niedrigerer Verschuldungsgrad als im VorjahrNein 0
6Current Ratio höher als im VorjahrJa1
7Weniger oder gleich viele umlaufende Aktien
als im Vorjahr
Nein0
8Bruttomarge höher als im VorjahrNein 0
9Kapitalumschlag höher als im Vorjahr Ja 1
Gesamt5 von 9

Berichte und Präsentationen

You may also like

Leave a Comment