Home Marktbericht Investieren in die Emerging Markets

Investieren in die Emerging Markets

by Peter Merkle
Schwellenländer hier in Gelb; Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Schwellenland

In diesem Artikel von Modern Value Investing, beschäftigen wir uns erneut mit den Schwellenländern und der gezielten Investition über ETF´s in diese Länder und den damit verbundenen Markt. Die Schwellenländer werden definiert als sich schnell entwickelnde Volkswirtschaften mit hohem Wirtschaftswachstum, die sich im Übergang vom Schwellenland zum Industriestaat befinden. Übergang bedeutet der Wandel von einer geschlossenen Volkswirtschaft zu einer offenen. Hierzu gehören in AfrikaSüdafrika, in Asien der Nahe OstenIndien, die Tigerstaaten und die Volksrepublik China, in EuropaOsteuropa und Russland und in SüdamerikaBrasilien. Damit sind auch die BRICS-Staaten als Schwellenmärkte erfasst.

StaatBruttoinlands-
produkt
Bruttoinlandsprodukt
pro Kopf
Jahr
 Volksrepublik China16.862.97912.1592021
 Indien3.022.0612.2342019
 Brasilien2.614.0272.5732011
 Russland2.288.42815.8342013
 Südkorea1.823.85235.4862021
 Mexiko1.315.35610.1782014
 Indonesien1.150.2454.3562021
 Iran1.081.38313.4122021
 Türkei957.50411.5212013
 Saudi-Arabien842.58825.8592021
 Taiwan785.58933.3052021
 Polen655.33221.5462021
 Argentinien643.86114.5372017
 Nigeria568.4992.9812014
 Thailand546.2238.2602021
 Israel467.53266.0462021
 Südafrika458.7088.1242011
 Vereinigte Arabische Emirate422.21544.8942018
 Ägypten396.3284.2402021
 Philippinen385.7373.6762021
 Kolumbien382.0937.7482013
 Singapur378.64566.4912021
 Malaysia371.11411.7402021
 Vietnam368.0023.9272021

Wir möchten im Folgenden auf die Schwellenländer eingehen und sehen uns dazu eine Auswahl an ETF´s an, die diese Märkte abbilden.

Emerging Markets – Die Indizes

Es gibt eine reihe von Indizes, die verschiedenen Anbietern entwickelt wurden, welche speziell die Regionen der Emerging Marktes abbilden. Im wesentlichen bieten sich hier zwei Indizes an:

Aus diesen beiden Indizes, die in wesentlichen Aspekten die selben Länder und Firmen abbilden, sehen wir uns entsprechende ETF´s an.

Emerging Markets – Die ETF´s

Bei den entsprechenden ETF´s, die wir in die Betrachtung einbeziehen, nehmen wir folgende Vorauswahl als Grundlage:

  • Wir betrachten nur ETF´s, die thesaurierend sind (Wiederanlage von Dividenden ohne Ausschüttungen)
  • Wir betrachten nur ETF´s, die replizierend sind (Es wird direkt in die Aktien der im Index enthaltenen Unternehmen investiert)

Als Datenbasis sehen wir uns die Aufstellung der ING Bank an.

iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF USD (Acc)

Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF USD Cap

Die Betrachtung der Anlage

Beide ETF´s investieren zu 100 Prozent in Aktien, sie sind beide replizierend. Wie bereits angesprochen, investieren beide ETF´s im wesentlichen in die gleichen Werte mit einer ähnlichen Gewichtung.

China als Hauptbestandteil

In beiden Fällen, sind chinesische Aktien, mit einem Anteil zwischen 26 und 30 Prozent, die größten Bestandteile beider ETF´s. Hier fallen vor allem zwei Einzelwerte besonders ins Auge:

Taiwan, in beiden Fällen mit rund 16 Prozent gewichtet, stellt hier mit dem bekannten Chiphersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Co Ltd., den größten Einzelposten. Das Unternehmen ist mit rund 7 Prozent der größte Einzelposten beider ETF´s.

Als weitere große Einzelposition, steht in beiden Fällen das südkoreanische Unternehmen Samsung Electronics mit rund 3,8 Prozent. Südkorea selbst bildet mit etwa 12 Prozent auch einen weiteren Schwerpunkt.

Der letzte große Schwerpunkt der beiden betrachteten ETF liegt in Indien, mit ebenfalls rund 12 Prozent. Allerdings mit keinen nennenswerten Einzelpositionen.

Die hohe Gewichtung von China, Taiwan und Südkorea, ist hier hauptverantwortliche dafür, dass die Emerging Markets ETF und auch die Indizes auf denen sie basieren, einen hohen Anteil an IT bzw. Technologie-Unternehmen haben. Andere Schwellenländer, beispielsweise Russland und Indien, ebenso wie Südamerika und Afrika als Region, sind nach wie vor sehr Rohstoff-Lastig. Ihre geringere Gewichtung im Index sorgt hier allerdings dafür, dass dieser Sektor keine Überlast darstellt.

Die Branchengewichtung zeigt hier, dass die Bereiche Energie und Roh- Hilfs- und Betriebsstoffe auf summiert zwischen 12 und 15 Prozent ausmachen.

Breite Streuung über mehrere Branchen

Insgesamt kann man somit sagen, dass hier eine solide Streuung über verschiedene Sektoren vorliegt und nicht ein Klumpens Risiko in Rohstoffen besteht. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass gerade chinesische Titel hier ein Klumpen Risiko darstellen können.

Fazit

Für eine Investition in Emerging Marktes, halte ich ETF´s für eine zielführende Strategie, denn es ist oft schwierig in den lokalen Unternehmen gezielt nach Werten zu suchen, auch die Verfügbarkeit von Daten ist hier ein mögliches Problem. Aus der Sicht eines Privatanlegers, ist somit ein ETF eine geeignete Methode die Schwellenländer abzubilden, ohne eine signifikantes Risiko in einzelne Titel einzugehen.

Ein Risiko besteht hier in den Investitionen in China, als größte einzelne Region und zur Zeit auch in Russland, da russische Titel sich aktuell starken Sanktionen ausgesetzt sehen.

Print Friendly, PDF & Email

You may also like

Leave a Comment