Home Aktienpodcast mit Philipp & Marcel Das war die Bayer HV

Das war die Bayer HV

by Marcel

Video

Wir waren für Dich bei der ersten virtuellen Hauptversammlung eines DAX Unternehmens. Im Vergleich zum vorigen Jahr wenig spektakulär aber dennoch informativ. Unsere Highlights und Eindrücke, Einschätzungen und Ansichten nach der Hauptversammlung hört ihr im Podcast.

Außerdem:

Themen der Woche

Thema 1: Facebook

  • Anzahl der Nutzer = 2,6 Mrd. (aktiv, ohne Instagram und WhatsApp)
  • Anzahl tägliche Nutzer = 1,73 Mrd.
  • 100 Mio. Nutzer konnten gewonnen werden in Q1/2020
  • Werbegeschäft im März zurückgegangen – seit April wieder auf gutem Niveau
  • Umsatz = 17,7 Mrd $ (+18% vgl. VJ-Quartal) = 2,14$/Nutzer/Monat
  • Gewinn = 4,9 Mrd $ (fast verdoppelt)
  • Profiteur der Corona Krise
  • Ausblick: WhatsApp soll monetarisiert werden. Vorbild soll hierfür WeChat von Tencent sein

Thema 2: Deutsche Bank

  • Handel mit Anleihen und Währungen sowie das Kreditgeschäft für Firmenkunden liefen besser
  • Nach abzug aller Kosten = Verlust in Höhe von -43 Mio €

Thema 3: Mastercard

  • Gewinn = 1,7 Mrd $ (-7% vgl. VJ-Quartal)
  • Umsatz = 4 Mrd. $ (+3% vgl. VJ-Quartal)
  • Gründe für zurückgehenden Gewinn sind höhere Kosten für Werbe- und Bonusprogramme
  • Aktie: +7%

Thema 4: Alphabet

  • wie bei Facebook wurde das Werbegeschäft ausgebremst durch die Corona-Krise
  • Anzeigeerlös = -15%
  • Umsatz: 28,5 Mrd $ (25,6 Mrd $, vgl. VJ-Quartal)
  • positiv stimmend machen die 117 Mrd. $ Cash bei Alphabet

Thema 5: Airbus & Boeing

  • Airbus: Staatshilfen wurden zugesagt – man wolle sie aber nicht in Anspruch nehmen
  • Verlust = 481 Mio. € (40 Mio Gewinn in Q1/2019)
  • Boeing: Staatshilfen wurden beantragt
  • Verlust = 641 Mio $ (2,1 Mrd. $ Gewinn in Q1/2019)
  • Umsatz = 16,9 Mrd $ (-26% vgl. Q1/2019)

Thema 6: Pepsi

  • Umsatz = 13,9 Mrd. $ (+7,7% vgl. VJ-Quartal)
  • Dividenden sowie Aktienrückkäufe bleiben bestehen
  • stärker diversifiziert als Wettbewerber Coca-Cola

TOP & FLOP der Woche

Top: Microsoft

  • Profiteur der Krise
  • Azure: +59% – Cloud: +27% – Gaming & Surface: +3% – Office: +15%

Top: Starken Quartalszahlen der TECH-Firmen, wie zum Beispiel: Microsoft, Facebook, Alphabet, ServiceNow, Paycom Systems, uvm…

Flop: Elon Musk (Tesla) – Der Earnings-Call musste abgebrochen werden, nachdem Elon Musk über die Schließung seiner Fabrik seinen Unmut geäußert hatte und einen unpassenden Vergleich zum Faschismus zog. Unprofessionelles Auftreten ist eines CEO’s von Tesla, bei allem Verständnis der Sorgen, nicht notwendig

Flop: Wirecard

  • Bericht der Sonderprüfung für die Bilanzen 2016 – 2018 von KPMG kam verspätet an
  • Die Sonderprüfung konnte nicht alle Zweifel über die Geschäftspraktiken ausräumen 
  • KPMG konnte zwar keinen groben Schnitzer feststellen, konnte aber auch nicht wirklich entlasten 
  • Warum? Wichtige Daten konnten nicht eingesehen werden – Urteilsbildung somit unmöglich 
  • Wirecard-CEO Markus Braun kommentierte: KPMG habe “ganz klar keinen Beleg” gefunden 
  • Problem: zur Höhe und Existenz der Umsätze aus den Drittpartnergeschäften können keine Aussagen getroffen werden – KPMG bezeichnet es als “Untersuchungshemnis” 
  • Transaktionsdaten, Nachweise sowie Verträge zwischen Wirecard und Drittfirmen lagen nicht vor! –  Begründung von Herrn Braun: Datenschutz der Drittfirmen 
  • Drittpartner wickeln die Transaktionen ab, weil Wirecard keine Lizenzen in den Ländern hat 
  • Für die Bilanzen 2016 – 2018 keine Korrekturen notwendig 
  • Eine Compliance Abteilung soll die Dokumentationsschwächen in Zukunft beseitigen
  • Jahresabschluss 2019 erneut verschoben (Corona) – Zweifel bleiben
  • Q-Zahlen am 12.05. werden Sorgen ggf. in „Vergessenheit“ bringen
  • Aktie rauschte 22 % nach unten – Tag darauf weitere 12% auf 85€

Neue Umfrage auf Facebook: Welche Hauptversammlungen werdet ihr noch besuchen oder habt ihr bereits besucht?

Thema: Das war die Bayer HV

Die Bayer Hauptversammlung haben wir auf unserer Website als Live-Ticker übertragen. Vielen Dank, dass ihr dabei gewesen seid. 🙂

Unsere Highlights:

In Bezug auf Corona:

  • Bayer hilft bei der medizinischen Versorgung und spendet Medikamente an Staaten
  • Ausblick schwierig, da belastete Lieferketten zur Engpässen führen könnte
  • Umso länger die Krise dauert umso ungemütlicher wird es für Bayer

Das abgelaufene Geschäftsjahr / Quartal:

  • Bayer hat geliefert – Operative und strategische Ziele erreicht
  • Bayer sieht Chancen in der Krise

Langfristige Strategie:

  • Effizienzziele 2022 wurden bereits zu 33% erreicht! 
  • 2030 möchte Bayer klimaneutral sein!
  • „Gesundheit und Ernährung für möglichst viele Menschen ist der Schlüssel für eine wirklich nachhaltige Entwicklung“ Zitat: Werner Baumann – Bayer ist systemrelevant! 
  • “health for all… hunger for none” – Dieser Gedanke soll Bayer in die Zukunft führen 
  • Bayer gehört zu den TOP 25 Unternehmen in Sachen Forschung 
  • 20% der Vorstandsgehälter werden an Nachhaltigkeitsziele geknüpft 
  • Dividende 2,80€ – Aktionäre sollen belohnt werden – Dividendensteigerungen teil der Strategie  
  • Sachdividenden? NEIN! 🙂
  • Aktienrückkäufe erwägt man nur bei außergewöhnlichen Sondereffekten

In Bezug auf Glyphosat:

  • Bayer besetzt eine unveränderte Position: Glyphosat ist sicher! 
  • Klagen über 52.200 in USA – man bemüht sich um Mediation (Vergleich) 
  • Finanzierung einer möglichen Vergleichszahlung in Höhe von 8 – 10 Mrd. € wird durch Portfoliomaßnahmen gestämmt
  • Keine Kapitalerhöhung geplant 
  • Glyphosat bleibt ein wichtiger Bestandteil – aber ein neuer Kandidat wurde identifiziert
  • 10 Mrd € in Forschung für neue Herbizide in den kommenden 5 Jahren

Sonstige Bedenken aus dem Geschäftsmodell:

  • Kritikpunkt Monokultur: verschiedene und immer wieder neue Saatgutsorten sorgen dafür, dass der Acker eine Vielfalt erfährt 
  • Kritikpunkt Bienensterben: der Bestand an Honigbienen ist von 1961 – 2018 um 90% gestiegen
  • Einführung von Sivanto in 15 Ländern = Insektizid, welches unschädlich für Bienen ist
  • Kritikpunkt Gen-Manipulation: Entwicklung des Kurzhalmmais, welcher gegen Umwelteinflüsse (Wind/Starkregen) resistenter ist und deutlich weniger Wasser benötigt

Vorstand und Aufsichtsrat:

  • Verabschiedung von Werner Wenning nach 54 Jahren Bayer-Zugehörigkeit (seit 1966)
  • Respekt und Chapeau vor dieser Karriere!!!
  • Herr Norbert Winkeljohann übernimmt den Posten des Aufsichtsratvorsitzenden
  • Kompetenzen der Monsanto-Übernahme sitzen in wichtigen Schlüsselpositionen im Bereich Crop-Science
  • Vorstand und Ausichtsrat wurden komplett entlastet
  • drei neue Aufsichtsratmitglieder

Fazit: Wir sind weiterhin überzeugt, dass Bayer eines der wichtigsten europäischen Unternehmen sein wird. Das Geschäftsmodell ist systemrelevant, weil es dafür sorgt, dass tendenziell immer mehr Menschen satt werden auf der Welt und weil Bayer im Bereich Pharma maßgeblich am Gesundheitszuwachs der Weltbevölkerung beteiligt ist.

Risiko bleiben die Klagen. Dessen Lösung ist eine Frage der Zeit und des Geldes, welche, so betonte der Vorstand, wirtschaftlich verträglich und vertretbar sein muss.

Viel Spaß bei der Podcast Folge 31

Links

Hat Dir der Artikel und das Video einen Mehrwert gebracht, so freuen wir uns über ein kleines Trinkgeld unter folgenden Link: „Ich geb einen aus!“ – Danke 🙂

weitere Updates? Klick hier

zum Podcast auf Spotify? Klick hier

zum Podcast auf iTunes? Klick hier

zum Podcast auf Deezer? Klick hier

Die Watchlist von Modern Value Investing (das Passwort erfährst du im aktuellen Podcast)? Klick hier

Hast du einen Wunsch für eine weitere Analyse? Dann schreib uns das gern in die Kommentare! Vielen Dank!

Disclaimer

Dieses Video / dieser Artikel / der Podcast ist keine Handlungsempfehlung oder Aufforderung zum Kauf. Es ist keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Garantie oder Zusicherung für die Richtigkeit oder die Aktualität der veröffentlichten Informationen gibt es nicht.

You may also like

Leave a Comment