Home Aktienanalysen Danaher Corp. – Aktienanalyse

Danaher Corp. – Aktienanalyse

by Peter Merkle

Viel Vergnügen beim Lesen der Aktienanalyse zur Danaher Corporation.

Gliederung

  • 1. Übersicht
    • 1.1 Unternehmen und Geschäftsmodell
      • Geschichte des Unternehmens
      • Management
    • 1.2 News
    • 1.3 Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe
    • 1.4 Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)
    • 1.5 Segmente und Umsatzverteilung
    • 1.6 Wichtige Kennzahlen
      • Verschuldungsgrad und finanzielle Stabilität
      • Anzahl ausstehender Aktien
      • operative Marge
      • Free Cashflows
      • Buchwert
      • Dividenden und Kurs-Gewinn-Verhältnis
    • 1.7 Aussichten
      • Unternehmensspezifische Aussichten
      • Gesamtmarkbetrachtung
    • 1.8 Einteilung nach Peter Lynch
    • 1.9 Levermann-Score
    • 1.10 Piotroski F-Score
    • 1.11 Berichte und Präsentationen
  • 2. Detailanalyse
    • 2.1 SWOT-Analyse
    • 2.2 Bewertungsverfahren
      • 2.2.1 Bewertung der Managementleistung
      • 2.2.2 Faires Kurs-Gewinn-Verhältnis
      • 2.2.3 Faires Kurs-Buchwert-Verhältnis
      • 2.2.4 Gewinnrenditendiskontierung
      • 2.2.5 Cashflowdiskontierung (Brutto- und Nettoverfahren)
      • 2.2.6 Dividendendiskontierung
      • 2.2.7 Summe-der-Teile Analyse (SOTP)
    • 2.3 Zusammenfassung und Fazit

1. Übersicht

Alle relevanten Fundamentaldaten, in Form der Dokumentation für die Aufsichtsbehörden, sind hier im Archiv der Securities and Exchange Commission zu finden.

1.1 Unternehmen und Geschäftsmodell – Danaher Corp.

Zusammenfassung des Danaher Business System;
Quelle: https://www.danaher.com/how-we-work/danaher-business-system

Die Danaher Corp. (DHR) ist in ihrer heutigen Form ein US Amerikanischer Mischkonzern mit Hauptsitz in Washington D.C. und einer aktuellen Marktkapitalisierung von rund 116 Mrd. US-Dollar. Gelistet an der New York Stock Exchange (NYSE), ist Danaher heute ein Bestandteil des S&P 100 Index, der 100 größten Unternehmen der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Produkten an, darunter Automobil- und Industriewerkzeuge, Transportprodukte sowie Präzisionsinstrumente und -Maschinen und ist der weltweit größte Hersteller von Bohrfuttern, der landesweit größte Hersteller und Vermarkter von Schweizer Schraubenmaschinenkomponenten und der führende Zulieferer von Automobilwerkzeugen sowohl für die National Automotive Parts Association (NAPA) als auch für die Sears, Roebuck and Company. Das Geschäftsmodell von Danaher legt einen starken Fokus auf Fusionen und Übernahmen. Dabei legt das Unternehmen bestimmte Suchkriterien zugrunde, mit denen maßgeblich nach Wissenschafts- und Technologieunternehmen gesucht wird, die eine hohe Innovationskraft haben und von der Übernahme des Danaher Business Systems (DBS), welches mitte der 1980er Jahre als Antwort auf einen sich verschärfenden Wettbewerb entwickelt wurde, profitieren würden und somit dem Gesamtunternehmen dienen. Die Kriterien während des Auswahlprozesses sind hier

  • Attraktive Märkte – wobei der Gesamtmarkt einer Branche, die säkularen Wachstumstreiber sowie die Konsolidierungsmöglichkeiten beurteilt und bewertet werden.
  • Unternehmensprofil – womit eine Analyse der Marktposition und das mögliche Potential eines Übernahmenkandidaten verbunden ist. Dazu gehören auch die Marktstärke und die Möglichkeit einer Verbesserung der Margen.
  • Wertschöpfung – Dabei wird das Danaher Business System zugrunde gelegt und eine Bewertung vorgenommen, welches Potential vorliegt. Dabei wird auch eine Einschätzung darüber getroffen, wie sich ein potentielles neues Unternehmen mit den Segmenten und dem Gesamtportfolio von Danaher verträgt, welche Möglichkeiten bestehen die globale Reichweite zu vergrößern, neue Technologien voranzutreiben und die Lebensqualität zu erhöhen.

Das Konzept fußt auf einer stetigen Veränderung und Anpassung, um die Effizienz möglichst zu steigern und wettbewerbsfähig zu sein. Die Übernahmetätigkeit von Danaher in Kombination mit dem Danaher Business System, hat dafür gesorgt, dass das Unternehmen mehrere Hundert Firmen seit seiner Gründung aufgekauft hat und eines der am profitabelsten arbeitenden Konglomerate weltweit ist. Im manager magazin erschien hierzu am 30.08.2007 ein Interview mit dem damaligen Europavorstand von Danaher Alexander Granderath unter dem Titel „Besser als Warren Buffett„. Die Danaher Corp. ist heute auf Platz 160 der Fortune 500 Liste und ein Bestandteil des S&P 500 Index, sowie des S&P 100 Index. Unter dem Symbol DHR und der ISIN US2358511028, ist die Aktie des Unternehmens an der New York Stock Exchange (NYSE) gelistet.

Das Geschäftsverzeichnis von Danaher listet heute 24 Unternehmen auf, die unter dem Dach des Konzerns zusammengefasst sind und in die 3 Segmente Diagnostics, Life Sciences und Environmental & Applies Solutions eingeteilt werden. Das vierte Segment, die Dentalsparte, wurde 2019 über einen Spin-Off in die Envista Holdings Corp. ausgegliedert, die nun eigenständig mit rund 30 Marken aktiv ist. Dazu zählen unter anderem die Nobel Biocare, KaVo, Kerr, iCAT, Dexis, Metrex, Pelton & Crane, Ormco, Implant Direct und Orascoptic.

UnternehmenLogoSegmentBeschreibung
Beckman CoulterDiagnosticsBeckman Coulter entwickelt, produziert und vermarktet innovative Produkte zur Vereinfachung und Automatisierung komplexer biomedizinischer Tests. Die hochmodernen Diagnosesysteme des Unternehmens, die in Krankenhäusern und anderen Bereichen der Intensivpflege auf der ganzen Welt eingesetzt werden, helfen Ärzten, Krankheiten zu diagnostizieren, Behandlungsentscheidungen zu treffen und die Gesundheit der Patienten zu überwachen.

Das Unternehmen ist auch ein führender Anbieter von In-vitro-Diagnosesystemen und Produkten für die reproduktive Gesundheit. Eine kürzlich geschlossene Partnerschaft mit der chinesischen Regierung soll dazu beitragen, das Auftreten von Geburtsfehlern zu verringern und die Lebensqualität von Neugeborenen zu verbessern, indem mehr als 5 Millionen Frauen hochwertige Vorsorgeuntersuchungen angeboten werden.

Beckman Coulter wurde 1935 von Caltech-Professor Arnold O. Beckman gegründet und kam 2011 zu Danaher.
CepheidDiagnosticsEin molekulardiagnostisches Unternehmen, das sich der Verbesserung des Gesundheitswesens durch die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung genauer und dennoch benutzerfreundlicher molekularer Systeme und Tests verschrieben hat.

Durch die Automatisierung hochkomplexer und zeitaufwändiger manueller Verfahren bieten die Lösungen des Unternehmens eine bessere Möglichkeit für Institutionen jeder Größe, anspruchsvolle Gentests für Organismen und genetisch bedingte Krankheiten durchzuführen. Aufgrund seiner starken molekularbiologischen Fähigkeiten konzentriert sich das Unternehmen auf Anwendungen, bei denen genaue, schnelle und umsetzbare Testergebnisse am wichtigsten sind, beispielsweise bei der Behandlung von Infektionskrankheiten und Krebs.
HomeCueDiagnosticsHemoCue ist ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Diagnostik, das als patientennahe Tests oder Point-of-Care-Tests bezeichnet wird. Das Unternehmen bietet Point-of-Care-Tests für Glukose, Urinalbumin und HbA1c sowie für die Gesamtzahl der und die Differenz der weißen Blutkörperchen an.

HemoCue steht seit seiner Gründung im Jahr 1982 unter dem Motto „Es muss möglich sein“, kontinuierlich Innovationen zu entwickeln, die Ärzten, Krankenschwestern und Labors helfen und dabei Leben retten. HemoCue führte Hämoglobin-Photometer ein, das erste System, das genaue Hämoglobin-Tests in patientennahen Umgebungen ermöglicht. Seitdem wurden weltweit mehr als 400.000 HemoCue-Systeme zum Nutzen von Millionen von Patienten verkauft. Heute werden weltweit jede Sekunde vier HemoCue-Tests durchgeführt. HemoCue wurde 2013 in das Danaher-Portfolio aufgenommen.
Leica BiosystemsDiagnosticsLeica Biosystems ist ein weltweit führender Anbieter von Workflow-Lösungen und Automatisierung, die Pathologielabors und Forschern helfen sollen, die Zeit zwischen Biopsie und Diagnose zu verkürzen. Das Unternehmen bietet eine umfassende Produktpalette für jeden Schritt des Pathologieprozesses, von der Probenvorbereitung über die Färbung bis hin zur Bildgebung und Berichterstattung. Leica Biosystems ist das einzige Unternehmen, das über den gesamten Workflow von der Biopsie bis zur Diagnose verfügt und in einzigartiger Weise in der Lage ist, die Barrieren zwischen den einzelnen Schritten zu überwinden. Ziel des Unternehmens ist es, die Diagnose innerhalb von 24 Stunden nach einer Biopsie zu ermöglichen.

Leica Biosystems wird von 100 Prozent der Top 50 US-amerikanischen Krebszentren nach Angaben von U.S. News & World Report als vertrauenswürdig eingestuft. Das 1989 gegründete Unternehmen ist seit 2006 bei Danaher und investiert weiterhin in die Entwicklung neuer Produkte. Die jüngsten Innovationen konzentrierten sich auf die digitale Pathologie. Mit der Einführung der Scanner und Histologiegeräte Aperio VERSA und LV1 wurde ein H & E-Färber der nächsten Generation eingeführt.
RadiometerDiagnosticsTäglich werden weltweit eine halbe Million Blutproben mit Radiometer-Geräten getestet. Das Unternehmen ist auf Blutgasanalysen, transkutane Überwachung und Immunoassay-Tests auf Herz-, Gerinnungs-, Infektions- und Schwangerschaftsmarker spezialisiert. Schnelle und genaue Diagnosen helfen Angehörigen der Gesundheitsberufe, sofort fundierte Entscheidungen zu treffen, um die Versorgung zu verbessern und den Patientenfluss in der Akutversorgung zu optimieren.

Radiometer wurde 1935 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Kopenhagen, Dänemark. Mit der Einführung des weltweit ersten kommerziell erhältlichen Blutgasanalysegeräts im Jahr 1954 leistete das Unternehmen Pionierarbeit in der Blutgasmessung. Das Unternehmen trat 2004 dem Danaher-Segment Diagnostics bei und treibt die Innovation mit dem Fokus auf schnell, einfach und zuverlässig voran Diagnostik in der Akutversorgung. Zu den jüngsten Erfolgen gehört AQT, ein Point-of-Care-Gerät, mit dem kritische Herztests in Notaufnahmen und auf Intensivstationen näher am Krankenbett durchgeführt werden können.
Beckman Coulter Life SciencesLife SciencesBeckman Coulter widmet sich der Weiterentwicklung und Optimierung des Labors.

In den Biowissenschaften verwenden die Forscher die Präzisionsinstrumente von Beckman Coulter, um komplexe biologische Probleme zu untersuchen, darunter Krankheitsursachen und mögliche neue Therapien. Unser Expertenteam verwendet viel Zeit und Energie, um die Komplexität der Forschung für Laborkunden in einer Vielzahl von Umgebungen zu verstehen: Universitäten, Behörden, Biotechnologie- und Pharmaunternehmen, Krankenhäuser und kommerzielle Labors. Durch die Innovation neuer Verfahren und Technologien fordern wir unsere konventionelle Weisheit heraus, die besten, am weitesten verbreiteten Laborlösungen zu entwickeln, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.
Integrated DNA TechnologiesLife SciencesIDT stellt Produkte her, die in diagnostischen Tests für viele Krebsarten und die meisten Erb- und Infektionskrankheiten verwendet werden. Darüber hinaus verwenden Forscher des National Institutes of Health Human Microbiome-Projekts unsere Produkte, um das Verständnis der Vielfalt menschlicher Mikrobiota zu fördern.

Die Oligonukleotide von IDT tragen zur Entschlüsselung der genomischen DNA von Millionen von Nutzpflanzen auf der ganzen Welt bei und tragen zur Entwicklung von Nutzpflanzen bei, die Dürren, Krankheiten und Schädlingsausbrüchen standhalten. Andere von IDT-Produkten unterstützte Forschungsarbeiten umfassen weitreichende Projekte zur Biodiversität, von der Rolle von Bakterien bei der Begrenzung von Treibhausgasen bis hin zur Erhaltung der Biodiversität in Grundwasser und Saatgutbänken.
Leica MicrosystemsLife SciencesLeica Microsystems entwickelt hochmoderne Mikroskope und wissenschaftliche Instrumente, um den technologischen Fortschritt voranzutreiben und das Leben in den Bereichen Life Sciences, Industrie und Medizin auf sinnvolle Weise zu berühren. Das Operationsmikroskop M525 F40 von Leica wurde kürzlich verwendet, um die weltweit erste beidseitige Handtransplantation bei einem Kind durchzuführen.

Leica wurde im 19. Jahrhundert als Familienunternehmen gegründet und arbeitet seit langem eng mit der Wissenschaft zusammen, um Innovationen voranzutreiben. Dabei stützen sich die Kunden auf ihre Ideen, um Lösungen zu entwickeln, die auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Das Unternehmen wurde 2005 in das Danaher-Portfolio aufgenommen.
Molecular DevicesLife SciencesMolecular Devices ist einer der weltweit führenden Anbieter von hochleistungsfähigen bioanalytischen Messlösungen für die Life-Science-Forschung sowie für die pharmazeutische und biotherapeutische Entwicklung. Mit mehr als 130.000 Einsätzen in Laboratorien auf der ganzen Welt haben die Instrumente des Unternehmens brillante wissenschaftliche Forschungen ausgelöst, die in über 25.000 von Fachleuten geprüften Veröffentlichungen beschrieben wurden. Zu den Produkten gehören leistungsstarke Plattformen für das Hochdurchsatz-Screening, die Genom- und Zellanalyse, die Kolonieselektion und den Nachweis von Mikroplatten.

Bevor Molecular Devices im Jahr 2010 zu Danaher kam, hatte es sich einen Namen gemacht, ein außergewöhnlich breites Spektrum an bioanalytischen Systemen für die Biowissenschaft und die Erforschung von Arzneimitteln bereitzustellen. Zu den jüngsten Innovationen gehört das konfokale High-Content-Imaging-System ImageXpress Micro, mit dem Benutzer Bilder in Publikationsqualität mit den unterschiedlichsten Objektiven aufnehmen können. Mit solchen Spitzenprodukten können Wissenschaftler die Komplexität biologischer Systeme aufklären und so die Forschung und die Entdeckung neuer Therapeutika beschleunigen.
PALL Corp.Life SciencesDie Pall Corporation ist ein weltweit führendes Unternehmen für High-Tech-Filtration, -Trennung und -Reinigung und bedient die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden in einer Vielzahl von Anwendungen.

Das Life Sciences-Geschäft von Pall bietet hochmoderne Produkte und Dienstleistungen, die die Entdeckung, Entwicklung und Produktion von Biotech-Arzneimitteln, Impfstoffen, Zelltherapien und Pharmazeutika unterstützen. Die fortschrittlichen medizinischen Technologien des Unternehmens sind eine entscheidende Verteidigungslinie beim Schutz der Patienten vor gefährlichen Krankheitserregern. In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bieten Pall-Produkte einen kritischen Schutz vor Verunreinigungen.

Das Industriegeschäft von Pall bedient verschiedene Kunden in Branchen von der Mikroelektronik über die Luft- und Raumfahrt bis hin zur Petrochemie und Energieerzeugung. Das Unternehmen ist ein wichtiger Zulieferer für die innovative und anspruchsvolle Halbleiter- und Unterhaltungselektronikindustrie und bietet Filtrationsprodukte für gewerbliche und militärische Luft- und Raumfahrtfahrzeuge an. Die von Pall entwickelten Lösungen unterstützen Kunden in Kommunen und Industrie dabei, Probleme in Bezug auf Wasserqualität, -knappheit und -nachfrage zu lösen und helfen Energieunternehmen, die Produktion zu maximieren und wirtschaftlich erfolgreiche Kraftstoffe der nächsten Generation zu entwickeln.

Pall kam 2015 zu Danaher und ist die bislang größte Akquisition des Unternehmens. Pall wurde 1946 gegründet und kann auf eine lange Erfolgsgeschichte in Bezug auf Innovation und Leistung zurückblicken. Seit seinem Eintritt bei Danaher hat Pall die Innovation weiter vorangetrieben und alles von einem mobilen Wasseraufbereitungsportfolio bis zu einer fortschrittlichen Filtrationsmembran für die nasschemische Verarbeitung entwickelt. Pall wird regelmäßig zu den umweltfreundlichsten Unternehmen in den USA gezählt.
PhenomenexLife SciencesPhenomenex ist ein weltweit führender Technologiekonzern, der sich der Entwicklung neuartiger analytischer Chemielösungen verschrieben hat, die die Herausforderungen für die Trennung und Reinigung von Forschern in industriellen, klinischen, staatlichen und akademischen Labors lösen. Von der Entdeckung von Arzneimitteln über die pharmazeutische Entwicklung bis hin zur Lebensmittelsicherheit und Umweltanalytik beschleunigen Phenomenex-Chromatographielösungen die Wissenschaft und bieten Forschern die Werkzeuge, die sie zur Verbesserung der globalen Gesundheit und des Wohlbefindens benötigen.

Die Kerntechnologien von Phenomenex werden verwendet, um fast alles zu testen, was wir berühren, essen, atmen und verwenden. Sie ermöglichen es Pharmaunternehmen, lebensrettende Medikamente zu entwickeln und herzustellen, und Forensikteams, die Wahrheiten hinter ungelösten Rätseln aufzudecken. Sie helfen Forschern beim Testen von Schulmahlzeiten, um sicherzustellen, dass sie frei von schädlichen Chemikalien sind, und helfen Wissenschaftlern bei der Untersuchung von Krebs-Biomarkern, um wirksamere Therapien und Behandlungen zu identifizieren. Sie werden sogar verwendet, um sicherzustellen, dass Ihr Shampoo - und sogar Ihr Lieblingsgetränk und Ihre Lieblingsschokolade - jedes Mal nach demselben Rezept aus Zutaten hergestellt werden.

Phenomenex ist stolz darauf, elf Mal den R & D 100 Award für Innovation erhalten zu haben. Das Unternehmen wurde 1982 von dem Architekten und Geschäftsmann Fasha Mahjoor gegründet und kam im November 2017 zu Danaher.
SCIEXLife SciencesSCIEX ist ein weltweit führender Anbieter von Massenspektrometrie und ein zuverlässiger Partner für Wissenschaftler und Laboranalytiker weltweit. Die Innovationen des Unternehmens tragen dazu bei, unsere Umwelt und unsere weltweite Lebensmittelversorgung zu schützen, unser Verständnis von Krankheiten zu verbessern, Forschern die Möglichkeit zu geben, klinische Tests zu verbessern und Pharmaunternehmen zu befähigen, schneller und kostengünstiger wirksamere Medikamente zu entwickeln.

Das Unternehmen wurde 1970 gegründet, um auf analytischen Instrumenten basierende Sensortechnologie für den Einsatz im Weltraum zu entwickeln. Seitdem stellt SCIEX seine fortschrittliche Analysetechnologie der weltweiten wissenschaftlichen Gemeinschaft zur Verfügung. SCIEX wurde 2009 in das Danaher-Portfolio aufgenommen und hat durch seine innovative Produktentwicklung Anteil gewonnen. Die jüngste Partnerschaft des Unternehmens mit der Universität von Manchester führte zu erheblichen Fortschritten bei der Heilung der chronischen myeloischen Leukämie, einer Art von Blut- und Knochenmarkskrebs.

SCIEX kombiniert die Kraft der Wissenschaft mit unbegrenzter Vorstellungskraft, kühnem Weitblick und dem Mut, die Geheimnisse des Lebens auf molekularer Ebene zu erforschen, um eine bessere Welt zu schaffen.
ALLTEC/FOBAEnvironmental & Applied SolutionsFOBA bietet Präzisionssysteme und -arbeitsplätze zum Lasermarkieren und -gravieren an. Das breite Lösungsspektrum umfasst OEM-Lasermarkierer, die in Produktionslinien integriert werden können, eigenständige Lasermarkierungsarbeitsplätze und hochpräzise Lasergravurmaschinen.

Mit seiner starken technologischen Ausrichtung und seiner breiten Produktpalette kann das Unternehmen den vielfältigen Anforderungen seiner Kunden mit optimalen, maßgeschneiderten Lösungen für praktisch jede Identifikationsanwendung gerecht werden.

Das Unternehmen beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Markieren und Gravieren mit Lasern. FOBA wurde 1969 als Formenbau- und Gravieranlage gegründet. Das Unternehmen kam 2011 zu Danaher und integrierte sich in die Technologie und Marken von ALLTEC, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laserbeschriftung, -codierung und -gravur, das 2004 von Danaher übernommen wurde stabile, unterbrechungsgeschützte Lieferkette.
AVTEnvironmental & Applied SolutionsAVT ist weltweit führend in der Druckprozesskontrolle, Qualitätssicherung und Druckmaschinensteuerung für die Verpackungs-, Etikettier- und Akzidenzdruckindustrie. Mit dem AVT-Inspektionssystem können Unternehmen, die Verpackungen und Etiketten bedrucken und formen, automatisch 100% ihrer Ausdrucke auf Fehler überprüfen und so Nacharbeiten, Ausschuss und Kundenbeschwerden minimieren.

AVT wurde 1992 von drei Freunden als Startup in Israel mit dem Ziel gegründet, Vision Inspection- und Bildverarbeitungstechnologien für die Verpackungsindustrie einzusetzen. AVT ist seit 2017 Mitglied der Product Identification Platform von Danaher.

Mit den Lösungen von AVT stellt Jet Label Etiketten und bedrucktes Klebeband her, um Lebensmittelketten wie Safeway und Sobey's mit Etiketten für ihre eigenen Marken zu beliefern.
ChemtreatEnvironmental & Applied SolutionsAls eines der größten und am schnellsten wachsenden Unternehmen der Spezialchemie widmet sich ChemTreat der industriellen Wasseraufbereitung in ganz Nord- und Südamerika. Die fortschrittlichen Wasseraufbereitungsprogramme sind darauf ausgelegt, die Wirksamkeit durch hochwertige Produkte, überlegenes technisches Know-how und hervorragenden Service zu maximieren. Die führenden Produkte von ChemTreat helfen seinen Kunden, mikrobielle Verunreinigungen zu beseitigen und Ablagerungen von Ablagerungen, Korrosion und Mineralien in einer Vielzahl von Branchen, von Stahl und Öl bis hin zu Strom und Transport, zu verhindern.

ChemTreat ist seit über 40 Jahren im Bereich der Wasseraufbereitung tätig und weist ein starkes und nachhaltiges Wachstum auf. Nach seinem Eintritt bei Danaher im Jahr 2007 nutzte das Unternehmen die Danaher Business System-Tools, um neue Wachstumsbereiche zu erschließen, einschließlich einer raschen Expansion in Lateinamerika.
EskoEnvironmental & Applied SolutionsEsko ist ein globaler Anbieter von integrierten Lösungen für die Verpackung, die Veredelung von Schildern und Displays, den Akzidenzdruck und das professionelle Publishing. Seine Produkte helfen Kunden, die Produktivität zu steigern, die Time-to-Market zu verkürzen, Kosten zu senken und das Geschäft zu erweitern. Die Software von Esko für die Erstellung, Vorproduktion, Automatisierung, Qualitätssicherung und Zusammenarbeit von Druckvorlagen wurde für Markeninhaber, Einzelhändler, Designer und Verpackungshersteller entwickelt. Die CDI-Flexo-Computer-to-Plate-Imager des Unternehmens sowie die Kongsberg-Weiterverarbeitungs- und Beschilderungssysteme für kleine Auflagen runden das Portfolio für die Verpackungs-, Etiketten-, Beschilderungs- und Displayindustrie ab.

Esko wurde 2002 gegründet und kam 2011 zu Danaher. Heute werden neun von zehn Einzelhandelsverpackungen von Esko berührt. Das Unternehmen nutzt weiterhin modernste Funktionen für das Management digitaler Assets, um Markeninhabern dabei zu helfen, die Zykluszeit vom Verpackungsdesign bis zur Produktion zu verkürzen, und hat kürzlich seine Track & Trace-Funktionen erweitert.
HachEnvironmental & Applied SolutionsHach produziert und vertreibt analytische Instrumente, Testkits und Reagenzien, mit denen die Qualität von Wasser und anderen flüssigen Lösungen für Labor, Prozess und Feld getestet werden kann. Die weltweit hergestellten und vertriebenen Hach-Systeme vereinfachen die Analyse durch hochentwickelte Online-Instrumente, genaue tragbare Laborgeräte, hochwertige Reagenzien, vollständige, leicht zu verfolgende Methoden und lebenslangen technischen Support.

Hach wurde 1947 gegründet und hatte schon früh Erfolg mit einer Titrationsmethode zur Messung der Trinkwasserhärte. Das Unternehmen wurde 1999 in das Danaher-Portfolio aufgenommen und hat weiterhin Kits und Systeme für Wasser- und Flüssigkeitsprüfungen entwickelt. Nach dem 11. September schuf Hach ein Frühwarnsystem für Trinkwasser, das vom Department of Homeland Security zertifiziert wurde. Während der Olympischen Spiele 2016 spielte Hach Brazil eine wichtige Rolle bei der Überwachung der Wasserqualität und -sicherheit im olympischen Komplex. Zu den jüngsten Innovationen gehören die Ferndiagnose und ein tragbarer Parallelanalysator zur Vereinfachung der Feldmessungen.
Laetus GmbHEnvironmental & Applied SolutionsMit Laetus können Unternehmen sicherstellen, dass sie qualitativ hochwertige Produkte herstellen. Die Vision Inspection-Technologie von Laetus automatisiert viele der Qualitätskontrollaufgaben, die in einer Fabrik unmittelbar vor der Fertigstellung der Verpackung durchgeführt werden, z. B. die Überprüfung, ob die Verpackungen ordnungsgemäß gefüllt und die Flaschen ordnungsgemäß etikettiert sind. Laetus bietet Unternehmen auch die Möglichkeit, ihre Produkte von der Fabrik bis zur Verkaufsstelle zu verfolgen, um Sicherheit und Authentizität zu gewährleisten.

Laetus wurde 1974 in Deutschland mit dem Ziel gegründet, Vision Inspection für die pharmazeutische Verpackungsindustrie anzuwenden. Seitdem hat Laetus neue Ansätze für Workflow- und Qualitätsmanagement in den Verpackungsprozessen rund um den Globus entwickelt. Insbesondere der PHARMA-CODE ist ein Synonym für unseren Erfolg. Es ist immer noch als Laetus-Code bekannt. Im Jahr 2015 wurde Laetus im Rahmen der Product Identification Platform von Danaher übernommen.

Mit den Lösungen von Laetus kann die Verpackungsindustrie die nationalen Vorschriften zur Fälschungssicherheit erfüllen, indem sie die Sichtkontrolle und die Verfolgung der Produkte durchführt und die Qualität ihrer Verpackung und Lieferkette verbessert.
LINXEnvironmental & Applied SolutionsLinx ist ein weltweit führender Anbieter von Codierungs- und Markierungslösungen für die Datums- und Chargencodierung von Produkten und Verpackungen in allen Fertigungsindustrien. Die kontinuierlichen Tintenstrahldrucker, Laserkodierer, Impulsstrahldrucker, Thermotransfer-Überdrucker und Thermotintenstrahldrucker von Linx können Primär- und Sekundärcodes auf Produkte in einer Vielzahl von Fertigungsbereichen aufbringen, wo immer Produktidentifikationscodes, Chargennummern, Verfallsdaten und Strichcodes vorhanden sind erforderlich.

Seit seiner Gründung im Jahr 1987 hat sich Linx einen Namen für ausgereifte Produkte gemacht, die für maximale Produktionsverfügbarkeit, hervorragende Kundenbetreuung und niedrige Lebensdauerkosten ausgelegt sind. Linx kam 2005 zu Danaher und hat kürzlich einen innovativen Einstiegs-Laserkodierer und einen hochauflösenden Großbuchstaben-Außenkodierer auf den Markt gebracht.
McCrometerEnvironmental & Applied SolutionsMcCrometer entwickelt Präzisions-Durchflussmesser für die anspruchsvollsten Anwendungen in der Flüssigkeits-, Dampf- und Gasmessung. Anwendungstechniker, Forscher und Konstrukteure setzen ihre Fachkenntnisse in Strömungsphysik und realer Betriebsdynamik ein, um einige der genauesten, innovativsten und zuverlässigsten Durchflussmesser auf dem Markt herzustellen. Die Technologien von McCrometer reichen von Hochleistungsinstrumenten wie dem hochmodernen V-Cone bis zum Mc Propeller, dem meistverkauften Propellerzähler in den USA.

McCrometer wurde 1955 von Ingenieuren gegründet, die den richtigen Durchflussmesser für ihr Bewässerungssystem nicht finden konnten und beschlossen, einen eigenen zu entwickeln. Mehr als 60 Jahre später leitet dieser lösungsorientierte Ansatz das Unternehmen immer noch. McCrometer gehört seit 1996 zu Danaher und entwickelt weiterhin innovative Methoden, um die Bedürfnisse seiner Kunden in einer digitalen Welt zu erfüllen. McCrometer CONNECT ist eine fortschrittliche Funktechnologie für das Pflanzen- und Bewässerungsmanagement, die Sensoren und Zellular-, Satelliten- und Funksignale integriert, um leistungsstarke Echtzeitdaten zu Bodenfeuchtigkeit, Wetter und Wasserqualität bereitzustellen.
PantoneEnvironmental & Applied SolutionsPantone ist seit mehr als 50 Jahren weltweit führend in der Farbauswahl und -anpassung. Das Pantone Matching System (PMS) bietet eine gemeinsame Farbsprache in einer Vielzahl von Branchen, wie zum Beispiel dem Druck und der Herstellung von farbigen Farben, Stoffen und Kunststoffen. Mit PMS als Leitsystem bietet Pantone Produkte zur Farbinspiration, -spezifikation und -kontrolle an, z. B. Farbstandard-Leitfäden, Chips und Farbfelder. Design-Software; Farbaufnahmegeräte; und Monitor- und Druckerkalibrierungssysteme.

Die Ursprünge von Pantone lassen sich auf eine kommerzielle Druckerei zurückführen, die in den 1950er Jahren in New York City tätig war. Das Unternehmen systematisierte und vereinfachte seine Pigmente und Farbtinten und „Pantone“ war geboren. Pantone wurde 2012 in das Danaher-Portfolio aufgenommen und hat den Bereich der Farben weiter dominiert, seine Produkte innoviert und neue Märkte wie Premium-Farben und Lifestyle-Produkte erschlossen. Die Designwelt erwartet mit Spannung die jährlichen Farbtrend- und Intelligenz-Prognosen von Pantone. Das Unternehmen startete kürzlich Pantone Studio, eine mobile App, die einen verbundenen digitalen Arbeitsbereich in der Sprache von Pantone bereitstellt.
Trojan TechnologiesEnvironmental & Applied SolutionsMit Trojan Technologies können Kunden ihre Ziele in Bezug auf die Wasserqualität erreichen, indem sie ökoeffiziente Lösungen bereitstellen, mit denen Kosten, Energie, Ressourcen und Platz gespart und zurückgewonnen werden. Das Unternehmen bedient eine breite Palette von Branchen, einschließlich kommunaler Abwässer, Trinkwasser, Behandlung von Umweltverschmutzungen, Wasseraufbereitung für Privathaushalte und Reinstwasser für die Lebensmittel- und Getränkeherstellung, pharmazeutische Verarbeitung und Halbleiteranwendungen. Der Erfolg von Trojan zeigt sich in Tausenden von Installationen in mehr als 102 Ländern, einschließlich der weltweit größten UV-Desinfektionsanlage. TrojanUV bereitet allein für New York City 2,24 Milliarden Gallonen Trinkwasser pro Tag auf.

Trojan stammt aus dem Jahr 1976, als ein junger Unternehmer Trojan Metal Products für seine Patentrechte an einer UV-Behandlungseinheit kaufte, die Trinkwasser aufbereitete. Seitdem hat Trojan Technologies seine Investitionen in die Forschung und Entwicklung von UV-Systemen für ein erweitertes Anwendungsspektrum beschleunigt. Das Unternehmen kam 2004 zu Danaher und hat weiterhin mit seinen Kunden zusammengearbeitet, um innovative, nachhaltige und effektive Lösungen zu liefern. 2016 erhielt Trojan für seine Trojan Marinex-Ballastwasseraufbereitungstechnologie die Auszeichnung „Outstanding Private Sector Achievement Award“ (Herausragende Leistung für den Privatsektor) von der „Reduce Risks from Invasive Species Coalition“ (Risikoreduzierung durch invasive Artenkoalition), die dazu beiträgt, das empfindliche Gleichgewicht unserer Meeresökosysteme zu bewahren.
VideoJet TechnologiesEnvironmental & Applied SolutionsVideojet Technologies ist ein weltweit führender Hersteller von Codierungs- und Markierungslösungen. Mit mehr als 345.000 weltweit installierten Einheiten deckt Videojet alle wichtigen Technologien ab, einschließlich kontinuierlichem und thermischem Tintenstrahl, Laser, Thermotransfer-Überdruck und Gehäusecodierung. Mit den Produkten und Dienstleistungen von Videojet können Kunden variable Daten wie Haltbarkeitsdatum, Produktionsdatum, Chargennummer und Bedienerinformationen sowie lineare und 2D-Barcodes auf praktisch jede Art von Produktverpackung, Versandbehälter oder Palette anwenden.

Seit seinen Anfängen in den 1960er Jahren als Geschäftsbereich der A.B. Die Dick Company, Videojet, entwickelt seit fast 50 Jahren hochwertige Codier- und Markierungsgeräte und -zubehör. Seit dem Einstieg in das Danaher-Portfolio im Jahr 2002 hat Videojet den neuen Goldstandard für Track & Trace-Codierungslösungen entwickelt, bei den Interphex Exhibitor Awards den Preis für die beste technologische Innovation erhalten und innovative Entwicklungen wie die Long Life Core-Technologie eingeführt.
X-RiteEnvironmental & Applied SolutionsAls weltweit führendes Unternehmen in der Farbwissenschaft und -technologie bietet X-Rite innovative Farblösungen durch Messsysteme, Software, Farbstandards und Dienstleistungen. Das Know-how von X-Rite beim Inspirieren, Auswählen, Messen, Formulieren und Anpassen von Farben hilft seinen Kunden, die Farbe jedes Mal auf Anhieb richtig zu machen, was sich in verbesserter Qualität und geringeren Kosten niederschlägt. X-Rite bedient eine Reihe von Branchen, darunter Druck, Verpackung, Fotografie, Grafikdesign, Video, Automobil, Farben, Kunststoffe, Textilien, Dental und Medizin.

X-Rite wurde 1958 gegründet und hat sich einen guten Namen für seine Farbmesstechnologien gemacht, bevor es 2012 in das Danaher-Portfolio aufgenommen wurde. Die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens haben die führende Position von Danaher bei der Produktidentifizierung weiter gestärkt. Zu den jüngsten Innovationen gehört das Total Appearance Capture-System, das mithilfe von 3D-Virtualisierung echte Materialien reibungslos und präzise in die digitale Welt migriert.

Geschichte des Unternehmens

DMG, Inc.: Die Gründung des des Vorläufers der heutigen Danaher Corp. erfolgte bereits im Jahr 1969 unter dem Firmennamen DMG, Inc. als Immobilieninvestmentfonds im US Bundesstaat Massachusetts. Nach einer Umstrukturierung 1979 und einem Umzug nach Florida, kam es zu einer Namensänderung zu Diversified Mortgage Investors, Inc. Im Jahr 1980 wurde eine neue Holdinggesellschaft mit dem Namen DMG gegründet und Diversified Mortgage Investors, Inc. wurde ein Tochterunternehmen dieser Holding. Bis 1984 blieb das Unternehmen so im Bereich Immobilien tätig.

Danaher Corp.: Im Verlauf des Jahres 1984 kam es zu ersten Veränderungen in er Geschäftstätigkeit der Firma, als zwei neue Tochterunternehmen erworben wurden, die Mohawk Rubber Company und Master Shields, Inc. Mit der Übernahme der Mohawk Rubber Company stieg DMG in die Reifenherstellung ein und übernahm mit dem Kauf von Master Shield Inc. einen Hersteller und Vertreiber von Vinylbauprodukten. Das Immobiliengeschäft wurde in der Diversified Mortgage Investors, Inc. weitergeführt.

Mehrheitsaktionäre und Gründer von DMG, Inc., die Brüder Steven Rales und Mitchell Rales, organisierten das Unternehmen neu und gaben ihm den neuen Namen, Danaher Corp., nach einem Nebenfluss und beliebten Angelplatz des South Fork Flat Head River im Westen von Montana. Bei einem Angelausflug, so die Gründungsgeschichte des Unternehmens, entwickelten die Rales ihre Vision einer neue Art von Fertigungsunternehmen, das sich der kontinuierlichen Verbesserung verschrieben hat. Steven Rales, damals 33 Jahre alt, wurde zum Chief Executive Officer und Vorsitzenden des Verwaltungsrates des neuen Unternehmens ernannt. Steven Rales ist bis heute Chairman of the Board und Mitchell Rales sitzt als Chairman im Executive Committee. Mit der neuen Organisation, änderte sich das Geschäft fundamental in Richtung eines produzierenden Unternehmens und es entwickelte sich schnell die bis heute gültige Geschäftsphilosophie. Die Gründer von Danaher entwickelten eine sorgfältig durchdachte Akquisitionsstrategie, die sich auf den Kauf von Unternehmen konzentrierte, die über ein „hohes Leistungspotenzial“ verfügten, zum Zeitpunkt des Kaufs jedoch aus verschiedenen Gründen nicht ihre besten Leistungen erbrachten. Das kann als eine Form der Unterbewertung verstanden werden. Sie wollten auch Unternehmen mit bekannten Handelsmarken, hohen Marktanteilen, einem Ruf für innovative Technologie und umfangreichen Vertriebskanälen erwerben, auf denen sie aufbauen konnten. Nach dem Erwerb wurden die Tochterunternehmen von Danaher nach Produktlinien und potenziellen Märkten gruppiert. Wenn sich ein Unternehmen nach der Akquisition nicht gut entwickelte, veräußerten die Direktoren von Danaher es und verwendeten das resultierende Kapital, um in neue Technologien oder Branchen zu investieren. Diese Philosophie lehnt sich an die eine japanische Lebens- und Arbeitsphilosophie oder auch das methodisches Konzept des Kaizen (jap. kai „Veränderung, Wandel“, zen „zum Besseren“; „Veränderung zum Besseren“) an. Im Zentrum dieses Konzepts steht das Streben nach kontinuierlicher und unendlicher Verbesserung.

Schriftzug „Kaizen“ in japanischen Kanji

Daraus entwickelte sich das bis heute in seiner Form bestehende Danaher Business System und eine Orientierung am Konzept des Lean Manufacturing. Mit dieser Strategie erwarb Danaher innerhalb von zwei Jahren nach seiner Gründung zwölf weitere Unternehmen und wurde in die Fortune 500 Liste aufgenommen. Im Juni 1986 erwarb Danaher Chicago Pneumatic („CP“) aus Chicago, Illinois, welches erst im Juli 1984 mit einer Schwesterfirma, der The Jacobs Manufacturing Co., fusionierte und diese wiederum hatte im April 1981 die Matco Tools Corp. übernommen. Die bis 1986 vierzehn Tochtergesellschaften waren in vier Geschäftsbereiche unterteilt: Automobil / Transport, Instrumentierung, Präzisionskomponenten und extrudierte Produkte. Mindestens zwölf Produkte von Danaher waren sogar bereits marktführend.

  • Das Automotive/Transportation Segment produzierte und vermarktete Werkzeuge für den professionellen Kfz-Mechaniker sowie Transportteile. Zu dieser Einheit gehörten bekannte Unternehmen und führende Marken wie Coats, eine bekannte und beliebte Marke für Radserviceprodukte, beispielsweise Reifenmontiermaschinen und Auswuchtmaschinen, Matco Tools, Jacobs Engine Brake und Fayette Tubular Products, ein Unternehmen das führend war in der Herstellung von Komponenten für Autoklimaanlagen.
  • Das Segment Instrumentierung von Danaher stellte Zähl- und Erfassungsinstrumente her, darunter Geräte zur Verfolgung der Bewegung wie Magnetcodierer, elektronische Zähler und elektronische Abstimmungsgeräte, sowie Instrumente zur Messung und Aufzeichnung der Temperatur. Zu dieser Einheit gehörten renommierte Unternehmen wie Veeder-Root, das Instrumente für vier von fünf Gaspumpen weltweit liefert – Dynapar, Partlow und QualiTROL.
  • Der Bereich Präzisionskomponenten fertigte so unterschiedliche Produkte wie Schweizer Schraubenmaschinenteile, den berühmten Inbusschlüssel und Bohrfutter.
  • In das Segment der extrudierten Produkte gehörten zuletzt Mohawk Rubber, Master Shield und die A. L. Hyde Company, ein führender amerikanischer Kunststoffhersteller. Das Segment fasste die Operationen zusammen in denen Vinylverkleidungen und Kunststoffe hergestellt werden.

Die meisten dieser Unternehmen sind heute keine Danaher-Tochterunternehmen mehr. Zu den größten Kunden des Unternehmens gehörten hauptsächlich Erdöl-, Luft- und Raumfahrt-, Telekommunikations-, Elektronik- und Automobilunternehmen, darunter Toyota und Honda. . Analysten waren sich darin einig, dass der Vorsitzende und Chief Executive Officer Steven Rales und der Vorsitzende des Executive Committee Mitchell Rales in einem aggressiven Wettbewerb, der Veräußerung unrentabler Geschäftsbereiche, der Konsolidierung von Einrichtungen sowie der Reduzierung von Schulden und Kosten ungemein versiert sind. Dieses vorgehen war überaus erfolgreich, führte aber immer wieder zu Kritik an der Unternehmenspolitik, man würde bei übernommenen Unternehmen versuchen über das Danaher Business System die Rendite oft mit allen Mitteln zu maximieren, auch indem Betriebe und Standorte gegeneinander ausgespielt werden.

Danaher verkaufte Chicago Pneumatic im Juni 1987 unter Beibehaltung von Jacobs, einschließlich seiner Matco Tools Division. Der Name von Jacobs wurde im November 1991 in Matco Tools Corp. geändert und die anderen Abteilungen innerhalb von Jacobs wurden als separate Betriebsgesellschaften etabliert. Dies geschah im Rahmen einer erneuten Umstrukturierung des Unternehmens ab 1989. George M. Sherman, ein leitender Angestellter der Black & Decker Crop., wurde President und neuer Chief Executive Officer und brachte seine eigene Unternehmensvision ein, die die Steigerung des bislang vernachlässigbaren internationalen Umsatzes des Unternehmens beinhaltete. Die vierzehn Tochtergesellschaften von Danaher wurden auf zwölf reduziert (und kurz darauf wieder auf dreizehn erhöht), während die vier Geschäftsbereiche auf drei reduziert wurden: Werkzeuge, Prozess-/Umweltkontrollen und Transport. Die Werkzeug-Sparte wurde durch die Fusion mit Easco Hand Tools, Inc. im Jahr 1989 erheblich erweitert, und 1991 machten Werkzeuge 49 Prozent des Umsatzes von Danaher aus. Das neue Segment Prozess-/Umweltkontrollen war maßgebend für einen neuen Schwerpunkt auf Umweltinstrumente und -maschinen, zu denen die unterirdischen Kraftstoffspeichersensoren von Veeder-Root, die Bewegungssteuerungsgeräte von Dynapar und die Instrumente von QualiTROL zur Messung von Druck und Temperatur gehörten. Die A. L. Hyde Company gehörte aufgrund ihrer Herstellung von extrudierten Kunststoffen ebenfalls in dieses Segment und war das am schnellsten wachsende Geschäft der damaligen Danaher Corp.

Transport, das 1991 29 Prozent des Umsatzes von Danaher ausmachte, umfasste führende Markennamen wie Hennessy-Ammco, einen Hersteller von Auswuchtmaschinen, Reifenmontierern und Reparaturdrehmaschinen für Bremsen, Jacobs Brake, einen namhaften Hersteller von Motorbremsen für schwere Dieselfahrzeuge (Compression release engine brake, auch „Jake Brake“ genannt) und Fayette Tubular Products für Autoklimaanlagenkomponenten.

Die Rezession der späten 1980er und frühen 1990er Jahre traf das Unternehmen zwar, aber die Auswirkungen blieben in einem Rahmen der zu verkraften war. Die Einrichtungen wurden konsolidiert und es kam zu einigen Umstrukturierungen wie beispielsweise der Zusammenlegung der Firmen Dynapar und Veeder-Root zu Danaher Controls, um doppelte Dienstleistungen zu eliminieren. Bis 1991, hatte das System der beständigen Entwicklung, Verbesserung und Innovation zu immer weiter steigenden Umsätzen geführt und das Unternehmen prosperierte stark. In diesem Jahr wählte Sears, Roebuck & Co., eine große Kaufhauskette aus Hoffman EstatesIllinois, Danaher als einzige Quelle für die Herstellung von Handwerkzeugen von Sears Mechanics. Außerdem war das Unternehmen bis dahin bereits der führende Anbieter von Handwerkzeugen für die National Automotive Parts Association, einer Genossenschaft amerikanischer Einzelhändler, die in Nordamerika Ersatzteile, Zubehör und Serviceartikel für Kraftfahrzeuge vertreibt. Das Internationale Geschäft entwickelte sich ebenfalls immer weiter und Danaher vermarktete bereits erfolgreich DieselmotorRetarder von Jacob Engine Brake in Japan. Es folgte die Übernahme von Normond CMS, dem führenden Hersteller und Vermarkter von Umweltprodukten in Großbritannien. Der Chief Executive Officer George Sherman führte die relativ milden Auswirkungen der Rezession auf die Investitionen des Unternehmens in Innovationen sowie in Forschung und Entwicklung zu einer Zeit zurück, als die meisten anderen Unternehmen eine schüchterne „abwartende“ Politik verfolgten.

Das Segment Prozess- und Umweltkontrollen entwickelte sich nach 1993 zum stärksten Bereich des Unternehmens, was hauptsächlich an den immer schärferen Umweltkontrollen und Vorschriften lag, die dem wachsenden Umweltbewusstsein Rechnung trugen. Das hatte eine stark wachsende Nachfrage nach Kontrolltechnik und Überwachungssystemen zur Folge. Neben dem internationalen Geschäft der Firma, gewann nun auch die Medizintechnik immer mehr an Bedeutung. Die Akquisitionen wurden Mitte der neunziger Jahre fortgesetzt und eine Reihe von Firmen wurden dem Portfolio hinzugefügt. Der deutsche Hersteller von industriellen Zeitschaltuhren, die Hengstler GmbH aus Aldingen in Baden-Würtemberg, war eines von einem halben Dutzend Steuerungen, die 1994 erworben wurden. Im folgenden Jahr verkaufte Danaher sein Fayette-Autoteilegeschäft für 155 Millionen US-Dollar, kaufte jedoch zwei weitere Werkzeughersteller, die Delta Consolidated Industries Inc. und die Armstrong Brothers Tool Co. aus Chicago, Illinois (Heute eine Tochter der Apex Tool Group Ltd.). Die Joslyn Corporation, ein ehrwürdiger Chicagoer Hersteller von Schaltern und Steuerungen, wurde 1995 für rund 250 Millionen US-Dollar erworben. Acme-Cleveland Corp., ein Hersteller von Industriesteuerungen und Testgeräten für die Telekommunikationsindustrie, wurde 1996 für 200 Millionen US-Dollar erworben. Eine Reihe von Motion Control-Marken wurde Ende der 1990er Jahre hinzugefügt. Danaher kaufte Pacific Scientific 1998 für 460 Millionen US-Dollar und schlug damit ein feindliches Angebot der Kollmorgen Corp. aus, das zwei Jahre später von Danaher für 240 Millionen US-Dollar übernommen wurde. Ein noch größerer Zukauf war 1998 der der Fluke Corp., eine Firma aus Everett, Washington, die elektronische Testwerkzeuge herstellte. Die 625 Millionen US-Dollar, die Danaher für die Akquisition bezahlte, waren die bis dahin größte Summe, die das Unternehmen für eine Übernahme aufgewendet hatte. Seit 1999 ist Danaher zu 100% an der Firma Hach GmbH aus Berlin beteiligt und erweitert das Portfolio der chemischen Analytik, hauptsächlich Wasser- und Abwasseranalytik, auch mit der deutschen Firma Lange. Anther Motion Control Company wurde im Jahr 2000 erworben: American Precision Industries Inc., für 185 Millionen US-Dollar.

Lawrence Culp

Der Handwerkzeughersteller Cooper Industries lehnte allerdings im August 2001 ein massives Übernahmeangebot in Höhe von 5,5 Mrd. US-Dollar ab. Der bis dahin tätige COO Lawrence Culp wurde 2001 zum President und CEO befördert (heute ist er CEO von General Electric Co. und Independent Director bei T. Rowe Price, Inc.) und das Unternehmen baute im Jahr 2002 rund 1.100 Stellen ab, als es sich in einer schleppenden Wirtschaft umstrukturierte. Von 2002 bis 2004 hat Danaher wieder mehrere größere Akquisitionen getätigt und Dutzende kleinerer Unternehmen übernommen, sowie auch einige Vermögenswerte verkauft. Zwei Unternehmen wurden im Februar 2002 von Marconi plc übernommen und Marconi Commerce Systems, ehemals Gilbarco, wurde schließlich für 309 Mio. US-Dollar von Danaher übernommen. Es war ein weltweit führender Anbieter von BenzinDispensern für den Einzelhandel, Automatisierungsgeräten sowie Umweltprodukten und -Dienstleistungen. Danaher zahlte auch 400 Millionen US-Dollar für Marconi Data Systems, ehemals Videojet Technologies und schloss in diesem Monat zwei weitere Deals ab: Den Kauf des Herstellers von Instrumente zur Analyse von Wasser und anderen Flüssigkeiten und Materialien Viridor Instrumentation Limited, ein Teil der Pennon Group plc aus ExeterDevon, für 137 Millionen US-Dollar und den Verkauf des Geschäftsbereichs API Heat Transfer, Inc. an die Madison Capital Partners für 63 Mio. US-Dollar. Desweiteren wurde im Oktober 2002 die Thomson Industries Inc., ein führender US-amerikanischer Hersteller von Linear Motion Control-Produkten, für 147 Millionen US-Dollar erworben. Die Historie der Übernahmen setzte sich im Jahr 2003 ungebrochen fort und das Unternehmen gab rund 312 Millionen US-Dollar aus, um ein Dutzend kleinerer Unternehmen zu erwerben. Ein ähnlicher Betrag wurde im Jahr 2004 für zehn kleinere Unternehmen und Produktlinien ausgegeben. Alle diese Beträge flossen in die Geschäftsbereiche Professional Instrumentation und Industrial Technologies von Danaher ein.

Im Jahr 2004 wurden 3 größere Übernahmen durchgeführt:

  • Der dänische Spezialist für Blutgasmessgeräte Radiometer Medical A/S, der im Januar 2004 erfolgreich für 750 Mio. US-Dollar gekauft wurde, einschließlich der übernommenen Schulden. Der Hauptsitz liegt in der Hauptstadt Dänemarks in Kopenhagen.
  • Die Kaltenbach & Voigt GmbH (KaVo Dental) aus Biberach an der Riß in Oberschwaben, wurde im Mai 2004 für rund 350 Millionen Euro gekauft. KaVo war ein führender Hersteller von Dentalgeräten und ist heute ein Tochterunternehmen der aus Danaher hervorgegangenen Envista Corporation, als der Bereich Zahnmedizin ausgegliedert wurde. 2016 wurde KaVo mit der Kerr Corporation zu KaVo Kerr als Joint Venture zusammengelegt. Zu den Produkten gehören insbesondere dentale TurbinenHand- und Winkelstücke, Produkte für Diagnostik, Endodontie und Chirurgie, Behandlungseinheiten sowie die Bereiche MultimediaRöntgenZahntechnik und CAD/CAM.
  • Trojan Technologies, Inc. mit Sitz in Kanada, stellte UV-Wasser-Desinfektionsgeräte her. Es wurde im vierten Quartal 2004 für 185 Millionen US-Dollar übernommen und in die Unternehmensgruppe eingegliedert.
Operationsmikroskop mit erweiterter Realität (Augmented Reality), Leica Microsystems; Quelle: https://www.leica-microsystems.com/products/surgical-microscopes/p/arveo/

Seit 2001, wurde so rund 47 Unternehmen aufgekauft, für insgesamt 3,4 Mrd. US-Dollar. 2005 folgte die Akquisition von Linx Printing Technologies plc aus St. IvesCambridgeshire. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter von Codierungs- und Markierungslösungen für die Datums- und Chargencodierung von Produkten und Verpackungen. Der Deal wurde 2005 für 171 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Außerdem zahlte Danaher Mitte des Jahres 2005 rund 85 Millionen US-Dollar für den Kauf von Pelton & Crane, einem Hersteller von Geräten für Zahnarztpraxen. Eine weiter Übernahme im Jahr 2005, der deutsche Hersteller von Operations- und Lichtmikroskopen und anderen professionellen Instrumenten Leica Microsystems aus Wetzlar in Hessen. Für rund 550 Millionen US-Dollar, kaufte Danaher zehn Produktionsstätten in acht Ländern sowie Vertriebs- und Serviceorganisationen in 19 Ländern. Leica Microsystems stellte auch Geräte für die Halbleiterindustrie her, aber die Kartellbehörden zwangen Danaher, diese zu veräußern. Es wurde auch ein 1-Milliarden-Dollar-Gebot gemacht, um ein weiteres Spin-off des berühmten Leica-Optikunternehmens, Leica Geosystems, zu kaufen, Danaher verlor jedoch gegen Hexagon AB aus Schweden.

Weitere Übernahmen in den Jahren 2005 und 2006 waren die West Instruments mit Sitz in Großbritannien die Steuerungs- und Messinstrumentierungslösungen sowie Dienstleistungen für die globalen Industrie- und Prozessmärkte anbietet, sowie der deutsche Instrumentenhersteller PMA für die Industrial Controls Group. Diese erweiterte das Angebot an Steuerungs- und Messinstrumentierungslösungen. Anfang 2007 erwarb Danaher das australische Unternehmen Vision Systems Limited, das Instrumente und Ingenieurleistungen für die Pathologie anbietet. Ebenfalls im Jahr 2007 tätigte das Unternehmen seine bislang größte Akquisition, den Kauf von Tektronix, Inc. für 2,85 Mrd. US-Dollar. Das Unternehmen ist ein bekannter Hersteller von Test- und Messgeräten wie Oszilloskopen, Logikanalysatoren sowie Video- und mobilen Testprotokollgeräten. Später, im Jahr 2010, wurde Tektronix mit einem weiteren Zukauf, der Keythley Instruments (Produzent von messtechnischen Geräten wie Multimeter und Sourcemetern) aus Solon, Ohio, zusammenschlossen und ging 2016 durch die Ausgründung der Fortive Corp. aus Danaher in dessen Besitz über. 2009 erwarb Danaher die Geschäftseinheit Analytical Technologies des kanadischen Biowissenschafts-Unternehmens MDS, Inc. (heute Nordion, Inc.) aus Ottawa, Ontario für 650 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen bietet Produkte zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Krankheiten und liefert Gamma-Technologien und medizinische Isotope an Kunden in mehr als 40 Ländern weltweit. Heute gehört die Firma zu Sotera Health. In einer separaten, aber damit zusammenhängenden Transaktion hat Danaher mit der Life Technologies Corporation vereinbart, die verbleibende 50-prozentige Beteiligung an AB SCIEX für 450 Millionen US-Dollar zu erwerben. Danaher bleibt der vollständige Eigentümer von AB SCIEX und Molecular Devices, LLC. Der Gesamtkaufpreis für die kombinierten Transaktionen betrug 1,1 Mrd. US-Dollar.

Thomas P. Joyce, Jr.
Analysator für die Lebensfähigkeit von Zellen, Beckman Coulter; Quelle: https://www.beckman.com/cell-counters-and-analyzers/vi-cell-blu

Im Jahr 2011 schloss Danaher einen endgültigen Fusionsvertrag mit Beckman Coulter, Inc. ab und verkaufte Accu-sort an die italienische Datalogic S.p.A. Im Oktober 2012 einigten sich Danaher und Cooper Industries darauf, ihr Joint Venture Apex Tool Group für rund 1,6 Milliarden US-Dollar an die private Investmentfirma Bain Capital aus Boston, Massachusetts zu verkaufen. Im Dezember des gleichen Jahres übernahm das Unternehmen zudem Navman Wireless, einen Anbieter von On-Demand-Flotten- und Asset-Management-Technologie. 2014 gab Danaher seine Absicht bekannt, Nobel Biocare für 2,2 Mrd. US-Dollar zu kaufen. Das Unternehmen aus Kloten in der Schweiz, stellt Zahnimplantate und CAD/CAM-basierte individualisierte Prothesen her. Im September 2014 übernahm Thomas P. Joyce, Jr. den Posten des CEO. Im Oktober 2014 folgte die Ankündigung, dass Danaher seine Kommunikationseinheit mit NETSCOUT Systems, Inc. aus Westford, Massachusetts kombinieren will. NETSCOUT Systems ist ein Anbieter von Produkten für das Anwendungs- und Netzwerkleistungsmanagemen und heute ein Bestandteil des S&P 400. 2015 folgte die Übernahme der Pall Corp. für 13,8 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen mit Sitz in Port Washington, New York, ist ein globaler Anbieter von Filtrations-, Trenn- und Reinigungsprodukten für die Bereiche Biotechnologie, Pharmazie, Transfusionsmedizin, Energie, Elektronik, kommunale und industrielle Wasseraufbereitung, Luft- und Raumfahrt, Transportwesen und breite Industriemärkte mit Produkten und Systemen für das Flüssigkeitsmanagement.

Beispiel einer Trennsäule für HPLC-Anlagen
Beispiel einer Kapillarsäule für die Gas-Chromatographie

2016 folgte schließlich die bereits erwähnte Ausgliederung mehrerer Tochterunternehmen, darunter auch Matco und AMMCO-COATS, um das Konglomerat Fortive zu gründen. Dem so gegründeten Unternehmen gehören als Tochtergesellschaften auch Teletrac, Tektronix, Setra Systems, QualiTrol, Jacobs Vehicle Systems, Industrial Scientific Corp., die Hengstler GmbH, Gems Sensors and Controls und die Fluke Corp. Im September desselben Jahres kündigte das Unternehmen an, Cepheid, Inc. für 4 Mrd. US-Dollar zu übernehmen. Das Molekulardiagnoseunternehmen aus Sunnyvale in Kalifornien, bietet Systeme an die es ermöglichen schnelle, hochentwickelte molekulare Tests auf Organismen und genetisch bedingte Krankheiten durchzuführen, indem sie ansonsten komplexe manuelle Laborverfahren automatisieren. Im Oktober darauf, wurde Phenomenex aus Torrance, Kalifornien, für rund 700 Millionen US-Dollar aufgekauft, um den Bereich Biowissenschaften zu erweitern. Phenomenex bietet unter anderem Säulen und Kapillarsäulen für die Hochleistungs-Flüssig-Chromatographie (HPLC) und die Gas-Chromatographie (GC) an, die in der chemischen Analytik unverzichtbar sind. 2017 gingen die Übernahmen ungebrochen weiter und Danaher kaufte im Oktober das wissenschaftliche Informatikunternehmens ID Business Solutions Ltd. für seine Life-Science-Sparte und 2018 wurde das aus Coralville, Iowa stammende Unternehmen Integrated DNA Technologies akquiriert. Damit konnte sich Danaher einen Anbieter kundenspezifischer Nukleinsäuren für die Bereiche akademische Forschung, Biotechnologie, klinische Diagnostik und pharmazeutische Entwicklung einverleiben. Das Hauptgeschäft von IDT ist die Herstellung von kundenspezifischen DNA- und RNA-Oligonukleotiden (Oligos) für Forschungsanwendungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anfang 2019 kaufte Danaher für 21,4 Mrd. US-Dollar die Life-Science-Sparte der General Electric Company, die Geräte für die Arzneimittelforschung produziert. Im gleichen Jahr verkaufte das Unternehmen sein Geschäft mit biomolekularer Charakterisierung, Chromatographie-Hardware und -Harzen, Mikroträgern und Partikelvalidierungsstandards an die Sartorius AG aus Göttingen für rund 750 Mio. US-Dollar und gliederte seine Dental-Geschäfte im Dezember in die neu gegründete Envista Holdings Corp. aus. Die Anteile an Envista werden aktuell veräußert und gegen eigene Aktien getauscht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beschreibung des Systems von Danaher, Quelle: https://www.danaher.com/how-we-work/danaher-business-system
YouTube-Kanal des Unternehmens: https://www.youtube.com/user/danahercorporation

Management:

Thomas P. Joyce Jr.

Amtierender Chief Executive Officer (CEO) und President der Danaher Corp. ist der Amerikaner Thomas P. Joyce Jr., 58 Jahre alt. Er übernahm den Posten des CEO und des Präsidenten von Danaher im September 2014. Seine Karriere im Unternehmen begann vor über 25 Jahren, 1989 als Projektmanager in der Danaher Tool Group, von wo aus er im Unternehmen sukzessive aufgestiegen ist. 1995 wurde Präsident von Delta Consolidated Industries und diente als Präsident der Abteilung für Diagnostik von Beckman Coulter, Inc. Von 2001 bis 2002 war er President der Hach Company und wurde anschließend Vice President und Group Executive bei Danaher, eine Position die er bis 2006 ausfüllte. Von Mai 2006 bis September 2014 war er Executive Vice President der Danaher Corporation und verantwortlich für die Plattformen Water Quality, Life Sciences und Diagnostics. Außerdem ist er Präsident von DCI Consolidated Industries Inc. Unter seiner Führung wurden über zwei Dutzend Firmen übernommen, die Ausgliederung der Fortive Corp. vollzogen. Die Weiterentwicklung des Danaher Business Systems zählt auch zu den Prozessen, an denen er maßgeblich beteiligt war. Er erwarb einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften am College of the Holy Cross in Worcester, Massachusetts.

Für das abgelaufenen Geschäftsjahr 2018, erhielt der CEO rund 15,4 Mio. US-Dollar an Gehalt und sonstigen Leistungen. Sein Gehalt stieg von etwa 8,4 Mio. US-Dollar sukzessive an, der Unternehmenserfolg rechtfertigt allerdings diese Zuwendungen. Dabei entfallen rund 1,2 Mio. US-Dollar als Basisbezahlung, plus 3,6 Mio. US-Dollar an Boni. Positiv fällt der hohe Anteil an Aktien mit eingeschränkter Verfügbarkeit auf, der mit rund 5,5 Mio. US-Dollar an Wert, etwa ein drittel der Gesamtleistungen ausmacht. Allerdings finden sich hier auch rund 4,5 Mio. US-Dollar an Aktienoptionen, die negativ zu werten sind.

Für Aktienoptionen führe ich hier wie immer folgende Betrachtung an: Optionen werden aufgrund des direkten Bezuges zur Aktienkursentwicklung als durchaus problematisch betrachtet, da ihnen eine kurzfristige Leistungsbeurteilung von Führungskräften unterstellt werden kann. Kritiker bezeichnen die mittels Aktienoptionsplänen geschaffenen Anreizstrukturen als nicht genügend nachhaltig, da sie vorwiegend auf kurzfristige Kurssteigerungen abzielen würden (Gabler Wirtschaftslexikon, online). Nachteile können beispielsweise aus Fehlentscheidungen resultieren, die auf die kurzfristige Erhöhung des Börsenkurses abzielen. Damit verbunden sind riskantere Entscheidungen, die nicht zwingend höhere Erträge für das Unternehmen einbringen. Über Vergütungssysteme finden Sie hier auf Controling-Wiki weitere Informationen.

Amtierender Chairman von Danaher ist seit Steven M. Rales, der seit seiner Beteiligung bei der Gründung des Unternehmens in seiner heutigen Form aus der ehemaligen DMG, Inc. und darüber hinaus für die Firma im tätig ist. Mit 5,99 Prozent ist er die Nummer 2 der Großaktionäre an der Danaher Corp. Dieser Umstand ist als positiv zu werten, da es für ein hohes Interesse am Unternehmen spricht, außerdem war er der erste CEO des Unternehmens, als er Danaher 1984 zusammen mit seinem Bruder Mitchell Rales aus der von ihnen gegründeten Firma (DMG, Inc.) gründete bzw. diese zu Danaher umformte.

1.2 News – Danaher Corp.

14.01.2020 – Die Danaher Corp. nahm an der J.P. Morgan Healthcare Conference teil.

13.01.2020 – Die Danaher Corporation hat eine überarbeitete Prognose für das vierte Quartal 2019 vorgelegt. Für das Quartal wird ein Wachstum des Kernumsatzes erwartet, das über den zuvor angekündigten Prognosen des Unternehmens liegt.

10.12.2019 – Die Danaher Corporation gab bekannt, dass ihr Verwaltungsrat eine regelmäßige vierteljährliche Bardividende von 0,17 USD je Stammaktie genehmigt hat, die am 31. Januar 2020 an die am 27. Dezember 2019 eingetragenen Inhaber gezahlt werden soll. Darüber hinaus gab Danaher bekannt, dass ihr Verwaltungsrat eine Dividende vorsieht hat eine vierteljährliche Bardividende von 11,875 USD je Aktie seiner 4,75% igen Serie-A-Pflichtwandelvorzugsaktie genehmigt, die am 15. Januar 2020 an die am 31. Dezember 2019 eingetragenen Inhaber gezahlt wird.

15.11.2019 – Die Danaher Corporation (NYSE: DHR) gab die Abspaltung der restlichen 80,6% der Anteile an der Envista Holdings Corporation für ca. 120 Mio. US-Dollar bekannt Insgesamt 127 Millionen Stammaktien der Envista Holdings Corporation für ausstehende Aktien der Danaher Corporation, die gültig angedient und nicht gültig eingezogen wurden. Gemäß dem Umtauschangebot erhalten die Aktionäre für jeweils 100 USD an Danaher-Stammaktien, die im Rahmen des Umtauschangebots angenommen wurden, ungefähr 107,53 USD an Envista-Stammaktien, vorbehaltlich einer Obergrenze von 5,5784 Aktien an Envista-Stammaktien pro Aktie an Danaher-Stammaktien. Das Umtauschangebot sieht keine Untergrenze oder ein Mindestumtauschverhältnis vor. Wenn die Obergrenze in Kraft ist, wird das Umtauschverhältnis auf diese Obergrenze festgelegt, und die Aktionäre erhalten 5,5784 Aktien der Envista-Stammaktie pro Aktie der Danaher-Stammaktie. Zum 11. Dezember 2019 wurde das endgültige Umtauschverhältnis auf 5,5784 Aktien der Envista-Stammaktien für jede im Umtauschangebot akzeptierte Aktie der Danaher-Stammaktien festgelegt. Basierend auf dem endgültigen Umtauschverhältnis würde Danaher nach Vollzug eines vollständig gezeichneten Umtauschangebots etwa 22.921.984 Stammaktien zum Umtausch annehmen. Das Umtauschangebot erlischt und das Rücktrittsrecht endet am 13. Dezember 2019, es sei denn, das Umtauschangebot wird verlängert oder beendet, mit Ausnahme der Aktien von Danaher Common Stock, die über den Danaher Corporation & Subsidiaries Savings Plan, den Danaher Corporation & Subsidiaries Retirement gehalten werden & Savings Plan und der Danaher Corporation & Subsidiaries Puerto Rico Savings Plan (zusammenfassend „Savings Plan“), der nach dem 9. Dezember 2019 nicht mehr widerrufen werden kann (sofern nicht verlängert). Der Abschluss des Umtauschangebots unterliegt bestimmten Bedingungen: Mindestens 38,36 Millionen Aktien der Envista-Stammaktien werden im Austausch gegen Aktien der Danaher-Stammaktien ausgegeben, die im Umtauschangebot gültig zum Kauf angeboten wurden. und der Erhalt eines Gutachtens, dass das Umtauschangebot für Danaher und seine teilnehmenden Aktionäre steuerfrei ist. Das Umtauschangebot ist für Danaher-Aktionäre freiwillig. Für Danaher-Aktionäre, die sich gegen eine Teilnahme entscheiden, sind keine Maßnahmen erforderlich, und ihre bestehenden Danaher-Aktien sind nicht betroffen. Zum 13. Dezember 2019 beabsichtigt Danaher, 22.921.984 der angedienten Aktien als Gegenleistung für die 127.868.000 Envista-Stammaktien von Danaher zu akzeptieren. Auf der Grundlage der vorläufigen Ergebnisse wird der Umtausch von ca. 7,22% der angedienten Stammaktien von Danaher geschätzt, sofern alle durch garantierte Zustellverfahren angedienten Aktien gemäß den Bedingungen des Umtauschangebots geliefert werden. Dieser geschätzte vorläufige Prorationsfaktor kann sich ändern, basierend auf der Anzahl der angedienten Aktien, die die garantierten Lieferverfahren erfüllen, sowie der Anzahl der Aktien, die als ungerade Partie gültig angedient wurden und keiner Proration unterliegen. Danaher geht davon aus, dass der endgültige Prorationsfaktor unverzüglich nach dem 17. Dezember 2019, dem Datum des Ablaufs der garantierten Lieferfrist, bekannt gegeben wird. Goldman Sachs & Co. LLC und J. P. Morgan Securities LLC werden als Händler-Manager für das Umtauschangebot fungieren. Evercore diente Danaher als Berater für das Umtauschangebot. Die Danaher Corporation schloss am 18. Dezember 2019 die Abspaltung von 80,6% der Anteile an der Envista Holdings Corporation für etwa 120 Millionen US-Dollar ab. Danaher akzeptierte insgesamt 22,9 Millionen Danaher-Stammaktien im Austausch gegen Alle 127,9 Millionen Stammaktien von Envista und keine Beteiligung an Envista nach der Transaktion.

13.11.2019 – Die Danaher Corporation gab bekannt, dass sie Jessica L. Mega, MD, MPH und Pardis C. Sabeti, MD, D.Phil in ihren Verwaltungsrat berufen hat. Dr. Mega ist derzeit Chief Medical and Scientific Officer von Verily Life Sciences LLC, einem Unternehmen der Alphabet Inc., in dem sie seit März 2015 tätig ist. Dr. Sabeti ist derzeit Ermittlerin beim Howard Hughes Medical Institute, einer gemeinnützigen medizinischen Forschungsorganisation Dr. Sabeti ist Professorin am Zentrum für Systembiologie und an der Abteilung für Organismus- und Evolutionsbiologie der Harvard University sowie an der Abteilung für Immunologie und Infektionskrankheiten der Harvard School of Public Health. Sie ist außerdem Mitglied des Broad Institute und führend im Broad-Programm für Infektionskrankheiten und Mikrobiome.

24.10.2019 – Die Danaher Corporation hat eine Gewinnprognose für das vierte Quartal und eine überarbeitete Gewinnprognose für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr vorgelegt. Für das vierte Quartal 2019 erwartet das Unternehmen einen verwässerten Nettogewinn je Aktie im Bereich von 1,06 bis 1,09 US-Dollar. Für das Gesamtjahr 2019 erwartet das Unternehmen jetzt einen verwässerten Nettogewinn je Aktie im Bereich von 3,38 bis 3,41 US-Dollar, verglichen mit früheren Prognosen von 3,38 bis 3,43 US-Dollar.

Die Danaher Corp. gab außerdem die Ergebnisse für das am 27. September 2019 endende dritte Quartal bekannt. Für das dritte Quartal gab das Unternehmen einen Umsatz von 5.037,3 Millionen US-Dollar bekannt, verglichen mit 4.853,1 Millionen US-Dollar vor einem Jahr. Das Betriebsergebnis belief sich auf 834,8 Mio. US-Dollar gegenüber 830,7 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Der Reingewinn belief sich auf 668 Millionen US-Dollar gegenüber 663,7 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie betrug 0,9 US-Dollar gegenüber 0,95 US-Dollar vor einem Jahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie betrug 0,89 US-Dollar gegenüber 0,93 US-Dollar vor einem Jahr. In den ersten neun Monaten belief sich der Umsatz auf 15.073,8 Mio. US-Dollar gegenüber 14.529,5 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Das Betriebsergebnis belief sich auf 2.442,4 Mio. US-Dollar gegenüber 2.441,2 Mio. US-Dollar im Vorjahr. Der Reingewinn betrug 1.733,1 Millionen US-Dollar gegenüber 1.904,1 Millionen US-Dollar im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie betrug 2,36 US-Dollar gegenüber 2,72 US-Dollar vor einem Jahr. Das verwässerte Ergebnis je Aktie betrug 2,32 US-Dollar gegenüber 2,68 US-Dollar vor einem Jahr.

24.09.2019 – Banker arbeiten an Fremdfinanzierungen in Höhe von rund 1,4 Mrd. GBP, um einen potenziellen Verkauf des britischen Forensikkonzerns LGC Limited zu unterstützen, da potenzielle Käufer Gebote abgeben können. KKR & Co. Inc. (NYSE: KKR) hat LGC im Dezember 2015 von Bridgepoint übernommen und das Unternehmen zum Verkauf angeboten. Die ersten runden Gebote sind am 8. Oktober in einem Auktionsverfahren fällig. Advent Capital Management, LLC, Bain Capital, LP, die Blackstone Group Inc. (NYSE: BX), die Carlyle Group LP (NasdaqGS: CG), Cinven, EQT Partners AB (OM: EQT) und Hellman & Friedman LLC werden erwartet Bieten Sie Angebote für das Unternehmen, das auch die Aufmerksamkeit von Facheinkäufern, einschließlich der Hersteller medizinischer Geräte, Thermo Fisher Scientific und Danaher, auf sich gezogen hat. Alle Private-Equity-Unternehmen und gewerblichen Käufer lehnten eine Stellungnahme ab oder standen für eine Stellungnahme nicht unmittelbar zur Verfügung. JP Morgan, HSBC und KKR Capital Markets bieten voraussichtlich eine Grundfinanzierung für einen möglichen Verkauf, der allen Sponsoren angeboten wird.

23.09.2019 – Die Danaher Corporation gab bekannt, dass sie ihren gesamten Nennbetrag von 500.000.000 USD in Höhe von 2.400% vorrangiger Schuldverschreibungen bis 2020 und den gesamten Nennbetrag von 375.000.000 USD in Höhe von 5.00% vorrangiger Schuldverschreibungen bis 2020, die ursprünglich von der Pall Corporation begeben und anschließend von Danaher garantiert wurden (die „Pall 2020 Notes „und zusammen mit den Danaher 2020 Notes, den Notes) jeweils zu einem Rücknahmepreis in Höhe des ausstehenden Kapitalbetrags und einer Make-all-Prämie, wie im jeweiligen Indenture angegeben, zuzüglich aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen. Rückzahlungstermin für die Schuldverschreibungen ist der 24. Oktober 2019. Danaher beabsichtigt, die Rückzahlung mit einem Teil der Barausschüttung zu finanzieren, die im Zusammenhang mit dem Börsengang der Envista Holdings Corporation, dem Dentalgeschäft von Danaher, eingegangen ist.

Weitere Nachrichten können hier auf simplywallstreet.com im Zeitstrahl gefunden werden. Außerdem liefern Portale wie finanzen.net, gurufocus.com, marketscreener.com und der Newsroom der Investor Relations der Danaher Corp. konstant die aktuellen Nachrichten rund um die Firma.

1.3 Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe – Danaher Corp.

Als Mitglied im S&P 100, sind zahlreiche Großinvestoren und Institutionen an der Danaher Corp. beteiligt.

Unter den Großaktionären befinden sich unter anderem die bekannte The Vanguard Group, Inc. mit rund 6,7% Anteil, T.Rowe Price Associates, Inc. mit rund 6,0% und BlackRock Fund Advisors mit etwa 2,3%. Bemerkenswert sind hier vor allem 2 Namen: Steven Rales, der amtierende Chairman, der fast 6% der Aktien hält und sein Bruder Mitchell Rales mit einem Anteil von rund 5%. Das macht sie zu den größten Einzelaktionären des Unternehmens. Insgesamt werden 81% aller ausstehenden Aktien von Institutionen gehalten, weitere 11% befinden sich im Besitz von Firmeninsidern, womit maßgeblich die Brüder Rales gemeint sind. 8% der Aktien befinden sich im öffentlichen Umlauf.

Eine Zusammenfassung der Besitzverhältnisse, kann hier auf morningstar.com gefunden werden.

Das Unternehmen schüttet regelmäßig eine Dividende an seine Aktionäre aus. Es wird quartalsweise ausgeschüttet, also 4 Mal im Jahr. Für das Geschäftsjahr 2018 wurden rund 0,63 USD an Dividenden ausgeschüttet. Auf das Jahr 2019, werden hochgerechnet 0,68 USD an Dividenden ausgeschüttet.

Ein eigenes Aktienrückkaufprogramm gibt es nicht, aber über die Abspaltung der Envista Holdings Corp. wurde den eigenen Aktionären ein Angebot gemacht, Envista-Aktien gegen Danaher-Aktien zu tauschen, zu einem bestimmten Verhältnis. Das Angebot stieß auf breite Zustimmung und es werden somit rund 7,7% eigener Aktien in den Bestand genommen und eingezogen.

Ein Artikel der diesen Umstand beschreibt, kann hier auf dem Portal von Intelligent-Investieren.net gefunden werden.

1.4 Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite) – Danaher Corp.

UnternehmenGesamtkapital
-rendite
EV/EBITReturn on
Capital
Earnings Yield
Danaher Corp.4,7%34,188,4%2,9%
3M Co.12,7%17,447,2%5,7%
General Motors Co.3,9%13,211,8%7,6%
Thermo Fisher Scientific, Inc.6,4%31,858,2%3,2%
Agilent Technologies, Inc.12,3%29,074,4%3,4%
Mettler-Toledo International, Inc.21,0%29,878,7%3,4%
Envista Holdings Corp.4,4%24,973,5%4,0%
Illumina, Inc.13,8%42,068,0%2,4%
Lonza Group, Ltd.3,3%35,346,0%2,8%
Royal Philips NV8,3%23,4145,6%4,3%
DexCom, Inc.

Mit Blick auf die Gesamtkapitalrendite, fällt die Danaher Corp. zurück und ist nach der Wertung über Enterprise Value/EBIT relativ zur Peer Group teuer bewertet. Betrachtet man den Return on Capital nach Joel Greenblatt, sieht man allerdings eine sehr starke Leistungsfähigkeit des Unternehmens. Der Preis des Unternehmens, hier anhand der Gewinnrendite nach Joel Greenblatt betrachtet, bewegt sich dagegen fast auf gleichem Niveau wie die Vergleichsunternehmen.

Um einen besseren Vergleich der Peer Group untereinander ziehen zu können, verwende ich hier mehrere Kennzahlen, darunter die Gesamtkapitalrendite, das Enterprise Value zu EBIT-Verhältnis, mit dem sich Unternehmen einer Branche gegeneinander vergleichen lassen (je niedriger die Zahl desto günstiger ist das Unternehmen im Verhältnis zu seiner operativen Ertragskraft) und die Kennzahlenkombination Return on Capital (Kapitalrendite; ROC) und Earnings Yield (Gewinnrendite; EY) nach der Berechnungsmethode von Joel Greenblatt, die Bestandteil seiner „Börsenzauberformel“ sind. Mit der kombinierten Betrachtung dieser beiden Kennzahlen, lässt sich die aktuelle Leistung des Unternehmens (ROC) gegen seine aktuelle Bewertung (EY) vergleichen. Eine Methode der Preis/Leistungs-Berechnung für Aktiengesellschaften.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von diyinvestor.de zu laden.

Inhalt laden

1.5 Segmente und Umsatzverteilung – Danaher Corp.

Die Danaher Corp. ist sowohl in ihren Segmenten als auch nach Regionen breit aufgestellt und es sind kaum Klumpenrisiken erkennbar. Die Zusammensetzung der Umsätze nach Segmenten, Regionen und Hauptprodukten, findet sich auch unter Segment Information in den Anhängen der Formulares 10-K, dass in der Datenbank der SEC zu finden ist:

Ausschnitt aus der Präsentation zur J.P. MORGAN HEALTHCARE CONFERENCE, 14. Januar 2020

1.6 Wichtige Kennzahlen – Danaher Corp.

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

GeschäftsjahrEigenkapital-quoteFremdkapital-quote
201859,0%41,0%
201756,5%43,5%
201651,0%49,0%
201549,3%50,7%
201463,4%36,6%
201364,8%35,3%
201257,9%42,1%
201156,7%43,3%
201062,0%38,0%
200959,4%40,7%

Entwicklung der Verschuldung und des Gesamtkapitals:  Nach einer signifikanten Erhöhung der Gesamtverschuldung des Unternehmens im Jahr 2015, konnte diese in den letzten 3 Jahren nach und nach zurückgefahren werden. Im gleichen Zeitraum nahm die Bilanzsumme von Danaher weiter zu.

Finanzielle Stabilität: Im Vergleich zu den Schulden der Firma, liegen die liquiden Mittel sehr niedrig, was im Falle von finanziellen Schwierigkeiten die Stabilität gefährden kann. Das Current Ratio allerdings liegt aktuell bei rund 3,43, das Quick Ratio bei 3,09. Damit wind die langfristigen Schulden durch das Umlaufvermögen gedeckt.

Entwicklung des Goodwills in der Bilanz: Der Goodwillanteil an der Bilanz liegt fast durchgehend bei über 50%. Damit besteht für Danaher ein großes Risiko, im Falle außerordentlicher Abschreibungen hohe Buchwertverluste zu erleiden. Da das Geschäftsmodell von Danaher sehr stark auf Firmenübernahmen ausgelegt ist, sind hohe Anteile an Goodwill hier zu erwarten und unvermeidbar. Das damit einhergehende Risiko muss allerdings bei der Betrachtung berücksichtigt werden.

Entwicklung der Pensionsrückstellungen: Anbei eine Aufstellung der vom Unternehmen ausgewiesenen Pensionsrückstellungen und aller damit verbundenen Implikationen. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld, sind gerade die Diskontfaktoren interessant, mit denen die Pensionslasten in der Zukunft auf den heutigen Tag abgezinst werden. Da bei anhaltend niedrigen Zinsen eine hohe Verzinsung schwer zu erreichen ist, muss das Unternehmen beispielsweise heute wesentlich höhere Beträge zurückstellen um die zukünftigen Lasten tragen zu können. Andernfalls droht eine Unterfinanzierung in der Zukunft. Damit wird allerdings Kapital gebunden, das nicht mehr für das Unternehmenswachstum zur Verfügung steht.

Entwicklung der Kosten für Forschung und Entwicklung: Die Kosten für Forschung und Entwicklung bewegen sich in der Regen zwischen 10 bis 13%. Damit sind die Kosten überschaubar und stellen kein Risiko oder einen übermäßigen Kapitalbedarf dar.

Zinsdeckungsgrad: Der Zinsdeckungsgrad (Interest Coverage) liegt aktuell bei rund 32,7, bezogen auf das EBIT. Damit sind die auf das Fremdkapital anfallenden Zinsen sehr gut gedeckt und stellen kein signifikantes Risiko dar. Bezogen auf die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018, hätte eine Erhöhung des Zinssatzes um 2 Prozentpunkte, einen Effekt von -7,6% auf das Vorsteuerergebnis (EBT) bedeutet. Damit ist das Zinsänderungsrisiko überschaubar und ebenfalls nicht signifikant.

Anzahl ausstehender Aktien

GeschäftsjahrAusstehende Aktien
in Mio. Stück
Veränderung
2018701,5+0,7%
2017696,6+0,6%
2016692,2+0,8%
2015686,8-2,5%
2014704,3+0,9%
2013698,1+1,5%
2012687,5-0,03%
2011687,7+4,8%
2010656,4+1,7%
2009645,4+1,4%

Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien: Bei der Anzahl der ausstehenden Aktien ist eine Grundtendenz hin zu einer höheren Zahl erkennbar.  

Operative Marge

GeschäftsjahrUmsäte
in Mio. USD
EBIT
in Mio. USD
operative
Marge
201819.8933.40417,1%
201718.3303.02116,5%
201616.8822.75116,3%
201520.5633.46916,9%
201419.9143.43117,2%
201318.2833.12117,1%
201218.2603.16517,3%
201116.0912.61716,3%
201012.5502.05016,3%
200910.5171.44013,7%

Entwicklung der Umsätze, des EBIT und der Gewinne: Die Margen von Danaher sind sehr stabil und gerade bei den Bruttomargen ist ersichtlich, dass die Strategie des Unternehmens, sich auf eine Verbesserung der Effizienz zu konzentrieren, Früchte trägt. 2016 kam es zu einem Rückgang der Geschäftszahlen, aber seither befindet sich Danaher wieder im Aufwärtstrend.

Entwicklung der operativen und der Nettomarge: 

Free Cashflows

GeschäftsjahrFree Cashflows
in Mio. USD
Veränderung
in %
20183.366+17,8%
20172.858-2,5%
20162.932-10,9%
20153.289-0,1%
20143.293+8,1%
20133.047+3,1%
20122.957+19,0%
20112.291+21,1%
20101.893+16,5%
20091.625-2,4%

Entwicklung der operativen und freien Cashflows: Die Cashflows zeigen eine solide Wachstumstendenz. Gelegentlichen Rücksetzern zum Trotz, schafft es das Unternehmen kontinuierlich seine Kapitalzuflüsse zu steigern.

Buchwert

GeschäftsjahrBuchwert
in Mio. USD
Veränderung
in %
201828.227+7,1%
201726.368+14,3%
201623.077-2,9%
201523.764+1,3%
201423.450+4,5%
201322.451+17,7%
201219.084+12,4%
201116.972+23,2%
201013.773+18,4%
200911.630+18,6%

Entwicklung des Eigenkapitals: Der Buchwert des Unternehmens ist im Betrachtungszeitraum kontinuierlich gewachsen.

Entwicklung der Treasury Stocks in der Bilanz: Die Bilanz weist eine Position von rund 116,4 Mio. Aktien als Treasury Stocks aus, die sich über die letzten 4 Jahre kaum verändert hat.

Dividenden und Kurs-Gewinn-Verhältnis

Geschäftsjahr Dividenden
in USD /Aktie
Earnings
per Share
KGV
20180,63 USD3,74 USD27,3
20170,56 USD3,53 USD25,9
20160,58 USD3,65 USD21,2
20150,54 USD4,74 USD19,3
20140,40 USD3,63 USD23,2
20130,10 USD3,80 USD19,9
20120,13 USD3,36 USD16,2
20110,09 USD3,11 USD14,7
20100,08 USD2,64 USD17,2
20090,07 USD1,73 USD20,9

Entwicklung der Dividenden und des KGV, sowie des KBV: Die Dividenden wurden in den vergangenen 10 Jahren um rund 29,6% p.a. gewachsen und die Ausschüttungsquote liegt aktuell bei rund 20%. Damit hat Danaher das Potential sich in den nächsten 10 Jahren zu einem herausragenden Dividendenzahler zu entwickeln. Die Dividendenrendite ist mit rund 0,4% aber noch sehr niedrig. Beispielhaft: Sollte Danaher in der Lage sein, über die kommenden 10 Jahre seine Dividendenausschüttungen um 20% p.a. im Schnitt zu steigern, beträgt die Dividendenrendite auf den aktuellen Kurs rund 2,5%. Für einen Zeitraum von 20 Jahren, ergibt sich schon eine Dividendenrendite auf den aktuellen Kurs von rund 15,3%. Das soll aber nur als Beispielrechnung dienen. Die Wahrscheinlichkeit einer durchschnittlichen Dividendensteigerung um 20% pro Jahr, ist nicht sicher einschätzbar und wird mit Vergrößerung des Prognosezeitraums unzuverlässiger.

Entwicklung der Gewinne je Aktie, der Freien Cashflows je Aktie und der Owners Earnings: In den letzten Jahren kann man eine größere Schwankung der Cashflows und Gewinne je Aktie sehen. Langfristig wachsen beide aber. Die Owners Earnings unterliegen aber einen größeren Schwankung.

1.7 Aussichten – Danaher Corp.

Unternehmensspezifisch: Für das vierte Quartal 2019 erwartet das Unternehmen einen verwässerten Nettogewinn je Aktie im Bereich von 1,06 bis 1,09 USD und einen nicht GAAP-bereinigten verwässerten Nettogewinn je Aktie im Bereich von 1,32 bis 1,35 USD.

Für das Gesamtjahr 2019 erwartet das Unternehmen jetzt einen verwässerten Nettogewinn je Aktie im Bereich von 3,38 bis 3,41 US-Dollar, verglichen mit früheren Prognosen von 3,38 bis 3,43 US-Dollar. Das Unternehmen erwartet jetzt einen nicht GAAP-konformen, verwässerten Nettogewinn pro Aktie für 2019 von 4,74 bis 4,77 USD. Sowohl das GAAP- als auch das Non-GAAP-Ergebnis je Aktie enthalten die Verwässerung der 19,4% nicht beherrschenden Anteile von Envista, die das Unternehmen nicht mehr besitzt.

Die Analysten von marketscreener.com erwarten für die kommenden Jahre ab 2020 wieder steigende Umsätze und eine deutliche Steigerung der Gewinne, sowohl die Gesamtgewinne, als auch die Gewinne je Aktie. Einhergehen soll das allerdings mit einer deutlichen Zunahme der Gesamtschulden des Unternehmens. Die Schätzungen auf finanzen.net, deuten auf die Erwartung eines nicht signifikant steigenden Eigenkapitals hin, womit die Befürchtung begründet werden kann, dass der Fremdkapitalanteil insgesamt steigen wird. Die Erwartungen über die Verschuldung gehen in Richtung einer Verdoppelung des Fremdkapitals. Damit dürfte sich auch die Zinslast entsprechend erhöhen.

Erwartungen der Analysten auf simplywallstreet.com: Auch hier geht man von klar steigenden Gewinnen und Umsätzen aus, die sich ab 2020 wieder einstellen sollen.

Gesamtmark: Da Danaher relativ breit diversifiziert ist, ist kein spezieller Branchenverband vorhanden, der alle Aspekte abdeckt. Interessant wäre für ein international tätiges Unternehmen daher die Prognose und die Einschätzungen internationaler Organisationen wie der Welthandelsorganisation (WTO), der OECD, dem internationalen Währungsfond (IMF) und der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIS).

Publikationen auf marketsandmarkets.com, zeigen im Folgenden die Erwartungen über die künftige Entwicklung:

SegmentPrognose
DurchflusszytometrieDie weltweite Marktgröße für Durchflusszytometrie wird voraussichtlich von geschätzten 4,0 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 6,4 Mrd. USD im Jahr 2025 ansteigen, bei einer jährlichen jährlichen Wachstumsrate von 8,3% im Prognosezeitraum. Das Marktwachstum wird hauptsächlich von Faktoren wie technologischen Fortschritten bei Durchflusszytometern, der zunehmenden Übernahme von Durchflusszytometertechniken in Forschungsaktivitäten und klinischen Studien, dem zunehmenden Fokus auf immunologische und immunonkologische Forschung sowie der zunehmenden Einbindung von AI-Plattformen in Durchflusszytometrie-Workflows und -Vorsprüngen getrieben in Durchflusszytometrie-Software, hohe Inzidenz und Prävalenz von HIV-AIDS und Krebs sowie die zunehmende Verfügbarkeit neuer anwendungsspezifischer Durchflusszytometrie-Produkte.
Partikelzähler Der Markt für Partikelzähler wird voraussichtlich bis 2024 580 Millionen USD erreichen, nach 340 Millionen USD im Jahr 2019 bei einer jährlichen Wachstumsrate von 11,0%. Das Marktwachstum ist auf das robuste Wachstum in den angewandten Märkten, das günstige regulatorische Szenario und den wachsenden Fokus auf die Qualität von Lebensmitteln zurückzuführen. Darüber hinaus wird erwartet, dass Schwellenländer (wie Brasilien, Russland, Indien, Südkorea und China) lukrative Wachstumschancen für Marktteilnehmer bieten. Die hohen Kosten und technischen Beschränkungen von Partikelzählern wirken sich jedoch nachteilig auf das Wachstum dieses Marktes aus.
Laborfiltration Die weltweite Marktgröße für Laborfiltration wird voraussichtlich bis 2025 4,1 Mrd. USD erreichen (nach 2,5 Mrd. USD im Jahr 2019 bei einem CAGR von 8,3% im Prognosezeitraum). Das Wachstum in diesem Markt ist in erster Linie auf die steigenden F & E-Ausgaben in der pharmazeutischen und biopharmazeutischen Industrie, die steigende Nachfrage nach Membranfiltrationstechnologie, die steigenden Reinheitsanforderungen in Endanwendersegmenten und den wachsenden Fokus auf die Entwicklung von hochmolekularen Biopharmazeutika zurückzuführen. Es wird jedoch erwartet, dass die hohen Systemkosten das Wachstum des Marktes für Laborfiltration im Prognosezeitraum in gewissem Maße bremsen.
TangentialflussfilterDie weltweite Marktgröße für Tangentialflussfiltration wird voraussichtlich im Jahr 2024 1.590 Mio. USD erreichen, nach 944 Mio. USD im Jahr 2019 bei einer CAGR von 11,0% im Prognosezeitraum. Das Marktwachstum wird hauptsächlich von Faktoren wie den Vorteilen der Tangentialflussfiltration gegenüber der normalen Flussfiltration, der zunehmenden Einführung von Einwegtechnologien und der zunehmenden Einführung von cGMP getrieben. Der hohe Investitionsaufwand für den Aufbau neuer Produktionsstätten ist jedoch ein wesentlicher Faktor, der das Wachstum dieses Marktes hemmt.
Blutmanagement Es wird prognostiziert, dass der weltweite Markt für Patientenblutmanagement bis 2024 von 10,7 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 15,3 Mrd. USD ansteigt. Dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 7,4% von 2019 bis 2024. Die zunehmende Prävalenz von Bluterkrankungen und die zunehmende Anzahl von Blutspenden und Blutspendern wird das Marktwachstum im Prognosezeitraum befeuern. Darüber hinaus wird die zunehmende Verbreitung von Zielkrankheiten und der technologische Fortschritt in der Patientenblutmanagementbranche in naher Zukunft das Wachstum des Marktes weiter befeuern.
Pharmamembranfiltration Der weltweite Markt für Pharmamembranfiltration wird voraussichtlich bis 2024 8,6 Mrd. USD erreichen (nach 5,1 Mrd. USD im Jahr 2019) und im Prognosezeitraum mit einem CAGR von 11,0% wachsen. Das schnelle Wachstum der pharmazeutischen und biopharmazeutischen Industrie, die zunehmende Akzeptanz von Einwegtechnologien und die wachsende Nachfrage nach Nanofiltrationstechniken sind die Hauptfaktoren für das Wachstum dieses Marktes.
Blutuntersuchungen Es wird prognostiziert, dass der Markt für Blutuntersuchungen von 2,2 Mrd. USD im Jahr 2019 bis 2024 3,3 Mrd. USD erreichen wird, bei einer jährlichen Wachstumsrate von 8,7%. Die steigende Nachfrage nach gespendetem Blut, die steigende Anzahl von Blutspenden, die zunehmende Verbreitung von Infektionskrankheiten und die zunehmende Verbreitung neuerer Krankheitserreger sind die Faktoren, die das Wachstum dieses Marktes maßgeblich vorantreiben.
Chromatographieharze Es wird prognostiziert, dass der Markt für Chromatographieharze bis 2024 ein Volumen von 3,0 Mrd. USD erreichen wird, nach 2,1 Mrd. USD im Jahr 2019 bei einer jährlichen jährlichen Wachstumsrate von 7,2%. Das Wachstum des Chromatographieharzmarktes wird vor allem durch die steigende Nachfrage der Biopharmazeutik- und Lebensmittelindustrie nach Chromatographie ausgelöst. Nordamerika ist weltweit der Schlüsselmarkt für Chromatographieharz, gefolgt von Europa und APAC. Innovation in der Produktentwicklung ist eine Gelegenheit, fortschrittliches Chromatographieharz mit überlegenen Eigenschaften anzubieten. So brachte Bio-Rad beispielsweise CHT Ceramic Hydroxyapatite XT Media und Nuvia HP-Q Resin zur Proteinreinigung auf den Markt. Die neue Produkteinführung half dem Unternehmen, die spezifischen Bedürfnisse seiner Endkunden zu erfüllen.
Next-Generation-Sequencing-Markt Für den Next-Generation-Sequencing-Markt (NGS) wird ein Umsatz von 24,4 Mrd. USD bis 2025 prognostiziert, verglichen mit 7,8 Mrd. USD im Jahr 2019 bei einer jährlichen jährlichen Wachstumsrate von 20,9% und einer jährlichen Wachstumsrate von 20,9%. Das Wachstum dieses Marktes wird hauptsächlich von den Fortschritten bei und sinkenden Kosten für NGS-Plattformen und dem verbesserten Regulierungs- und Erstattungsszenario für NGS-basierte Diagnosetests getrieben.
Massenspektrometrie Der Markt für Massenspektrometrie wird im Prognosezeitraum voraussichtlich von 4,6 Mrd. USD im Jahr 2019 auf 6,3 Mrd. USD im Jahr 2024 bei einer jährlichen jährlichen Wachstumsrate von 6,7% wachsen. Das Wachstum des Marktes wird in erster Linie von Faktoren wie staatlichen Initiativen zur Kontrolle der Umweltverschmutzung und Umwelttests, steigenden Ausgaben für pharmazeutische Forschung und Entwicklung auf der ganzen Welt, staatlichen Vorschriften zur Arzneimittelsicherheit, einem zunehmenden Fokus auf die Qualität von Lebensmitteln sowie einem Anstieg von Roh- und Schiefergas getrieben Produktion und technologische Fortschritte bei Massenspektrometern.
Elektrophorese Elektrophorese ist eine analytische Methode, die häufig in der Nukleinsäure- und Proteinanalyse verwendet wird, um Makromoleküle wie DNA, RNA und Proteine anhand ihrer Größe und Ladung zu trennen. Diese Technologie wird in großem Umfang in den Bereichen der medizinischen Diagnostik, der Biowissenschaften und der klinischen Forschung eingesetzt. Der weltweite Elektrophoresemarkt wird voraussichtlich bis 2022 USD 2,80 Milliarden erreichen (nach USD 2,15 Milliarden im Jahr 2017 bei einer jährlichen jährlichen Wachstumsrate von 5,4% im Prognosezeitraum).
High Content Screening Der Markt für High Content Screening soll von 557,1 Mio. USD im Jahr 2017 auf 909,0 Mio. USD bis 2022 wachsen, bei einer jährlichen Wachstumsrate (Compound Annual Growth Rate, CAGR) von 10,3% im Prognosezeitraum. Die Hauptfaktoren, die den Markt für High Content Screening voraussichtlich antreiben werden, sind die Notwendigkeit einer Kostendämpfung in der Pharma-Forschung und -Entwicklung, ein Anstieg der Mittel für die Zellforschung sowie technologische Fortschritte bei HCS-Lösungen, die das Wachstum des HCS-Marktes im Prognosezeitraum unterstützen werden . Andererseits wird erwartet, dass die hohen Kosten für HCS-Instrumente und der Mangel an sachkundigem und qualifiziertem Personal für den Betrieb von Screening-Instrumenten mit hohem Gehalt das Marktwachstum in gewissem Maße hemmen.
Gaschromatographie Der gesamte Markt für Gaschromatographie wird voraussichtlich bis 2022 USD 3671,0 Mio. erreichen (nach USD 2647,0 Mio. im Jahr 2016 bei einer jährlichen jährlichen Wachstumsrate von 6,2%). Die zunehmende Produktion von Roh- und Schieferöl, die zunehmende Bedeutung der Abwasserbehandlung, die zunehmende Einführung von GC-MS, Initiativen zur Verringerung der Umweltverschmutzung, wachsende Bedenken hinsichtlich der Lebensmittelsicherheit und die zunehmende Bedeutung von Chromatographietests bei Arzneimitteln sind die Schlüsselfaktoren für das Wachstum von dieser Markt. Aufgrund des technologischen Fortschritts erleben GC-Systeme eine Verlagerung von Laboreinstellungen zu Miniaturisierung, wodurch ihr Anwendungsbereich in Produktionsanlagen erweitert wird. Darüber hinaus erhöhen diese Fortschritte auch die Fähigkeiten der Gaschromatographie bei der Analyse komplexer Verbindungen. Beispielsweise ist der MicroGC Fusion ein kleiner, benutzerfreundlicher Gaschromatograph (GC), der speziell für die Gasanalyse im Konzentrationsbereich von niedrigen ppm bis zu Prozentwerten entwickelt wurde.

Weitere relevante Studien und Prognosen sind hier einsehbar.

1.8 Einteilung nach Peter Lynch – Danaher Corp.

Nach Peter Lynch handelt es sich bei Danaher Corp., bezogen auf die letzten Geschäftszahlen 2018, um einen Average Grower, allerdings mit einer niedrigen Dividendenrendite. Man könnte für Danaher auch auf einen Fast Grower argumentieren, sofern das Unternehmen es schafft ab 2020 die Erwartungen der Analysten zu erfüllen.


1.9 Levermann Score – Danaher Corp.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von levermann24.com zu laden.

Inhalt laden



WertPunkte
1Eigenkapitalrendite
2EBIT-Marge
3Eigenkapitalquote
4Kurs-Gewinn-Verhältnis
5Kurs-Gewinn-Verhältnis (5Jahre)
6Analystenmeinung
7Reaktion auf die Quartalszahlen
(SPX)
8Gewinnrevision
9Kursverlauf der letzten 6 Monate
10Kursverlauf der letzten 12 Monate
11Trendumkehr
12Reversaleffekt
13Erwartetes Gewinnwachstum

Gesamt

1.10 Piotroski F-Score – Danaher Corp.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von diyinvestor.de zu laden.

Inhalt laden

WertPunkt
1Positiver NettoertragJa1
2Positiver operativer Cashflow Ja 1
3Gesamtkapitalrendite höher als im Vorjahr Ja 1
4operativer Cashflow höher als Nettogewinn Ja 1
5Niedrigerer Verschuldungsgrad als im Vorjahr Ja 1
6Current Ratio höher als im Vorjahr Ja 1
7Weniger oder gleich viele umlaufende Aktien
als im Vorjahr
Nein0
8Bruttomarge höher als im Vorjahr Ja 1
9Kapitalumschlag höher als im Vorjahr Ja 1
Gesamt8

1.11 Berichte und Präsentationen – Danaher Corp.

2. Detailanalyse

Bei einigen Bewertungsverfahren, werde ich Annahmen und Prognosen über zukünftige Entwicklungen des Unternehmens machen müssen. Immer wenn ich Schätzungen machen muss, werde ich versuchen diese unter möglichst konservativen Annahmen zu machen, um keinen zu optimistischen Standpunkt einzunehmen.

2.1 SWOT – Analyse – Danaher Corp.

Stärken:

  • Die größte Stärke des Unternehmens liegt in seiner nicht organischen Wachstumsstrategie, die maßgeblich auf der Übernahmen von sehr guten Unternehmen fußt, die in das Unternehmenssystem passen und deren Effizienz durch die Anwendung des Danaher Business Systems gesteigert werden kann. Auf diese Art ist es Danaher im laufe der Jahre gelungen, ein hoch profitables und sehr flexibles Geschäft zu betreiben, dass sich immer weiter verändert und angepasst hat. Die Stärken liegen demnach vor allem in der Auswahl der richtigen Unternehmen, der Wahl der Übernahmebedingungen, der Integration und der Optimierung dieser Unternehmen. Alles erfordert ein hohes Maß an Know How.
  • Daraus resultiert eine breite Diversifizierung des Geschäfts. Diese besteht nicht nur über Segmente hinweg, sondern umfasst eigenständige Betriebe mit eigenen Produkten, sowie eine Diversifizierung über nahezu den gesamten Globus. Dabei ist das Unternehmen finanziell aber sehr gut aufgestellt und kann seine Übernahmen teilweise aus eigenen Mitteln betreiben, ohne zusätzliches oder übermäßiges Fremdkapital zu benötigen.
  • Es hat sich gezeigt, dass alle CEO´s über lange Jahre ihre Posten inne hatten oder haben und aus dem Unternehmen heraus ihre Karrieren verfolgt haben. Zum Teil bei Danaher selbst, aber auch in den einzelnen Betrieben und Tochtergesellschaften. Daraus resultiert ein sehr gutes Management, was durch die gute Entwicklung des Unternehmens über die Jahre als bestätigt betrachtet werden kann. Sehr positiv ist dabei auch die Tatsache, dass einer der Gründer und Ex CEO, Steven Rales, immer noch als Chairman des Unternehmens aktiv ist und die Nummer 2 der Aktionäre darstellt.
  • Eine weitere Stärke ist der Größenvorteil. Als Mitglied des S&P 100, gehört Danaher defacto zu den größten Unternehmen der Welt, was mit einer soliden Operationsbasis verbunden ist.
  • Die Übernahme-Strategie hat auch dazu geführt, dass Danaher trotz seiner Größe immer noch ein hoch innovatives Unternehmen ist. Haupt verantwortlich dafür ist die dezentrale Struktur, die es den Tochterunternehmen erlaubt eigenständig zu arbeiten.
  • Dazu kommt noch die lange und erfolgreiche Geschichte des Unternehmens. Danaher arbeitet schon lange am Markt, ist fest etabliert und hat sich über deine diversen Tochtergesellschaften eine Reihe von Markennamen gesichert oder aufgebaut, die in ihren jeweiligen Sparten hoch angesehen und bekannt sind.

Schwächen:

  • Der Anteil an Fremdkapital in der Bilanz ist relativ hoch und das Unternehmen muss durch seine Strategie auch immer mit einem gewissen Fremdkapitalanteil arbeiten. Dadurch könnte aber eine signifikante Schwäche in der finanziellen Stabilität liegen.
  • Das Unternehmen ist global zwar breit aufgestellt, allerdings werden noch über 30% der Umsätze in den USA erwirtschaftet.
  • Das von Danaher entwickelte Business System, beruht auf der Steigerung der Effizienz. Mit der Übernahme von Unternehmen und der Einführung dieses Systems, gehen oft auch der Abbau von Personal einher. Dadurch hat der Ruf von Danaher in der Vergangenheit gelitten, da dem Unternehmen unterstellt wurde, nur auf die Effizienzsteigerung bedacht zu sein um seine Profite zu maximieren. Der Ruf des Unternehmens kann als Schwachpunkt im öffentlichen Auftreten gesehen werden.
  • Die Produkte von Danaher sind in einem sehr hohen Preissegment angesetzt.

Chancen:

  • Die fortgesetzte Übernahme von weiteren Unternehmen mit herausragenden Produkten und hohem Verbesserungspotential, kann hier als die größte Chance für das Gesamtunternehmen betrachtet werden. Wenn es das Management weiterhin schafft gute Unternehmen zu günstigen Bedingungen zu akquirieren, hat Danaher auch in Zukunft sehr gute Aussichten sich überdurchschnittlich gut zu entwickeln.
  • Durch die Expansion in andere, noch nicht erschlossene Segmente, kann das Unternehmen ebenfalls ein bedeutendes Potential entwickeln. Wie im Verlauf der Firmengeschichte zu erkennen ist, ist Danaher sehr wandlungsfähig und kann sich verändernden Bedingungen sehr gut anpassen. Daraus kann man auf eine gute Chance schließen, dass es der Firma auch in Zukunft möglich sein wird diese Flexibilität aufrecht zu halten.
  • Die Einführung neuer Produkte oder ganzer Produktlinien stellt ebenfalls eine Möglichkeit dar. Dazu kommt noch die Chance, über Serviceangebote für Wartung, Kalibrierung und technische Unterstützung zu profitieren. Da Anlagen wie sie Danaher liefert in der Regel mit hohen Kosten verbunden sind, wird ein Kunde ein hohes Interesse daran haben diese so lange wie möglich zu nutzen und in Stand zu halten.
  • Eine weitere Chance besteht in der globalen Expansion auf den Europäischen und Asiatischen Markt.

Risiken:

  • Vor allem ein erhöhter Wettbewerbsdruck könnte die finanzielle Stabilität von Danaher belasten. Neue Wettbewerber oder eine starke Verbesserung der bestehenden kann die Margen unter Druck setzen. Den gleichen Effekt hätten kostengünstigere Ersatzprodukte von vergleichbarer Qualität.
  • Eine Veränderung in der Gesundheitsbranche könnte negative Auswirkungen auf Danaher haben. Dies hängt maßgeblich davon, ob sich das Unternehmen schnell an eine sich verändernde Situation und Nachfrage anpassen kann.
  • Daneben bestehen noch allgemeine Markt- und Währungsrisiken, da das Unternehmen in verschiedenen Wirtschaftsräumen aktiv ist. Auch die unterschiedliche Rechtssprechung und Steuergesetzgebung ist ein Hemmnis und ein Risiko, sollten sich politische, wirtschaftliche oder gesellschaftliche Entwicklungen negativ für das Unternehmen entwickeln.

2.2 Bewertungsverfahren – Danaher Corp.

Für die Bewertung von Danaher, greife ich in diesem Abschnitt auf verschiedene Verfahren zurück, die mir für das Unternehmen als sinnvoll und aussagekräftig erscheinen. Da eine Bewertung zukünftiger Entwicklungen hier eine wesentliche Rolle spielt, werde ich bei Prognosen, Schätzungen und Annahmen versuchen, wie bereits gesagt, eine möglichst konservative Sichtweise einzunehmen.

2.2.1 Bewertung der Arbeit des Managements

Um hier eine möglichst fundierte Aussage zu treffen, betrachte ich mehrere Kennzahlen, anhand derer ich eine Einschätzung über die Leistung der Geschäftsleitung treffen will. Ich gebe die Kennzahlen für den Prognose-Zeitraum zwar mit an, diese fließen aber nicht in die Berechnung mit ein. Die Schwäche bei dieser Methode der Managementbewertung liegt in der doppelten Wertung von Unternehmenskennzahlen. Die Finanzkennzahlen des Unternehmens fließen in die Bewertung der Aktie mit ein, daher ergibt sich ein grundlegendes Problem, ein gutes Management anhand derselben Zahlen abzuleiten und das Ergebnis bei der Bewertung eines Unternehmens nochmals zu berücksichtigen.

Erläuterung: Bei allen Kapitalrenditen, nehme ich Werte von > 15% im Durchschnitt, als 100% an. Für die Tilgungsdauer des Fremdkapitals, nehme ich alle Wert von < 1 Jahr als 100%

Nach den von mir angelegten Kriterien, kommt das Management von Danaher auf eine Gesamtleistung von 49%. Gerade wegen den langen Zeiten, die eine vollständige Schuldentilgung durch das aktuelle Vorsteuerergebnis benötigen würde, ist dieser unterdurchschnittliche Wert begründet. Die Gesamtkapitalrendite von gerade einmal 7,1% im Schnitt kommt hier als weitere Belastungsfaktor hinzu. Im Falle von Danaher lohnt auf jeden Fall ein Vergleich im einer Peer Group und ein blick in die Wachstumskennzahlen über einen längeren Zeitraum hinweg. Gerade die hohen Wachstumsraten sprechen hier deutlich für ein gutes Management.

2.2.2 Faires Kurs-Gewinn-Verhältnis

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von diyinvestor.de zu laden.

Inhalt laden

Das Verfahren basiert darauf, dass auf ein Sockel-KGV, dem mindesten Vielfachen der Gewinne, zu dem ein Unternehmen bewertet sein sollte, Aufschläge berechnet und addiert werden, die sich nach bestimmten Fundamentaldaten des Unternehmens richten. Für dieses Verfahren muss ich verschiedene Annahmen treffen die sich teils auf Prognosen und Schätzungen stützen. Wo immer ich eine Einschätzung über zukünftige Entwicklungen machen muss, werde ich versuchen eine möglichst konservative Annahme zu treffen.

Da über einen Zeitraum von 10 Jahren das niedrigste KGV bei rund 9,6 lag, habe ich für Danaher ein relativ hohes Sockel KGV von 10 als realistisch angenommen.

Für die finanzielle Stabilität berechnet sich hier ein Aufschlag von 1,38 auf das Sockel KGV.

Ich habe nach dem 5-Kräfte-Modell nach Porter für Danaher mit rund 15 Porter Punkten gerechnet, was einen mäßigen Wettbewerb impliziert.

Ich habe desweiteren für Danaher ein Wachstum von 10,0% p.a. als realistisch angenommen, was ich hauptsächlich mit der großen Wandlungsfähigkeit des Unternehmens erkläre. In der Vergangenheit, konnte sich die Firma immer wieder wandeln, anpassen und sich verbessern. Ich habe daher die Annahme getroffen, dass dies auch in Zukunft möglich ist.

Für seine Wandlungsfähigkeit, den guten Ergebnissen der letzten 20 Jahre und der starken Qualität des Unternehmens, sowie seiner Fähigkeit gute Unternehmen zu finden, zu übernehmen, zu integrieren und diese zu optimieren und zu verbessern, habe ich insgesamt einen Aufschlag von 5,5 auf das Socken KGV vergeben. Dieser Faktor ist relativ hoch bemessen, nach meiner Ansicht allerdings gerechtfertigt.

Ergebnis: Am Ende meiner Berechnungen steht ein theoretischer fairer Wert von 92,20 USD je Aktie, bei einem theoretisch fairen KGV von 24,4. Lege ich bei der Berechnung die erwarteten Gewinne für das Jahr 2019 zugrunde, ergibt sich ein theoretisch fairer Wert von 90,39 USD je Aktie. Bei der Berechnung wurde noch keine Sicherheitsmarge berücksichtigt.

Das Verfahren ist hier aber nur sehr eingeschränkt anwendbar, da das aktuelle KGV des Unternehmens weit über 40 liegt und eine realistische Abbildung des fairen Wertes mit dem hier verwendeten Verfahren damit nur unzureichend möglich ist.

2.2.3 Faires Kurs-Buchwert-Verhältnis:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von diyinvestor.de zu laden.

Inhalt laden

Ähnlich dem fairen Kurs-Gewinn-Verhältnis sucht die Bewertung mit dem fairen Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) nach einem fairen Aufschlag auf den Buchwert des Zielunternehmens. In die Berechnung fließt das faire KGV als Variable mit ein, um die Eigenkapitalkosten des Unternehmens einzuschätzen. Eine andere Möglichkeit diese Kosten zu berechnen, wäre zum Beispiel das Weighted Average Cost of Capital-Modell zur Berechnung von Kapitalkosten. Ein weiterer Bestandteil, ist der „risikofreie Zinssatz„. Für diesen verwende ich den Zins 10-jähriger US-Staatsanleihen (Treasury Bonds), der hier auf der Seite des U.S. Department of Treasury gefunden werden können.

Ergebnis: Für die von mir getroffenen Annahmen, errechnet sich ein mögliches faires KBV von 1,78 und daraus ein theoretischer fairer Wert von 71,47 USD je Aktie.

2.2.4 Gewinnrenditendiskontierung

Mit diesem Verfahren, betrachtet man eine Aktie wie eine Anleihe, mit einem variablen Zinssatz. Hier stellt der Gewinn je Aktie (EPS) den Zinskupons auf den Aktienkurs dar. Dabei kann man das Vorsteuerergebnis verwenden, sowie das Nachsteuerergebnis. Ich unterstelle in diesem Verfahren den EPS ein angenommenes Wachstum über einen bestimmten Zeitraum, berechne die Rendite am prognostizierten Zeitpunkt auf den aktuellen Aktienkurs und zinse diese Rendite mit einem Diskontierungsfaktor auf den heutigen Tag ab. Mittels des Kurs-Gewinn-Verhältnisses berechne ich einen theoretischen fairen Wert je Aktie. Ich beziehe mich im Folgenden auf das Nachsteuerergebnis. Für mögliche faire Werte, die sich aus diesem Verfahren berechnen, berücksichtige ich auch den Buchwert des Unternehmens je Aktie.

Für das Diskontierungsverfahren, habe ich ein Wachstum der Gewinne je Aktie von 10,0% p.a. unterstellt und als realistisch angenommen. Ich rechne mit einem Abzinsungsfaktor von 12,0%. Diesen Wert nehme ich standardmäßig, da ich von jedem Investment eine Rendite von mindestens 12,0% erwarte. Die letzte Variable ist das relevante KGV: Hierfür verwende ich das mittlere KGV der letzten 10 Jahre von rund 15,5 und betrachte eine Periode von 10 Jahren.

Ergebnis: Unter den von mir getroffenen Annahmen, berechne ich einen möglichen fairen Wert je Aktie von rund 48,96 USD. Dabei habe ich auch den aktuellen Buchwert je Aktie berücksichtigt, aber noch keine Sicherheitsmarge.

2.2.5 Cashflowdiskontierung (Brutto- und Nettoverfahren)

Bei diesem auf Cashflows basierenden Verfahren, habe ich einmal das Bruttoverfahren (Free Cashflow to Firm) und das Nettoverfahren (Free Cashflow to Equity) angewendet, um einen Zielbereich für einen möglichen fairen Wert zu bestimmen. Als mögliche Wachstumsraten, habe ich auch hier wieder versucht möglichst konservative Schätzungen anzunehmen.

Free Cashflow to Firm – Bruttoverfahren:

Free Cashflow to Equity – Nettoverfahren:

Ich rechne für beide Verfahren und für alle Phasen mit einem Abzinsungsfaktor von 12,0% p.a. und unterstelle für beide Verfahren die selben Wachstumsannahmen.

Ergebnis: Unter den von mir angenommenen Bedingungen, berechne ich theoretische faire Werte zwischen 75,34 und 94,29 USD je Aktie.

2.2.6 Dividendendiskontierung

Das Dividend Discount Model (DDM) ist ein einfaches Verfahren zur Bestimmung des theoretisch fairen Wertes einer Aktie. Es eignet sich gut für die Bestimmung des fairen Wertes von Dividendenaktien, geht aber von der Annahme eines vollkommenen Kapitalmarktes aus. Die zukünftigen Dividendenzahlungen werden mit einem Eigenkapitalkostensatz abgezinst (diskontiert). Man erhält so den fairen Wert der Aktie bzw. den gegenwärtigen Wert des Eigenkapitals je Aktie. Das Dividend Discount Model ist eine Unterform des Discounted Cash-Flow (DCF), wobei man hiefür die Dividende anstelle der Gewinne eines Unternehmens für die Berechnungen heranzieht. Für die Berechnung unterstelle ich den Dividenden ein angenommenes Wachstum über einen bestimmten Zeitraum, in meinem Fall 15 Jahre, sowie einen Terminal Growth, der auch als „ewige Wachstumsrate“ bezeichnet wird. Die so berechneten Dividendenerträge zinse ich mit einem Diskontierungsfaktor auf den heutigen Tag ab, das 1 Dollar heute mehr wert ist, als 1 Dollar in 15 Jahren. Die abgezinsten Dividenden je Aktie werden anschließend aufsummiert. Dazu gibt es hier noch einen Artikel auf finanzsenf.de.

Die Dividendenrendite ist mir 0,4% sehr niedrig und eine Dividendendiskontierung daher auch nur sehr eingeschränkt sinnvoll. Ich habe allerdings eine Bewertung vorgenommen, um auch diesen Aspekt abzudecken. Ich rechen mit einem sehr hohen Dividendenwachstum von rund 20,0% p.a. über die nächsten 15 Jahre und zinse wieder mit 12,0% p.a. ab. Für den Terminal Growth rechne ich mit rund 3,0%.

Ergebnis: Unter den hier dargestellten Bedingungen, berechnet sich für das Dividendendiskontierungsmodell, zuzüglich des Buchwertes je Aktie, ein theoretischer fairer Wert von 74,83 USD je Aktie.

2.2.7 Summe-der-Teile Analyse (SOTP)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von diyinvestor.de zu laden.

Inhalt laden

Die Summe-der-Teile-Analyse macht am ehesten bei Mischkonzernen und Konglomeraten Sinn, die klar voneinander getrennte Geschäftsbereiche vorweisen. Das Bewertungsverfahren basiert auf der separaten Bewertung und anschließenden Aufsummierung der Segmente.

Im Rahmen der SOTP Bewertung wird jedes Segment mithilfe von für das jeweilige Segment passenden Bewertungsverfahren bewertet. Diese Verfahren können entweder auf Basis der aktuellen Marktbewertung (Trading Multiples), kürzlicher Transaktionen (Transaction Multiples) oder auch eines intrinsischen Ansatzes (z.B. Earnings Power Value oder DCF) ermittelt werden. Über die Annahmen wird der Enterprise Value (EV) je Segment sowie für das Gesamtunternehmen ermittelt und anschließend die Nettoverschuldung (Schulden – Cash und Beteiligungen) vom EV ab, um den Wert des Eigenkapitals zu ermitteln. Daraus lässt sich der Wert je Aktie ermitteln, nachdem noch gegebenenfalls Korrekturen vorgenommen wurden.

Ergebnis: Für die von mir verwendete Peer-Group, ergibt sich ein theoretischer fairer Wert von 108,26 USD je Aktie für die Danaher Corp.

2.3 Zusammenfassung und Fazit – Danaher Corp.

Die Danaher Corp. hat eine beeindruckende Geschichte vorzuweisen. Seit seiner Gründung, konnte sich das Unternehmen immer wieder den sich verändernden Umständen der Weltwirtschaft anpassen und neue Geschäftsfelder für sich erfolgreich erschließen. Die Firma konnte dabei in rasantem Tempo wachsen und hat mit dem Danaher Business System ein Modell entwickelt, übernommene Unternehmen effizient in den Betrieb einzubinden. Positiv ist mir vor allem aufgefallen, dass die Unternehmensgründer noch im Unternehmen aktiv sind und unter den Top 10 der größten Aktionäre zu finden sind. Bei der Betrachtung der Chancen und der Risiken, überwiegen nach meiner Maßgabe die Chancen klar gegenüber den Risiken. Ich unterstelle dabei, dass Danaher auch in Zukunft seine Anpassungsfähigkeit erhalten und für sich nutzen kann. Das Zinsänderungsrisiko sehe ich als nachrangig an, der hohe Goodwill in der Bilanz ist allerdings ein signifikantes Risiko, das jeder potentielle Investor unbedingt berücksichtigen sollte. Die Gefahr, durch außerordentliche Abschreibungen einen Wertverlust zu erleiden ist gegeben. Dieses Risiko wird zum Teil dadurch relativiert, Danaher als Langfrist-Investment zu betrachten. In der langfristigen Betrachtung, also über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren, hat das Unternehmen in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse erzielt, was die Betrachtung als langfristiges Investment stützt.

Für Danaher sehe ich einen Kurswert von 90,00 bis 100,00 USD je Aktie als fair an. Ich berücksichtige dabei die von mir vorgenommenen Bewertungen, sehe allerdings keine Notwendigkeit für die Berücksichtigung einer Sicherheitsmarge. Der Grund dafür: von seinem aktuellen Preisniveau, müsste Danaher eine große Korrektur durchmachen, um in diesen Preisbereich zu fallen. Gestützt wird meine Annahme auch durch die Bewertung von simplywallstreet.com:

Die Fundamentalanalyse auf finanzen.net, sieht dagegen eine faire Bewertung des Unternehmens zum aktuellen Kurs. Sie rechnen mit einem Premium von rund 2,5% zum Kurs, gehen aber von einem Gewinnwachstum von rund 23% aus und betrachten einen kürzeren Zeitraum.

Fazit: Ich halte die Danaher Corp. für ein hervorragendes Unternehmen und ein Unternehmen mit einer guten Zukunftsaussicht, sofern sich das Management weiterhin wie in der Vergangenheit schlägt. Das Chancen zu Risiken Verhältnis sieht ebenfalls gut aus. Allerdings sehe ich den aktuellen Kurs der Firma weit über dem fairen Wert oder einem möglichen Kaufkurs für die zu erwartende Leistung. Darum werde ich Danaher vorerst auf die Beobachtungsliste setzten und bei einer Korrektur eine neue Bewertung vornehmen.

Ich hoffe die Analyse war interessant zu lesen

Peter Merkle

Weitere Analysen gibt es hier.

MSDS – Soll Danaher auf die Watchlist?

Soll Danaher auf die Watchlist?

View Results

Loading ... Loading ...

Links

zum Podcast auf Apple? Klick hier

Watchlist von Modern Value Investing? Klick hier

Mehr Analysen? Klick hier

Mitglied von Modern Value Investing werden und alle Videos ohne Werbung gucken? Klick hier

Podcast Spotify? Klick hier

Podcast Deezer? Klick hier

Dieses Video / dieser Artikel ist keine Handlungsempfehlung oder Aufforderung zum Kauf. Es ist keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Garantie oder Zusicherung für die Richtigkeit oder die Aktualität der veröffentlichten Informationen gibt es nicht.

Hast du einen Wunsch für eine weitere Analyse? Dann schreib mir das gern in die Kommentare! Vielen Dank!

mehr Podcasts? Klick hier

Gefällt Dir unsere Arbeit und Du kannst einen Mehrwert daraus ziehen, so belohne uns freiwillig mit einem Tip oder mit einem Kaffee unter folgendem Link: Support und lande unter den Top drei im nächsten Podcast.

You may also like

Leave a Comment