fbpx
Home Aktienpodcast mit Philipp & Marcel #7 – Kommt der Börsencrash? Jetzt raus aus Aktien?

#7 – Kommt der Börsencrash? Jetzt raus aus Aktien?

by Marcel

Kommt der Börsencrash?

  1. Monster Beverage – Renditestärkste Aktie der USA seit 1999
  2. Saudi Aramco – größtes IPO der Welt steht bevor
  3. Lufthansa – es wird schon wieder gestreikt
  4. Bechtle – neue Übernahme
  5. Uber – fundamentale Werte verlieren an Fahrt
  6. Toyota – trotzt der Branchenkrise

Unsere Themen der Woche! – kommt der Börsencrash? jetzt raus aus Aktien?

Tops und Flops der Woche

TOP 1

Wirecard

TOP 2

Foodwatch – Verleihung Goldener Windbeutel

FLOP 1

ProSieben Sat 1

FLOP 2

Autogipfel – Subventionen vom Staat

Thema der Woche – Kommt der Börsencrash? Jetzt raus aus Aktien?

Kommt der Börsencrash?

PRO Aktien:

Die Geldflut der Zentralbanken um Konjuktur zu stützen. EZB drängt Sparer und Investoren immer mehr in Richtung Kapitalmärkte.

PRO Aktien:

Die Parität des Euros gegenüber des Dollars. Unternehmen, die in Fremdwährungen Umsätze erzielen, erwirtschaften dank der Abwertung höhere Gewinne und können so gegebenenfalls auch Preise senken um Marktanteile zu gewinnen.

Mögliche Profiteure dieses Effektes: Bayer und Air Liquide

PRO Aktien:

Der vorhandenen Liquidität der Investoren entgegnen immer weniger Alternativen. Niedrigzinsphase zieht das Kapital weiter in Richtung Finanzmärkte. Preise steigen durch eine höhere Nachfrage.

PRO Aktien:

Die Tech-Hausse beflügelt die gesamten Aktienmärkte. Prominente Beispiele die FANG-Aktien, die fundamental einen Rekord nach dem anderen erreichen. Des Weiteren gibt es so viel Fortschritt, wie noch nie in der historie der Menschheit. Von Payment über Internet of Things, Cyber-Security, Industire 4.0, Robotik, Health, Digitalisierung, autonomes Fahren bis hin zu alternativen Energien und Transportmittel entwickelt der Kapitalismus immer wieder neue Ideen und neue Möglichkeiten den Fortschritt voranzutreiben.

CONTRA Aktien:

Die Euro-Krise ist nicht ausgestanden.
Die unaufhörlichen geldpolitischen Lockerungen der EZB sind keine nachhaltige Antwort auf die Schuldenmisere. Es lindert die Schmerzen, aber bekämpft nicht die Ursachen. Viele Euro-Länder stecken in tief in den Roten Zahlen. Drakonische Sparauflagen wie in Griechenland, aber auch in anderen „Krisen“-Staaten, wie Spanien und Italien, befinden sich die Regierungen im Dauerstress.

CONTRA Aktien:

Chinas Konjunktur schwächelt und beeinflusst die weltweiten Aktienmärkte sehr stark.

CONTRA Aktien:

Geopolitische Gefahren, wie der Irankonflikt oder auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China stellen regelmäßig eine akute Gefahr dar.

FAZIT

Ganz nach André Kostolany: politische Börsen haben kurze Beine. Wer 10 Jahre an der Börse investiert ist, der ist zu 97% im Plus. Wichtig hierfür ist die Aktienauswahl. Qualitativ hochwertige Unternehmen werden auch in Krisenzeiten weiter gut wirtschaften und Gewinne erzielen.

Wer Anteile an einem qualitativ starken Unternehmen hält, dem muss ein Crash keine Angst machen. Daher ist es wichtig, sich einen umfassenden Überblick über das Investment zu machen. Dabei möchten wir dir gerne helfen.

Links

zum Podcast auf Apple? Klick hier

zum Podcast auf Spotify? Klick hier

mehr Podcasts? Klick hier

Dieses Video / dieser Artikel ist keine Handlungsempfehlung oder Aufforderung zum Kauf. Es ist keine Empfehlung für ein Finanzprodukt und keine Anlageberatung. Garantie oder Zusicherung für die Richtigkeit oder die Aktualität der veröffentlichten Informationen gibt es nicht. Wichtig ist, dass Du Dir immer eine eigene Meinung bildest.

Hast Du einen Wunsch für unser nächstes Podcast Thema? Dann schreib uns das gern in die Kommentare! Vielen Dank!

Gefällt Dir unsere Arbeit und Du kannst einen Mehrwert daraus ziehen, so belohne uns freiwillig mit einem Tip oder mit einem Kaffee unter folgendem Link: Support und lande unter den Top drei im nächsten Podcast.

You may also like

Leave a Comment

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“ Ich stimme zu