Home Gastbeiträge Der Einstieg in die große Welt der Aktien und Altersvorsorge

Der Einstieg in die große Welt der Aktien und Altersvorsorge

by Johannes R

Hey, mein Name ist Johannes.
Ich bin 22 Jahre alt und wohne in Leipzig. Momentan befinde ich mich in der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger im 3. Lehrjahr und wie bestimmt die meisten von euch, die diesen Blog gerade lesen, habe ich wenig bis gar keine Ahnung/Erfahrung mit dem Handeln und Investieren von/in Aktien. Aber genau deswegen seid ihr ja hier, damit wir dies gemeinsam ändern können. Ich selber habe mich nie für das Investieren in Aktien interessiert, und wenn mein großer Bruder Philipp (von MVI) am Familientisch mal wieder von seiner neusten Investition erzählt hat, habe ich einfach weggehört, mit dem Gedanken: „mit meinem Azubi-Gehalt kann ich bestimmt sowieso nichts investieren, ist doch alles viel zu teuer und außerdem ein Risikogeschäft“. Ungefähr 2 Jahre und 100 WhatsApp-Nachrichten von Philipp -dass ich mir doch dies und das mal anschauen solle- später, sitze ich nun hier vor meinem Laptop und frage mich, wo ich am besten anfangen sollte.
Die meisten von euch werden wahrscheinlich nicht das Glück haben, dass ein Familienmitglied sich mit der Thematik gut auskennt und eine Plattform bieten kann, wo man sich schnell die nötigsten Informationen besorgen kann. Aber nachdem dem ich das erste Buch übers Investieren gelesen hatte, hatte ich vor allem eins: Fragen!
Und ich weiß, dass ich damit nicht alleine bin. Genau deswegen schreibe ich nun also diesen Blog, um gemeinsam Antworten auf meine eigenen und auch eure Fragen zum Thema „Investieren in Aktien für die Altersvorsorge und eine sichere Rente“ zu finden, damit wir zusammen einen einfachen und  hoffentlich problemfreien Einstieg in die große und komplexe Welt der Aktien haben können. Wichtig ist, dabei zu beachten, dass alles was ich in diesem Blog schreiben werde, der Weg ist, der für mich funktioniert. Ich kann euch hiermit weder den großen Erfolg, noch problemfreie und sichere Investitionen garantieren, denn alles was ich hier schreibe und schreiben werde basiert auf meinen Ideen und Vorstellungen. Genauso werden Menschen, die sich schon länger mit dem Thema auseinandersetzen, wohl nichts Neues erfahren. Dieser Blog ist für Leser gedacht, die gerade erst anfangen bzw. anfangen wollen, sich mit Aktien zu beschäftigen. Allen anderen empfehle ich, weitere Artikel auf der dieser Website zu lesen oder sich mal den Podcast von Philipp und Marcel anzuhören. 

Lange Rede kurzer Sinn: legen wir los!
Als ersten Schritt mache ich mir Gedanken darüber, warum ich überhaupt investieren möchte. Später werde ich dann festlegen, welche Vorteile und Nachteile ich daraus ziehe.
Aber eins nach dem anderen, die wichtigste Frage gerade ist eigentlich: was sind überhaupt Aktien? 

Aktien sind Anteile an einer Aktiengesellschaft (AG), oder einfacher gesagt kleine Anteile eines Unternehmens, die man sich kaufen kann. Je mehr Aktien man von einem bestimmten Unternehmen kauft, desto größer ist am Ende der Teil eben dieses Unternehmens, der einem dann selbst gehört. Diese Miteigentümerschaft richtet sich in dem Moment nach dem Grundkapital eines Unternehmens. 

Beispiel: Ich Investiere 100€ in Firma X, die ein Grundkapital von 1000€ besitzt. Somit gehört mir ein Zehntel dieses Unternehmens. 

Entscheidet sich ein Unternehmen eine AG zu werden, dann geht es an die Börse. Dieser Vorgang wird als IPO (Initial Public Offering) bezeichnet. Bei der ersten Herausgabe von Aktien an der Börse entwickelt sich ein sogenannter Emissionspreis ( = Emissionskurs), dieser wird von Emissionsbanken festgelegt. Das erzielte Produkt aus Emissionspreis und Anzahl der ausgegebenen Aktien fließt dem Unternehmen zu. 
Alle weiteren Kurse an der Börse werden von Angebot und Nachfrage bestimmt. Laut dem IPO können alle Aktien frei gehandelt werden, das bedeutet man selbst kann jederzeit Aktien kaufen und verkaufen. 

Jetzt fragt ihr euch bestimmt welchen Vorteil das Unternehmen hat, wenn andere Menschen sich Teile ihrer Firma kaufen? 

Ganz einfach: wenn ein Unternehmen an die Börse geht und Investoren sich Anteile dieses Unternehmens kaufen, bekommt dieses Unternehmen auch das investierte Geld als Fremdkapital und das Beste daran ist: sie müssen es nicht zurückzahlen. Das bedeutet, sie können euer investiertes Geld ausgeben, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass sie es irgendwann zurückgeben müssen. 

Und welche Vorteile haben wir als zukünftige Aktionäre davon?

Erstmal erhalten wir eine Beteiligung an dem jährlichen Gewinn des Unternehmens in Form einer Dividende (= Gewinnanteil den eine Aktiengesellschaft an ihre Aktionäre ausschüttet). 
Zudem bekommen wir ein sogenanntes Stimmrecht auf der jährlichen Hauptversammlung unserer AG, wo wir die Verwendung des Gewinns mitbestimmen können – umso mehr Aktien man von einem Unternehmen besitzt, umso mehr Stimmen hat man. Das bedeutet 1 Aktie= eine Stimme. Außerdem haben wir einMitspracherecht darüber, wer im Aufsichtsrat sitzt und wie der Vorstand besetzt ist. Mit diesem Stimmrecht können wir im Endeffekt also den Erfolg unseres Unternehmens mitbestimmen, das sieht auf den ersten Blick vielleicht nicht nach etwas Großem aus, aber denkt dran: je höher der Gewinn, desto mehr steigt der Wert unserer Aktie und das Ziel ist ja schließlich, am Ende die Aktie mit Kursgewinn zu verkaufen. 

Jeder muss also für sich selber Gründe finden, warum er/sie in Aktien investieren möchte. Für mich persönlich ist der wichtigste Grund die Investition in Sachwerte und damit mein eigenes Vermögen. Das bedeutet, ich investiere in eine Wertanlage, die mir später keiner wegnehmen kann. ‚Sicher Investieren‘ ist hierbei das Motto. Ich lege mein Geld in Unternehmen/Aktienfonds an, (dazu komme ich später) bei denen ich zwar nicht sofort das große Geld mache, jedoch auf lange Sicht Gewinn mache, ohne dabei ein großes Risiko einzugehen.

Aber wie investieren wir denn nun überhaupt in diese geldgenerierenden Wundermittel? 

Das ist eigentlich ganz einfach: ich persönlich werde das mit der „Trade Republic“-App machen. Zuerst jedoch lege ich fest, wie viel ich monatlich investieren kann und möchte. 

Fangen wir erstmal klein an. Da ich momentan ein Auszubildenden-Gehalt beziehe, muss ich darauf achten, dass ich nicht zu viel investiere, schließlich brauche ich ja noch Geld für mich und meinen Alltag. Ich entscheide mich also für 25€ im Monat, klingt vielleicht anfangs nicht sehr viel, aber rechnen wir das auf 4 Monate hoch, dann habe ich schon 100€ investiert. Das macht im Jahr 300€. 
Dieses Geld investiere ich in den „MCSI World Aktienfond“. Dieser Fond stellt sich aus den 10 größten Unternehmen der Welt zusammen und ist somit ein guter Sparplan für langzeitdenkende Aktionäre. 

Die „Trade Republic“-App macht den Einstieg ganz leicht, man muss sich nur nach dem Download der App ein Konto zulegen und schon bekommt man ein eigenes Konto zugeteilt auf das man sein Geld überweisen kann. Dann sucht man nach seinem gewünschten Sparplan und gibt an, wie viel man monatlich sparen möchte. Fast schon geschafft! Jetzt nur noch einen Dauerauftrag einrichten, damit das Geld jeden Monat pünktlich in den Sparplan eingezahlt werden kann.  

Und schon haben wir gemeinsam die ersten Schritte in die Welt der Aktien getan! 
In meinem nächsten Blog kümmern wir uns um die Themen: 

‚Vor und Nachteile von Aktien‘ und ‚In welche Aktien sollte man investieren, wovon sollte man lieber die Finger lassen?‘.

Ich hoffe, dir hat mein erster Blogeintrag gefallen und ich konnte dir deine ersten Schritte in die große und komplizierte Welt der Aktien zumindest ein wenig vereinfachen. 
Denk immer dran: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen,  jeder hat einmal bei 0 angefangen! 
Für die, die diesen Artikel gelesen haben und schon länger am Investieren sind: schreibt doch gerne in die Kommentare wie eure Anfangszeit so war! 
Für alle mit Neulinge auf diesem Gebiet: schreibt gerne eure Fragen in die Kommentare. Ich versuche, euch die nötigen Antworten in meinem nächsten Blogpost zu liefern! 

Bis zum nächsten Mal, 
euer Johannes 

Disclaimer!

Die von uns bereitgestellten Inhalte (Videos, Artikel, Podcast sowie alle sonstigen Veröffentlichungen) sind keine Handlungsempfehlung, keine Aufforderung zum Kauf, keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Wir übernehmen keine Garantie, Zusicherung oder sonstige Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Von unseren eigenen Inhalten sind Links auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Für den Inhalt der verlinkten Seiten bzw. Medien sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Anbieter verantwortlich. Wenn wir feststellen oder von anderen darauf hingewiesen werden, dass eine konkrete Veröffentlichung, zu der wir einen Link bereitgestellt haben, rechtswidrig ist (insbesondere einen zivil- oder strafrechtlichen Verstoß darstellt), werden wir den Link auf diese Veröffentlichung aufheben. Wir überprüfen die verlinkten Inhalte nicht ständig auf Veränderungen, die eine Rechtswidrigkeit begründen könnten.

Keine Lust auf Watchlisten? Klick hier

Mehr Infos zum Thema Aktien findet man bei Google. Klick hier

No votes yet.
Please wait...

You may also like

Leave a Comment