Home Depotvorstellung Depotanalyse Manuel – Stand 28.11.2021

Depotanalyse Manuel – Stand 28.11.2021

by Manuel F

Ein Depotanalyse sagt manchmal auch viel über seinen Besitzer aus, wie er eingestellt ist, an was für eine Zukunft er glaubt bzw. auf welche er hofft. Um ein wenig mehr über den Besitzer des Depots zu erfahren möchte ich mich zunächst vorstellen.

Mein Name ist Manuel, ich bin 31 Jahre alt, Bauingenieur und lebe in Baden-Württemberg. Ich bin seit diesem Sommer verheiratet und lebe noch zur Miete mit meiner Frau in einer 4 Zimmer Wohnung in einem nahezu dörflich scheinenden Stadtteil. Außerdem muss ich noch etwas gestehen.

Ich bin Börsenneuling!

Wie so viele bin auch ich über den Corona-Crash Ende Februar, Anfang März 2020 auf den Trichter gekommen „mit Aktien lässt sich mein Geld am sinnvollsten Anlegen und langfristig vermehren“. Schon bald lernte ich T.I.N.A. kennen, There Is No Alternative, und das ist aus meiner Meinung nach richtig. Tagesgeldkonten, Sparbuch, Bausparverträge etc. haben aus meiner Sicht nur wenig Mehrwert für meine Geldanlage. Gold und andere Edelmetalle waren mir irgendwie zu „altbacken“ wobei ich durchaus verstehen kann, dass man sich hier den einen oder anderen, größeren oder kleineren Barren ins Schließfach legen möchte.

Alles begann Mitte Februar als ich beruflich in Berlin war und mich dort mehrfach mit Arbeitskollegen über Anlagemöglichkeiten austauschte. Bald kam das Gespräch auch auf das Thema Aktien und mein Interesse war geweckt. Tags darauf rief ich schon bei meinem Bankberater an und eröffnete mein erstes Depot bei der Sparkasse.

In der zweiten März Woche kam es, wie bei so vielen, ganz plötzlich, dass es auf einen Schlag hieß „Stay at home“. Mein frisch gewecktes Interesse für den Aktienmarkt lies mich immer wieder auf Kurse schauen und Firmen beleuchten ohne, dass ich bereits investiert war.

Dann war es soweit…meine erste Order…die Wahl fiel auf Adidas und Royal Caribbean Cruises. Beide Werte waren innerhalb von Tagen in ein riesiges Tief gefallen, wie so viele andere auch. Meine damalige Strategie bestand tatsächlich nur aus einer simplen Überlegung. Wer war vorher groß und wer wird diese Pandemie durchstehen?

Ich investierte zunächst vorsichtig, da ich, absolut unerfahren wie ich war, Angst hatte mein gesamtes Investment zu verlieren. Im Nachhinein gesehen hätte ich lieber mehr investiert. Die Wertpapiere verkaufte ich später mit +62,34% und knapp +160% Rendite.

Nachdem ich merkte, dass das Aktiengeschäft kein Scam, Voodoo oder sonstige Hexerei ist habe ich bei einem Onlinebroker ein Depot eröffnet und mein Depot bei meiner Hausbank dort hinübertragen. Die Orderkosten und Depotführungsgebühren waren einfach so immens, dass dieser Schritt unausweichlich war.

Ich glaube meine Geschichte wäre in einer kleinen Variation oft die Antwort auf die Frage „Wie hast du 2020 eigentlich angefangen mit diesem Aktienzeug?“.

Doch nun zu meinem aktuellen Depot…

  1. Strategie
  2. Mein Depot Stand 28.11.2020
  3. Plan für die Zukunft
  1. Strategie

Nachdem ich etwas Erfahrung gesammelt habe, habe ich mich damit beschäftigt nicht nur nach dem oben genannten Prinzip zu agieren, sondern mir immer folgende Fragen vor dem Kauf zu stellen.

  1. Womit verdient das Unternehmen Geld?
  2. Verstehe ich im Grundprinzip was das Unternehmen tut oder herstellt?
  3. Ist das Feld des Unternehmens meiner Meinung nach zukunftsfähig?
  4. Hat das Unternehmen eine Chance zu bestehen und zu wachsen?

2. Mein Depot Stand 28.11.2020

Mein Depot setzt sich aus folgenden Werten zusammen (Stand 28.11.2020 mit jeweils %-Anteil in Bezug auf den Gesamtdepotwert):

Alibaba12,79%Grenke8,67%
Apple16,14%Nio6,00%
Bayer5,40%SAP7,57%
BYD11,51%Solaredge7,54%
ENCAVIS4,82%Sunpower8,67%
GEELY4,65%Xiaomi6,21%

(Ich bitte die Rundungsfehler zu entschuldigen, aber die Aufteilung wird einigermaßen deutlich)

Einzelwerte:

BezeichnungWKNEinstandskursEntwicklung absolutKGVerw. Dividenden 2021
ALIBABA GR.HLDG SP.ADR 8 (AHLA)A117ME      235,100 €-1,32%23,85n.v.

Wer kennt sie nicht, Aliexpress und Co. hier habe ich mir einen Amazon-Konkurrenten in mein Depot geholt. Ich sehe hier über die nächsten Jahre großes Potential im asiatischen Raum durch E-Commerce zu wachsen. Ebenso die Zahlungsdienstleitungen sind ein guter Grund hier positiv in die Zukunft zu blicken

APPLE INC. (APC)865985        98,911 €-1,65%35,600,86€/Aktie

Ich denke Apple spricht als Marke für sich. Aus meiner Sicht schafft es kaum eine Firma seine Kunden so zu „Jüngern“ zu machen wie Apple. Ich selbst bin zwar kein Apple-User aber kann durchaus verstehen warum man sich auf das System einlässt und sehe in dieser Marke eine starke Chance, die ich in meinem Depot auch entsprechend abgebildet sehen möchte.

BAYER AG NA O.N. (BAYN)BAY001        42,145 €17,59%11,412,00€/Aktie

Nach dem Kurseinbruch Ende September, Anfang November habe ich mir die Nachrichten rund um den bekannten Chemie- und Pharmagiganten aus Leverkusen angeschaut und für mich selbst entschieden, dass dies ein lohnender Einstiegsmoment sein kann. Ich schätze Bayer als starkes deutsches Unternehmen ein, welches auch eine erfolgreiche Zukunft haben wird. Hier war das Tal, dass sogar tiefer als das Corona-Loch war, ein gelegener Moment um einzusteigen. Den Tiefpunkt bei 39,97€ habe ich leider um wenige Tage verpasst aber ich bin dennoch mit der Performance bislang sehr zufrieden.

BYD CO. LTD H YC 1 (BY6)A0M4W9        17,002 €19,78%69,100,19€/Aktie

Das „Lagern“ von Energie wird ein immer wichtigerer Punkt in der Zukunft sein, daher bin ich damals, auf der Suche nach Akku-Herstellern auch auf BYD gestoßen. Ich habe zunächst noch etwas gezögert, da ich mir nicht 100% sicher mit dem Investment war. Jedoch spricht auch die Elektro-Auto Sparte für das Unternehmen. China ist ein riesiger Markt für Elektromobilität also genau das richtige als große Kombi, Akkuproduzent und Produzent von Elektromobilitätslösungen.

ENCAVIS AG INH. O.N. (CAP)609500        18,951 €-5,05%21,770,29€/Aktie

Erneuerbare Energien sind die Zukunft. Hier greif für mich auch der Leitsatz T.I.N.A. Eine Zukunft ohne die erneuerbaren Energien wird es nicht geben bzw. kann ich mir nicht vorstellen. Der Wandel ist nicht mehr zu stoppen, auch in Deutschland wird dieser Industriezweig immer stärker und mit Encavis habe ich mir ein Unternehmen mit Sitz in Hamburg ins Depot geholt, welches unter anderem in Offshore-Windkraftanlagen und in Solarparks investiert. Ich setze hier auf die Zuversicht, dass die Energiegewinnung künftig immer stärker von diesen „unerschöpflichen“ Quellen gespeist werden wird.

GEELY AUTO. HLDGS HD-,02 (GRU)A0CACX          2,335 €4,05%15,280,28€/Aktie

Automobil- und Motorradhersteller in China, was soll man sagen. Ein wachsender Markt benötigt auch Fortbewegungsmittel. Daher dachte ich mir diese doch recht günstige Aktie in mein Depot aufzunehmen.

GRENKE AG NA O.N. (GLJ)A161N3        34,180 €12,35%31,800,69€/Aktie

Anfang September las ich, dass die Fa. Grenke aus Baden-Baden durch einen Short-seller attackiert wird und nun ein zweites Wirecard werden könne. Zunächst muss ich zugeben, dass ich bis dahin nicht wusste was ein Shortseller ist, das habe ich jedoch schnell rausgefunden. Kurz nach den Vorwürfen kamen auch schon erste Berichte von Grenke und Pressemeldungen, die dem ganzen entschieden widersprachen. Das lies mich aufhorchen. Das Unternehmen lief die letzten Jahre konstant und hatte einen durchschnittlichen Kurs von ca. 80-85,-€. Im Fall Wirecard wurde ich nach den Nachrichten stutzig, da sich das Unternehmen kaum gegen die Vorwürfe wehrte, zumindest nicht so, dass ich es mitbekommen hätte. Grenke ging wiederum direkt in die Gegenoffensive und zeigte Kampfgeist, daher dachte ich mir, dass ist ein ZOCK wert und habe etwas zugegriffen…die damaligen Vorwürfe wurden bislang ausgeräumt und der Trend zeigt auch wieder nach oben, was mich hier für die Zukunft positiv stimmt, dass ich die Aktie irgendwann mit satter Rendite verkaufen kann.

NEL ASA NK-,20 (D7G)A0B733          2,099 €8,19%-44,950,00€/Aktie

Der hohe Einstandswert ist auf einen großen Fehler meinerseits zurück zu führen. Der erste Einstiegskurs, den ich bei NEL hatte, lag bei knapp 1,30 € dann hat die Aktie angezogen und ist auf ca. 1,90€ gestiegen…in Folge ging sie leicht runter und was macht der Börsenneuling Manuel? Richtig. Er bekommt Panik und verkauft seine komplette Position um wenigstens etwas Rendite mitzunehmen, bevor die Aktie wieder auf den Kaufkurs fällt. Hätte ich das mal lieber gelassen, denn am Unternehmen hatte sich ja nichts geändert. Aber aus Fehlern lernt man. Solange es keinen Schreckensbotschaften gibt oder anderweitige Umstände dies erfordern halte ich meine Aktien, denn gelegentliche Rücksetzer sind normal, das ist mir nun auch klar.

NIO INC.A S.ADR DL-,00025 (N3IA)A2N4PB        35,825 €26,73%-42,600,00€/Aktie

Nio, ein asiatischer Automobilhersteller im Edel-Elektro-Auto-Sektor, kam in meinen Focus als die Aktie bei knapp 13,- € Stand…dann fing der Hype-Train an zu rollen und ich habe etwas gemacht, dass ich eigentlich nie mehr machen wollte. Auf einen Hype aufspringen. Hier bin ich bei Aurora Cannabis schon einmal richtig kräftig auf die Schnauze gefallen und daher hatte ich mir eigentlich gesagt, dass ich das nicht mehr machen werde. Jedoch hat mich Nio sehr interessiert und die bisherige Performance gibt mir bislang recht. Mehr zu Nio kommt unter Punkt 3 (Plan für die Zukunft)

SAP SE O.N. (SAP)716460        92,657 €8,10%23,551,73€/Aktie

Jeder Fußball-Fan kennt einen der Gründer dieses Softwareriesen aus Walldorf, Dietmar Hopp. Jeder der in der Gegend wohnt oder morgens zur Rushhour am Autobahnkreuz Walldorf vorbei muss kennt die Firma und flucht über die Staus an den Ausfahrten. Es war für mich überraschend, dass die Aktie Ende Oktober so eingebrochen ist und von knapp 125€ auf 90 € gefallen ist. Da ich diese Firma definitiv weit vorne sehe und auch vertrauen in die Zukunft dieses Unternehmens habe war der Kursabsturz eine gute Möglichkeit für mich zu investieren.

SOLAREDGE TECHN. DL-,0001 (2ED)A14QVM      196,240 €22,12%32,600,00€/Aktie

Wie auch Encavis ist Solaredge im Bereich erneuerbarer Energie tätig und war bereits seit längerer Zeit auf meiner Watchlist. Als Anfang November ein kurzer Rücksetzer kam hatte ich zunächst noch etwas gezögert, sodass ich den tiefsten Einstiegspunkt leider nicht erwischt habe, jedoch habe ich die Aktie zu einem guten Kurs in mein Depot aufnehmen können. Ich sehe hier auch die Zukunft der Energiegewinnung, daher lasse ich diesen Posten auch einfach „Buy & Hold forever“-technisch laufen.

SUNPOWER CORP. DL -,01 (S9P2)A1JNM7        17,237 €15,15%-42,250,00€/Aktie

Noch ein dritter Anbieter aus der Solarbranche. Zu diesem Wert gibt es nicht so viel zu sagen, da ich unter Punkt 3 weiter auf diesen eingehen werde.

XIAOMI CORP. CL.B (3CP)A2JNY1          2,347 €21,88%24,390,00€/Aktie

Die Smartphones, die Fernseher, die Saugroboter oder auch Drohnen von Xiaomi werden immer beliebter und drängen langsam weiter auf den europäischen Markt. Vor einem knappen halben Jahr kannte ich diese Firma nicht einmal. Die technischen Innovationen, die diese Firma fast am laufenden Band auf den Markt wirft, sind faszinierend und lassen die Herzen von Technikfans höher schlagen. Der Markt ist da, das Können bei Xiaomi auch, von daher ein Unternehmen, dem ich eine sehr gute Entwicklung zutraue.

  • Plan für die Zukunft

Mit meinem Depot verfolge ich ein relativ einfaches Ziel, Geld sinnvoll sparen und langfristig Rendite erwirtschaften. Dieses Geld möchte ich künftig für mein Wohneigentum verwenden und auch für meine Altersvorsorge entsprechend ansparen. Da mein Depot im Moment sehr energie-lastig ist werde ich mich wohl von den Sunpower-Aktien trennen und hier die Rendite mitnehmen, um diese anderweitig zu investieren. Ebenso werde ich vermutlich meinen Elektromobilitätsbereich etwas globaler aufstellen und Nio und Geely verkaufen, um in Tesla zu investieren, dies steht für mich aber noch nicht zu 100% fest. Ich glaube an die Lösung der E-Mobilität als längerfristige Ablösung des Verbrenners, jedoch möchte ich mich nicht nur auf einen Markt beschränken. Eventuell werde ich auch in bereits bestehende Firmen wie Daimler o. Ä. investieren, die sich ebenso dem Trend nicht verschließen und eventuelle Möglichkeiten bieten. Allgemein gesagt werde ich hier global gesehen breiter streuen, da: „breit gestreut, nie bereut!“.

Ab Dezember werde ich einen weiteren wichtigen Schritt machen, der normalerweise der Erste sein sollte, bevor man sich Einzelwerte anschafft. Ich werde einen ETF-Sparplan auf einem zweiten Depot einrichten und diesen dauerhaft mit 100,- €/Monat besparen. Dieser Sparplan wird ein Teil meiner Altersvorsorge und soll mir die Möglichkeit geben auch in ferner Zukunft noch entsprechend über Vermögen zu verfügen. Hierfür habe ich mir bei der Consors-Bank ein Depot eröffnet und warte derzeit auf meinen Brief mit meinen Zugangsdaten.

Für einen ETF entschieden habe ich mich noch nicht. Dies folgt im nächsten Artikel.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein Depot und dessen Entwicklung geben. Wie so viele stehe auch ich erst am Anfang eines langen Prozesses und hoffe auf weitere ertragreiche Zeiten am Markt.

Gerne könnt ihr mir Feedback zur Depotvorstellung geben oder auch Anregungen, eine Community wächst durch Kommunikation und daher würde ich mich über den einen oder anderen Kommentar oder Nachricht in der Facebook-Gruppe sehr freuen!

Liebe Grüße.

Manuel

Wichtig! Beachtet bitte den Disclaimer + TIPP:

Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Ich gebe keine Kaufempfehlungen oder Handlungsempfehlungen, die vorgestellten Werte und Unternehmen sind in meinem persönlichen Depot vertreten und das ist alles nur meine eigene Meinung über diese Werte. Jeder handelt mit seinem eigenen Vermögen und ist daher für seine Handlungen vollumfänglich allein verantwortlich. Handelt vernünftig und setzt niemals alles auf eine Karte! Ebenso wichtig ist, das Geld, dass in Aktien angelegt ist niemals Geld sein darf, was akut benötigt wird. Sprich das Geld für die Miete des Folgemonats noch eben 3 Wochen im Aktienmarkt anlegen ist höchst riskant und sollte auch so nicht gemacht werden. Ich kenne die Problematik, dass man als Neuling oft sein Depot schneller größer machen möchte und daher immer wieder neues Geld „hineinpumpen“ möchte. Als Grundsatz könnte man sich sagen „Anlagen sind kein Sprint, Anlagen sind ein Marathon.“

Durch meine neue Denkweise bzgl. des Sparens habe ich es in den vergangenen 7 Monaten geschafft nahezu 20% meines Einkommens konstant auf die Seite zu legen und tatsächlich so etwas zu sparen. Ein entsprechendes Polster von 2-3 Monatsgehältern hatte ich zuvor bereits über die Jahre aufgebaut.

Unter anderem muss ich hier auch Philipp und Marcel danken, da Sie mit Ihrem Podcast dazu beigetragen haben, dass ich bei diesem Thema überhaupt so drangeblieben bin. Außerdem möchte ich den beiden danken, dass ich hier die Möglichkeit bekommen habe euch mein Depot vorzustellen und eventuell dem einen oder anderen eine kleine Hilfe oder Idee zu bringen. Gerade für Neulinge ist es immer schwer zu unterscheiden was ein guter Ratschlag und was ein Tipp ist, der nur dem Tippgeber einen Mehrwert einbringt.

Weitere Depots findest du hier

Youtube-Videos findest du hier

No votes yet.
Please wait...

You may also like

Leave a Comment