fbpx
Home Aktienanalysen Apple – Aktienanalyse

Apple – Aktienanalyse

by Philipp

Apple – Aktienanalyse

Fakten – Apple Aktienanalyse

Apple Inc. [ˈæpəlˌɪŋk] ist ein US-amerikanischer Hard- und Softwareentwickler und ein Technologieunternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino, das ComputerSmartphones und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Anwendungssoftware entwickelt und vertreibt. Zudem betreibt es Internet-Vertriebsportale für Musik, Filme und Software.

Apple wurde 1976 von Steve WozniakSteve Jobs und Ron Wayne als Garagenfirma gegründet und zählte zu den ersten Herstellern von Personal Computern. Das Unternehmen trug maßgeblich zu deren Entwicklung zum Massenprodukt bei. Bei der Einführung der grafischen Benutzeroberfläche und der Maus in den 1980er Jahren nahm Apple mit den Computern Lisa und Macintosh eine Vorreiterrolle ein. Mit dem Erscheinen des iPods (2001), des iPhones (2007) und des iPads (2010) weitete Apple sein Geschäft nach und nach auf andere Produktbereiche aus. Es legte damit die Basis für den bis heute anhaltenden Boom der Märkte für Smartphones und Tabletcomputer. In den letzten Jahren hat sich das iPhone, mit einem Umsatzanteil von mehr als 50 % am Gesamtumsatz des Konzerns, zu Apples wichtigstem Produkt entwickelt.[2]

Der 2003 eröffnete iTunes Store für Musik- und Film-Downloads wurde das erste kommerziell erfolgreiche Downloadportal und formte diesen Markt entscheidend mit.[3] Heute sind der iTunes Store und der 2008 eröffnete App Store zwei der weltgrößten Vertriebswege für digitale Güter. – Quelle

Chart – Apple Aktienanalyse

Segmente Apple

Die Umsatzerlöse gliedern sich nach Produkt- und Dienstleistungskategorien wie folgt:

– telefonprodukte (62,8%): iPhone Marke;

– computer (9,6%): Laptops (Marken MacBook, MacBook Air und MacBook Pro) und PCs (iMac, Mac mini, Mac Pro und Xserve);

– musikunterstützung (7,1%): Musikleser iPod und iPad (43,5 Mio. verkaufte Einheiten in 2017/18; iPod-Marke) und Zubehör;

– peripheriegeräte (6,5%): Bildschirme, Speichersysteme, Drucker, Videokamera, Speicherkarten, Server, Schalter, etc.;

– sonstiges (14%): Software, Wartungsservice und Internetzugangsdienst, etc.

Der Nettoumsatz verteilt sich geographisch wie folgt: USA (36,9%), Amerika (5,3%), China (19,5%), Japan (8,2%), Asien/Pazifik (6,6%) und Europa (23,5%). – Quelle

Geschäftsentwicklung – Aktienanalyse

Piotroski F – score

Mehr Analysen? Klick hier

Podcast Spotify? Klick hier

Podcast iTunes? Klick hier

Dieses Video / dieser Artikel ist keine Handlungsempfehlung oder Aufforderung zum Kauf. Es ist keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Garantie oder Zusicherung für die Richtigkeit oder die Aktualität der veröffentlichten Informationen gibt es nicht.


Besucher:[views]

You may also like

Leave a Comment

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“ Ich stimme zu