Home Marktbericht Marktbericht – Der Markt für Tiermedizin

Marktbericht – Der Markt für Tiermedizin

by Peter Merkle

In unserem neuen Marktbericht hier auf Modern Value Investing, werfen wir einen Blick auf den Markt für Tiermedizin. Tierärztliche Aktivitäten umfassen laut Definition die Bereitstellung von Tiergesundheitsdiensten und Kontrolltätigkeiten für Nutz- oder Hausiere. Diese Tätigkeiten werden von qualifizierten Tierärzten in Tierkliniken, aber auch bei Besuchen auf Bauernhöfen, Zwingern oder Tierheimen, in der eigenen oder chirurgischen Praxis oder anderswo durchgeführt. Damit umfasst der Markt nicht nur traditionell Haustiere, er erstreckt sich auch über eine Vielzahl an Nutztieren und reicht von diversen Service-Leistungen über Pharmazeutische Produkte bis hin zu Analytischem und Diagnostischem, sowie medizintechnischem Gerät. Auch die Aktivitäten von Tierambulanzen sind hier abgedeckt und die Bekämpfung von Parasiten. Dabei sind die regulatorischen Anforderungen nicht so streng wie bei der Humanmedizin, was die Entwicklungszeit und den Kostenfaktor reduziert und diesen Markt deshalb zu einer interessanten Alternative macht.

Wie aus dieser Grafik der Webseite Statista hervorgeht, ist der US-Markt im Punkt Entwicklungszeit deutlich vor Europa zu finden:

Alleine in den USA, gibt es beispielsweise über 63,4 Millionen Hunde und etwa 42,7 Millionen Hauskatzen, die von ihren Haltern auch mit medizinischen Leistungen versorgt werden müssen.

Solider Umsatz im Bereich Tiermedizin

Der Gesamtmarkt für Tiermedizin wird für das Jahr 2020 mit etwa 139 Milliarden US-Dollar angegeben.

Alleine der US-Amerikanische Markt für veterinäre Angebote, wird für das Jahr 2021 mit einem Umsatz von rund 40,2 Mrd. US-Dollar Umsatz geschätzt, was einem Zuwachs von rund 4,0 Prozent zum Jahr 2020 entspricht. Erwartet wird für den Zeitraum bis 2027 ein Zuwachs des Umsatzes im Gesamtmarkt von rund 3,3 Prozent bis 4,7 Prozent (Compound Annual Growth Rate) auf eine Marktgröße von über 190 Mrd. US-Dollar global. Zum Vergleich: Der deutsche Markt wird mit einem Umsatz von 4,5 Mrd. US-Dollar geschätzt, Das Vereinigte Königreich kann eine Marktgröße von etwa 5,8 Mrd. US-Dollar vorweisen. Die Märkte dieser Länder zeigen mit rund 10,7 und 12,5 Prozent ein hohes Wachstum im letzten Jahr.

Für Wachstumsprognosen stehen hier allerdings auch weitere Daten zur Verfügung. Mit Blick auf eine Vorangegangene Analyse zu IDEXX Laboratories, Inc., sehen die Markterwartungen hier einen Zuwachs von rund 8,7 Prozent (Industry).

Das Wachstum wird hier vor allem durch eine steigende Nachfrage nach Haustieren getrieben, begünstigt durch die demographische Entwicklung. Außerdem zeigen vor allem entwickelte Märkte eine steigende Nachfrage bei Online Tierapotheken. Eine steigenden Prävalenz für Zoonosekrankheiten und des steigenden Bewusstseins der Verbraucher für das Wohlergehen der Tiere wirken hier ebenfalls zugunsten des Marktes.

Mit Blick auf die erwirtschafteten Umsätze, die als Maß für die Marktgröße verwendet werden, sind Europa, einschließlich Großbritannien und die USA bzw. Nordamerika die größten und interessantesten Märkte. Diese können als entwickelt und gut etabliert betrachtet werden. Hier bietet sich aber auch die Chance, dass vor allem die Märkte in Südamerika und im pazifischen Raum ein hohes Nachholpotential haben dürften.

Grand View Research Bericht

Aus einer Marktanalyse von Grand View Research, die unter dem Titel “Animal Health Market Size, Share & Trends Analysis Report By Animal Type (Production, Companion), By Product (Pharmaceuticals, Diagnostics), By Distribution Channel, By End-use, By Region, And Segment Forecasts, 2021 – 2028” veröffentlicht wurde, geht folgende Information hervor:

Der weltweite Markt für Tiergesundheit wurde im Jahr 2020 auf 45,4 Mrd. USD geschätzt und wird von 2021 bis 2028 voraussichtlich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 9,0 % wachsen und eine weltweite Zunahme der Inzidenz zoonotischer und lebensmittelbedingter Krankheiten. Dieser beispiellose Anstieg der Krankheitsprävalenz hat Unternehmen dazu veranlasst, fortschrittliche Impfstoffe und Arzneimittel herzustellen. Die hohe Nachfrage hat auch dazu geführt, dass die Zahl der Unternehmen, die konsequente Anstrengungen unternehmen, um das Risiko einer Kontamination durch Krankheitserreger und lebensmittelbedingte Krankheiten zu kontrollieren, zugenommen hat, was zum Marktwachstum beiträgt. Darüber hinaus wird vermutet, dass die steigende Zahl staatlicher Initiativen zur Förderung von Tiergesundheitsprodukten den Gesamtmarkt ankurbelt.

Produktinformationen:

Das Pharmasegment führte 2020 den Markt mit dem höchsten Umsatzanteil von mehr als 35 % an. Es wird geschätzt, dass es seine beherrschende Stellung während des gesamten Prognosezeitraums aufgrund der stetigen Fortschritte bei Tierarzneimitteln behält. Zu den Arzneimitteln gehören in erster Linie entzündungshemmende Medikamente, Parasitizide, Antibiotika und andere. Es wird angenommen, dass ein beträchtlicher Anstieg des Besitzes von Haustieren auch die Einführung von Arzneimitteln beschleunigt hat, um die Langlebigkeit zu erhöhen. Darüber hinaus werden Fusionen und Übernahmen als einer der Schlüsselfaktoren für das Segmentwachstum angesehen. So hat beispielsweise die Übernahme von Bayer durch Elanco dazu geführt, dass ihre Produkte, einschließlich Pharmazeutika, über mehrere Märkte vertrieben werden.

Das Segment Veterinärdiagnostik wird von 2021 bis 2028 voraussichtlich eine lukrative CAGR von 11,7 % verzeichnen. Verschiedene Faktoren, wie die steigende Zahl von Tierärzten und deren Einkommen in den Industrieländern, steigende Ausgaben für die Tiergesundheit und die steigende Inzidenz von Zoonosekrankheiten, sind für das Segmentwachstum verantwortlich. Unternehmen investieren in den Ausbau ihrer Produktionsanlagen, was das Marktwachstum im Prognosezeitraum voraussichtlich positiv beeinflussen wird. Die Nachfrage nach Point-of-Care (POC)-Diagnostika wie Blutzuckermessgeräten, Schwangerschafts-Kits und Urinanalysestreifen ist bei Tierhaltern gestiegen. Die Lebensmittel-Tierdiagnostik bleibt aufgrund der hohen Sensitivitäts- und Wirksamkeitsanforderungen bei Krankheitstests auf Labore beschränkt.

Vertriebskanäle:

Apotheken in Tierkliniken und Tierkliniken machten im Jahr 2020 mit über 51 % den dominierenden Anteil aus. Die steigende Zahl der Krankenhausapotheken, gepaart mit einem hohen Verfahrensvolumen als Folge der häufigen Wiederaufnahme von Haustieren zur Behandlung, hat das Segmentwachstum unterstützt. Auch Handelskanäle und E-Commerce-Plattformen hatten einen bedeutenden Anteil am Gesamtmarkt.

Es wird erwartet, dass Einzelhandelsapotheken für Tiergesundheitsprodukte im Prognosezeitraum mit einer moderaten CAGR wachsen. Große Hersteller verlassen sich für den Vertrieb von Medikamenten und Impfstoffen nur auf zugelassene Tierärzte und autorisierte Händler. Dies wird voraussichtlich das Segmentwachstum im Prognosezeitraum vorantreiben. Für E-Commerce/Online-Apotheken, die Tiergesundheitsprodukte verkaufen, wird im Prognosezeitraum ein exponentielles Wachstum erwartet. Es wird angenommen, dass dieses Wachstum auf verschiedene Vorteile zurückzuführen ist, wie zum Beispiel erhöhte Bequemlichkeit für Patienten, die nicht bereit sind, Medikamente im Einzelhandel oder in Krankenhausapotheken zu kaufen.

Endnutzung:

Den größten Anteil machten im Jahr 2020 mit 73,0 % Tierkliniken und Tierkliniken aus. Der dominierende Anteil dieses Segments resultiert aus verschiedenen Anwendungen wie klinische Pathologie, toxikologische Tests und Therapie. Die Verfügbarkeit eines breiten Behandlungs- und Diagnoseangebots in Tierkliniken und Tierkliniken ist ein wirkungsvoller Wachstumstreiber für dieses Segment.

Bestimmte Impfstoffe sind nur in akkreditierten Tierkliniken und -kliniken erhältlich, was für die Erhöhung des Anteils dieses Endverbrauchssegments verantwortlich ist. Verschiedene staatliche Tierschutzorganisationen haben Richtlinien für Sicherheitspraktiken und -standards herausgegeben, die in Tierkliniken und -kliniken umgesetzt werden sollen, was den Spielraum für das Segmentwachstum in den letzten Jahren erweitert hat.

Es wird erwartet, dass eine Zunahme der Inzidenz von Zoonoseerkrankungen durch die Globalisierung und den Klimawandel die Nachfrage nach diagnostischen Verfahren ankurbeln wird, was in den kommenden Jahren das Segment POC-Tests/In-House-Tests ankurbeln soll. Die wachsenden Initiativen zur Sensibilisierung von Haustierbesitzern für die Vorteile und den Wert der vorbeugenden Pflege bei Haustieren sind einer der wichtigsten Faktoren für das Wachstum des Segments. Tests wie ELISA haben sich als wirksamer POC-Test für die Herzwurmdiagnose erwiesen.

Tierarten:

Nutztiere waren mit einem Anteil von mehr als 63,0% im Jahr 2020 das dominierende Tierartensegment. Der erhebliche Anteil des Segments ist vermutlich eine Folge der großen Sorge der staatlichen Gesundheitsorganisationen weltweit um Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeit. Die politischen Entscheidungsträger in verschiedenen Ländern streben eine vollständige Ernährungssicherheit an, die eine groß angelegte Nahrungsmittelproduktion vorantreibt und zu einer größeren Viehzucht führt.

Die Politiken sind auf langfristige Nachhaltigkeit ausgerichtet, die durch eine Kombination aus Produktivitätssteigerung und größerer Aufmerksamkeit für die tierärztliche Versorgung von Nutztieren erreicht werden kann. Nach Angaben der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation machen in den Schwellenländern tierische Lebensmittel ein Drittel des menschlichen Proteinverbrauchs aus, was zu einer Steigerung der Produktivität der Nutztiere führt, die entscheidend ist, um den Ernährungsbedarf der wachsenden menschlichen Bevölkerung zu decken. Diese Faktoren sind kumulativ für den erheblichen Anteil der Nutztiere in diesem Segment verantwortlich.

Regionen:

Nordamerika erzielte im Jahr 2020 mit 34,0 % den größten Umsatzanteil, was auf die breite Palette von endgültigen Maßnahmen zurückzuführen ist, die von staatlichen Tierschutzorganisationen ergriffen wurden, die sich konsequent für eine allgemeine Verbesserung der Tiergesundheit einsetzen. Darüber hinaus wird erwartet, dass der technologische Fortschritt, die steigende Inzidenz von Zoonoseerkrankungen und eine zunehmende Anzahl von Haustierbesitzern das Marktwachstum in dieser Region ankurbeln werden. Große Unternehmen haben mehrere gemeinsame Anstrengungen unternommen, um ihre F&E-Kapazitäten zu verbessern und sicherzustellen, dass hohe Qualitätsstandards erwartet werden, um die Nachfrage in der gesamten Region weiter anzukurbeln. Der Großteil ist auch auf die hohe Krankheitslast in dieser Region zurückzuführen.

Es wird erwartet, dass der asiatisch-pazifische Raum in den prognostizierten Jahren die schnellste CAGR von 10,3% verzeichnen wird. Es wird davon ausgegangen, dass das hohe Wachstum dieser Region auf die konsequenten F&E-Investitionen prominenter Akteure im Bereich der Tiergesundheit und deren Bemühungen, Marken- und Generika zu relativ niedrigen Preisen zu vermarkten, zurückzuführen ist. Das exponentielle Wachstum wird auch dem steigenden Bewusstsein für Heimtiernahrung und -bedarf sowie dem steigenden verfügbaren Einkommen in den Schwellenländern des asiatisch-pazifischen Raums zugeschrieben.

Schlüsselunternehmen:

Das Marktwachstum ist das Ergebnis umfassender regionaler Expansionsstrategien, Fusionen und Übernahmen sowie gemeinsamer Forschungsinitiativen wichtiger Branchenakteure. Im Februar 2021 erwarb Merck Animal Health beispielsweise Poultry Sense Limited und stärkte damit sein Portfolio an Geflügelprodukten. Im Juli 2020 hat Merck Animal Health seine Produktionskapazität für Tierimpfstoffe mit einer Investition von 100 Millionen US-Dollar in seinen Produktionsstandort in Kansas hochgefahren. Es wird erwartet, dass diese Art von Initiativen das Marktwachstum in den kommenden Jahren ankurbeln wird.

Weitere Einsichten in die Entwicklungen und die Struktur des Bereiches Veterinärmedizin, können auf der Seite des Animal Health Institute nachgelesen werden.

Print Friendly, PDF & Email

You may also like

Leave a Comment