Home Aktienanalysen Cintas Corp. – Aktienanalyse

Cintas Corp. – Aktienanalyse

by Peter Merkle

Viel Spaß beim Lesen der Aktienanalyse zur Cintas Corporation

Logo

Übersicht

Alle relevanten Fundamentaldaten, in Form der Dokumentation für die Aufsichtsbehörden, sind hier im Archiv der Securities and Exchange Commission ebenso wie hier im SEC “Edgar” Filing Tracker zu finden.

Unternehmen und Geschäftsmodell

Unternehmen und Geschäftsmodell

Die Cintas Corporation, ist ein US-Amerikanisches Unternehmen mit Sitz in Cincinnati, im US-Bundesstaat Ohio. Das Unternehmen hat sich vor allem auf die Herstellung und den Vertrieb von Berufsbekleidung und Uniformen spezialisiert, die das Unternehmen vornehmlich in den USA, in Kanada und im Großraum Lateinamerika vertreibt. Neben der Bekleidung selbst, bietet Cintas hier auch Dienstleistungen im Zusammenhang mit seinen Produkten an, wie beispielsweise die Möglichkeit, Uniformen nicht zu kaufen sondern zu mieten, was Instandhaltungs- und Reinigungskosten einspart. Außerhalb der Angebote von Uniformen, bietet Cintas auch Sicherheitslehrgänge an, die in Form von Online-Angeboten, Trainigsmaterialien und Kursen offeriert werden. Weitere Geschäftsbereiche sind der Brandschutz, beispielsweise durch die Reparatur von Feuerlöschanlagen, Facility Services, wie beispielsweise Reinigungsdienste für Toiltten, so genannte verkaufsfördernde Produkte, Feuerschutzkleidung und Angebote für Erste-Hilfe und Sicherheit, zum Beispiel in Form von Desinfektionsmitteln, persönliche Schutzausrüstung (PSA), AEDs, Augenspülstationen und Wasserkühlern. Damit ist Cintas breit aufgestellt und bietet seinen Kunden ein solides Paket an Lösungen und Produkten rund um den Sicherheitsaspekt bei der Arbeit. Cintas ist heute für eine Reihe von Industrien ein Geschäftspartner. So ist das Unternehmen für Kunden aus den Bereichen Lebensmittel-Service, Automotive, für Hospitäler, Regierungsbehörden, Gesundheitswesen, Gaming und Bildung tätig.

Das Unternehmen in seiner jetzigen Form, ging 1968 aus der Acme Industrial Laundry Company hervor, die schon 1929 gegründet wurde, durch das Paar Richard (Doc) Farmer und Amelia Farmer. Das Geschäft bestand damals noch daraus, alte Textilwaren von Farmern und Fabriken aufzukaufen, diese zu reinigen und gewinnbringend wieder zu veräußern. Das Unternehmen wurde so über mehrere Generationen weitergegeben. Der Enkel des Gründers, Richard Farmer, gründete 1968 die Satellite Corp. und fusionierte schließlich 1970 mit der Acme Industrial Laundry Company. Die Namensänderung erfolgte schließlich 1972 und die Cintas Corp. entstand. 1983 ging die Firma schließlich an die Börse und ist seither unter der ISIN US1729081059 an der NASDAQ gelistet. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 40,3 Milliarden US-Dollar.

Wie aus diesem Schaubild von visualcapitalist hervorgeht, ist das Unternehmen auch unter den so genannten Dividendenaristokraten zu finden, also den Unternehmen, die über 25 Jahre lang kontinuierlich ihre Dividenden gesteigert haben:

Das Geschäft von Cintas

Das Unternehmen selbst gliedert seine Geschäftstätigkeit in insgesamt 7 Kategorien, die im Geschäftsbericht zu 3 Segmenten zusammengefasst werden. Die sieben Geschäftsfelder des Unternehmens sind:

  • Uniforms & Apparel (Uniformen und Kleidung): Fasst alle Geschäfte rund um den Erwerb oder das Mieten von Berufskleidung zusammen.
  • Training & Compliance: Eine Zusammenfassung aller Angebote für Lehrgänge oder Weiterbildungen im Bereich Arbeitssicherheit. Beispielsweise spezielle Lehrgänge für Unternehmen mit einer hohen Lärmbelästigung gehören dazu.
  • Fire Protection (Brandschutz): Cintas bietet seinen Kunden eine Reihe von Brandschutzdienstleistungen an, wie die Inspektion von Feuerlöschern, die Wartung von Löschsystemen, Ausbildung für die Benutzung von Feuerlöschern, Feueralarm-Monitoring, Spezielle Panels für den Feueralarm, Notfall und Exit-Beleuchtungen, Feuerunterdrückung für Küchen und Gefahrstoffunterdrückung.
  • Facility Services (Gebäude-Service): Angebote wie Sanitär- und Desinfektionsdienste gehören zu diesem Teilbereich, ebenso Angebote für die Handdesinfektion, Toiletten-Reinigungen und Artikel, Handtücher, Mikrofasertücher und Wischdienste.
  • Promotional Products (Verkaufsfördernde Produkte): Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich hier um Werbeartikel verschiedenster Sorten.
  • Flame Resistant Clothing (Feuerschutz-Kleidung): Feuerfeste Kleidung in Form von Shirts, Hosen, Jacken, Overalls, Labor Mänteln, sowie anderen Kleidungsstücken mit beispielsweise gut sichtbaren Farben und weitere Accessoires wie Helme, Handschuhe, Hauben oder Masken fallen unter diese Rubrik.
  • First Aid & Safety (Erste Hilfe und Sicherheit): Cintas bietet eine Reihe von Erste-Hilfe- und Sicherheits-Artikeln an, sowie automatisierte externe Defibrillatoren (AED´s), entsprechende Lehrgänge, Augenwasch-Stationen und Wasserkühler für Büros.

Wie bereits erwähnt, bietet Cintas seine Produkte und Dienste auf dem Nord- und Südamerikanischen Kontinent an. Der Umsatz des Unternehmens wird in insgesamt 3 Segmente eingeteilt.

  • Uniform Rental and Facility Services
  • First Aid and Safety Services
  • Sonstige

Das Segment Uniform Rental and Facility Services, ist mit über 80 Prozent Umsatzanteil das definitiv wichtigste Segment für die Firma, während die anderen beiden Segmente eher einer Beimischung gleich kommen. Hier muss man allerdings auch sagen, dass das Segment First Aid and Safety Services das größte Wachstum aufweist, was zum einen an der aktuellen Situation des Unternehmens liegt, zum anderen durch das ohnehin geringe Geschäftsvolumen relativiert wird.

Das heute bestimmende Segment, das Angebot von Uniformen und anderen Arten von Berufskleidung, wurde erst in den 1950er Jahren von Richard Farmer in dritter Generation okkupiert und dem Unternehmen wurde damit eine große Wachstumschance eröffnet. Richard Farmer verstarb am 04. August 2021 im Alter von 86 Jahren, bis zuletzt im Unternehmen aktiv. Er leitete das Unternehmen über 35 Jahre lang als CEO.

Cintas Corp – Encyclopedia

Das Unternehmen hat bis heute 8 Akquisitionen durchgeführt, die Im Zeitraum von 1999 bis 2016 stattfanden. Aktuell sucht das Unternehmen wieder Gelegenheiten für Zukäufe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Management:

Management

Chief Executive Officer, President

Der amtierende CEO und Pesident von Cintas Corp. ist der US-Amerikaner Todd M. Schneider, 53 Jahre alt, der seit 2021 diese Positionen bekleidet, die er von Scott Farmer übernommen hatte. Außerdem ist er seither Mitglied des Board of Directors. Todd Schneider ist seit 1989 im Unternehmen beschäftigt und hat sich über viele Jahre und mehrere Positionen hochgearbeitet. Von einer ersten Anstellung als Management Trainee in 1989, bekleidete er später bis 2013 den Posten des COO und des Präsidenten für den Bereich Document Managment und war von 2013 bis 2018 Präsident und COO für den Bereich Rental. Ab Juli 2018 war er Executive Vice President und COO des Gesamtunternehmens, bis Juni 2021. Er graduierte an der Miami University.

Die Bezahlung als CEO gibt es defacto noch nicht, da der CEO noch kein Jahr die Position ausfüllt. In seiner Funktion als COO des Unternehmens, erhielt Todd Schneider rund 4,0 Millionen US-Dollar an Bezügen, wovon rund 689.000 US-Dollar Basisgehalt enthalten sind. Positiv fallen hier die hohen Bezüge in Form von Aktien mit eingeschränkter Verfügung auf (Restricted Stock Award), die rund 1,16 Millionen US-Dollar entsprechen. Aber die Bezüge an Aktienoptionen in Höhe von 967.615 US-Dollar und rund 1,03 Millionen US-Dollar in Form von Non-Equity Compensation, fallen hier definitiv negativ auf. Sein Vorgänger konnte als CEO rund 6,7 Millionen US-Dollar vereinnahmen, als Vergleichsgröße.

Der CEO hält rund 0,15 Prozent der ausstehenden Aktien von Cintas, die einen Wert von rund 62,2 Millionen US-Dollar haben. Es ist immer ein positiv zu bewertendes Charakteristikum, wenn hochgestellte Mitarbeiter im Management große Aktienpositionen der eigenen Firma halten.

Für Aktienoptionen führe ich hier wie immer folgende Betrachtung an: Optionen werden aufgrund des direkten Bezuges zur Aktienkursentwicklung als durchaus problematisch betrachtet, da ihnen eine kurzfristige Leistungsbeurteilung von Führungskräften unterstellt werden kann. Kritiker bezeichnen die mittels Aktienoptionsplänen geschaffenen Anreizstrukturen als nicht genügend nachhaltig, da sie vorwiegend auf kurzfristige Kurssteigerungen abzielen würden (Gabler Wirtschaftslexikon, online). Nachteile können beispielsweise aus Fehlentscheidungen resultieren, die auf die kurzfristige Erhöhung des Börsenkurses abzielen. Damit verbunden sind riskantere Entscheidungen, die nicht zwingend höhere Erträge für das Unternehmen einbringen. Über Vergütungssysteme finden Sie hier auf Controling-Wiki weitere Informationen.

Chief Operating Officer

Einen neuen COO gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht

Chief Financial Officer

Aktueller CFO von Cintas ist J. Michael Hansen, der seit 1995 bei Cintas arbeitet. Er hatte verschiedene Positionen bei Cintas inne, darunter General Manager der Cincinnati First Aid and Fire Standorte und Corporate Controller. Er wurde im Juni 2010 zum Vice President und Treasurer ernannt, eine Position, die er bis zum 31. Januar 2015 innehatte, als er dann zum Vice President – Finance and Chief Financial Officer ernannt wurde. Herr Hansen wurde im Oktober 2016 zum Senior Vice President – Finance and Chief Financial Officer befördert. Im Juli 2018 wurde Herr Hansen zum Executive Vice President und Chief Financial Officer ernannt. Er ist verantwortlich für Finanzen und Rechnungswesen, Corporate Compliance, Corporate Flight und Corporate Facilities.

Executive Chairman

Datei:MLS2Cincy announcement - Scott Farmer (42393947252) (cropped).jpg
Scott Farmer, Chairman

Der amtierende Chairman des Unternehmens is Scott Farmer, 61 Jahre alt. Scott Farmer kam 1981 zu Cintas. Er war Vice President – National Account Division, Vice President – Marketing and Merchandising, Rental Division Group Vice President und Chief Operating Officer. 1994 wurde er in den Vorstand gewählt. Im Juli 2003 wurde er zum Chief Executive Officer gewählt. Im September 2016 wurde Herr Farmer zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats ernannt. Im Juni 2021 trat Herr Farmer in den Ruhestand. Derzeit dient er Cintas als Executive Chairman. Der Vorstand ist der Ansicht, dass Herr Farmers umfassendes Wissen und seine Erfahrung in den Bereichen Marketing, Geschäftsentwicklung und Unternehmensstrategie sowie seine Vertrautheit mit allen Aspekten des Geschäfts von Cintas seine Tätigkeit im Vorstand für Cintas äußerst vorteilhaft macht. Scott Farmer hält mit 13,7 Prozent einen sehr großen Aktienbestand an Cintas, was ihn zum größten Einzelaktionär macht.

Insgesamt gefällt mir das Management sehr gut, es finden sich langjährige Mitarbeiter auf den wichtigsten Positionen, die ihre gesamte oder einen sehr großen Teil ihrer Karriere innerhalb der Firma gearbeitet haben. Mit dem Chairman sind sogar noch direkte Familienangehörige des Gründers im Unternehmen vertreten, das sogar einen enormen Einfluss ausüben kann, da hier 13,7 Prozent aller Aktien liegen. In Kombination mit seiner Stellung als Chairman, also dem Vorsitzenden des Kontrollgremiums, stellt es sich so dar, dass der größte Aktionär auch das Unternehmen beaufsichtigt. Eine nach meiner Maßgabe sehr gute Konstellation.

News

News

Weitere Nachrichten zum Unternehmen können hier im News-Bereich von simplywall.st gefunden werden oder hier im Press Room der Investor Relations.

27. Juli 2021 – Cintas Corporation (NasdaqGS:CTAS) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm an. Im Rahmen des Programms wird das Unternehmen Stammaktien im Wert von bis zu 1.500 Millionen US-Dollar zurückkaufen.

Der Vorstand der Cintas Corporation genehmigte eine vierteljährliche Bardividende von 0,95 US-Dollar pro Stammaktie, die am 15. September 2021 an die eingetragenen Aktionäre bei Geschäftsschluss am 13. August 2021 zahlbar ist. Dies entspricht einer Steigerung von 26,7% gegenüber der vorherigen vierteljährliche Dividende.

Der Verwaltungsrat der Cintas Corporation hat am 27. Juli 2021 einen Rückkaufplan genehmigt.

21. Juli 2021 – Cintas Corporation (NasdaqGS:CTAS) wird nach Akquisitionen suchen. Todd Schneider ging ausführlich auf Cintas Wachstumspläne ein, als er zum ersten Mal als CEO die Telefonkonferenz des Unternehmens am 15. Juli mit Analysten und Investoren leitete. Cintas will Aktien im Wert von über 900 Millionen US-Dollar zurückkaufen. Schneider sagte jedoch, dass es beabsichtigt, sein Kapital zu verwenden, um Unternehmen zu erwerben und auch zu wachsen. “Unsere Priorität Nr. 1 besteht darin, wieder in unser Geschäft zu investieren, die Zahl unserer Kunden zu erhöhen und in unsere Infrastruktur zu investieren”, antwortete Schneider auf die Frage eines Analysten. „Unser zweites ist, in M&A (Mergers & Acquisitions) zu investieren. Wir konzentrieren uns sehr auf M&A und sind in diesem Bereich aktiv. Und das ist ein großer Schub für uns. Ich werde es den Aktionären in Form einer Dividendenerhöhung und des Rückkaufs der Aktie zurückgeben”.

21. Juni 2021 – Die Cintas Corporation gab die Einführung ihrer Advantage 97-Produktlinie bekannt. Die Produktlinie umfasst alle Cintas beliebtesten und vertrauenswürdigsten Sicherheitsprodukte und persönliche Schutzausrüstung, die lokal in Cintas-Lagerhäusern in den USA vorrätig sind. Die Advantage 97-Linie besteht aus mehreren hundert sorgfältig ausgewählten PSA-Produkten, darunter Arbeitshandschuhe, Schutzbrillen, Atemschutzmasken, Warnschutzkleidung, Gehörschutz und Schutzhelme. Diese konsolidierte Produktlinie wird es Kunden erleichtern, vertrauenswürdige Qualitätsprodukte zu wählen, die regelmäßig von ihrem Cintas-Servicemitarbeiter auf Lager gehalten werden können.

17. März 2021 – Cintas Corporation (NasdaqGS:CTAS) sucht nach Akquisitionen. Scott Farmer, Chairman of the Board und Chief Executive Officer von Cintas, sagte: „Uns gefällt unsere Fähigkeit, in den Regionen, in denen wir tätig sind, zu wachsen. Es gibt viele Regionen, in die wir expandieren möchten. Und es gibt viele Möglichkeiten für Tuck-in-Akquisitionen in den Märkten, in denen wir uns gerade befinden”.

Cintas Corporation gab die Gewinnergebnisse für das dritte Quartal zum 28. Februar 2021 bekannt. Für das dritte Quartal gab das Unternehmen einen Gesamtumsatz von USD 1.777.056 Millionen gegenüber USD 1.810.648 Millionen im Vorjahr bekannt. Der Betriebsgewinn belief sich auf USD 326.468 Mio. gegenüber USD 314.652 Mio. im Vorjahr. Der Reingewinn belief sich auf USD 258.384 Mio. gegenüber USD 234.520 Mio. im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn je Aktie betrug 2,44 USD gegenüber 2,23 USD im Vorjahr. Der verwässerte Gewinn je Aktie betrug 2,37 USD gegenüber 2,16 USD im Vorjahr. In den neun Monaten belief sich der Gesamtumsatz auf 5.280,678 Mio. USD gegenüber 5.465.536 Mio. USD im Vorjahr. Der Betriebsgewinn belief sich auf USD 1.029.046 Mio. gegenüber USD 955.262 Mio. im Vorjahr. Der Nettogewinn belief sich auf USD 843.246 Millionen gegenüber USD 731.452 Millionen im Vorjahr. Der unverwässerte Gewinn je Aktie betrug 7,99 USD gegenüber 6,98 USD im Vorjahr. Der verwässerte Gewinn je Aktie betrug 7,78 USD gegenüber 6,76 USD im Vorjahr.

Cintas Corporation gab Finanzprognosen für das vierte Quartal 2021 ab. Das Unternehmen erwartete einen Umsatz von 1,80 bis 1,83 Milliarden US-Dollar und einen verwässerten Gewinn je Aktie von 2,20 bis 2,40 US-Dollar.

15. Februar 2021 – Die Cintas Corporation gab eine Gewinnprognose für das dritte Quartal bis zum 28. Februar 2021 bekannt. Für das Quartal erwartete das Unternehmen einen Umsatz zwischen 1,75 und 1,76 Milliarden US-Dollar und einen verwässerten Gewinn je Aktie zwischen 2,15 und 2,25 US-Dollar.

09. Februar 2021 – Cintas Corporation bietet eine umfassende Produktlinie, um Unternehmen jeder Größe dabei zu helfen, sich auf die Zunahme des Fußgängerverkehrs vorzubereiten und die Ausbreitung von Keimen in Einrichtungen zu verhindern. Um Unternehmen bei der Vorbereitung auf den Betrieb mit voller Kraft zu unterstützen, bietet das Unternehmen wesentliche Einrichtungen für Einrichtungen an, die Produkte und Dienstleistungen umfassen, wie z. Der Cintas UltraClean-Hochdruckreinigungsprozess extrahiert Schmutz und Schmutzwasser, um Kreuzkontaminationen und geruchsverursachende Bakterien zu vermeiden; Berührungslose Seifen-, Desinfektionsmittel- und Papierhandtuchspender: Spender ohne berührungslose Funktionen können mehr Bakterien und Viren beherbergen, aber nicht alle berührungslosen Oberflächen werden gleichermaßen hergestellt. Um die Verbreitung von Keimen zu vermeiden, rüsten Sie auf berührungslose Spender um und ziehen Sie in Betracht, Lufttrockner durch Papierhandtuchspender zu ersetzen, damit sich die Kunden in den Toiletten wohler fühlen. Einweghandschuhe: Einweghandschuhe aus Nitril, Latex und Vinyl sind für viele Unternehmen unverzichtbar. Das Unternehmen bietet einen großen Bestand an Einweghandschuhen an, um sicherzustellen, dass alle Unternehmen über die für den Betrieb erforderlichen Handschuhe verfügen. Desinfektions- und Desinfektionsspray-Service: Ein geschulter Techniker kann ein Desinfektionsmittel auf harten, nicht porösen Oberflächen wie Türen, Aufzügen, Rolltreppen und anderen stark berührenden Oberflächen in Arbeitsbereichen auftragen. Darüber hinaus können sie ein Desinfektionsmittel auf Oberflächen mit Lebensmittelkontakt auftragen, wie z. B. Lebensmittelzubereitungstische, Kühler und Vitrinen. Bei Anwendung nach kundenseitiger Vorreinigung und nach Herstellerangaben können diese Vor-Ort-Services dazu beitragen, die Verbreitung von Keimen auf Oberflächen mit hohem Kontakt zu reduzieren; Desinfektions- und Desinfektionstücher: Einweg-Desinfektions- und Desinfektionstücher helfen Unternehmen, ihren Vorrat an Handhygiene- und Hartoberflächenlösungen zu erhalten. Die Tücher sind in großen Mengen vorrätig, was das Angebot von Tüchern in stark frequentierten Einrichtungen mit vielen Personen vor Ort erleichtert. Sie bieten Mitarbeitern und Kunden in allen Einrichtungen schnelle, leicht verfügbare Desinfektions- und Desinfektionsmöglichkeiten; sowie Miet- und Einwegmasken: Das Unternehmen bietet Gesichtsmasken als wöchentlichen Mietservice an – holt gebrauchte Masken ab und liefert jede Woche ein sauberes Maskenset an die Kunden. Die gebrauchten Gesichtsmasken werden dann durch das industrielle Waschverfahren des Unternehmens gereinigt, das mechanisch stärker ist als die Haushaltswäsche. Das Unternehmen bietet auch Einwegmasken an, sodass Unternehmen immer zusätzliche Masken für Mitarbeiter, Kunden und andere Gebäudebesucher zur Verfügung haben.

19. Januar 2021 – Cintas Corporation, Vorstandssitzung, 19. Januar 2021. Tagesordnung: Eine vierteljährliche Dividende von 0,75 USD pro Aktie zu erwägen und zu genehmigen.

Fragen an die Investor Relations

Fragen an die Investor Relations

Aktionäre, Dividenden und Aktienrückkäufe

Aktionäre, Chart, Dividenden und Aktienrückkäufe

Unter den größten Aktionären des Unternehmens finden sich eine Reihe bekannter Namen, wie beispielsweise The Vanguard Group, Inc. und T. Rowe Price Associates, Inc., die jeweils 9,16 bzw. 4,04 Prozent aller ausstehenden Aktien halten. Aber auch BlackRoch und Fidelity Management gehören dazu. Besonders sticht hier der Name Scott Farmer ins Auge. Der Chairman von Cintas hält aktuell 13,7 Prozent der Aktien und ist damit der größte Einzelaktionär.

Ein Überblick über die vollständigen Besitzverhältnisse, sowie die aktuellen Veränderungen, ist hier auf morningstar.com zu finden.

Über 64,9 Prozent der Aktien werden von Institutionen und Anlagefirmen gehalten, während weitere 20,2 Prozent sich im freien Umlauf befinden. Individuelle Investoren halten immerhin noch 14,9 Prozent, was über dem Wert vieler anderer Unternehmen liegt.

Das Unternehmen schüttet in regelmäßigen Abständen Dividenden an seine Aktionäre aus, für die zuletzt rund 48 Prozent der Gewinne verwendet wurden. Die Ausschüttungen zeigen ein stabiles Wachstum über die letzten 20 Jahre. 2021 wurden mit 5,01 US-Dollar je Aktie, eine Rekordsumme ausgeschüttet.

Meldung vom 27. Juli 2021 – Cintas Corporation (NasdaqGS:CTAS) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm an. Im Rahmen des Programms wird das Unternehmen Stammaktien im Wert von bis zu 1.500 Millionen US-Dollar zurückkaufen.

Der Vorstand der Cintas Corporation genehmigte eine vierteljährliche Bardividende von 0,95 US-Dollar pro Stammaktie, die am 15. September 2021 an die eingetragenen Aktionäre bei Geschäftsschluss am 13. August 2021 zahlbar ist. Dies entspricht einer Steigerung von 26,7% gegenüber der vorherigen vierteljährliche Dividende.

Der Verwaltungsrat der Cintas Corporation hat am 27. Juli 2021 einen Rückkaufplan genehmigt.

Mit Blick auf Aktienrückkäufe, müssen aber diverse Kritikpunkte beachtet werden, wie beispielsweise der Umstand, dass die Rückkäufe zu viel zu teuren Kursen stattfinden können. In einem Artikel von wallstreet-online.de, wird hier Warren Buffett´s Meinung und seine Kriterien im Bezug auf Aktienrückkäufe beschrieben. Der Artikel wurde unter dem Titel “Warren Buffett über Aktienrückkäufe” veröffentlicht.

Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

UnternehmenEigenkapitalrenditeGesamtkapitalrenditeEV/EBITReturn on Capital (Joel Greenblatt; Leistung)Earnings Yield (Joel Greenblatt; Preis)
Cintas Corp.30,8 %13,6 %31,048,8 %3,2 %
Copart, Inc. 30,9 %22,8 %32,3 48,3 %3,1 %
IAA, Inc.367,2 %10,9 %21,431,2 %4,7 %
Maximus, Inc.23,1 %11,7 %17,290,9 %5,82 %
UniFirst Corp.8,4 %6,6 %20,020,3 %5,0 %
WNS Holdings Ltd.17,3 %10,8 %24,975,7 %4,0 %
ABM Industries, Inc.14,3 %5,6 %11,268,8 %8,9 %
CBIZ, Inc.11,1 %5,2 %20,142,9 %5,0 %
BrightView Holdings, Inc.1,1 %0,4 %38,1 21,4 %2,6 %
Cass Information Systems, Inc.10,3 %1,3 %---
PAE, Inc.49,3 %2,7 %13,458,1 %7,5 %
Aramark-10,1 %-1,9 %336,61,8 %0,3 %
Rollins, Inc.34,9 %18,0 %42,7114,4 %2,4 %
Securitas AB14,3 %4,4 %15,447,9 %6,5 %
W.W. Grainger, Inc.45,5 %13,3 %17,841,1 %5,6 %
Fastenal Co.30,8 %21,3 %28,237,2 %3,6 %
Watsco, Inc.21,4 %12,9 %20,940,1 %4,8 %
SiteOne Landscape Supply, Inc.25,2 %10,3 %35,529,5 %2,8 %
WESCO International, Inc.6,7 %2,3 %17,118,4 %5,9 %
MSM Industrial Direct Co., Inc.17,0 %8,4 %19,124,0 %5,2 %
Applied Industrial Technologies, Inc.16,2 %6,4 %15,534,7 %6,5 %
Industrie-Median6,8 %2,7 %17,314,6 %3,4 %
Peergroupvergleich (Gesamtkapitalrendite)

Im Vergleich zu seiner Peer-Group, ist Cintas durchaus konkurrenzfähig. Das Unternehmen kann im Punkt Kapitalrenditen in den Top 10 der betrachteten Firmen mitspielen, ist dafür nach EV/EBIT aber auch ebenfalls teuer bewertet. Insgesamt aber eine runde Sache. Nach meiner Meinung, ist die Firma gut aufgestellt gegen seine Wettbewerber.

Um einen besseren Vergleich der Peer Group untereinander ziehen zu können, verwende ich hier mehrere Kennzahlen, darunter die Gesamtkapitalrendite, das Enterprise Value zu EBIT-Verhältnis, mit dem sich Unternehmen einer Branche gegeneinander vergleichen lassen (je niedriger die Zahl desto günstiger ist das Unternehmen im Verhältnis zu seiner operativen Ertragskraft) und die Kennzahlenkombination Return on Capital (Kapitalrendite; ROC) und Earnings Yield (Gewinnrendite; EY) nach der Berechnungsmethode von Joel Greenblatt, die Bestandteil seiner “Börsenzauberformel” sind. Mit der kombinierten Betrachtung dieser beiden Kennzahlen, lässt sich die aktuelle Leistung des Unternehmens (ROC) gegen seine aktuelle Bewertung (EY) vergleichen. Eine Methode der Preis/Leistungs-Berechnung für Aktiengesellschaften.

Börsen-Zauberformel nach Joel Greenblatt

Segmente und Umsatzverteilung

Wie bereits angesprochen, ist das Segment über den Vertrieb und die Vermietung von Berufskleidung das größte und wichtigste Segment, das auch die Gebäudedienstleistungen umfasst. Hier werden über 80 Prozent der Umsätze erwirtschaftet.

Der Geschäftsbericht macht über die Umsätze folgende Angaben:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Segmente und Umsatzverteilung

Wichtige Kennzahlen

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

Verschuldungsgrad und finanzielle Stabiliät

GeschäftsjahrEigenkapital-quoteFremdkapital-quote
202144,77 %55,23 %
202042,18 %57,82 %
201940,38 %59,62 %
201843,35 %56,65 %
201733,65 %66,35 %
201644,89 %55,11 %
201546,09 %53,91 %
201449,14 %50,86 %
201350,66 %49,34 %
201251,41 %48,59 %
201152,91 %47,09 %
201063,83 %36,17 %
200963,62 %36,38 %
Finanzielle Stabilität:

Das Current Ratio liegt bei rund 1,47 und das Quick Ratio des Unternehmens bei etwa 0,8. Damit kann das Unternehmen seine Verbindlichkeiten aus liquiden Mitteln decken, aber nicht rein aus den Cash-Reserven. Das Verhältnis von Fremdkapital und Eigenkapital zeigt eine Kontinuität auf, allerdings ist mit über 50 Prozent der Fremdkapitalanteil als hoch anzusehen. Relativiert wird das etwas mit Blick auf die eigenen Aktien. So finden sich für das letzte Geschäftsjahr bei einem ausgewiesenen Eigenkapital von rund 3,7 Milliarden US-Dollar, bereits über 5,7 Milliarden US-Dollar an Treasury Stocks, die das Eigenkapital auf die 3,7 Milliarden reduziert haben.

Entwicklung des Goodwills in der Bilanz:

Der Goodwillanteil in der Bilanz ist mit über 35 Prozent sehr hoch und ein potentielles Risiko. Im Falle außerordentlicher Abschreibungen (Darstellung auf visualcapitalist.com), besteht hier ein substanzielles Risiko für die Finanzen des Unternehmens.

Zinsdeckungsgrad:

Der Zinsdeckungsgrad liegt mit 14,11 auf einem guten Niveau und es besteht aus dieser Richtung kein großes finanzielles Risiko, sollten die Zinssätze plötzlich stark steigen.

Investitionen:

Anzahl ausstehender Aktien

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Entwicklung der Anzahl ausstehender Aktien: 

Cintas kauft regelmäßig eigene Aktien zurück. Die letzte Meldung zu Aktienrückkäufen stammt vom 27. Juli 2021:

27. Juli 2021 – Cintas Corporation (NasdaqGS:CTAS) kündigt ein Aktienrückkaufprogramm an. Im Rahmen des Programms wird das Unternehmen Stammaktien im Wert von bis zu 1.500 Millionen US-Dollar zurückkaufen.

Entwicklung der Umsätze, Gewinne und der Margen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Free Cashflows

Cashflows

GeschäftsjahrFree Cashflows
in Mio. USD
Veränderung
in %
20211.217,3+14,7 %
20201.061,2+34,1 %
2019791,1+14,3 %
2018692,5+41,2 %
2017490,6+157,6 %
2016190,5 -47,5 %
2015362,6-21,6 %
2014462,4+29,8 %
2013356,3+15,3 %
2012309,1+95,2 %
2011158,3-64,9 %
2010450,5 +24,0 %
2009363,4+2,6 %
Entwicklung der operativen und freien Cashflows:

Das Unternehmen konnte über die letzten Jahre seine Cashflows sehr stark ausbauen.

Buchwert

Buchwert

GeschäftsjahrBuchwert
in Mio. USD
Veränderung
in %
20213.687,8+14,0 %
20203.235,2+7,7 %
20193.002,7-0,5 %
20183.016,5+31,0 %
20172.302,8+25,0 %
20161.842,7-4,7 %
20151.932,5-11,9 %
20142.192,9-0,4 %
20132.201,5+2,9 %
20122.139,1-7,1 %
20112.302,6-9,1 %
20102.534,0+7,0 %
20092.367,4+5,0 %
Entwicklung des Eigenkapitals:
Entwicklung der Treasury Stocks in der Bilanz: 

Die Anzahl an eigenen Aktien, die in die eigene Bilanz genommen werden, nimmt konstant zu. Hier muss man beachten, dass die eigenen Aktien das Eigenkapital negativ belasten. So blieb zuletzt nach Abzug von rund 5,7 Milliarden US-Dollar Teasury Stocks, noch etwa 3,7 Milliarden US-Dollar an Eigenkapital in der Bilanz stehen. Daraus resultiert ein niedrigeres Eigenkapital, ein entsprechend höher erscheinendes Fremdkapital und eine nach oben Verzerrte Eigenkapitalrendite des Unternehmens.

Dividenden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.alleaktien.de zu laden.

Inhalt laden

Entwicklung des KGV, sowie des KBV:

Multiplikatoren und Owners Earnings

Multiplikatoren

GeschäftsjahrKGVKBV
202133,610,01
202029,77,93
201926,97,63
201823,46,42
201728,05,70
201615,05,36
201523,44,98
201420,23,32
201318,02,54
201216,32,18
201119,61,96
201018,61,57
200915,71,50
Entwicklung der Owners Earnings:

Betrachtet man die Owners Earnings von Cintas, so fällt zunächst positiv auf, dass das Unternehmen es konstant schafft positive Owners Earnings zu erwirtschaften. Außerdem konnten diese über die letzten Jahre, zwar unter Schwankungen, aber dennoch deutlich gesteigert werden.

Aussichten

Aussichten

Unternehmensspezifisch:

Cintas Corporation gab Finanzprognosen für das vierte Quartal 2021 ab. Das Unternehmen erwartete einen Umsatz von 1,80 bis 1,83 Milliarden US-Dollar und einen verwässerten Gewinn je Aktie von 2,20 bis 2,40 US-Dollar.

Die Analysten auf marketscreener.com, gehen für die kommenden 3 Jahre von weiterhin steigenden Umsätzen und Gewinnen aus. Außerdem erwarten die Zuständigen Beobachter eine stabil Verlaufenden Marge für das Unternehmen. Die Erwartungen gehen auch in die Richtung sinkender Aktienzahlen. Weiterhin soll die Verschuldungssituation sich weiter verbessern, das Unternehmen soll demnach seine Schulden im Verhältnis zu seiner Ertragskraft vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verbessern.

Die Schätzungen von finanzen.net über Cintas gehen in eine vergleichbare Richtung. Das Portal simplywall.st sieht für Cintas ebenfalls eine gute Zukunft, mit Blick auf die Umsätze und Erträge.

Branchenspezifisch:

Das Portal Research Nester, gibt für den Wäsche- und Uniformenverleih, das Hauptgeschäft von Cintas, folgendes Statement ab:

Nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sterben jährlich mehr als 2,78 Millionen Menschen an Arbeitsunfällen oder arbeitsbedingten Erkrankungen. Außerdem ereignen sich jedes Jahr etwa 374 Millionen nicht tödliche Arbeitsunfälle, die zu mehr als 4 Tagen Fehlzeiten am Arbeitsplatz führen.

Der weltweite Markt für Berufsbekleidung und Arbeitskleidung verzeichnet ein dynamisches Wachstum aufgrund der steigenden Nachfrage nach Arbeitssicherheit, um die zunehmende Zahl von Arbeitsunfällen und Todesfällen am Arbeitsplatz zu reduzieren, und der wachsenden Bekleidungsindustrie. Laut dem United States Census Bureau betrugen der Umsatz, der Wert der Sendungen oder der Umsatz (1.000 USD) der Bekleidungsindustrie in den USA im Jahr 2017 10.407.833 USD, während die Zahl der Betriebe 5.736 Zahlen betrug. Darüber hinaus sind die zunehmende Bedeutung von Arbeitskleidung und Arbeitskleidung als Mittel, um Professionalität in der Fertigungs- und Unternehmensbranche zu demonstrieren, in Verbindung mit der wachsenden Nachfrage nach Analysen des Gesundheitszustands von Arbeitnehmern am Arbeitsplatz durch den Einsatz von IOT-fähigen Controllern in Arbeitskleidungsuniformen einige der bemerkenswerten Faktoren, die wird voraussichtlich das Wachstum des globalen Marktes für Arbeitskleidung und Uniformen ankurbeln.

Der weltweite Markt für Arbeitskleidung und Uniform erreichte im Jahr 2016 einen Wert von rund 28 Milliarden US-Dollar und wird bis Ende 2025 voraussichtlich einen Wert von rund 43 Milliarden US-Dollar erreichen, wenn im Prognosezeitraum eine CAGR von rund 5 % weltweit registriert wird 2018-2025. Darüber hinaus wird erwartet, dass der Markt im Bewertungszeitraum eine absolute $-Chance von rund 15 Mrd. USD erreichen wird.

Wachstumshighlights basierend auf der Region im Zeitraum 2017-2025
Der globale Markt für Arbeitskleidung und Uniformen ist nach Regionen in Nordamerika, Lateinamerika, Europa, den asiatisch-pazifischen Raum sowie den Nahen Osten und Afrika unterteilt. Unter diesen Regionen wird der asiatisch-pazifische Markt hauptsächlich von Ländern wie China, Indien und Japan getrieben, in denen China im Jahr 2017 mit rund 41 % den größten Marktanteil hatte. Darüber hinaus wird für Asien-Pazifik ein Marktanteil von rund 37 % im Jahr 2025 aufgrund der Tatsache, der größte Textilproduzent der Welt zu sein, wachsende Industrien in der Region und eine große Zahl von Arbeitskräften. Die Region ist außerdem bekannt für niedrige Arbeitskosten, den weltweit größten Exporteur von Textil- und Bekleidungsprodukten und größere FDI-Initiativen aus Entwicklungsländern in der Region, die dazu beitragen, die Interessen von Herstellern aus der ganzen Welt zu verwirklichen, die Region zu einem produzierenden Unternehmen zu entwickeln Hub, von dem erwartet wird, dass er das Wachstum des Marktes in der Region unterstützt.

Einteilung nach Peter Lynch

Nach Peter Lynch handelt es sich bei Cintas nach meiner Einschätzung um einen Average Grower. Das Unternehmen schafft ein moderates Wachstum und schüttet konstant eine mittlere Dividende aus, die auch regelmäßig gesteigert wird. Die Empfehlung von Peter Lynch wäre demnach: Das Unternehmen bei einer relativen Unterbewertung zum eigenen Durchschnitt zu kaufen.

Einteilung nach Peter Lynch

Levermann Score

Eine Erläuterung zum Levermann-Score ist hier zu finden.



WertPunkte
1Eigenkapitalrendite
2EBIT-Marge
3Eigenkapitalquote
4Kurs-Gewinn-Verhältnis
5Kurs-Gewinn-Verhältnis (5Jahre)
6Analystenmeinung
7Reaktion auf die Quartalszahlen
(SPX)
8Gewinnrevision
9Kursverlauf der letzten 6 Monate
10Kursverlauf der letzten 12 Monate
11Trendumkehr
12Reversaleffekt
13Erwartetes Gewinnwachstum

Gesamt7 von 9

Piotroski F-Score

Ein Artikel zum Piotroski F-Score ist hier auf diyinvestor.de zu finden.

WertPunkt
1Positiver NettoertragJa1
2Positiver operativer CashflowJa1
3Gesamtkapitalrendite höher als im VorjahrJa1
4operativer Cashflow höher als NettogewinnJa1
5Niedrigerer Verschuldungsgrad als im VorjahrJa1
6Current Ratio höher als im VorjahrJa1
7Weniger oder gleich viele umlaufende Aktien
als im Vorjahr
Nein0
8Bruttomarge höher als im VorjahrJa1
9Kapitalumschlag höher als im VorjahrNein0
Gesamt7 von 9

Berichte und Präsentationen

No votes yet.
Please wait...

You may also like

Leave a Comment