fbpx
Home Gastbeiträge Gazprom – der Versorger für dein Depot?

Gazprom – der Versorger für dein Depot?

by Jan-Niklas Zens

Aktienanlayse der Gazprom Aktie – der Versorger für dein Depot?  

GAZPROM PAO

ISIN US3682872078

Kurzübersicht

Jeder von euch wird in seinem Leben einmal den Namen Gazprom gehört haben. Was dahinter steckt und weshalb sich ein Blick auf das Unternehmen lohnt, möchte ich euch heute etwas näher bringen: Gazprom ist das weltweit größte Erdgasförderunternehmen mit Sitz in Moskau (Russland). Der Gasriese erzielte alleine im Geschäftsjahr 2018 sage und schreibe 130,917 Mio. USD Umsatz bei einer Fördermenge von 497,6 Billionen Kubikmeter Gas. Das halb verstaatlichte Unternehmen verfügt über ca. 17% der weltweiten Gasreserven, kontrolliert darüber hinaus das russische Pipeline-Netz und hat eine faktische exklusive Lizenz für den Vertrieb von russischem Erdgas erlangt. Entgegen vieler Meinungen, wird Erdgas auch für die geplante Energiewende in Europa und Asien ein wichtiger Energieträger der kommenden 75-80 Jahre sein. Bei steigendem Energiebedarf wird letztendlich auch Gazprom davon profitieren. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. hat dazu einen interessanten Artikel verfasst. Klicke hier um mehr zu erfahren: https://www.bdew.de/energie/erdgas/die-rolle-von-erdgas-der-energiewende/

 

Aktuelle Entwicklung

Über die Projekte NordStream 2 sowie Sila Sibiri möchte Gazprom seine Marktpositionen und Gasnetz in Europa und China erweitern und sich damit endgültig unabhängig von den USA machen. Darin liegt sowohl Risiko als auch Chance für das Unternehmen und deren Aktionäre. Politisch gesehen sind die anhaltenden Spannungen zwischen dem Kreml und den westlichen Staaten eine ernstzunehmende Belastung. Sollte widererwarten das Projekt NordStream 2 scheitern, wird der Aktienkurs vermutlich eine deutliche Korrektur hinnehmen müssen, da in der Folge das operative Ergebnis darunter leiden wird. Die Mega-Pipline Sila Sibiri wurde im Dezember 2019 angeschlossen und eröffnet Gazprom ein zusätzliches Absatzpotenzial durch den frisch geschlossenen Vertrag über 400 Mrd. USD bei 38 Mrd. Kubikmeter Gas p. a. nach Fernost (China). Die Preisentwicklung und Preispoltik wird auch in der Zukunft für Gazprom eine Herausforderung und solch hochprofitable Deals wie mit China wird es nicht immer geben, daher ist für jeden Gazprom-Aktionär ein regelmäßiger Blick auf die Entwicklung der Öl und Gaspreisentwicklung Pflicht. Aktionäre sollten außerdem auf den Verfall des russischen Rubel achten. Ein Verfall des Rubels gegen über USD und EUR würde die Bilanz erst einmal deutlich belasten, da ein Großteil des Fremdkapitals in US- und Euronoten dotiert ist. Die liquiden Mittel werden größtenteils in der Landeswährung Rubel gehalten.

 

Aktionärsstruktur Größter Einzelaktionär ist die russische Förderation die alleine über 50 % der Aktien kontrolliert (direkt oder über verstaatlichte Unternehmen *).   

Bild: Eigene Darstellung  

Fundamentalanalyse

Bild: Eigene Darstellung

 

Umsatz, EBITDA und EBIT haben sich in der Zeit von 2016 bis 2018 positiv entwickelt. Der Umsatz soll für 2019 aufgrund des etwas milderen Klimas geringer ausfallen, die Quartalszahlen werden spätestens am Valentinstag, den 14. Februar 2020 bekannt gegeben. Ab 2020 soll der Umsatz durch Abschluss der Erweiterungsprojekte wieder steigen. Die vorsichtigen und geringeren Analysteneinschätzungen für 2019 und die fortfolgenden Jahre könnten den Aktienkurs weiter nach oben treiben, sollten die Umsätze und dadurch EBITDA und EBIT steigen. Die höheren Liefermengen und die bereits angekündigten Erdgaspreissteigerung könnten dazu ebenso beitragen.

Bild: Eigene Darstellung

Die Vermögenslage von Gazprom kann als stabil bezeichnet werden, da im Grunde die Eigenkapitalquote der vergangenen Jahre ausnahmslos 2/3 des Gesamtvermögens ausmacht. Allerdings kann sich die Eigenkapitalsituation auf der bereits beschriebenen Schuldverschreibungsproblematik schnell ändern und man sollte hier zwingend ein Auge auf den Rubel im Verhältnis zum EUR/USD werfen.

 

Pietroski F-Score

Bild: Eigene Darstellung

Gazprom erreicht für 2018 einen Pietroski F-Score von 6 und erfüllt damit 66% der Zielvorgabe.

 

Fazit und Ausblick

Gazprom ist ein solider Versorger der auch in 2020 mit einem KGV um 4 sehr günstig bewertet ist. Die Gazprom Aktie hat allerdings im historischen Schnitt seinen Fair Value erreicht. Das Unternehmen war selten so hoch bewertet und es könnte 2020 Rücksetzer erleiden, wenn der Gaspreis, Rubel oder die geplanten Projekte eine nachteilige Richtung für das Unternehmen einschlagen. Interessant macht das Unternehmen die immer internationalere Ausrichtung, die stabile Umsatzlage und die Dividendenpolitik. Gazprom plant seine Ausschüttungsquote von 15% auf über 45% anzuheben (bis 2021). Damit liegt die Dividendenrendite bei einem aktuellen Kursniveau des ADR (Kurs: 8,00 USD, 14.01.2020) für 2020 bei ca. 7,0 % und für 2021 bei ca. 9,5%.

————————————

Quellen

Alle Grafiken sind eigene Darstellungen, die Daten dazu wurden durch folgende Urheber öffentlich bereitgestellt: https://www.gurufocus.com/stock/OGZPY/summary https://www.finanzen.net/dividende/gazprom_pjsc https://www.finanzen.net/bilanz_guv/gazprom_pjsc https://de.marketscreener.com/GAZPROM-PAO-6491735/fundamentals/ https://www.gazprom.com/investors/stock/structure/ ————————————

Haftungsausschluss

Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann die Richtigkeit der angegebenen Daten aber nicht garantieren. Es findet keinerlei Anlageberatung von Seiten des Autors statt. Dieser Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Bitte beachten Sie, Ihre Investitionsentscheidung nur nach eigener Recherche und nicht auf Inhalten dieser Internetseite zu treffen. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung dieser Informationen entstehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Besucher:297 views

You may also like

Leave a Comment

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“ Ich stimme zu