Home Aktienanalysen IDEXX Laboratories, Inc. – Aktienanalyse

IDEXX Laboratories, Inc. – Aktienanalyse

by Peter Merkle

Viel Spaß beim Lesen der Aktienanalyse zu IDEXX Laboratories, Inc.

IDEXX Labs.svg

Übersicht

Alle relevanten Fundamentaldaten, in Form der Dokumentation für die Aufsichtsbehörden, sind hier im Archiv der Securities and Exchange Commission ebenso wie hier im SEC “Edgar” Filing Tracker zu finden.

Unternehmen und Geschäftsmodell

Unternehmen und Geschäftsmodell

IDEXX Laboratories, Inc. ist ein US-Amerikanisches Unternehmen, das sich vordringlich mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Produkten speziell für die Veterinärmedizin beschäftigt, aber auch für die Testung von Wasser und Milchprodukten. Das Angebot umfasst in weiten Teilen Produkte und Dienstleistungen für Heimtiere, Nutzvieh und Geflügel. Die Testungen für Milch und Wasser umfassen hauptsächlich die Messung mikrobiologischer Parameter. Das Unternehmen ist weltweit in über 175 Ländern aktiv und gliedert seine Geschäftstätigkeit in insgesamt 3 Segmente:

  • Companion Animal Group (Heimtier-Segment): In diesem Segment fasst IDEXX sein Angebot für Laboranalysengeräte für Haustiere zusammen. Darunter fallen beispielsweise Analysatoren für die Bestimmung der Anzahl an Blutkörperchen, sowie zur Messung von Enzymspiegeln im Blut und im Urin. Wichtige Produkte dieses Segments sind beispielsweise der Catalyst Dx-Chemie-Analysator und der VetTest-Chemie-Analysator, symmetrisches Dimethylarginin (SDMA), der ProCyte Dx-Hämatologie-Analysator, der LaserCyte-Hämatologie-Analysator, der IDEXX VetAutoread-Hämatologie-Analysator, der SNAP Pro-Analysator und eine Reihe weiterer Geräte. Außerdem gehören analytische Dienstleistungen zum Angebot von IDEXX, ebenso diverse diagnostische Bildgebungs- und Tierarztpraxisverwaltungssoftwaresysteme, wie das Programm Cornerstone, DVMAx und Animana, zusammen mit weiteren Legacy-Practice-Management-Softwaresystemen.
  • Livestock, Poultry and Dairy (Segment für Vieh, Geflügel und Milchprodukte): Dieses Segment von IDEXX bietet Produkte zur Erkennung von Krankheiten bei Nutztieren und Geflügel. Zu den Produkten dieses Segments gehören Tests auf die Vogelgrippe (AI), das Virus der bovinen Virusdiarrhoe (BVDV), das reproduktive und respiratorische Syndrom beim Schwein (PRRS) und die bovine spongiforme Enzephalopathie (BSE oder Rinderwahn). In erster Linie beschäftigt sich dieser Teilbereich mit Wiederkäuern, Schweinen, Geflügel und Pferden. Ebenfalls gehören die bereits erwähnten Analysen und Testlösungen für Milchprodukte zum Segment.
  • Water (Segment für Wasseranalytik): Hier bietet IDEXX Produkte für die mikrobiologische Messung von Wasserproben, wie beispielsweise Colilert, Colilert-18 und Colisure zum Nachweis von Gesamtcoliformen und E-Coli-Bakterien im Wasser. Das Angebot wird bereits in 120 Ländern gemacht.

Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat bis heute rund 9 Unternehmen übernommen, beginnend 1990 mit der Firma VetTest S.A. aus der Schweiz. Dem folgten weitere Unternehmen:

IDEXX ist heute ein Unternehmen mit über 9.300 Mitarbeitern. Sein Gründer, der Amerikaner David E. Shaw, erkannte das Potential in der Tiermedizin und der Kombination mit der sich schnell entwickelnden Biotechnologie. Er konnte den großen Vorteil nutzen, dass der regulatorische Aufwand in der Veterinärmedizin deutlich niedriger ist, als für die Humanmedizin. Das Unternehmen ist heute unter der ISIN US45168D1046 (Ticker: IDXX) an der NASDAQ gelistet, ist Bestandteil des NASDAQ-100 und des S&P 500 Index und bringt eine Marktkapitalisierung von rund 53,8 Mrd. US-Dollar ins Feld.

Das Geschäft von IDEXX

Das Unternehmen betreibt eine sehr gute Internetseite, auf der die Angebote sehr gut strukturiert aufgeführt werden. Die übergeordneten Kategorien, in die IDEXX seine Produkte und Dienstleistungen unterteilt, sind Kleintiere, Nutztiere, Milch, Pferde Und Wasser. Innerhalb dieser Kategorien, ist ein großes Spektrum an Angeboten zu finden.

Tochterunternehmen

Access Medical Systems, Inc.; Acumedia Manufacturers, Inc.; Cardiopet Incorporated; Environetics, Inc.; ETI Corporation; IDEXX Distribution Corporation; IDEXX Veterinary Services, Inc.; National Information Systems Corporation; Radiopet Incorporated; IDEXX Laboratories Foreign Sales Corporation (USVI); IDEXX Laboratories Pty. Limited (Australia); IDEXX Laboratories Canada Corporation; IDEXX Laboratories Limited (England and Wales); IDEXX Logistique et Scientifique Europe S.A. (France), IDEXX Management Services Europe S.A. (France), and IDEXX S.A. (France); IDEXX GmbH (Germany); IDEXX Laboratories Italia S.r.l. (Italy); IDEXX Laboratories, KK (Japan); IDEXX Laboratories B.V. (Netherlands); IDEXX Laboratories (NZ) Limited (New Zealand); Ubitech Aktiebolag (Sweden).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Management:

Management

Chief Executive Officer, President

Jonathan Mazelsky; CEO und Präsident IDEXX Laboratories; Quelle: https://www.idexx.com/en/about-idexx/corporate-governance/jay-mazelsky/

Amtierender CEO des Unternehmens ist Jonathan (Jay) Mazelsky, 59 Jahre alt (Bloomberg Profil). Seit Oktober 2019 füllt er diese Position und die Position des Präsidenten von IDEXX Laboratories aus. Seine Karriere bei IDEXX begann im August 2012, als Executive Vice President für die North American Companion Animal Group Commercial Organization des Unternehmens und Schlüsselelemente des Innovationsportfolios, einschließlich der Geschäftsbereiche IDEXX VetLab in-house Diagnostics, Diagnostic Imaging, Veterinary Software and Services, Rapid Assay und Telemedicine. Diese Position hatte er bis Juni 2019 inne, wurde anschließend Interims Präsident und CEO, ehe er im Oktober 2019 beide Positionen fest besetzte und endgültig zum Nachfolger von Jonathan Ayers wurde, der von 2002 bis 2019 CEO, Chairman und Präsident des Unternehmens war und heute noch als Director im Board of Directors einen Sitz einnimmt. Vor seinem Eintritt in das Unternehmen, war Jay Mazelsky von 2010 bis 2012 Senior Vice President und General Manager für Computertomographie, Nuklearmedizin und Strahlentherapieplanung bei Philips Healthcare, einer Tochtergesellschaft von Royal Philips Electronics. Zuvor hatte er während seiner Amtszeit bei Philips ab 2001 eine Reihe anderer Führungspositionen mit zunehmender Verantwortung inne. Bevor er zu Philips kam, war Herr Mazelsky bei Agilent Technologies tätig, ein großes marktführendes Unternehmen für Labor Analytik und analytisches Gerät, wo er von 2000 bis 2002 als Executive in Charge die Integration von Die Healthcare Group von Agilent wird zu Philips. Außerdem war er von 1997 bis 2000 als General Manager der Business Unit Medical Consumables bei Agilent Technologies tätig. Von 1988 bis 1996 war er bei Hewlett Packard in verschiedenen Funktionen in den Bereichen Finanzen, Marketing und Geschäftsplanung tätig. Herr Mazelsky hat einen Bachelor-Abschluss in Mathematik der University of Rochester und einen M.B.A. der University of Chicago. Er besitzt einen Antiel von 0,058 Prozent der Unternehmensaktien, die einen Gegenwert von aktuell rund 32,9 Mio. US-Dollar haben. Diesen Punkt betrachte ich immer als positiv, wenn leitende Angestellte Aktien des eigenen Unternehmens halten.

Was die Bezahlung des CEO angeht, so wurden diesem zuletzt rund 7,0 Mio. US-Dollar ausbezahlt für das Geschäftsjahr 2020. Besonders negativ fallen hier dir rund 3,4 Mio. US-Dollar in Form von Aktienoptionen auf. Für Aktienoptionen führe ich hier wie immer folgende Betrachtung an: Optionen werden aufgrund des direkten Bezuges zur Aktienkursentwicklung als durchaus problematisch betrachtet, da ihnen eine kurzfristige Leistungsbeurteilung von Führungskräften unterstellt werden kann. Kritiker bezeichnen die mittels Aktienoptionsplänen geschaffenen Anreizstrukturen als nicht genügend nachhaltig, da sie vorwiegend auf kurzfristige Kurssteigerungen abzielen würden (Gabler Wirtschaftslexikon, online). Nachteile können beispielsweise aus Fehlentscheidungen resultieren, die auf die kurzfristige Erhöhung des Börsenkurses abzielen. Damit verbunden sind riskantere Entscheidungen, die nicht zwingend höhere Erträge für das Unternehmen einbringen. Über Vergütungssysteme finden Sie hier auf Controling-Wiki weitere Informationen.

Dagegen stehen “nur” rund 1,1 Mio. US-Dollar in Form von Aktien mit eingeschränktem Verfügungsrecht.

Chief Operating Officer

Diese Position ist aktuell nicht besetzt.

Chief Financial Officer, Executive Vice President, Schatzmeister

CFO von IDEXX ist aktuell Brian P.  McKeon, 57 Jahre alt. Er ist seit Januar 2014 Executive Vice President, Chief Financial Officer und Treasurer. IDEXX selbst schreibt über seine Person:

Er leitet unsere Finanz-, Unternehmensentwicklungs- und Strategie- und Investor-Relations-Funktionen und hat seit Juni 2019 die Aufsichtsverantwortung für unsere Wasser- und Viehwirtschaft, Geflügel und Milchprodukte sowie das Geschäft von OPTI Medical Systems, Inc. Darüber hinaus hatte Herr McKeon von Juni 2019 bis Januar 2020 die Aufsichtsverantwortung über das Geschäft der Companion Animal Group in Lateinamerika. Herr McKeon ist seit Dezember 2020 Mitglied des Verwaltungsrats von Alkermes plc. Herr McKeon war von Juli 2003 bis Dezember 2013 Verwaltungsratsmitglied von IDEXX, unter anderem als Vorsitzender des Prüfungsausschusses und als Mitglied des Vergütungsausschuss. Von September 2017 bis Februar 2019 war er außerdem Direktor von athenahealth, Inc.. Herr McKeon war von April 2007 bis Dezember 2013 Executive Vice President von Iron Mountain Incorporated und von April 2007 bis Oktober 2013 Chief Financial Officer von Iron Mountain Von März 2000 bis April 2007 war McKeon außerdem Executive Vice President und Chief Financial Officer von The Timberland Company , bei Pepsi-Cola, Nordamerika. Herr McKeon hat einen Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen der University of Connecticut und einen M.B.A. mit hoher Auszeichnung der Harvard University.

Fragen an die Investor Relations

Investor Relations

Mit Blick auf die hohen Anteile an eigenen Aktien in der Bilanz, habe ich eine Frage an die Investor Relations gestellt und darauf folgende Antwort bekommen:

Der von Ihnen notierte Bestand an eigenen Aktien spiegelt die kumulierten Kosten der zurückgekauften Aktien abzüglich der kleinen Ausgabe von Aktien für bestimmte Mitarbeiterbeteiligungspläne wider. Die Aktien befinden sich im Eigenbestand und wurden nicht eingezogen und könnten daher in Zukunft ausgegeben/verkauft werden. Unser langfristiger Finanzalgorithmus geht jedoch von einer jährlichen Nettoreduktion von 1-2 % unserer ausstehenden Aktien aus.

Originalnachricht: The treasury stock balance you note reflects the accumulated cost of repurchased shares net of small issuance of shares for certain employee equity plans. The shares are held in treasury and have not been retired, and therefore could be issued/sold in the future. However, our long-term financial algorithm assumes net 1-2% annual reduction in our shares outstanding.

Die Antwort auf meine Frage erfolgte binnen 2 Tagen. Ich habe daher ein positives Bild der Investor Relations.

Auf eine weitere Frage, die die miserable Bewertung der Unternehmensleistung in Deutschland betraf, wurde mir folgende Antwort gegeben:

In allen Regionen haben wir ein sehr hohes Volumenwachstum verzeichnet und investieren weiterhin in Ressourcen, um diese anhaltend hohen Volumina zu unterstützen. Dementsprechend streben wir ein sehr hohes Maß an Kundenservice an und haben daher sehr hohe Kundenbindungsraten (hohe 90% Reichweite) und NPS-Werte für unsere Produkte und Regionen.

Obwohl wir ein stark kundenorientiertes Unternehmen sind, bleiben wir gelegentlich hinter den Erwartungen unserer Kunden zurück; In diesen Fällen tun wir unser Bestes, um die Dinge für den Kunden richtig zu machen, was dazu beigetragen hat, die oben erwähnte hohe Kundenbindung zu unterstützen.

News

News

Weitere Nachrichten zum Unternehmen können hier im News-Bereich von simplywall.st gefunden werden oder hier im Press Room der Investor Relations.

30. Juli 2021 – IDEXX Laboratories, Inc. gab eine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2021 ab. Für das Jahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 3.170 bis 3.205 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 8,20 bis 8,36 US-Dollar.

IDEXX Laboratories, Inc. gab die Gewinnzahlen für das zweite Quartal zum 30. Juni 2021 bekannt. Für das zweite Quartal gab das Unternehmen einen Umsatz von 826.142 Mio. USD gegenüber 637.592 Mio. USD im Vorjahr bekannt. Der Betriebsgewinn belief sich auf USD 259.253 Millionen gegenüber USD 193.248 Millionen im Vorjahr.
Der Nettogewinn belief sich auf USD 202.582 Millionen gegenüber USD 148.940 Millionen im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 2,37 gegenüber USD 1,75 im Vorjahr. Der verwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 2,34 gegenüber USD 1,72 im Vorjahr. Im Halbjahr betrug der Umsatz USD 1.603.849 Mio. gegenüber USD 1.263.928 Mio. im Vorjahr.
Der Betriebsgewinn belief sich auf USD 506.875 Mio. gegenüber USD 337.573 Mio. im Vorjahr. Der Nettogewinn belief sich auf USD 406.839 Mio. gegenüber USD 260.767 Mio. im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 4,76 gegenüber USD 3,06 im Vorjahr. Der verwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 4,69 gegenüber USD 3,01 im Vorjahr.

18. Mai 2021 – IDEXX Laboratories, Inc. gab die Bestätigung der Ernennung von PricewaterhouseCoopers LLP als unabhängige, registrierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft des Unternehmens für das laufende Geschäftsjahr bekannt.

04. Mai 2021 – IDEXX Laboratories, Inc. gab bekannt, dass die Umsatzprognose für 2021 auf 3.105 bis 3.160 Millionen US-Dollar angehoben wurde, was die höheren Erwartungen für ein ausgewiesenes Wachstum von 14,5 bis 16,5 Prozent und ein organisches Wachstum von 13 bis 15 Prozent widerspiegelt. Die EPS-Prognose wurde auf 7,88 bis 8,18 US-Dollar angehoben, was die Erwartungen eines um 1,5 % höheren organischen Umsatzwachstums widerspiegelt.

IDEXX Laboratories, Inc. gab die Gewinnergebnisse für das erste Quartal zum 31. März 2021 bekannt. Für das erste Quartal gab das Unternehmen einen Umsatz von USD 777.707 Millionen gegenüber USD 626.336 Millionen im Vorjahr bekannt. Der Betriebsgewinn belief sich auf USD 247.622 Millionen gegenüber USD 144.325 Millionen im Vorjahr.
Der Nettogewinn belief sich auf USD 204,257 Mio. gegenüber USD 111.827 Mio. im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 2,39 gegenüber USD 1,31 im Vorjahr. Der verwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 2,35 gegenüber USD 1,29 im Vorjahr.

10. Februar 2021 – Am 9. Februar 2021 teilte Dr. Rebecca M. Henderson IDEXX Laboratories, Inc. (das „Unternehmen“) ihre Absicht mit, aus dem Verwaltungsrat (der „Verwaltungsrat“) mit sofortiger Wirkung nach der Jahreshauptversammlung 2021 des Unternehmens zurückzutreten findet am 12. Mai 2021 statt. Dr. Hendersons Entscheidung, aus dem Board auszuscheiden, resultiert nicht aus Meinungsverschiedenheiten mit dem Unternehmen oder dem Board in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die Richtlinien, die Praktiken des Unternehmens oder anderweitig.

02. Februar 2021 – IDEXX Laboratories, Inc. gab eine Gewinnprognose für das Jahr 2021 ab. Bietet einen ersten Ausblick auf einen Umsatz von 3.065 bis 3.120 Millionen US-Dollar im Jahr 2021, was ein berichtetes Wachstum von 13% – 15,5% und ein organisches Wachstum von 11,5% – 13,5% widerspiegelt. Der Gewinn je Aktie für 2021 wird auf 7,39 $-7,71 $ geschätzt, was einem Anstieg von 10 bis 14 % wie berichtet und 15 bis 20 % auf vergleichbarer Basis konstanter Wechselkurse entspricht.

IDEXX Laboratories, Inc. gab Ergebnisergebnisse für das vierte Quartal zum 31. Dezember 2020 bekannt. Für das vierte Quartal gab das Unternehmen einen Umsatz von 720.938 Mio. USD gegenüber 605.446 Mio. USD im Vorjahr bekannt. Der Betriebsgewinn belief sich auf USD 185.095 Mio. gegenüber USD 115.631 Mio. im Vorjahr.
Der Nettogewinn belief sich auf USD 174.790 Mio. gegenüber USD 90.496 Mio. im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 2,04 gegenüber USD 6,82 im Vorjahr. Der verwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug 2,01 USD gegenüber 1,04 USD im Vorjahr. Im Gesamtjahr betrug der Umsatz 2.706.655 Mio. USD gegenüber 2.406.908 Mio. USD im Vorjahr.
Der Betriebsgewinn belief sich auf USD 694.524 Mio. gegenüber USD 552.846 Mio. im Vorjahr. Der Nettogewinn belief sich auf USD 581.776 Mio. gegenüber USD 427.720 Mio. im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 6,82 gegenüber USD 4,97 im Vorjahr. Der verwässerte Gewinn je Aktie aus fortgeführten Aktivitäten betrug USD 6,71 gegenüber USD 4,89 im Vorjahr.

28. Januar 2021 – IDEXX Laboratories, Inc. kündigte eine Initiative mit dem Tuskegee University College of Veterinary Medicine (TUCVM) an, die über einen Zeitraum von sechs Jahren mit einem Beitrag von 3,6 Millionen US-Dollar von der IDEXX Foundation, einem von einem nationalen Spender verwalteten Spenderfonds, unterstützt werden soll. Fondsprogramm beraten. Diese beabsichtigte Unterstützung stellt die erste Investition der IDEXX Foundation als Teil einer größeren Anstrengung dar, Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion in der Veterinärmedizin zu fördern. Das TUCVM ist das einzige veterinärmedizinische Berufsprogramm in den Vereinigten Staaten, das sich auf dem Campus eines Historically Black College oder einer University (HBCU) befindet.

Als Pionier in der veterinärmedizinischen Ausbildung seit 75 Jahren kann die TUCVM nachweislich den Zugang zur veterinärmedizinischen Ausbildung verbessern und bildet 70 % der afroamerikanischen Tierärzte aus. Die TUCVM-Initiative soll umfassende und positive Ergebnisse für die Diversifizierung des Veterinärbereichs erzielen. Die Initiative umfasst neun Vollstipendien, Unterstützung bei der psychischen Gesundheit von Veterinärstudenten, Notfallfinanzierung für bedürftige Studenten und Gelder für wichtige Kapitalverbesserungen in den TUCVM-Einrichtungen. Jedes dieser Elemente wurde durch die Zusammenarbeit mit der TUCVM-Führung identifiziert, um die positiven Auswirkungen dieser bedeutungsvollen Zusammenarbeit zu maximieren.

Aktionäre, Dividenden und Aktienrückkäufe

Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe

Unter den größten Investoren von IDEXX, finden sich bekannte Namen. Der größte Anteilseigner ist die Vanguard Group, Inc. mit einem Besitz von rund 8,89 Prozent an der Firma. Eine vollständige Übersicht über die Besitzverhältnisse ist hier auf morningstar.com zu finden.

Bisher schüttet das Unternehmen keine Dividenden an seine Aktionäre aus.

Aus den Daten zu IDEXX Laboratories geht klar hervor, dass das Unternehmen regelmäßig eigene Aktien zurückkauft. Zuletzt wurde ein Programm für Rückkäufe im Februar 2020 um 5 Millionen Aktien ausgeweitet und das Unternehmen kaufte im 3. Quartal 2021 immerhin rund 275.000 Stück zu rund 184 Mio. US-Dollar zurück.

Anzahl ausstehender Aktien (verwässert) Quelle: https://www.financialstockdata.com/dashboard

Mit Blick auf Aktienrückkäufe, müssen aber diverse Kritikpunkte beachtet werden, wie beispielsweise der Umstand, dass die Rückkäufe zu viel zu teuren Kursen stattfinden können. In einem Artikel von wallstreet-online.de, wird hier Warren Buffett´s Meinung und seine Kriterien im Bezug auf Aktienrückkäufe beschrieben. Der Artikel wurde unter dem Titel “Warren Buffett über Aktienrückkäufe” veröffentlicht.

Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

UnternehmenEigenkapitalrendite GesamtkapitalrenditeEV/EBIT-VerhältnisReturn on Capital (Joel Greenblatt; Leistung)Earnings Yield (Joel Greenblatt; Preis)
IDEXX Laboratories, Inc.115,46 %33,0 %56,98109,06 %1,76 %
Industriemedian3,39 %1,11 %21,686,04 %0,85 %
Abbott Laboratories21,83 %10,02 %26,2594,75 %3,81 %
Roche Holdings AG39,80 %16,53 %17,4873,45 %5,72 %
Zoetis, Inc.48,37 %14,38 %40,7862,89 %2,45 %
Thermo Fisher Scientific, Inc.24,2 %12,58 %25,17102,17 %3,97 %
Neogen Corp.7,7 %7,06 %52,2831,36 %1,91 %
DexCom, Inc.28,27 %12,14 %153,0341,1 %0,65 %
IQVIA Holdings, Inc.13,05 %3,17 %45,75145,11 %2,19 %
Agilent Technologies, Inc. 24,37 %11,89 %32,7595,87 %3,05 %
Mettler-Toledo International, Inc.294,73 %25,22 %36,88103,34 %2,71 %
Laboratory Corp. of America Holdings28,55 %13,74 %8,20119,79 %12,2 %
PerkinElmer, Inc.25,56 %12,0 %18,26129,96 %5,48 %
Waters Corp.352,74 %23,24 %25,3492,35 %3,95 %
Quest Diagnostics, Inc.33,83 %15,93 %7,53124,33 %13,28 %
Exact Sciences Corp.-25,85 %-13,92 %-16,25-142,26 %-6,15 %
Qiagen N.V.20,77 %10,14 %17,8185,37 %5,61 %
Illumina, Inc.15,06 %9,54 %50,9263,56 %1,96 %
Danaher Corp.14,0 %7,64 %35,0172,87 %2,86
Natera, Inc.-83,08 %-41,05 %-20,98-424,4 %-4,77 %
Medpace Holdings, Inc.21,64 %12,71 %36,62100,72 %2,73 %
Twist Bioscience Corp.-27,36 %-23,74 %-27,98-164,78 %-3,57 %
NeoGenomics, Inc.5,44 %3,37 %108,4316,89 %0,92 %
Invitae Corp.-19,38 %-11,16 %-9,12-324,31 %-10,96 %
OPKO Health, Inc.4,47 %3,11 %24,7240,95 %4,05 %
HeartBeam, Inc.--330,42 %---
CareDx, Inc.-4,58 %-3,78 %-108,98-42,19 %-0,92 %
Myriad Genetics, Inc.-6,34 %-4,17 %-33,68-27,15 %-2,97 %
National Research Corp.50,93 %25,19 %21,47369,78 %4,66 %
Merck Co., Inc. 23,9 %7,88 %17,3562,27 %5,76 %
Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

Insgesamt steht IDEXX im Vergleich zu den herangezogenen Unternehmen gut dar. Blickt man auf die Gesamtkapitalrendite, sticht IDEXX sogar positiv heraus und kann mit rund 33 Prozent den Platz 1 übernehmen. Damit relativieren sich die in Teilen höheren Eigenkapitalrenditen anderer Unternehmen etwas, denn diese können wegen höherer Schuldenlasten die Gesamtkapitalrendite nicht an IDEXX heranbringen. Auch was die Leistungsfähigkeit nach Joel Greenblatt, bemessen anhand des Return on Capital, steht IDEXX sehr gut dar. Allerdings kommt diese Leistung mit einem entsprechenden Preis daher, denn das Unternehmen ist mit einem EV/EBIT-Verhältnis von rund 57 recht teuer bewertet und kann mit einer Gewinnrendite von nur 1,76 Prozent keinen der vorderen Plätze einnehmen.

Um einen besseren Vergleich der Peer Group untereinander ziehen zu können, verwende ich hier mehrere Kennzahlen, darunter die Gesamtkapitalrendite, das Enterprise Value zu EBIT-Verhältnis, mit dem sich Unternehmen einer Branche gegeneinander vergleichen lassen (je niedriger die Zahl desto günstiger ist das Unternehmen im Verhältnis zu seiner operativen Ertragskraft) und die Kennzahlenkombination Return on Capital (Kapitalrendite; ROC) und Earnings Yield (Gewinnrendite; EY) nach der Berechnungsmethode von Joel Greenblatt, die Bestandteil seiner “Börsenzauberformel” sind. Mit der kombinierten Betrachtung dieser beiden Kennzahlen, lässt sich die aktuelle Leistung des Unternehmens (ROC) gegen seine aktuelle Bewertung (EY) vergleichen. Eine Methode der Preis/Leistungs-Berechnung für Aktiengesellschaften.

Börsen-Zauberformel nach Joel Greenblatt

Segmente und Umsatzverteilung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Segmente und Umsatzverteilung

Das wichtigste Segment für das Unternehmen, sind die Angebote für Heimtiere, die rund 88,1 Prozent der Umsätze der Firma liefern. Außerdem zeig dieses Segment mit rund 12,58 Prozent Zuwachs von 2019 auf 2020 das höchste Wachstum, von den Sonstigen Geschäften abgesehen, die aber wegen ihres geringen Anteils am Gesamtumsatz nicht wesentlich ins Gewicht fallen. Damit hängt der wirtschaftliche Erfolg von IDEXX im wesentlichen von einem Geschäftszweig ab. Global betrachtet, ist der US-Markt mit rund 62,5 Prozent Umsatzanteil der wichtigste Markt für das Unternehmen. Positiv kann man hier aber die deutliche Ausbreitung der Firma betrachten. IDEXX ist bereits global sehr breit aufgestellt.

ncome from operations pro Segment; Quelle: https://www.financialstockdata.com/dashboard

Wichtige Kennzahlen

Wachstumskennzahlen

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabilität

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

Finanzielle Stabilität:
Total Debt (blau); Total Shareholders Equity (Orange); Quelle: https://www.financialstockdata.com/dashboard

Die Entwicklung des Eigenkapitals zeigt hier eine erfreuliche Tendenz. Von 2015 bis heute, konnte sich das Eigenkapital auf rund 632 Millionen US-Dollar bewegen. Allerdings ist die Gesamtschuldenlast noch sehr hoch. Das Unternehmen wies zuletzt rund 1.000 Mio. US-Dollar an Schulden aus, eine Nettoverschuldung von rund 619,3 Mio. US-Dollar.

Die Liquiden Mittel konnten sich auch gut entwickeln und das Unternehmen kann heute auf rund 383,9 Mio. US-Dollar Cash und Cash-Äquivalente zurückgreifen.

Current Ratio (blau), Quick Ratio (orange)

Das Current Ratio liegt bei 1,48, das Quick Ratio bei immerhin noch 1,07. Damit kann das Unternehmen seine Verbindlichkeiten aus den liquiden Mitteln decken, was der finanziellen Stabilität zugute kommt.

Entwicklung des Goodwills in der Bilanz:

Hier muss man negativ feststellen, dass der Goodwill seit etwa 2010 konstant wächst und mit dem Ende des Geschäftsjahres 2020 auf einem Stand von 243 Mio. US-Dollar liegt. Das entspricht einem Goodwill-Anteil von rund 10,6 Prozent der Bilanzsumme. Im Falle außerordentlicher Abschreibungen, würde damit ein gewisses Risiko bestehen, welches sich aber mit “nur” 10,6 Prozent Anteil des Goodwills an der Bilanzsumme im überschaubaren Bereich bewegt. Selbst wenn man die immateriellen Vermögensgegenstände mit berücksichtigt, ist das Risiko nicht übermäßig groß. (Darstellung auf visualcapitalist.com)

Entwicklung der Kosten für Forschung und Entwicklung:

Das Unternehmen hat zuletzt rund 9 Prozent seiner Bruttoumsätze für Forschung und Entwicklung aufwenden müssen und in absoluten Zahlen zeigt sich, dass die Kosten für Forschung konstant steigen. In Relation zu den Bruttoumsätzen, zeigt sich aber eher eine sinkende Tendenz. Das bedeutet, dass die absoluten Kosten zwar steigen, die Bruttoumsätze, aus denen die Forschung bezahlt wird, schneller gewachsen sind.

Revenue (blau), Gross Profit (orange), R&D Expenses (grün)
Zinsdeckungsgrad:
Zinsdeckungsgrad

Der Zinsdeckungsgrad liegt aktuell bei rund 30,44 und zeigt somit, dass das Unternehmen sehr gut in der Lage ist, seine Zinsverbindlichkeiten zu leisten.

Net Income (Orange); Interest Expense (blau); Quelle: https://www.financialstockdata.com/dashboard
Investitionen:
Operating Cashflow (orange); CAPEX (blau)

Im Vergleich zu den schnell wachsenden operativen Cashflows, wachsen die Investitionen deutlich langsamer an und sind damit ein immer geringerer Belastungsfaktor.

Anzahl ausstehender Aktien

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien: 

Hier erkennt man deutlich, wie das Unternehmen über die Jahre konstant Aktien zurück kauft. Mit Blick auf die Bilanz sieht man dort eine größer werdende Position an Treasury Stocks. Daraus lässt sich ableiten, dass das Unternehmen eigene Aktien zurück kauft und diese in seine Bilanz nimmt.

Entwicklung der Umsätze, Gewinne und der Margen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Cashflows

Cashflows

Entwicklung der operativen und freien Cashflows:
Net Income (grün), Operating Cashflow (blau); Free Cashflow (Ornage); Quelle: https://www.financialstockdata.com/dashboard

Die operativen und die freien Cashflows zeigen wie die Nettogewinne eine angenehme und gute Wachstumstendenz.

Buchwert

Buchwert

Entwicklung des Eigenkapitals:
Entwicklung der Treasury Stocks in der Bilanz: 

Das Unternehmen weist Stand 2020 rund 2.799,9 Mio. US-Dollar an eigenen Aktien in seiner Bilanz aus. Berücksichtigt man diese Position, die auch über längere Zeit gewachsen ist, dann ist das Eigenkapital des Unternehmens deutlich höher Anzusetzen, als bei lediglich 632 Mio. US-Dollar.

Dividenden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Entwicklung der Dividenden und des KGV, sowie des KBV:

Multiplikatoren und Owners Earnings

Multiplikatoren

KGV (blau), KCV (grün), KUV (orange)
Kurs-Buchwert-Verhältnis
Entwicklung der Owners Earnings

Positiv fällt mir bei IDEXX auf, dass das Unternehmen konstant gute und starke Owners Earnings erwirtschaften kann.

Aussichten

Aussichten

Unternehmensspezifisch:

Meldung 02. November 2021: vom IDEXX Laboratories, Inc. hat die Prognose für 2021 auf das obere Ende der vorherigen Prognosebereiche aktualisiert, was eine Umsatzwachstumsprognose von 17,5% – 18% wie berichtet und 15,5% – 16% organisch und ein EPS-Wachstum von 24% – 25% wie berichtet und 26% widerspiegelt – 27% auf vergleichbarer Basis. Für das Jahr erwartet das Unternehmen nun einen Umsatz von 3.185 bis 3.200 Millionen US-Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 8,30 bis 8,38 US-Dollar.

Das Portal MarketScreener geht davon aus, dass das Unternehmen über die kommenden Jahre bis 2023 seinen Umsatz und seine Gewinne weiter wird steigern können. Für 2021 wird hier ein Umsatzwachstum von rund 18,2 Prozent erwartet. Die Gewinne sollen um rund 24,6 Prozent zulegen, was einer signifikanten Steigerung der Marge das Wort redet. Die Nettomarge des Unternehmens soll von rund 21,5 Prozent auf 22,7 Prozent in 2021 und auf 22,8 Prozent in 2023 steigen. Außrdem geht man von einer merklichen Steigerung des Eigenkapitals aus, von 405 Mio. US-Dollar auf 837 Mio. US-Dollar in 2021 und auf über 1.737 Mio. US-Dollar in 2023.

Branchenspezifisch:

Aus einer Marktanalyse von Grand View Research, die unter dem Titel “Animal Health Market Size, Share & Trends Analysis Report By Animal Type (Production, Companion), By Product (Pharmaceuticals, Diagnostics), By Distribution Channel, By End-use, By Region, And Segment Forecasts, 2021 – 2028” veröffentlicht wurde, geht folgende Information hervor:

Der weltweite Markt für Tiergesundheit wurde im Jahr 2020 auf 45,4 Mrd. USD geschätzt und wird von 2021 bis 2028 voraussichtlich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 9,0 % wachsen und eine weltweite Zunahme der Inzidenz zoonotischer und lebensmittelbedingter Krankheiten. Dieser beispiellose Anstieg der Krankheitsprävalenz hat Unternehmen dazu veranlasst, fortschrittliche Impfstoffe und Arzneimittel herzustellen. Die hohe Nachfrage hat auch dazu geführt, dass die Zahl der Unternehmen, die konsequente Anstrengungen unternehmen, um das Risiko einer Kontamination durch Krankheitserreger und lebensmittelbedingte Krankheiten zu kontrollieren, zugenommen hat, was zum Marktwachstum beiträgt. Darüber hinaus wird vermutet, dass die steigende Zahl staatlicher Initiativen zur Förderung von Tiergesundheitsprodukten den Gesamtmarkt ankurbelt.

Produktinformationen:

Das Pharmasegment führte 2020 den Markt mit dem höchsten Umsatzanteil von mehr als 35 % an. Es wird geschätzt, dass es seine beherrschende Stellung während des gesamten Prognosezeitraums aufgrund der stetigen Fortschritte bei Tierarzneimitteln behält. Zu den Arzneimitteln gehören in erster Linie entzündungshemmende Medikamente, Parasitizide, Antibiotika und andere. Es wird angenommen, dass ein beträchtlicher Anstieg des Besitzes von Haustieren auch die Einführung von Arzneimitteln beschleunigt hat, um die Langlebigkeit zu erhöhen. Darüber hinaus werden Fusionen und Übernahmen als einer der Schlüsselfaktoren für das Segmentwachstum angesehen. So hat beispielsweise die Übernahme von Bayer durch Elanco dazu geführt, dass ihre Produkte, einschließlich Pharmazeutika, über mehrere Märkte vertrieben werden.

Das Segment Veterinärdiagnostik wird von 2021 bis 2028 voraussichtlich eine lukrative CAGR von 11,7 % verzeichnen. Verschiedene Faktoren, wie die steigende Zahl von Tierärzten und deren Einkommen in den Industrieländern, steigende Ausgaben für die Tiergesundheit und die steigende Inzidenz von Zoonosekrankheiten, sind für das Segmentwachstum verantwortlich. Unternehmen investieren in den Ausbau ihrer Produktionsanlagen, was das Marktwachstum im Prognosezeitraum voraussichtlich positiv beeinflussen wird. Die Nachfrage nach Point-of-Care (POC)-Diagnostika wie Blutzuckermessgeräten, Schwangerschafts-Kits und Urinanalysestreifen ist bei Tierhaltern gestiegen. Die Lebensmittel-Tierdiagnostik bleibt aufgrund der hohen Sensitivitäts- und Wirksamkeitsanforderungen bei Krankheitstests auf Labore beschränkt.

Vertriebskanäle:

Apotheken in Tierkliniken und Tierkliniken machten im Jahr 2020 mit über 51 % den dominierenden Anteil aus. Die steigende Zahl der Krankenhausapotheken, gepaart mit einem hohen Verfahrensvolumen als Folge der häufigen Wiederaufnahme von Haustieren zur Behandlung, hat das Segmentwachstum unterstützt. Auch Handelskanäle und E-Commerce-Plattformen hatten einen bedeutenden Anteil am Gesamtmarkt.

Es wird erwartet, dass Einzelhandelsapotheken für Tiergesundheitsprodukte im Prognosezeitraum mit einer moderaten CAGR wachsen. Große Hersteller verlassen sich für den Vertrieb von Medikamenten und Impfstoffen nur auf zugelassene Tierärzte und autorisierte Händler. Dies wird voraussichtlich das Segmentwachstum im Prognosezeitraum vorantreiben. Für E-Commerce/Online-Apotheken, die Tiergesundheitsprodukte verkaufen, wird im Prognosezeitraum ein exponentielles Wachstum erwartet. Es wird angenommen, dass dieses Wachstum auf verschiedene Vorteile zurückzuführen ist, wie zum Beispiel erhöhte Bequemlichkeit für Patienten, die nicht bereit sind, Medikamente im Einzelhandel oder in Krankenhausapotheken zu kaufen.

Endnutzung:

Den größten Anteil machten im Jahr 2020 mit 73,0 % Tierkliniken und Tierkliniken aus. Der dominierende Anteil dieses Segments resultiert aus verschiedenen Anwendungen wie klinische Pathologie, toxikologische Tests und Therapie. Die Verfügbarkeit eines breiten Behandlungs- und Diagnoseangebots in Tierkliniken und Tierkliniken ist ein wirkungsvoller Wachstumstreiber für dieses Segment.

Bestimmte Impfstoffe sind nur in akkreditierten Tierkliniken und -kliniken erhältlich, was für die Erhöhung des Anteils dieses Endverbrauchssegments verantwortlich ist. Verschiedene staatliche Tierschutzorganisationen haben Richtlinien für Sicherheitspraktiken und -standards herausgegeben, die in Tierkliniken und -kliniken umgesetzt werden sollen, was den Spielraum für das Segmentwachstum in den letzten Jahren erweitert hat.

Es wird erwartet, dass eine Zunahme der Inzidenz von Zoonoseerkrankungen durch die Globalisierung und den Klimawandel die Nachfrage nach diagnostischen Verfahren ankurbeln wird, was in den kommenden Jahren das Segment POC-Tests/In-House-Tests ankurbeln soll. Die wachsenden Initiativen zur Sensibilisierung von Haustierbesitzern für die Vorteile und den Wert der vorbeugenden Pflege bei Haustieren sind einer der wichtigsten Faktoren für das Wachstum des Segments. Tests wie ELISA haben sich als wirksamer POC-Test für die Herzwurmdiagnose erwiesen.

Tierarten:

Nutztiere waren mit einem Anteil von mehr als 63,0% im Jahr 2020 das dominierende Tierartensegment. Der erhebliche Anteil des Segments ist vermutlich eine Folge der großen Sorge der staatlichen Gesundheitsorganisationen weltweit um Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeit. Die politischen Entscheidungsträger in verschiedenen Ländern streben eine vollständige Ernährungssicherheit an, die eine groß angelegte Nahrungsmittelproduktion vorantreibt und zu einer größeren Viehzucht führt.

Die Politiken sind auf langfristige Nachhaltigkeit ausgerichtet, die durch eine Kombination aus Produktivitätssteigerung und größerer Aufmerksamkeit für die tierärztliche Versorgung von Nutztieren erreicht werden kann. Nach Angaben der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation machen in den Schwellenländern tierische Lebensmittel ein Drittel des menschlichen Proteinverbrauchs aus, was zu einer Steigerung der Produktivität der Nutztiere führt, die entscheidend ist, um den Ernährungsbedarf der wachsenden menschlichen Bevölkerung zu decken. Diese Faktoren sind kumulativ für den erheblichen Anteil der Nutztiere in diesem Segment verantwortlich.

Regionen:

Nordamerika erzielte im Jahr 2020 mit 34,0 % den größten Umsatzanteil, was auf die breite Palette von endgültigen Maßnahmen zurückzuführen ist, die von staatlichen Tierschutzorganisationen ergriffen wurden, die sich konsequent für eine allgemeine Verbesserung der Tiergesundheit einsetzen. Darüber hinaus wird erwartet, dass der technologische Fortschritt, die steigende Inzidenz von Zoonoseerkrankungen und eine zunehmende Anzahl von Haustierbesitzern das Marktwachstum in dieser Region ankurbeln werden. Große Unternehmen haben mehrere gemeinsame Anstrengungen unternommen, um ihre F&E-Kapazitäten zu verbessern und sicherzustellen, dass hohe Qualitätsstandards erwartet werden, um die Nachfrage in der gesamten Region weiter anzukurbeln. Der Großteil ist auch auf die hohe Krankheitslast in dieser Region zurückzuführen.

Es wird erwartet, dass der asiatisch-pazifische Raum in den prognostizierten Jahren die schnellste CAGR von 10,3% verzeichnen wird. Es wird davon ausgegangen, dass das hohe Wachstum dieser Region auf die konsequenten F&E-Investitionen prominenter Akteure im Bereich der Tiergesundheit und deren Bemühungen, Marken- und Generika zu relativ niedrigen Preisen zu vermarkten, zurückzuführen ist. Das exponentielle Wachstum wird auch dem steigenden Bewusstsein für Heimtiernahrung und -bedarf sowie dem steigenden verfügbaren Einkommen in den Schwellenländern des asiatisch-pazifischen Raums zugeschrieben.

Schlüsselunternehmen:

Das Marktwachstum ist das Ergebnis umfassender regionaler Expansionsstrategien, Fusionen und Übernahmen sowie gemeinsamer Forschungsinitiativen wichtiger Branchenakteure. Im Februar 2021 erwarb Merck Animal Health beispielsweise Poultry Sense Limited und stärkte damit sein Portfolio an Geflügelprodukten. Im Juli 2020 hat Merck Animal Health seine Produktionskapazität für Tierimpfstoffe mit einer Investition von 100 Millionen US-Dollar in seinen Produktionsstandort in Kansas hochgefahren. Es wird erwartet, dass diese Art von Initiativen das Marktwachstum in den kommenden Jahren ankurbeln wird.

Einteilung nach Peter Lynch

Einteilung nach Peter Lynch

Piotroski F-Score

Ein Artikel zum Piotroski F-Score ist hier auf diyinvestor.de zu finden.

Zusammensetzung Wert
1Kapitalrendite positivROA CY = -19,68 %Ja
2Operativer Cashflow positivCFROA CY = -32,28 %Ja
3Ansteigende KapitalrenditeROA CY = -19,68 %; ROA PY = -38,20 %Ja
4Mehr Cashflow als GewinnROA CY = -19,68 %; CFROA CY = -32,28 %Ja
5Die Verschuldung sinktLT Debt / Avg. Assets CY = 0,00 %;
LT Debt / Avg. Assets PY = 0,00 %
Nein
6Die Liquidität steigtCurrent Ratio CY = 0,00; Current Ratio PY = 0,00Ja
7Geringe Aufnahme neuen EigenkapitalsIssuance of Capital Stock CY = 339.300.000Ja
8Preissetzungsmacht steigtGross Margin CY = 0,00 %; Gross Margin PY = 0,00 %Ja
9Produktivität steigtAsset Turnover CY = 0,15; Asset Turnover PY = 0,24Nein
Gesamt7 von 9

Print Friendly, PDF & Email

You may also like

Leave a Comment